Emulated Di-Out kann man vergessen?

von Standby, 11.10.05.

  1. Standby

    Standby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 11.10.05   #1
    Hi,

    ich habe gerade Urlaub, da habe ich mir mal etwas Zeit genommen um ein paar Ideen auf den Rechner zu bringen.
    Ja, also Prinzip ist teilweise ganz gut verstanden.....

    Eins ist klar, es gibt ja wirklich richtig viele Möglichkeiten um das Signal von der Gitarre auf den Rechner zu bringen.
    Ich habe jetzt auf jeden Fall alle Stecker die ich brauche und habe ganz einfach mal angefangen....

    Und zwar:

    Gitarre -> Input vom Amp -> Emulated Di Out -> in meine Bodentreter -> dann in den Rechner (line in).
    Das ganze schnell mal über Audiacity laufen lassen und die eine oder andere Spur auf genommen.

    ---> Fazit: Schrecklich! wirklich Schrecklich!

    Erst habe ich versucht am amp etwas zu verstellen, weil mein clean kanal ist "eigentlich" ziemlich flexibel, ich habe versucht bass raus und gain rein egal was ich probiert habe es klang immer -relativ-gleich.
    Großartig hat sich da nix verändert es klang nicht wie der "original" clean kanal.
    Na ja, und dann spiele ich ja immer den Amp Clean mit nem zugeschaltetem PW-2 (klingt besser als mein OD kanal) was dabei rauskam war der totalste Rausch und Knister Matsch den ich jeh gehört habe.
    Da klang dann wieder der OD kanal besser aber dem originalsound ensprach es sogut wie 0.
    Ich versuche demnächst nochmal den Amp per Mikro abzunehmen also dann vom XLR in den Line In, und da bin ich dann mal gespannt wie das klingt?

    Auf jeden Fall war der Versuch ja fürn A....

    Am besten scheint wohl das ganze per Plugins oder Multi-Fx zu machen...
    Mit Plugins kenne ich mich nicht aus, und Geld um mir ne bestimmte Software zu holen (native oder wie es heißt) habe ich auch nicht wirklich.
    Dann shcon eher ein Multi Fx was ich auch ohne Rechner spielen kann, ok ich könnte meinen Rechner immer mit in den Proberaum schleppen, aber das ist mir alles -noch- zu Kompliziert komische Plugins etc. kann nichts wirklich damit anfangen, vielleicht kann man später mal darüber nachdenken.
    Ich bin kein eigentlich kein Freund von Multi Fx, aber wenn ich höre das div. Bands mit Pod und Co. aufnehmen, glaube ich, dass ich das auch mal ausprobieren sollte, oder nicht?

    Habt ihr nen Vorschlag?
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.148
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 11.10.05   #2
    Mal ganz abgesehen davon, dass es sein kann, dass der DI Deines Amps wirklich nix Gescheites bringt...

    ... ist DIESE Reihenfolge nicht sinnvoll. Die Bodentreter gehören VOR den Amp und nicht hinter das bereits emulierte, frequenzkorrigierte Signal.

    Schmeiß das ganze Zeug erstmal raus und versuch, einen einfachen clean Sound in die Karte zu bekommen (am Rechner ist der Input doch nicht übersteuert, oder? ;) )

    Welcher Amp ist das (oder habe ich das überlesen?)
     
  3. Standby

    Standby Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 11.10.05   #3
    Ich versuche das morgen mal, also nur gitarre amp emulated di in den line in.
    Und der signal sollte nicht übersteuert sein, in dem programm audiacity sind ja solche roten balken ganz oben rechts und das sieht ganz gut aus.
    Achja amp ist ein avt 50, hatte ich nicht erwähnt.
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.148
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 11.10.05   #4
    Ansonsten noch mit allen Einstellungen am Amp experimentieren. Das, was Du im Original (im Raum mit Speaker) hörst, muss nicht zwangsläufig im DI-out gut klingen, denn das Signal wird ja dort verändert. Heißt umgekehrt, dass eine live merkwürdig klingende Einstellung am DI besser klingt.

    Das Prob hat man aber immer. Auch bei einem Multi. Die REcording-Einstellungen klingen meist live nicht und umgekehrt.

    Ich selbst fahre Bodentreter direkt in eine DI/Simulator-Box und von da in den PC. Die Einstellungen, die ich da verwende, taugen am Amp wiederum gar nicht. Ist eben völlig unterschiedliches Setup.
     
  5. Standby

    Standby Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 11.10.05   #5
    Aber per mikro abnehmen geht auch?
    Ist etwas komplizierter, aber vom sound her schon eher das was man live hört, oder?
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.148
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 11.10.05   #6
    Mikro ist natürlich der seit Jahtzehnten bewährte Klassiker. Wenn es ein gutes ist, z.B. Shure SM 57. Allerdings geht auch hier nix von alleine. Jede Positionsveränderung des Mikros vor dem Speaker ändert den Sound. Und aufgedreht klingt der Amp natürlich reichlich anders als auf Zimmerlautstärke. Für Rocksounds müssen Speaker und Amp schon ein wenig im Wallung kommen, sonst nützt wiederum auch das beste Mikro der Welt nichts. Denn es soll ka Schalldruck aufgenommen werden und nicht irgendwelches leises Gekrächze.
     
  7. Standby

    Standby Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 11.10.05   #7
    Also irgendwie gibt es richtig viele möglichkeiten aufzunehmen, aber es scheint -wie immer- mal wieder keine "richtige" geben, also kann man wieder mal geld ausgeben um -für sich- das "beste" zu finden.

    Und sonst niemand?
    Ich hatte sowas erwartet wie: "ja, nimm POD, ist super" oder,oder...

    sonst kommen doch auch immer tausend verschiedene Vorschläge?? (jetzt wo man sie mal als anregung gebrauchen könnte...)
     
  8. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 11.10.05   #8
    du könntest auch mal darüber berichten, wie's denn geklappt hat, nachdem du die Effekte weggelassen hast ... normalerweise müssen die eben vorgeschaltet werden, nicht nach-.
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.148
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 11.10.05   #9
    Kann ich Dir leider nicht vorschlagen, da ich keinen POD habe. Allerdings besonders mit der Pro-Version sind ja viele recht zufrieden.

    Da Du es ja nun gefordert hast: Ich habe ein gänzlich anderes Setup:

    Gute Bodentreter (Overdrive, Distortion) > Behringer-Ultra-G Speaker-SIM > Rockman Stereo Chorus/Delay > PC.

    Hall darf eh nicht schon beim Aufnehmen dabei sein. Genau genommen muss auch Chorus/Delay nicht sein. Kann man hinterher ja nicht mehr korrigieren, falls man sich's anders überlegt hat. Damit stellt sich dann auch gleich die Frage: Wozu dann noch ein Multi?

    Effektbereinigter Kernpunkt bleibt also:

    Wie bekomme ich eine optimale Palette mit einem satten Basissound von clean bis harte Zerre?

    Die Nonplusultra-Lösung gibt's da leider nicht. Und in letzter Zeit machen das viele mit reinen Softwarelösungen. Eine Schiene, die man aber auch erstmal zum Laufen bekommen muss (soft- und hardwaremäßig >> REchner, Soundkarte..)

    Kann auch sein, das man mit einem AVT-50 und einem Shure SM 57 den Mördersound bekommt. Es gibt viele Wege und viele Lösungen. Die muss man sich aber immer erstmal testweise erarbeiten.

    Bei Profis ist das nicht anders, bzw. die haben diese Lernphasen eben schon hinter sich. Nur davon, dass sie mehr Geld haben, kommt der Klang nämlich auch nicht. Und basteln und optimieren tun die auch ständig. Sound = lebenslanger Kampf um die letzten 10 Prozent :D
     
  10. Standby

    Standby Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 12.10.05   #10
    Ich habe mir jetzt mal vorgenommen 1 versuch pro tag.

    Immer den schreibtisch vorziehen um an den rechner hinten ranzukommen, und dann noch auf den ganzen anderen rest achten ziemlich umständlich alles bei mir hier, weil ich halt noch nicht "die" lösung habe sondern seit gestern am probieren bin.

    Und jetzt gerade habe ich mal was aufgenommen, jetzt bitte nicht lachen, aber ich habe ganz normal mit meinen effekten gespielt und den amp dann "abgenommen" mit nem super tollem headsetmikrofon, zu dem anderen habe ich kein passendes kabel gefunden.

    Weiß auch nicht warum ich jetzt diese variante ausprobiert habe, aber nungut es kam jetzt mal so.
    Es klang auf jeden fall schon mal besser als gestern!
    eine spitzen aufnahme wollte ich ja nicht haben, nur der versuch was an den live sound so in etwa rankommt.

    Ein beschiss.... mikro hin oder her ich konnte so oder so nicht laut spielen, weil es ist ja schon 0:00 uhr und die nachbarn wollen das ja nicht auch noch hören.
    Trotzdem habe ich das "mikro" an den amp geklebt und bei minimalster lautstärke gespielt---> Ergebnis?

    Bitteschön:

    http://rapidshare.de/files/6166819/versuch-nr.1.rar.html
    (ganz unten auf free klicken, dann so ca. 17 sek. warten und dann kann man auf den dateinamen. versuch 1 oder so klicken)-ich weiß ist nervig, aber ich kenne nix anderes...-

    ich habe aus den ganzen versuchen mal was rausgeschnitten, ist nix besonderes.

    Am besten war ja, als ich fertig war und den amp ausgeschaltet habe, löste sich der klebestreifen und das mikro viel ab. Das hat sich auch gesagt "Feierabend"....
    Bestimmt aber nur, weil ich die ganze zeit beim spielen erwartungsvoll auf den klebestreifen geschaut habe.
     
  11. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 12.10.05   #11
    Rein interessehalber: in der alten Reihenfolge hinter dem emulated out, oder vor dem Amp?

    Also das ist erstens furchtbar leise. Ich musste meine PC-Boxen hier total hochregeln. Aber das kann natürlich auch an deinem Aufnahmepegel am Computer liegen.

    Der Klang ist dünn und bissel hohl. Und das verzerrte (oder was auch immer das war) klang furchtbar. noch schlimmer als ne Ampsimulation, die man ohne Boxensimulation laufen lässt. Wie mit dem Distortion-Pedal in die Hifi-Anlage.
     
  12. Standby

    Standby Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 12.10.05   #12
    stimmt, leise ist es, weil ich halt den eingangspegal vom mikro ganz aufgedreht habe und den amp so leise wie möglich, darum auch das viele Rauschen.
    Als ich mir die Aufnahme angehört habe, war das klicken auf den fussschalter sogar lauter.
    Wie gesagt war nur ein versuch..

    Und angeschlossen das ganze so Git-> effekte->amp input-> und dann halt per "mikro abgenommen"
    gestern muss mich das emulated Di out so iritiert haben, naja jetzt weiß ich wie ich es das nächste mal mache.

    imgrunde weiß ich jetzt auch gar nicht mehr welche effekte ich wann eingeschaltet hatte.
    Ich habe einmal auf rec gedrückt, dann bin ich ans andere ende vom zimmer, wo der amp steht und da habe ich dann alles mal durchgespielt. So verkabelt und unter druck kann einem ja nix einfallen, also habe ich ein stück weit "gecovert".

    Und ja das eine verzerrte war der Overdrive kanal. Aber bei einem mikro was auf sprache ausgelegt ist.....

    ich bin erstmal happy das ich mich auf dem rechner anhören kann, bin total überwältigt... naja und in den nächsten tage noch etwas am sound basteln, irgendwann klappt das schon.....
     
  13. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 12.10.05   #13
    Oops, sorry, stand ja da.

    Habs noch mal ganz laut angehört.

    Das schreckliche bei "glycerin" war v.a. der flanger, den du drin hast. Oder was auch immer das ist. Nach dem umschalten isses etwas besser. Aber es klingt immer noch sehr wenig nach Box.

    "drive" und bigme kommen ganz gut, aber eben zu dünn, bissel hohl und plinkig.

    "geklimper" klingt extrem hohlnasal. Wie SCs out of phase. Und der Modulationseffekt macht das noch schlimmer.
     
  14. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.148
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 12.10.05   #14
    Also, auf Nachbarlautstärke mit nem Headsetmikro - das ist nun wirklich in jeder Hinsicht Playstation-Kinderkram. Da kannst Du nichts, aber auch gar nichts von erwarten. Von solchen "Lösungen" solltest Du Dich schnellstens verabschieden.
     
  15. Standby

    Standby Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 12.10.05   #15
    ja glycerin war eh scheiße, das war nur noch das einzige was ich hatte an "verzerrtem" und stimmt da war ein flanger dabei und ein der powerdriver, dass habe ich nach geklimper eingespielt kann sein das da auch noch das wah eingeschaltet war, denn bei geklimper hatte ich wah und flanger.
    ich habe wie gesagt alles ziemlich schnell gemacht.
    Und daruch das der amp so leise war, naja das wird alles verfälscht haben....

    und eine Lösung war es ja nicht.

    Es war ein versuch, lösung wäre es gewesen, wenn der versuch geklappt hätte, aber nagut ich habe ja zeit.....

    wenn ich jetzt mal zurückdenke, merke ich dass die ganze zeit der pickupschalter in der mitte von meiner sz war, wollte ich aber eigentlich nur bei geplenkel oder geklimper.
     
  16. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.148
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 12.10.05   #16
    Was für ein Durcheinander. Vergiss das ganze Effektgedöns und versuch erstmal einen Grundsound hinzubekommen. Schulaufsätze bekommen ihre Substanz auch nicht dadurch, dass man sie mit 20 verschiedenen Farbstiften wahllos anmalt.;)
     
  17. Standby

    Standby Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 12.10.05   #17
    heute also wieder und zwar:

    ganz simple gitarre-->amp input--> emulated out--> in den line in vom rechner.

    naja bis auf die tatsache, dass es unsauber gespielt ist, gefällt mir das cleane ganz gut, aber das verzerrte (also im od kanal) klingt schrecklich, vorsichtig wird dann einmal ziemlich laut habe ich aber auch dazugeschrieben.
    Gain ist da gearde mal auf 11 uhr, naja live klingt das auch anders.....

    http://rapidshare.de/files/6207479/versuch2.rar.html
     
Die Seite wird geladen...

mapping