Empfehlung 2 Sub's, 2 Tops + Endstufe bis 2.500,-

von maxl03, 06.07.08.

  1. maxl03

    maxl03 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    533
    Ort:
    83395 Freilassing
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.310
    Erstellt: 06.07.08   #1
    Hallo,

    wir spielen Heavy Rock und suchen eine geeignete, laute PA, die alle Instrumente ( guit/drums/voc/bass/keys ) verstärkt. Beschallt werden sollen ca. 100 Leute.

    Kosten bis 2.500,- €. Aktiv oder Passiv bin ich offen für Empfehlungen.

    Geht bei der Bestückung schon los : 15 oder 18 für den Sub, 15 oder 12 für die Tops ?

    Folgende passive Kombi liest sich sehr interessant.

    http://www.musik-service.de/hk-audio-pro-18-s-premium-pro-prx395750907de.aspx +http://www.musik-service.de/hk-audio-pro-15-premium-pro-prx395750904de.aspx

    alternativ zum 15 Top
    http://www.musik-service.de/hk-audio-pro-12-premium-pro-prx395750901de.aspx

    + https://www.thomann.de/de/samson_sx3200.htm

    Gibt es noch weitere passive Sub's MIT int. Frequenzweiche ?

    Aktiv lesen sich gut

    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-dB-Technologies-Club-EX-System-prx395749748de.aspx

    oder

    https://www.thomann.de/de/mackie_set_450_1501_power.htm

    Freue mich Tipps, Empfehlungen und Erfahrungsberichte.

    LG

    Markus
     
  2. humi

    humi Vertrieb VA Technik HCA

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    26.019
    Erstellt: 07.07.08   #2
    moin moin,

    von der variante mit passiver weiche im bass und dann mit ls auf die tops rate ich dir ab. wenn passiv, dann weiche + 2x amp. dann kannst pegel zwischen tops und bässen anpassen und vor allem mit tieferer trennfrequenz (120 statt 150hz) fahren. der leistungsgewinn durch gute weiche und amps ist dieser preisliga selten gerechtfertig, da die kosten überpropotional steigen.

    die "aktive" variante ist derzeit wohl im preis-/leistungsverhältnis in dieser preisliga der "stand der technik" ;-) hier hast auch weniger probleme bei der aufrüstung (3./4. bass, etc). was mich hieran stört, ist der teilweise der kurze produktzyklus. d.h. nach zwei jahren findet man mit meist nur noch restposten. die weiche und amps bei einem "passiven" system kann man weiter verwenden.

    grüße, humi

    @mods/admin - ist ot: aber ich hab versucht die board suche das erste mal zu bemühen, in der vermutung die hier genannten systeme kommen "garantiert" in dem einen oder anderen thread schon vor ...
    1. die 20s pause nach einer suchanfrage sind für einen angemeldeten user "nervig", gerade wenn man nach zusammenhängen strings sucht ("live 402"). euren berechtigten sicherheits-/bot-/etc-bedenken stimm ich im voraus teilweise zu.
    2. was ich noch nicht gefunden hab, ist die möglichkeit einer AND verknüpfung der stichworte. hab schon in den board-regeln/wiki nachgeschaut, leider nix gefunden. eine kurze syntaxbeschreibung wäre auf der suchseite sinnvoll ;-)
    3. sry für den großen ot-teil, fiel mir leider hier das erstemal auf.
     
  3. maxl03

    maxl03 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    533
    Ort:
    83395 Freilassing
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.310
    Erstellt: 08.07.08   #3

    Hallo Humi,

    danke für Deine Ausführungen. Gerade das passive System mit der Weiche hätte mir gut gefallen, da der Verkabelungsaufwand am geringsten ist. Pro Seite 1 Speakon vom Mixer weg und fertig. Kein Strom, kein 2. Kabel etc. Von den Kosten auch am günstigsten, da nur 1, wenn auch größere, Endstufe benötigt wird.

    Ich finde gerade die aktiven System im Vergleich eigentl. teuerer als Passiv + Endstufe.

    Kannst Du eine Empfehlung für ein aktives System geben ?

    Liebe Grüße

    Markus
     
  4. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.268
    Zustimmungen:
    3.418
    Kekse:
    105.558
    Erstellt: 08.07.08   #4
    Hallo humi,

    die Suchfunktion ist öfters Thema im Allgemeinen Teil des Forums, z. B. hier: https://www.musiker-board.de/vb/board-feedback/276351-schlechteste-suchfunktion.html.
    Ich setze beim Suchen eigentlich immer auf die Google-Funktion (https://www.musiker-board.de/mbgoogle.html), die viel besser funktioniert...

    Gruß,
    Wil Riker
     
  5. Stocky

    Stocky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    18.10.16
    Beiträge:
    742
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 08.07.08   #5
    Das erste Set was du angeführt hast ist in meine Ohren der Horror. Der Sub geht in Ordnung bewegt aber auch keine Welten. Da wirds mit mehr als 100 Leuten oder etwas mehr m² schon schwer. Dafür dürfte ihm nachher auf ordentlich Pegel die Puste fehlen falls es mal größer wird oder im Sommer Outdoor geht.

    Die Tops gehen zwar Laut aber ohne eigenen Weg sind die Dinger kurz gesagt nicht Spielbar. Die Tops sind wirklich sehr spitz in meine Ohren und so auf ein Publikum nicht loszulassen.

    Mit externem Controller + EQ auf 2 Wegen Geampt sicher brauchbbar aberi ch glaube das war ja nicht eure Absicht.

    Wobei ich eindeutig für Passive Systeme bin. Da Läst siche in Amp mal eben schnell tauschen oder was stricken, wenn was Kaputt ist. Bei Aktiv hat sichs dann.

    mfg Flo
     
  6. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 08.07.08   #6
  7. maxl03

    maxl03 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    533
    Ort:
    83395 Freilassing
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.310
    Erstellt: 08.07.08   #7

    Hallo Flo,

    echt so schlimm ? Hast Du die 15er oder die 12er gehört ?
    Was würdest Du für passive Subs/Tops empfehlen ?

    @slaytalix : danke schau ich mir mal genauer an

    LG

    Markus
     
  8. Scully

    Scully Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.234
    Erstellt: 08.07.08   #8
    Moinmoin,

    ich denke, meine meinung zu dem thema günstig equipment brauch ich nicht noch mal näher auszuführen, wer professionell arbeiten möchte kommt um professionelles equipment nicht umher, alle anderen bitte unter www.sucheaktuellesautoaufporscheniveauzumpreiseinesaltenpolos.de
    bei eurem budget eine rockfähige anlage, die in der lage ist mit der musikrichtung entsprechendem pegel ein publikum >=100 leute zu beschallen, dabei nach möglichkeit noch ausreichend dynamikreserve hat, um nicht gequält zu klingen und wenns geht auch die häufiger vorkommende double-base als solche abbilden kann ohne diese zu verwaschen wird imho recht schwierig.
    ich denke, dass tendenziell zwar ne passive pa mit separatem amping für top und basszweig und nem guten controller die bessere wahl wäre, aber das für 2,5k nicht machbar ist.
    im bassbereich bist du sicher mit nem von naturaus etwas schnelleren 15"er besser bedient, als topping geht idr. nicht über 12" kombinationen, da ein 15"top zwar grundtonstärker ist, aber in 90% der fälle stark an mitteltonqualität leidet.
    ich würde mal über sowas hier:
    http://www.musik-service.de/rcf-art-322-set-x-large-prx395754776de.aspx
    nachdenken, dass ist ne gut spielende aktive anlage, gut antretende 15" bässe und tonal vernünftige 12" tops mit ner ordentlichen aktivelektronik im hintergrund.
    damit kann man dann schon ordentlich rocken, ohne nach jedem gig speaker reconen zu müssen... wenn du dann noch 10% preisnachlass raushandelst, wärste auch nur knapp über dem vorgestellten budget, würdest die mehrkosten allerdings sinnvoll in geschohnte nerven und ordentliche perfomance investieren.

    MfG,

    Scully
     
  9. Stocky

    Stocky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    18.10.16
    Beiträge:
    742
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 08.07.08   #9
    Ich würde auch auf 15" in den Bässen setzen. Dürften für euch bessere Klangqualität abliefern als ein 18" der nicht mitkommt. Die 18" in Groß-PAs sind zum anschieben gedacht. Ortbarkeit und Ton kommen meist über den Tiefmittenzweig.

    Seperates Ampig für Bass und Top mit Kontroler hab ich ja schon gesagt.
    Kannst du dir ne Stress und Probleme mit erspaaren. Grade bei einem möglichem Ausfall.

    Wobei die oben genannte RCF sicher schon eine gute Wahl ist. Das ist auch keine Spielerei mehr oder eine Behelfslösung. Das ist ne Gute Anlage die auch sicher gut anschiebt.

    Grade ne Passive Lösung geht da etwas mehr ins Geld durch Controler Amps und co.


    Noch ein paar Worte zu der HK. Das waren die 12" Die Klingen an sich nicht schlecht. Mi nem Controller können die Dinger schon was und auch gut laut. Der Sub bräuchte vllt verstärkung in Form eines Artgenossen. Sonst ist das etwas Mau. Aber Ohne Controller find ich die Dinger im Hochton ohrenfeindlich. Ist nicht schön. Läst sich mit EQ und Cotroller aber alles in den Griff kriegen.
     
  10. humi

    humi Vertrieb VA Technik HCA

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    26.019
    Erstellt: 09.07.08   #10
    hm, vielleicht ein bissl ungünstig formuliert ;-)
    @ortung: bei wikipedia oder diesem forumsthread findest einen guten einstieg ;-) als näherung kann man sagen, unter 80hz ist der mensch nicht mehr in der lage diese frequenzen zu "orten".

    @scully: valider vorschlag, hier kann man gern einen 2. oder 3. bass dazustellen, ohne daß das der ht-treiber gleich an die k**z-grenze kommt. bei einem 3. bass ist der 12er je nach mugge langsam überfordert.
    selbst mit 10% rabatt liegt die anlage über budget, hier lohnt sich aber das sparen ;-)

    @18er vs 15er: euer "tiefstes" instrument gibt den ausschlag. solang ihr nicht mit einer tief gestimmten 24er basedrum fahrt und/oder mit ultratiefen tastensamples arbeitet, ist ein 15er bassreflex die wahl. sonst nütz euch die größere leistung eines 18ers bei "40hz" wenig.

    grüße, humi

    @wil && ot: die g*-suche ist bedeutend besser als die "onboard"-suche, zumal der syntax bekannt ist ;-) dank für den tip!
     
  11. maxl03

    maxl03 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    533
    Ort:
    83395 Freilassing
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.310
    Erstellt: 09.07.08   #11
    Hallo,

    erstmal danke für die Antworten.

    Wir spielen derzeit über eine JBL-Kombi mit 2 MPR418 Subs und 2 MPR415 Tops.
    Angetrieben mit 2 x 600W für die Subs und 2 x 400W für die Tops.

    Nachdem ich mit dieser Leistung an sich zufrieden ( klar, ein bisserl mehr darfs immer sein :) ), suche ich halt was in dieser Liga.

    Wir können die JBL's nur wahrscheinlich nicht länger benutzen.

    Wie ist denn die aktuelle JRX-Serie von JBL zu bewerten ?
    Der Sub
    https://www.thomann.de/de/jbl_jrx_118_s.htm

    ist ein bisschen schwach auf der Brust, oder ?

    Aber vielleicht der Sub + https://www.thomann.de/de/jbl_jrx_125.htm ?

    LG

    Markus
     
  12. Scully

    Scully Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.234
    Erstellt: 09.07.08   #12
    Moinmoin,

    ich persönlich würde die jbl vom wunschzettel streichen, grade in dem preiswertsegment kocht jbl eher mit kaltem wasser und greift zudem noch ne gute spanne für den namen ab. im vergleich haben die jbl systeme bei mir immer sowohl aus klanglichen als auch aus spl gründen lang und schmutzig verloren...
    ne fullrange-box als topteil sind verschwendete ressourcen bzw. verschenkte energie, das ist mehr so die party-dj anlagenfraktion als ein system mit dem live-musik sinn macht. das geht besser und ein antrittsschwacher 18er bass mit kleiner voicecoil und 300w power handling mit ohne dynamik (bei konserve mit 20db dynamikumfang gemastert vllt noch ok) ist bei schnellen rockpassagen eher fehl am platz.

    MfG,

    Scully
     
  13. Stocky

    Stocky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    18.10.16
    Beiträge:
    742
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 09.07.08   #13
    Okey ging auch mehr um den Kick bereich. Der kommt nicht aus den Subs. Das geht mehr übers Teifmittenbrett weg. Das war mit Ortung gemeint. Da hab ich an meinem eigenen Ast gesägt ;)
     
  14. maxl03

    maxl03 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    533
    Ort:
    83395 Freilassing
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.310
    Erstellt: 25.07.08   #14
    So, jetzt habe ich ein einigen Shop's ein paar Anlagen probegehört.

    Wer kann was zur QSC HPR Serie sagen ?
    Ich würde als Vorführanlage 2 x QSC HPR 151 i + 2 x QSC HPR 122 i
    http://www.musik-service.de/qsc-hpr-151-i-prx395762496de.aspx
    http://www.musik-service.de/qsc-hpr-122-i-prx395762493de.aspx

    für ca. 3.000,- oder

    2 x QSC HPR 181 i + 2 x QSC HPR 122 i
    http://www.musik-service.de/qsc-hpr-181-i-prx395762497de.aspx

    für 4.000,- bekommen.

    Die schieben beide gewaltig an. Im Vergleich war die RCF-Kombi echt mickrig.

    Würdet Ihr zum 18er greifen ?

    LG

    Markus

    P.S: für 2.500,- ist es echt schwierig was Anständiges zu bekommen. Da leg' lieber ein wenig mehr hin und muss mich nicht ärgern.
     
  15. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 25.07.08   #15
    Die QSC sind Sahneteile, ebenso wie die RCF.
    Ich persönlich würde bei den Subs zu den 18ern greifen.
     
  16. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 25.07.08   #16
    Jürgen (Witchcraft) hat dieses System auf dem PA Treffen vorgeführt,leider weiss ich nicht mehr ob die 15" oder 18" Subs dabei waren,die Tops sind über jeden Zweifel erhaben,absolut klasse Teile.
     
  17. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 25.07.08   #17
    der Jürgen hatte die ganze Palette da stehen - auch beide Subs
    aber hier gilt eigentlich das was fast überall gilt: ob 15er oder 18er ist eine pure Geschmacksfrage
    vor allem wenn man Äpfel mit Äpfel vergleicht

    oh yes (zungenschnalz) :great:
     
  18. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 25.07.08   #18
  19. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 25.07.08   #19
  20. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 26.07.08   #20
    Die I Variante (Install ?) hat zwar Flugschienen, jedoch keinen Hochständerflansch oder heißen die alle "I" ?
     
Die Seite wird geladen...

mapping