Epiphone "komischer" Thunderbird

von tweippert, 22.11.06.

  1. tweippert

    tweippert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 22.11.06   #1
    Hallo Leute

    Ich habe gestern in einem Musikgeschäft einen "komischen" Epiphone Thunderbird gesehen.
    Ich fand den sehr geil, und auch vom Sound her überzeugend! Könnt Ihr mir ein paar Infos geben? Ich finde keine Infos´s :confused:
    Wird der überhaupt noch gebaut??? Der Laden wo ich war, hatte sogar 2 Stück von dem und zwar neue!
    Bitte Infos´s
    So sieht der aus!
    http://www.onishop.de/users/musikha...nd=detail&katalog_id=5&warengr_id=18&id=31010
     

    Anhänge:

  2. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 22.11.06   #2
    das war das erste thunderbird Modell wo der Korpus noch nicht "gedreht" wurde...soweit ich weis, wird der nicht mehr gebaut...bin mir aber nicht sicher, da ich schon ein paar bei ebay gesehen hab...

    was will der denn dafür haben?
    EDIT: gesehen...419€
     
  3. tweippert

    tweippert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 22.11.06   #3
    Nö, da wo ich war, will der 395€ haben!

    Edit: Kann mir jemand sagen, an welcher gibson Baureihe der angelehnt ist? Ich hab da nämlich nur was gefunde, das der in der Form von Gibson nur in den 60ern so bebaut wurde - richtig?:confused:
     
  4. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 22.11.06   #4
    Sieht ein bisschen aus wie ein Hotwire Funderbird, allerdings passt da der Headstock nicht....:confused:

    Mehr kann ich dir leider auch nicht sagen, sieht aber sehr interessant aus, das Ding und so wie ich dich kenne, gibts hier sicherlich bald ein Soundsample davon...;)
     
  5. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 22.11.06   #5
    Das ist ein Reissue des "non-reversed" T-Bird von Gibson.

    [​IMG]

    Der Funderbird von Hotwire hat als Vorbild den Fenderbird von John Entwistle.
    Entwistle hat als Grundlage für seinen "Fenderbird" einen "normalen", also reversed Body T-Bird genommen. D.h. er hat bei dem Gibson den (durchgehenden!) Hals abgesägt, eine Halstasche reingefräst und einen Precision-Hals draufgeleimt.

    [​IMG]
     
  6. tweippert

    tweippert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 22.11.06   #6
    Ich hab beim Googeln noch einen Gibson gefunden, der das gleiche Design hatt (hatte;) )
     

    Anhänge:

    • Gear1.jpg
      Dateigröße:
      64,1 KB
      Aufrufe:
      80
  7. Upekah

    Upekah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 22.11.06   #7
    hört der sich besser mit finger an als der "normale" epi thunderbird?
     
  8. Tobbse

    Tobbse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 22.11.06   #8
    glaub ich persönlich schon da er "weichere" Pu's hat so wie ich das sehen J und P aber wär mir egal weil ihc den "richtigen" epi Tbird hab und nur mit fingern spiele und er geil klingt ;)
     
  9. Schaefers Hund

    Schaefers Hund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    28.08.07
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 22.11.06   #9
    Wär ja mal interessant ob dieser T-Bird aufgrund der nicht "reversten" (heil den Anglizismen) Korpusform weniger an Kopflastigkeit krankt...

    Häng ihn dir doch ma annen Gurt, tweippert :D
     
  10. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 22.11.06   #10
    Gegenstandsloses Posting von mir, bitte löschen.

    Gruesse, Pablo
     
  11. Motorpsycho

    Motorpsycho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    26.09.16
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    137
    Erstellt: 22.11.06   #11
    Stimmt alles soweit,nur ist dieses der non-reverse und diese waren die einzigen T-Birds von Gibson bei denen der Hals nicht durchgängig sondern eingeleimt war.
    Deshalb wird The Ox auch den non-reverse genommen haben um da einen Fenderhals dranzuoperieren.
     
  12. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 23.11.06   #12

    Also der hier

    [​IMG]

    ist aber Reversed ;)
     
  13. Motorpsycho

    Motorpsycho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    26.09.16
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    137
    Erstellt: 23.11.06   #13
    Verdammt,das Pickguard hat mich all die Jahre so irritiert,daß ich ihn immer für einen non-reverse gehalten hab :eek:
     
Die Seite wird geladen...

mapping