Empfehlenswerte/r Verstärker ?

von Pee_, 11.02.06.

  1. Pee_

    Pee_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    20.04.06
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Nähe Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.06   #1
    Hi Community !
    Wollt mir eventuell nen neuen Verstärker zulegen, weil der der bei meiner Git. dabei ar is wirklich schei**.
    Nun stell ich mir die Frage ..
    - Combo
    - Vollröher
    ect

    Wo ist der Unterschied ?
    Was klingt für was am besten ?

    Ich bin Anfänger und hab nich viel Ahnung davoon :(

    Danke schon mal für alledie Antworten !"
     
  2. schokomilch

    schokomilch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    15.10.11
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 11.02.06   #2
    bin auch anfänger, und kann nursagen;
    lies, lies und nochmal lies!

    hier gibts soo viele themen da wirst schon finden was du suchst.
     
  3. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 11.02.06   #3
    Hallo!

    Also ganz kurz : Prinzipielle auswahl zwischen Röhren(Valve,Tubes) und Transistoren Verstärker. Auch Mischungen (Röhren Vor\- und Transistoren Endstufe) gibt es. Die Vorstufe färbt den Sound, die Endstufe verstärkt ihn. Röhren Versterker gefallen vielen Leuten Besser, sind lauter (10Watt Röhre ist lauter als 10 Watt transe) (OK, das hängt von vielen Faktoren ab..aber grundsätzlich ist es so.). RöhrenAmps Sind teuerer.

    Ein Combo ist ein Verstärker der Vor/Endstufe und Lautsprecher in einem Kasten hat. Ein Stack ist ein Topteil(Vor und Endstufe) mit einer Zusätzlichen Box (Meistens 4x12 bzw. 2x12---12 sind die Zoll=also 4x12 ist eine Box mit 4 mal 12 Speakern.). Mit erin Box ist es ein Half-mit 2 ein Fullstack.

    Was aber nun besser klingt und was für was geeignet ist, muss jeder für sich selber wissen. Am besten antesten.

    Wenn du mir noch sagst für welche Musikrichtung und den Preisrahmen, kann ich dir sicher ein par Tipps geben

    Steve :great:
     
  4. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 11.02.06   #4
    Guck mal oben der erste Thread, da müsste ein Amp-Lexikon verlinkt sein, da kannst du nachlesen was was ist etc...

    Dann zu deinem Amp: Welchen du dir kaufst hängt davon ab, wohin du mit dem ding willst, also auf Bühnen und in den Proberaum oder eben nur zu hause für dich zum üben, welche Musikrichtung du damit spielen willst und natürlich wie viel Geld du los werden kannst. Willst du zB nur zu hause üben weißt noch nicht genau in welche richtung du musikalisch gehen willst und hast auch nicht übermäßig viel Geld, dann wäre ein kleiner Moddler-Combo wohl das Beste für dich. da gibt's zB den Roland Microcube oder Cube15, den Fender G-Dec (ziemlich optimal für absolute Anfänger, weil er ne Menge übungsfunktionen hat) oder den Vox AD 15 VT.
    Wenn du mit dem Ding auch auf die Bühne willst und viel Flexibilität willst, dann kannste dir mal die größeren Brüder vom Vox (AD 50 VT oder AD 100 VT )und vom Cube (hier) anschauen oder du gehst einen anderen Weg und holst dir einen günstigeren starken Amp (zB den Fender Frontman oder Peavey Bandit) und kaufst dir noch ein MultiFX mit Ampmoddeling wie den Behringer V-Amp oder besser Line6 POD oder zB ein Zoom GFX-5)...

    Lange rede kurzer Sinn: Du musst schon etwas genauer sagen was du willst, sonst kann man dir nur schwer helfen.

    MfG
     
  5. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.351
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 11.02.06   #5
    Also für nen Anfänger würd ich schonmal vollröhre nicht empfehlen.
    Die Amps brauchen 1. nen bischen Know How 2. Wartung und 3. einen gut gefüllten Geldbeutel.... naja.. und zum üben im Zimmer sind sie einfach nich so doll geeignet...
     
Die Seite wird geladen...

mapping