Empfehlung für blutigen Anfänger

von Tigger2, 18.10.07.

  1. Tigger2

    Tigger2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.07   #1
    Hi-

    erstmal zu mir selber: Ich (w.27) überlege, ob ich mir ein E-Piano zulegen soll.
    Ich hatte als Kind 4 Jahre Orgelunterricht, von dem erschreckend wenig hängen geblieben ist. :o
    Ich mochte die Heimorgel und ihren Klang damals einfach nicht, und hätte soo gerne Klavierunterricht gehabt, aber meine Eltern beschlossen, dass Heimorgel und Klavier ja das gleiche ist und somit bekam ich eine Orgel und Orgelunterricht- :rolleyes:
    meine Begeisterung hielt sich in Grenzen und irgendwann stellte ich dann auch das Üben zur nächsten Unterrichtstd. ein. Also kein Wunder, dass ich heute kaum noch was kann;
    jetzt ein wenig älter, weiser und auch interessierter, möchte ich doch ein Tasteninstrument erlernen...

    Was würdet ihr für ein Gerät empfehlen?!? Bei der Masse an Angeboten blick ich gar nicht durch...:confused:

    LG Tigger2


    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    _1__ bis _500__ €
    [ X ] Gebrauchtkauf möglich!!! Wahsch. bei meinen Preisvorstellungen auch angebracht...

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ X ] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ X ] Anfänger (aber ambitioniert ;o)


    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    ____Zu Hause- sollte aber bequem in nen anderen Raum verstaut werden können, wenn man nicht daran spielt_______________

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    _____???öhh- Klavierersatz_______________________________

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    _______bis jetzt keine___________________________________________

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    __________________________________________________

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [ x ] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [ ] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger


    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [ X ] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ X ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: __habe wenig Ahnung von den der Materie, aber Anschlagdynamik wäre schön_______________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ X ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ X ] 73/76
    [ X ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [ ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    ___brauch nicht besonders auszusehen, Hauptsache es hat ein paar weiße und schwarze Tasten ;o)______________________

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    __kommen dann wahrsch. beim lernen____________________________________
     
  2. LinuxHasser

    LinuxHasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.07
    Zuletzt hier:
    28.10.07
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Lindenfels
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 19.10.07   #2
    Moin,

    bemuehe doch mal die board-suche, es wurde schon viel geschrieben ueber einsteiger pianos.

    auf alle faelle finger weg von hemingway und co. Wie oft schon hier beschrieben, sehen die nur gut aus und das wars auch schon.

    Du solltest auf die erfahrung der markenhersteller vertrauen : Roland, Yamaha, Kawai, Korg, Clavia Nord, Casio, GEM <- copyright by JeffVienna

    Wenn Du klavier spielen moechtest solltest das piano eine gute tastatur besitzen, also 88 tasten mit Hammermechanik.

    Natuerlich darf nicht die beliebte standartfrage von Distance fehlen :) : warum kein 'richtiges' klavier ? der platzbedarf zwischen einen e-piano und einer mechanischen kiste ist aehnlich. Meist kann man die holzkisten auch guenstig mieten und erst mal schauen ob das was fuer einen ist.

    Ansonsten liegt in Deiner preisklasse bis 500 Oiros zum beispiel :

    Casio Privia CDP-100 450 Oiros

    Casio Privia CDP-110 500 Oiros

    Yamaha P-70 550 Oiros

    meist gibt es bei den geraeten auch noch spar-pakete, einfach mal stoebern.

    es gilt wie immer: selber anspielen ! Klang, tastatur.... alles geschmackssache.
     
  3. Tigger2

    Tigger2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.10.07   #3
    Hi-

    erstmal Danke für die Antwort-

    zu Deiner Frage "warum kein richtiges Klavier?":
    Platz wäre vorhanden, aber ich weiß nicht, wie ausgiebig ich dieses Hobby betreiben werde (habe noch zig andere Hobbys) und von daher schien mir ein E- Piano die einfachere und auch günstigere Variante. Und vorerst möchte ich auch noch keine richtigen Klavierstunden nehmen, sondern mich selbst (z.T. wieder- wie Noten aussehen weiß ich ja;)) in die Materie reinfuchsen...

    bezüglich der Board Suche...durchs Forum habe ich mich auch schon gewühlt- kann mir vorstellen, dass es nervig ist, immer wieder die gleichen Fragen gestellt zu bekommen. Naja, auf jeden Fall war bei meiner Recherche das Korg SP, das Casio PX 110/ 7000 und das Yamaha DGX 620 aufgefallen. Aber wie gesagt, da ich null Kenne von der Materie habe, wollte ich einfach mal das Urteil von nem Kenner hören;)...
     
  4. LinuxHasser

    LinuxHasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.07
    Zuletzt hier:
    28.10.07
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Lindenfels
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 19.10.07   #4
    das Korg SP-250 & Yamaha DGX 620 liegen aber deutlich ueber die von Dir angegebene grenze von 500 Oiros. Wieviel willsten nu ausgeben ?

    Fuer den einstieg oder wenn Du dir nicht sicher bist, nur mal schauen moechtest und vielleicht nur an und ab mal darauf klimpern willst, sind die obig genannten e-pianos bis 500 Oiros voellig in ordnung. Klar, je mehr geld Du ausgibst je besser werden (in der regel) die geraete, nur ob es Dir das wert ist....

    wie gesagt, so eine holzwurmkiste (akustisches klavier) kann man auch mieten so teuer ist das auch nicht. Wenn man nach einen halben jahr merkt, ok ist nicht mein ding, zurueck damit.
     
  5. Fips

    Fips Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.07
    Zuletzt hier:
    21.01.11
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Kusel (30 km bis Kaiserslautern)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.10.07   #5
    hallo Tigger,

    ich hab mir auch ein neues e-piano gekauft. Ich habe das yamaha GDX-620.
    das liegt preislich etwas über deinem budget, aber du hast was sehr gutes, es ist bühnentauglich, super klang; du hast einfach was für das geld.

    Außerdem wenn du noch mal aufhören willst dann bekommst du das e-piano immer weg.
    ich kann es dir nur raten !!!!
     
  6. akkpiadruman

    akkpiadruman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    6.05.14
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    185
    Erstellt: 21.10.07   #6
    Dem möchte ich, als "Auch-Besitzer" des Yamah DGX-620 gerne widersprechen!
    Ich hab mir das Keyboard auch gekauft, weil ich mich nicht zwischen Keyboard und Klavier entscheiden konnte.
    Die Threadstellerin hat aber nach einem Klavierersatz gefragt, und da gibt es in der Preisklasse besseres was Klang und Tastatur angeht (siehe SP-250, Yamaha p70, o.ä).
    Natürlich musst du das selber wissen, allerdings hat das DGX-620 jede Menge Styles und Voices (Instrumente), die man, braucht man nur ein Klavierersatz, nicht benötigt!

    Just my 2 cents.

    Mfg
     
  7. LinuxHasser

    LinuxHasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.07
    Zuletzt hier:
    28.10.07
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Lindenfels
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 21.10.07   #7
    genau das gleiche problem hab ich auch..... ist der piano sound vom DGX-620 schlechter als vom P-70 ? wuerdest Du das DGX-620 nochmal kaufen oder lieber ein e-piano.
     
  8. akkpiadruman

    akkpiadruman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    6.05.14
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    185
    Erstellt: 21.10.07   #8
    Sorry fürs halb-Offtopic ;)

    Aus jetziger Sicht würde ich mir ein E-Piano kaufen, weil ich die Spielereien des DGX nicht (mehr) nutze. Am Anfang fand ichs ganz nett, aber irgendwann is mir das Akkordedrücken mit der Begleitautomatik zu dumm geworden :rolleyes:. Das Gute ist, dass man damit recht schnell ein hörbares Ergebnis bekommt.
    Aber eben nicht mehr.
    Klanglich weiß ich nur, dass mir das sp-250 besser gefällt als meins. das p-70 habe ich gar nicht probegespielt ( :o ), sondern das p-120 - da hat mir der pianosound auch besser gefallen.
    Bei weiteren Fragen am besten über PM, damit der Thread hier nicht allzu sehr zugemüllt wird.

    Mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping