Endstufen für JBL VRX932La System

  • Ersteller Mayfield2008
  • Erstellt am
M
Mayfield2008
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.14
Registriert
30.12.07
Beiträge
349
Kekse
1.422
Ort
Frankenthal Pfalz
Guten Tach!!

Brauche mal eine Beratung über Passende Endstufen für dasJBL VRX 932La System.

Und zwar hat der Toner unserer Band seit längerem vor sich eineneue PA zukaufen.
Als erstes dachten wir über ein EV System nach, da dieses System aber nicht unseren Ansprüchen gewachsen ist, sind wir auf das JBL VRX 932La System gestoßen. Wir haben es uns dann von einem Verleiher ausgeliehen, also jeweils 2 Tobs + 2 SRX 18 Subs pro Seite inklusive den Crown Endstufen. Haben dann damit ein Konzert gemacht und gut 1000 Leute damit im Rockpegel beschallt(Pop/Rock). Das ganze System war zu 2/3 Aufgedreht und der Klang war in Verbindungmit dem Soundcraft SI 32 Compact richtig geil (Das Soundcraft gehört unseremTech, es ist nicht geliehen). Somit ist die Kaufentscheidung für unseren Techgefallen. Und auch wir die Band finden das System für uns richtig Geil.


Gesagt getan hat er 4x VRX 932La mit Case gebraucht zu einem richtig guten Kurs bekommen und will die Anlage jetzt Stück für Stück aufbauen. Was noch von der alten Anlage vorhanden ist sind 2x doppelt 18er Bässe mit BC Speaker Bestückung und jeweils 1200 Watt Leistung. Dafür sind die Endstufen vorhanden. Es handelt sich um Fame Endstufen mit 1600 Watt Leistung an 4 Ohm. Die Dinger sind schwer wie juchte, aber Ballern richtig gut unten rum.

Also sehe dann die Anlage momentan so aus:

Pro Seite 2x 932La + 1x doppelt 18Sub.

Der nächste Schritt ist jetzt erstmals zwei Endstufen zukaufen die die Topteile antreiben und die zukünftigen Bässe, das werden nächstes Jahr dann die JBL SRX 18 sein. Und zwar 2 Stück Pro Seite.

So sollte also die Anlage spätestens im Juni 2013 Komplett sein.

So, und nun brauche ich ein paar "Bezahlbare" Vorschlage von Euch die so um die 500 bis 1000 Euro liegen sollten pro Endstufe, was denn für Endstufen in Frage kommen könnten. Wir haben mal geschaut und bräuchten ca.2000 Watt an 4 Ohm pro Seite für die Tobs, ebenso auch für die SRX Bässe in Zukunft dann.

Ich habe mal diese Endstufe rausgesucht, was haltet ihr davon?

https://www.thomann.de/de/peavey_cs_4080hz.htm

P.s. als Controller soll der hier herhalten.

https://www.thomann.de/de/dbx_driverack_pa_02.htm


Was meint ihr, habt ihr noch andere Lösungen an Endstufenoder Controller die eventuell Günstiger sind, oder einen Geheimtipp für uns der diese Leistung bringt?
 
Eigenschaft
 
Stocky
Stocky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.19
Registriert
27.06.06
Beiträge
743
Kekse
1.299
Ort
NRW
Ich persönlich würde für das System die XTi-Amps von Crown setzen. Handlich, klein, leicht und DSP intern. Da ist der MF/HF Bereich je nach Anzahl der VRX Sachteln mit einem3 bis 5 HE Rack abgehandelt. Ansatt der SRX 18 würde ich die VRX 918 SP nehmen. Das System spielt sauber. Ist abgestimmt aufeinander und die aktiven Bässe machen richtig was her. Können Sonst auch mal geflogen werden und konventionelle 18" den Sub-Bereich machen wenns wirklich größer wird.

Vorteil: System ist durch Presets Safe. Da kann nichts passieren. Abgestimmtes System. Modular. Klein und Leicht. Netzwerkfähig
Nachteil. Anschaffungskosten.
 
M
Mayfield2008
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.14
Registriert
30.12.07
Beiträge
349
Kekse
1.422
Ort
Frankenthal Pfalz
Jo,hallo.

Also bei den Bässen werden es definitive die Jbl SRX 718s, und zwar 2 Stück pro Seite.

Aber es geht ja mehr um die Endstufe für die Tops, da bräuchten wir halt was, was so ca. Bei max 1500 Euro liegt. Die zweite Endstufe kommt dann nächstes Jahr wenn die srx Bässe da sind. Wie gesagt, angefahren wird dann alles mit dem dbx Rocktriver PA.
 
Stocky
Stocky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.19
Registriert
27.06.06
Beiträge
743
Kekse
1.299
Ort
NRW
Der Controller ist also schon vorhanden oder muss noch gekauft werden?
 
M
Mayfield2008
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.14
Registriert
30.12.07
Beiträge
349
Kekse
1.422
Ort
Frankenthal Pfalz
Ja, der Controller ist vorhanden noch von der alten Anlage. Es ist aber der dbx driverack pa und nicht der pa+

Endstufen technisch ist es egal ob Eisenschwein oder digital, obwohl ich denke das die Eisenschweine in dem Preisberreich von sagen wir mal um 500 bis 1500 Euro besser und zuverlässiger sind.

---------- Post hinzugefügt um 14:55:32 ---------- Letzter Beitrag war um 14:02:33 ----------

Mal ne blöde frage, wäre die inuke6000 was für jeweils 2 vrx932la pro Seite, oder soll ich mir das ganz schnell wieder aus dem Kopf schlagen. Kann mir irgendwie nicht so genau vorstellen das die inuke es aufnehmen kann mit ner crown xls5000. Die xls5000 ist grad auf den vorderen Plätzen bei uns die wir für das System kaufen wollen.
 
S
Stefan089
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.08.15
Registriert
03.12.11
Beiträge
170
Kekse
164
Ort
München
Die XLS hat allerdings nicht so gut abgeschnitten wenns ums Toppteiltreiben geht, soll da klanglich bessere geben (in ungefähr der Preisklasse).
Evtl mal ein paar anhören bevor gekauft wird? Ich hätte zwei von den XLS, je nachdem woher du kommst, bzw wenn du eine Location zum Probehören hast könnten wir da was machen.

Gruß Stefan
 
R
RaumKlang
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.14
Registriert
25.11.06
Beiträge
5.209
Kekse
21.296
Die XLS hat allerdings nicht so gut abgeschnitten wenns ums Toppteiltreiben geht, soll da klanglich bessere geben (in ungefähr der Preisklasse).

Und Du meinst den Unterschied hörst Du auf einem 932er?
Ich habe die Kisten aus meiner Zeit beim JBL-Verleiher als ziemlich klirrig und aufdringlich in Erinnerung, so dass ich mir anhand des Höreindrucks über diese PA keinerlei Urteil über die vewendeten Amps oder Pulte erlauben wollen würde.
Da ich am WE wieder damit unterwegs war: Die aktuelle Peavey CS-Serie macht viel Spaß, geht gewichtsmäßig noch und läuft zuverlässig. Für den Preis wird es kaum vergleichbare Leistung geben.
 
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.05.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.777
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
Ich habe die Kisten aus meiner Zeit beim JBL-Verleiher als ziemlich klirrig und aufdringlich in Erinnerung, so dass ich mir anhand des Höreindrucks über diese PA keinerlei Urteil über die vewendeten Amps oder Pulte erlauben wollen würde.
Ich habe bei der VRX denselben Eindruck. Geht eigentlich "voll auf die Fresse" und klingt gar nicht angenehm. Wenn diese Systeme aufgebaut sind ziehe ich es mittlerweile vor alles aus sicherer Entfernung anzuhören, oder ich gehe gleich wieder wenn die Band nicht 100% ist. Bei Sprachbeschallung klingt die VRX eigentlich nur unangenehm.
Ich würde mir auch mal alternative Systeme anhören.
 
S
Stefan089
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.08.15
Registriert
03.12.11
Beiträge
170
Kekse
164
Ort
München
Ob man das bei den 932ern hört kann ich nicht beurteilen, ich kenne sie nicht, umso besser dass du das beurteilen kannst! In dem Fall: gut für den amp oder aber auch schlecht für das Top, je nachdem...
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben