Entscheidungshilfe LANEY Richter R-2 - 120 Watt vs. Ashdown Electric Blue 12/150

von Stbeac, 26.03.05.

  1. Stbeac

    Stbeac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.05
    Zuletzt hier:
    30.04.09
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.05   #1
    Hallo,
    ich bin neu hier und würde gern von eurer Erfahrung profitieren. Ich möchte mir eine Combo anschaffen und habe jeweils ein gutes Angebot für einen LANEY Richter R-2 - 120 Watt und Ashdown Electric Blue 12/150.
    Den Anfänger Thread habe ich gelesen. Da steht abe leider keine Bewertung, über Ashdown findet man im Forum nicht so sehr viel und zum Laney habe ich gar nichts gefunden.
    Kennt jemand diese beiden Geräte und kann mir einen Rat geben?

    Vielleicht sollte ich noch dazu erwähnen, dass das Einsatzgebiet hauptsächliche im Jazzbereich liegt und der Verstärker durchaus für kleinere Gigs einsetzbar sein muss.
     
  2. PocketPilit

    PocketPilit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 26.03.05   #2
    Also ich habe selbst mit dem R1 angefangen, welcher "nur" 65 Watt hat, damals hab ich zwar 350€ dafür bezahlt, aber naja.. Für die 65 Watt ist er doch ziemlich laut und hört sich dabei noch gut an, dank Celestion Speaker..
     
  3. nazbue42

    nazbue42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.05
    Zuletzt hier:
    11.08.12
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    297
    Erstellt: 14.06.05   #3
    Also, ich persönlich bin ja Ashdown-Fan, habe früher allerdings Laney gespielt.
    Was die einschlägigen Zeitschriften und mein persönlicher Geschmack so sagen, ist zusammengefasst etwa Folgendes:

    1. der EB 12-150 hat de facto nur ca. 100 Watt, wenn man nicht noch `ne Zusatzbox dranhängt. Er gilt aber als sehr gut klingend und wurde in "Tools" sogar schon explizit für Jazz empfohlen. Allerdings sei er nicht gerade sehr laut. Aber für gesittetes Spiel (kein Rock) sollte er wohl reichen.

    2. Besser wäre allerdings ein 12-180 (mehr Watt, aber schwerer) oder ein 12-130 (leichter, "echte" 130 Watt ohne Zusatzbox, gibt´s aber nicht mehr. Den einen, den´s bei ebay gab, habe ich abgegrast!!!)

    3. Laney hat immer eine umfangreichere Ausstattung, geht aber klanglich eher in die Rock-Richtung. Außerdem fand ich den Grundsound bei meiner Laney-Anlage so, dass ich die vielen Knöpfe auch alle benutzen musste, bis ich mit dem Klang zufrieden war.

    Fazit: Ich empfehle den Ashdown. Wenn das Budget es erlaubt, kannst du ja bei Bedarf evtl. noch eine Zusatzbox nachkaufen, dann reicht´s auf jeden Fall, denke ich. Durch die Wahl der Zusatzbox könntest du den Sound auch noch zusätzlich nach Geschmack formen, also etwa eine 1 x 15'' für mehr Wumms oder eine 1x 10'' für mehr Klangdetails oder, oder, oder...
    Das mit der Zusatzbox gilt allerdings auch für den Laney, soweit ich weiß.
     
Die Seite wird geladen...

mapping