Engl Screamer / Vox Tonelab LE

von b0hnsn^, 04.11.09.

Sponsored by
pedaltrain
  1. b0hnsn^

    b0hnsn^ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.09
    Zuletzt hier:
    15.06.10
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.09   #1
    Ich fang am besten mal ganz am Anfang an ^^
    Also. Seit paar Monaten spiel ich in einer Band. Mein Amp ist ein Engl Screamer 50 Combo. Da wir jetzt viele verschiedene Lieder Covern ist das umstellen immer sehr stressig. Da hab ich mir überlegt ein Bodenpedal zu kaufen. Das Vox Tonelab LE. Das SE gibts ja kaum noch -.-

    Was ich eig. will ist meinen Sound vom Engl nicht kaputt machen. Hab schon die Erfahrung gemacht mit einem Pre Amp (Korg AX3000 G) den ich direkt in den Input vom Engl eingesteckt hab. Es klang trotz Bypass total schlecht und nicht nach dem Engl.

    Ich will das ich nur über das Bodenpedal spielen kann und mit einem Knopfdruck nur über meinen Engl.

    Ich hab mich schon bei Thomann informiert und die haben mir gesagt ich soll das Bodenpedal bei meinem AMP in den Return eingang einstöpsel so wird nur die Endstufe des Engls benützt und nicht die Vorstufel. Habs getestet und es klappt auch. Aber leider muss ich jetzt meine Gitarre umstöpsel um wieder wie gewohnt über meinen Engl zu spielen.

    Wie mach ich das ich nicht immer umstöpseln muss? Das ich per Pedal zwischen dem Vox und dem Engl hinunter schalten?

    Ich hoff ihr habs verstanden. ^^
     
  2. Thorti

    Thorti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    670
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    1.534
    Erstellt: 05.11.09   #2
    Servus!
    Nimm doch einfach einen A-B-Schalter, z.B. Morley ABY, dann musst Du nicht mehr umstöpseln, sollte klappen.
    Aber, der Engl ist ein hochwertiger Versärker, bitte, bitte häng da doch keinen digitalen Modeller davor... Du kastrierst damit doch deinen Verstärker. Der Engl kann doch soweit ich weiß Clean und Hau-Drauf. Was Dir also fehlt ist was dazwischen. Blues oder Rock. Probier doch mal aus wie der Engl mit einem Overdrive klingt, ich denke da (okay, teuer, aber Geld wert weil sie den Sound vom Amp erhalten) an z.B. Fulltone OCD, Box of Rock, BB Preamp. Gerade die Box of Rock ist dadurch das sie noch einen Bosoter hat super geeignet, fetten Rock-Sound mit Humbucker ohne Booster, dann auf Singlecoil umschalten, Volumenpoti etwas zurückdrehen und den Booster dazu, schon hast Du einen super Blues-Sound der lautstärkemäßig auch mithalten kann. Nen Multieffekt würde ich nur in den Einschleifweg hängen und dann nur für Hall, Chorus, usw., günstig gibt es da z.B. das G-Sharp.

    Okay, war etwas neben dem Thema, aber vielleicht gefällt Dir der Sound so ja besser, und darum gehts ja schließlich ;-)
     
  3. b0hnsn^

    b0hnsn^ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.09
    Zuletzt hier:
    15.06.10
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.09   #3
    Deshalb meinte ich ja wenn ich meine Gitarre in das Effektgerät stöpsel und direkt in Input damit geh klingt es trotz Bypass noch komisch. Deshalb soll ich hinten in Return so wird nur die Endstufe benützt aber so kann ich nur über das Pedal spielen. Kann ich irgendwie meine Gitarre in einen Schalter einstecken und ein Kabel von dem Schalter in das Effektgerät und über den Return spielen und ein Kabel in den Input vom Engl. So kann ich zwischen den 2 wechseln^^

    Ich spiel nicht blues und so. Wir wollen viele lieder covern und Ich muss ständig meine Sounds am Engl umstellen und des ist blöd. Aber ich will trotzdem abunzu mein Engl benützen

    Außerdem kann ich dann den schweren Verstärker im Proberaum stehn lassen und nicht immer rumschleppen
    Kann dann mit dem Vox über Kopfhörer üben ^^
     
  4. onceagain

    onceagain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.09
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    3.488
  5. b0hnsn^

    b0hnsn^ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.09
    Zuletzt hier:
    15.06.10
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.09   #5
    Aber eig. müsste das funktionieren mit einem A/B Schalter zwischen den 2 zu wechseln?
     
  6. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 06.11.09   #6
    Ja.

    Ansonsten ist das Tonelab eigentlich auch kein schlechtes Teil. Ich kennen Profis (auch in ner Coverband), die ihre Gigs nur damit bestreiten. Es kann natürlich sein, dass sich die Endstufe des ENGL nicht so doll mit dem Tonelab verträgt, aber eigentlich sollte da schon was Annehmbares rauskommen. Hast Du mal überprüft, ob die Boxen-Simulationen des Tonelab aus sind, bevor Du damit in den Screamer gehst? Das vergessen viele Leute. Und Modeller mit Boxen-Simu durch Endstufe klingt wirklich nicht gut... :eek:
     
Die Seite wird geladen...

mapping