Entfreten

von Bass RBX, 15.08.06.

  1. Bass RBX

    Bass RBX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    26.04.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.06   #1
    Hi Leute


    Hab heute meinen Bass bekommen. Daher weiß ich irgendwie nicht was "entfreten" ist.


    Was ist das?
     
  2. 38° im Schatten

    38° im Schatten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 15.08.06   #2
    Entfretten = Den Bass bundlos machen = Fretless

    Bin mir aber net ganz sicher, wenns falsch ist bitte verbessern
     
  3. Bass RBX

    Bass RBX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    26.04.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.06   #3
    danke:D
     
  4. Bassboy

    Bassboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.05
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 15.08.06   #4
    Ne das ist schon richtig. Entfretten ist halt der Vorgang, die Bundstäbchen aus dem Griffbrett zu entfernen.
     
  5. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 15.08.06   #5
    jawoll da kennt der bassboy sich aus - es gibt da nen thread dazu:great:
    tip top
     
  6. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 15.08.06   #6
    da du es jetzt weißt, hoffe ich doch, dass du die Finger davon lässt.
    Nicht dass du meinst, alle Basser reißen erst mal die Bünde aus'm Griffbrett, bevor's losgeht...;)
     
  7. FlipFlop

    FlipFlop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.05
    Zuletzt hier:
    25.10.06
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Lüneburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 15.08.06   #7
    machen sie nicht? :confused: verdammt...

    aber wo wir dabei seind.. klingt ein entfretteter bass genauso, wie ein bass, der von vorneherein fretless war? oder sind da unterschiede zu hören?
     
  8. Nothingness

    Nothingness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.06   #8
    Ich glaube wenn du einen Bass ohne irgendwelche Kentnisse entfretest machst du deinen Bass nur kapput.
     
  9. Bass RBX

    Bass RBX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    26.04.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.06   #9
    ne ich machs schon nicht :D wollt nur wissen was es is..

    tjo und wenn wir schon dabei sind...wieso sollten man die saiten erden? und wieso sollte man saiten kochen(lol)
     
  10. cocolino

    cocolino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    13.02.09
    Beiträge:
    245
    Ort:
    nähe regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 15.08.06   #10
    erden solltest du sie damit der bass nich rauscht (glaub ich^^)

    kochen hilft wenn die saiten ziemlich alt sind und die höhen verloren haben. danach klingen sie fast wie neu. unterschätz das nich, das wirkt manchmal echt wunder :great:
     
  11. Deep_Impact

    Deep_Impact Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    8.02.12
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 16.08.06   #11
    Auskochen, ist ne tolle Sache, noch besserer funktionieren aber Ultraschallreiniger ! Und nicht davor ekeln was da alles rauskommt, haste alles schon in Händen gehalten :)
    Nebenbei wird die Zeitraum der Brillianz immer kürzer. Elixir-Saiten sollen da eine echte Alternative sein, hab ich aber nie gespielt ich hab immer Warwick-Black.

    Ohne Erdung, hast du eine Antenne in der Hand, die nimmt konsequent jeder Schwingung auf und leitet diese richtung Buchse. Isolation / Erdung ist DAS A & O für Instrumente.
    Aber nach meiner Kenntniss werden nicht die Saiten geerdet, sondern die Pickups, sonst müsste, ja Brücke, Steg und die Saiten selber irgendwie mit einem Kabel verbunden sein. Wenn die Erdung oder die Iso nicht stimmt, dann rauscht ein Bass z.b. wenn man die Finger nicht auf einem der Pickups hat, eine typische Jazz-Bass-Krankheit.


    -------------------

    Ein "echter" Fretless und ein entfretteter Fretted, können fast gleich klingen, aber das liegt am Material und an der Kenntnis des Handwerkers.

    Gute Fretless haben keine Palisander Griffbretter, sondern Ebenholz, wegen der Abriebhärte, das klingt auch wesentlich besser, andere Harthölzer gehen auch ! Das ist schon mal der erste Unterschied. Ahorn gibt es eigentlich bei Fretless nicht, zu weich !

    Jaco z.b. hat meines Wissens nach mit Tonnen von Schiffslack gearbeitet, klingt noch wieder anders und muss regelmässig überholt werden. Ich kenn keinen Versuch dieser Art der nicht früher oder später vom fachkundigen Gitarrenbauer korregiert werden musste, eine Unverschämtheit wenn die Gitarre & Bass sowas abdruckt.

    Ich würde mir überlegen ob es nicht besser ist sich einen günstigen Fretless, oder Fretless-Hals zu kaufen, als zu expermentieren. Bassboy zeigt ja dass das klappen kann, aber nicht muss.

    Noch ein Wort zum Material. Ebenholz ist Ebony ! nicht verwechseln mit Ebinol, was günste Bässe gerne verwenden. Ebinol ist ein Ebenholz-Ersatzmaterial. Nach meiner Erfahrung, hat das aber ausser der Farbe nichts damit zu tun ! Keine Maserung, Klang höchstens ähnlich und das Spielgefühl ist völlig anders - irgendwie widerstandslos, als wenn man auf Plastik spielt.
     
  12. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 16.08.06   #12
    ebonol ist der plast aus harz des ebenholz':great:
     
  13. -Martin-

    -Martin- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    2.654
    Ort:
    Dusty Hill
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    13.491
    Erstellt: 16.08.06   #13
    Hm nicht so ganz richtig glaub ich, die Saiten werden über die Brücke geerdet, die wird dann mit dem elektronikfach verbunden, genauer weiß ichs nicht
     
  14. Bassboy

    Bassboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.05
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 16.08.06   #14
    Ich hatte mal meinen Bass nicht richtig geerdet und habe dann als ich in die Nähe eines Mikrofons kam einen in die Lippe gewischt bekommen!

    Also aufpassen!
     
  15. Sultan of Swing

    Sultan of Swing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    3.07.08
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Verden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 16.08.06   #15
    Ich denke darüber nach, meinen Squier Jazz zu entfretten... Bin schwer am überlegen. Das Problem ist, dass das ganze ja nicht so einfach ist. Allerdings steht mein Squier im Moment relativ nutzlos in der Ecke herum und einem Gitarrenbauer viel Geld bezahlen werde ich auch nicht, das lohnt sich bei dem Squier nicht. Und verkaufen möchte ich ihn auch nicht, war halt mein erster, der hat für mich sentimentalen Wert. ;) Verhunzen möchte ihn aber natürlich auch nicht und die Gefahr ist ja da. Hmm, ich werds mir nochmal gründlich durch den Kopf gehen lassen.

    P.S. Der Link aus diesem Thread von Bassboy zu "Entfretten und lackieren" ist down. Gibts den Thread oder den Workshop noch?

    P.S.#2 Griffbett is Rosewood, wäre von daher möglich.
     
  16. Khayman

    Khayman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 16.08.06   #16


    ...so viel ich weiß, ist ebonol Kunststoff mit Graphit, den Namen hat es wegen seinen ebenholzähnlichen Aussehen und Eigenschaften,...in Kunststoff wird wohl kein Baumharz drin sein...;)

    Es ist halt auch billiger als Ebenholz.....

    Khayman
     
  17. Deep_Impact

    Deep_Impact Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    8.02.12
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 17.08.06   #17
    Zum einen sind Kunststoffe - künstliche Stöffe, also welche die nicht in der Natur vorkommen. Nicht alle Kunststoffe sind Plastik, es gibt auch halbsynthetische Kunststoffe die enthalten natürlicher Polymere (zum Beispiel Zellulose zu Zelluloid).

    Leider hab ich auch nach längerem Suchen keine Informationen im Netz gefunden was Ebinol nun genau ist.

    Es scheint sich nicht um einen Markennamen oder was ähnliches zu handeln. Gerüchteweise handelt es sich um eine Weiterverarbeitungsform von Masonite, welche in Europa wiederrum Isorel heisst.
    Kunststoffe sind halt ein schwieriges Thema.


    Zum Squier entfretten : Ob du deinen ersten Bass verwurstest musst du schon selbst entscheiden. Ich hab vor 12 Jahren meinen ersten Bass verkauft und bereue das noch heute. Bei Bassic.ch hab ich von einem gelesen, der hat seinen Squier einfach mit einem Collins-Fretless-Neck nachgerüstet, das Ergebniss soll super sein. Ausserdem kann man es rückgängig machen ! Der liegt bei MP bei 64 €, bei Rockinger 175 €.

    Ganz gewagt wäre natürlich der Einbau einer Neuser-Brücke !
     
  18. klausmajor

    klausmajor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    351
    Ort:
    Hennef
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    901
    Erstellt: 17.08.06   #18
    Das Zeug heisst "EBONOL", und darüber spuckt GURGEL genau 9.690 Einträge raus :-)
    Ich habe auf meinem Bass auch ein Griffbrett daraus und bin sehr damit zufrieden.


    Gruß

    Klaus
     
  19. Bass RBX

    Bass RBX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    26.04.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.06   #19
    äh..sorry für die frage..aber was is erden? :D
     
  20. Bassboy

    Bassboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.05
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 17.08.06   #20
    Wenn du deine Saiten richtig sagen wir mal elektronisch abschirmst und verbindest, damit keine Störgeräusche oder andere technische Störungen auftreten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping