Engl Screamer - Lead Kanal kaputt nach langer Stehzeit

von Schoto, 23.08.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Schoto

    Schoto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.07
    Zuletzt hier:
    27.08.20
    Beiträge:
    218
    Ort:
    THW Stadt Kiel
    Kekse:
    457
    Erstellt: 23.08.20   #1
    Moin,

    ich habe seit etwa 12 Jahren einen Engl Screamer 50 Combo. Ich habe ihn damals (mit 16) gebraucht gekauft und bis etwa 2010 regelmäßig im Proberaum genutzt. Danach stand er noch lange bei meinen Eltern (ich habe mich zwischenzeitlich mal an einem Verstärker-Rack versucht) und seit 5 Jahren in meiner Wohnung. In den zehn Jahren ist er insgesamt vielleicht 5-10 Stunden gelaufen. Vor einiger Zeit wollte ich ihn dann mal wieder probieren, auch da ich zwischenzeitlich überlegt hatte, ihn zu verkaufen. Dabei musste ich leider feststellen, dass sich der Lead-Kanal nicht mehr einschalten lässt. Weder über die Knöpfe, noch über den Footswitch. Nach meinem Umzug hat er noch funktioniert, also gehe ich nicht von einem Transportschaden aus. Selbstreden war es in meiner Wohnung auch trocken. Ich weiß dass Ferndiagnosen kaum möglich sind, aber hat jemand ne Idee, was da das Problem sein könnte? Was ich noch beobachten konnte: Direkt nach dem neu-Einschalten kann man den Lead-Kanal kurz anschalten, er springt aber sofort wieder raus und lässt sich nicht erneut anschalten.

    Vielen Dank schonmal für die Hilfe.
     
  2. wandpunkt

    wandpunkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.20
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Neu-Ulm
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.20   #2
    War er Feuchtigkeit und/oder Temperaturschwankungen ausgesetzt? In Garage, Keller oder Dachboden abgestellt?
     
  3. Minor Tom

    Minor Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.13
    Beiträge:
    1.900
    Ort:
    Leverkusen
    Kekse:
    3.716
    Erstellt: 23.08.20   #3
    Ich hätte spontan auf ein festgegangenes Relais getippt. Deine Fehlerbeschreibung spricht allerdings dagegen.

    Verhält sich die Anzeige LED "korrekt", dh. zeigt sie den Zustand "Lead-Kanal aus", bzw. zeigt sie nach dem Einschalten des Lead Kanals auch nur kurz dessen Aktivierung an?

    Versuchs mal mit nem Fussschalter, die entsprechende Buchse könnte Kontaktprobleme haben, so dass der Schalter am Amp nicht richtig funzt. (EDIT: Die Funktion des Schalters am Amp wird über die Buchse des Fussschalters aus- und eingeschaltet)

    Ansonsten bleibt wirklich nur der Gang zum kompetetenten Techniker.
     
  4. wandpunkt

    wandpunkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.20
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Neu-Ulm
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.20   #4
    Relais wäre auch mein erster Gedanke - nachdem es nach dem einschalten kurz funktioniert wäre Wärme ein möglicher Faktor, evtl Lötstelle mit Wackler? Aber nichts, was man ohne entsprechende Erfahrung von außen beheben könnte.
     
  5. HIFI-KILLER

    HIFI-KILLER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.20
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    261
    Ort:
    Odenwald
    Kekse:
    704
    Erstellt: 31.08.20   #5
    wahrscheinlich ein Transistor in der Relaissteuerung defekt.
    (Ich werd aus dem Schaltplan nicht schlau...)
     
  6. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Beiträge:
    9.304
    Ort:
    Burglengenfeld
    Kekse:
    53.149
    Erstellt: 31.08.20   #6
    Höchstwahrscheinlich Relais R4s /Clean/Lead) defekt aber das kommt drauf an welche Version des Screamers.
    Am besten an allen Relais die Spulenwiderstände messen aber dazu muss man die Hauptplatine ausbauen was kein Spaß ist...

    Das ist Absicht...selbst wenn man Reparaturunterlagen hat muss das nicht mit der vorgefundenen Schaltung übereinstimmen, die wollen das so und deswegen sind Engls bei mir inzwischen unerwünscht....
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
mapping