Epiphone Firebird Studio User Thread

von hups, 11.07.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Blondel

    Blondel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.07
    Zuletzt hier:
    3.05.18
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 05.07.09   #21
    Hallo Freunde des Feuervogels, ich bin jetzt auch stolzer Besitzer einer Epi Firebird Studio Limited Edetion mit den Epi-Humbuckern : Alnico Classic Magnets, Double Vacuum Waxed, Enamel Wire Das Teil ist einfach super, endlich eine Gitarre, die schreit, wenn man reindrischt, die genial schnell in Obertöne kippt und die ein unbeschreiblich langes, natürliches Sustain hat.
    Obwohl sie so groß ist, ist sie recht leicht, deshalb kann ich die definitiv vorhandene Kopflastigkeit mit einem normalen Gurt ausgleichen, ich kann jeden vernünftigen Neigungswinkel der Gitarre durch die Reibung des Gurtes auf der Schulter fixieren, so dass die rechte Hand völlig frei rummachen kann. Bei schweren Kopflastigen geht das nicht so gut.
    Ansonsten ist die Verarbeitung und Lackierung wie bei allen Epis, die ich kenne gut. Die Elektrik funktioniert einwandfrei, was wohl nicht die Regel bei Epiphone ist.
    Zu den klanglichen Vergleichen mit einer Les Paul ist eine gewisse Ähnlichkeit, abhängig von baulichen Ähnlichkeiten schon gegeben. Der Unterschied, etwas übertrieben beschrieben : Die LP mit PAF neigt zu dem Klangereignis "Dumpf", die Firebird eher zu "Spitz". Damit klingt für mein Empfinden die Firebird Rockiger, für die Musik, die ich spiele besser geeignet.
    Vielleicht macht die Firebird den besseren Les Paul Sound, den ich lange gesucht habe :great:
    Ganz sicher wiegt sie viel weniger als meine und viele andere Paulas und lässt sich damit auch ohne eingeschlafene Finger spielen.

    Let´s Rock Firebird Fans ;)
     
  2. Tobi Key

    Tobi Key Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    13.07.17
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    421
    Erstellt: 07.07.09   #22
    Wird die Firebird Studio eigentlich immer noch in Korea hergestellt, oder (wie die LP Custom) in China?
     
  3. Blondel

    Blondel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.07
    Zuletzt hier:
    3.05.18
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 12.07.09   #23
    Hallo Universalstar,
    meine neue wurde in Korea hergestellt.
     
  4. Blondel

    Blondel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.07
    Zuletzt hier:
    3.05.18
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 05.08.09   #24
    Hallo Freunde und Interessierte in Sachen Epi Firebird,
    nach einiger Einspielzeit habe ich ein kleines Problem mit der Gitarre. Wie schon oben erwähnt, hat die Firebird bauartbedingt ein tolles natürliches Sustain. Sie ist aber auch trocken sehr laut und das nervt mich beim Spielen in Übungslautstärke. Häufig schäppert sie recht laut gegen den Amp-Sound an, bei einigen Passagen im Song stört das schon. Ich kann mich manchmal nicht auf den Amp-Sound konzentrieren, weil einige Feinheiten zugeschäppert werden und trocken klingt sie zwar laut, aber nicht wirklich schön.
     
  5. Eke

    Eke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.09
    Zuletzt hier:
    16.02.15
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    633
    Erstellt: 14.09.09   #25
    Hi,

    nach etwas längerem Suchen hat es jetzt geklappt. Eine schnigelnagelneue Epi Firebird Limited Edition in Vintage Sunburst ist mein. Und mein Gott - das Teil ist der Hammer. Ich stand schon immer auf die schräge (haha) Optik. Aber Optik und Sound/Bespielbarkeit sind ja bekanntlich zwei Paar Schuhe. Kurz: für mich stimmt hier erstmal alles. Verarbeitung, Optik und Bespielbarkeit sind für mich top. Die Mechaniken sind sehr schön und vor allem etwas zierlicher als die orginalen Riesenteile auf der Gibson. Der Steghumbucker ist ne Wucht und mit dem am Hals muss ich mich noch so Einstellungstechnisch beschäftigen. Sustain ist gut und die Gute "singt" auch schön in den Leadsounds.

    Aber es war ganz schön aufwendig sie noch zu bekommen, in Sunburst auf jeden Fall. Denn Schwarz und das Worn Cherry sind nicht so meins.

    Ich werde mal sehen ob ich demnächst mal ein paar Bilder anhängen kann.

    Gruß,
    Eke

    Ach ja und zu den klassischen Firebirduseren: da wird ja immer Herr Winter genannt. Aber mal eine ganz andere Ecke. Jochen Distelmeyer/(Ex-)Blumfeld spielt auch gerne auf einer.
     
  6. hups

    hups Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    3.366
    Erstellt: 04.10.09   #26
    Hallo @ Eke,
    die Firebirds sind ne wucht. Leider liest und hört man sehr wenig von diesem "Strassenkreuzern". Gut, die Epi's sind im Grunde genommen preiswerte Nachbauten. Aber sie sind ihr Geld wert und klingen einfach wohlfeil.

    Zum Halstonabnehmer. Ich habe den Abstand der Pickups von den Saiten wie folgt eingestellt - gemessen an den Pole-Pieces:

    1. Steg Pickup:
    hohe E-Saite ca. 3 - 3,5 mm
    tiefe E-Saite ca. 5 - 5,5 mm

    2. Hals-Pickup:
    den habe ich so eingestellt, dass ein sehr guter Twang-Sound in der Mittelstellung des Toogle-Switch entsteht. Der Hals-Pickup hat dadurch mehr Abstand zu den Saiten, was die Höhenwiedergabe verbessert.
     
  7. hups

    hups Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    3.366
    Erstellt: 04.10.09   #27
    Hi @Cutaway,
    da hilft nur ein rauhes Wildledergurt - und beim Spielen den rechten Ellenbogen auf den Korpus legen, das reicht.

    Es gibt noch den Tipp, den Gurtpin vom Kurpus auf die Halsrückseite am Halsansatz zu verlagern. Ich selbst halte wenig davon; nun ja, eine Möglichkeit.
     
  8. gatech

    gatech Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.09
    Zuletzt hier:
    29.10.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.09   #28
    Ich werde meine PUs gegen die 59Bucker CreamGen Set von LEOSOUNDS austauschen. Darüber hinaus die Kabel gegen Silber/Teflon und das Tone-Cap gegen ein Orange Drop .47uF. Das dürfte den Klang nachhaltig optimieren. Ansonsten ist die Epi Firebird Top. Sauber verarbeiteter Hals, kann da völlig mit meiner Strat MIA mithalten, die 3x soviel kostet. Zudem ist für meine Händer das breitere Griffbrett ideal zum sauberen Greifen. Trotz dickerem Hals bin ich komischerweise deutlich schneller beim spielen als bei der Strat. Da ich Linkshänder bin, habe ich bei meiner den Sattel ausgetauscht. Dreht man die Gitarre auf links läßt auch etwas ihre Kopflastigkeit nach. Nur die Knöpfe sind manchmal im Weg, damit kann ich aber bei all den Vorteilen leben. Der Kopflastigkeit kann man in jedem Fall noch weiter reduzieren, wenn man im Sitzen das Auflagebein etwas tiefer nimmt.
     
  9. gatech

    gatech Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.09
    Zuletzt hier:
    29.10.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.09   #29
    Ich habe am Halsansatz auf einer Seite einen extrem feinen Haarriß im Lack festgestellt. Hat jemand das auch? Vermute allerdings,daß es nur den Lack betrifft und nicht das Holz.
     
  10. hups

    hups Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    3.366
    Erstellt: 23.10.09   #30
    Nein,
    bei beiden Firebirds habe ich keine Haarrisse an der Übergangsstelle.

    Leuchte da mal mit der Taschenlampe nach, ggf. siehst du, ob der Riss sich ins Holz fortsetzt.

    Ansonsten "arbeitet" ja eine Gitarre. Meine Alte Ibanez hat am Hals-/Korpusansatz mittlerweile auch solche Haarrisse, da aber in Längsrichtung direkt am Hals.
     
  11. Seymour Duncan

    Seymour Duncan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    12.06.18
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    103
    Erstellt: 12.11.09   #31
    Hallo
    Ich hab vor mir in nächster Zeit ne Epi Firebird Studio in Ebony zu holen, aber anscheinend gibt´s die nur noch in rot. Weiss jemand warum? Ich liebäugle schon ziemlich lange mit der und jetzt wo ich so langsam dran mir zu kaufen gibt die Farbe die ich haben will nicht mehr xD
    Naja, ich hab einen Händler gefunden der sie noch in Schwarz verkauft, aber wer weiss wie lange der die noch auf Lager hat. Wird schon noch n paar Wochen dauern bis ich die kaufe.

    Ja, ums nochmal kurz zu machen: Weiss jemand warum die Epi Firebird Studio nicht mehr in schwarz produziert wird?
     
  12. TheByte

    TheByte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    11.08.19
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    457
    Kekse:
    10.177
    Erstellt: 18.11.09   #32
    Hi,
    falls es dich noch interessiert, Seymour Duncan:

    ich weiß zwar auch nicht, warum es die Firebird nur noch in rot gibt, doch ich vermute mal, dass
    die Nachfrage nach schwarzen Firebirds eher gering ist/war. Vielleicht wurde die deshalb aus dem Programm genommen...
    Ich würde schauen, die schwarze Firebird so schnell wie möglich zu bekommen, sonst kauft sie dir jemand vor der Nase weg ;)
    In rot sieht die zwar auch gut aus , doch Schwarz oder Vintage Sunburst sieht einfach besser aus
    (nur meine Meinung, vielleicht habe ich mich auch nur an meiner roten sattgesehen :)).
    Ich wünsche dir noch viel Glück.

    mfG, TheByte

    PS: Endlich ist hier mal wieder etwas los... aber warum hat hier denn nur eine handvoll Leute ne
    Firebird im Besitz? So schlimm sieht die doch nicht aus... ;)
     
  13. Fender Bender

    Fender Bender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.07
    Zuletzt hier:
    28.02.16
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Enschede
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    785
    Erstellt: 18.11.09   #33
    :confused: seit wann gibts denn ne epi firebird studio in schwarz?
    ich dachte immer nur in rot und vintage sunburst, aber schwarz kenn ich nur von den neueren modellen, die auch mini hb haben...
    mfg
     
  14. TheByte

    TheByte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    11.08.19
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    457
    Kekse:
    10.177
    Erstellt: 19.11.09   #34
    Die Studio gibts anscheinend nur in rot. Die schwarze war die Firebird-V :gruebel:.

    mfG
     
  15. Seymour Duncan

    Seymour Duncan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    12.06.18
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    103
    Erstellt: 20.11.09   #35
    Erstmal danke für die Antwort, aber die Epi Firebird Studio gab und gibt es ganz sicher in Ebony bzw. Schwarz. Hab jetzt 3 Händler ausfindig machen können die sie so verkaufen, und einen der sogar noch ne Gibson Firebird Studio in Ebony verkauft, aber das Geld hab ich leider nich xD

    [​IMG]
     
  16. TheByte

    TheByte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    11.08.19
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    457
    Kekse:
    10.177
    Erstellt: 20.11.09   #36
    Dann ist ja gut. Ich war zunächst selber etwas verwirrt und hab gedacht, ich hätte
    die Gitarre mit der Gibson Studio verwechselt :confused:.
    Ich hab aber auch nochmal geschaut - und die Epi in schwarz gefunden.

    Auf deinem Bild siehts so aus, als hätte die Firebird Gold-Hardware,
    schade, dass es "nur" Chrome ist (sähe ziemlich cool aus:D).
    Egal.
    Ich wünsch dir auch weiterhin viel Glück, auf dass du eine dieser Gitarren bekommst;).

    mfG, TheByte

    PS. Kaufst du die im Internet, oder hat die ein "echter" Laden vorrätig?
     
  17. Seymour Duncan

    Seymour Duncan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    12.06.18
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    103
    Erstellt: 20.11.09   #37
    Bäh, Gold und Schwarz ist ne absolute Hasskombination für mich :D
    Aber gut, da is ja jeder anders^^

    Ich hab in Berlin n Laden der sie rumhängen hat, wenn´s geht würd ich sie natürlich im Laden kaufen, falls es die Situation aber unmöglich macht würd ich auch einen Online Händler bemühen und drauf hoffen das die Gitarre in Ordnung ist. Kann ich ja bei bedarf zurückschicken.

    Hab heute mal wieder die Epiphone Firebird V vom Kumpel gespielt, sehr geiler Sound und ziemlich geile Bespielbarkeit. Aber diese Kanten mitm aufm Body find ich äußerst hässlich, die Firebird Studio wär schon die geilere Gitarre...
     
  18. But Honestly

    But Honestly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.09
    Zuletzt hier:
    8.01.11
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 12.12.09   #38
    Hallo,

    ich bin inzwischen auch glücklicher Firebird User :). Aber für mich stellen sich grad' ein paar Fragen:

    1.Ist der Lack von der Firebird in Worn Cherry Nitrolack? Ich weiß es nicht genau und wollte das schöne Teil nicht gleich verschandeln...

    2.Gibt es eine vernünftige Tasche, also keinen Koffer?

    3.Welche Saiten findet ihr am besten (vorallem für Rock('n'Roll)&Alternative)?


    Ich freu mich schon auf Antworten :).


    lg,

    André
     
  19. Fender Bender

    Fender Bender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.07
    Zuletzt hier:
    28.02.16
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Enschede
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    785
    Erstellt: 18.12.09   #39
    hey,

    1. ich bin mir nicht sicher und will keine halbwahrheiten verbreiten, aber ich glaube kaum, dass die epiphone firebird nen nitrolack bekommen hat. schiene mir einfach komisch, besonders, da es die studio ist, die ja sowieso nur mit dem gröbsten ausgestattet ist.

    2. die diskussion mit der tasche gabs schon früher im thread, direkt auf der ersten seite, musst du mal schauen. (ich glaub die kostet um die 20 € oder so)

    3. ich bevorzuge d'addario xl 010-046 (ich glaube die waren das). die haben meiner meinung nach nen schönen offenen sound, der gut zur gitarre passt.

    mfg, luk
     
  20. hups

    hups Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    3.366
    Erstellt: 19.12.09   #40
Die Seite wird geladen...

mapping