Epiphone Les Paul oder LTD?

von apple.fox, 28.02.07.

  1. apple.fox

    apple.fox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.07
    Zuletzt hier:
    9.04.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.07   #1
    Zuerst einmal die Ausgangslage: Ich besitze eine yamaha pacifica, die sehr gut zu spielen ist aber dafür auch schlecht klinkt. Ich bin eigentlich kein Freund von Singlecoils und geschraubten Hälsen. Den Humbucker kann man an der Pac sowieso völlig vergessen, da er verzerrt nur "rummatscht". Meine zweite Gitarre ist eine Fame Forum/ PRS Kopie. Sie hat einen guten warmen Klang mit viel Sustain und auch verzerrt gibt sie Einiges her. Problem ist aber,dass sie sehr stimmunstabil ist(was auf der Bühne nerft) und auch nicht so gut verarbeitet ist. Nun such ich eine Gitarre die eine gute Vearbeitung hat, stimmstabil ist(ich brauch kein Tremolo), verzerrt mehr Leistung gibt (einfach mehr böse klingt), einen sehr warmen und vollen Klang hat und auch im clean-Sound gut klingt. Mit der Gitarre sollte ein sehr weites musikalisches Feld abzudecken sein, da ich in meiner Band was zwischen Indie,Grunge und manchmal Hardrock spiele und zu Hause gern mal Metal oder sogar Funk spiele. Preislich kann ich bis 800€ gehen. Jetzt aber schon ein bischen zu den bereitz getesteten Gitarren. Die Epiphone Les Paul Modele waren zunächst einmal eine Gewöhnung wert. An den dicken Hals musste ich mich gewöhnen und auch an das Gewicht. Der Sound der Standart gefiel mir nicht so (wenig warm, eher ein bischen hell). Der Sound der Custom war da schon anders(sehr warm und voll und gab verzerrt einen schönen kräftigen Ton). Eine SG spielte ich auch öfters an und war mir zu Kopflastig. Ne PRS SE hatte einfach nicht den gewollten Sound. Dann probierte ich Ltd's aus und wurde von dem verzerrten Sound der aktiven EMGs umgehauen. Aber clean gaben sie dann umso weniger her. Insgesammt gefällt mir gerade die Epiphone Les Paul Custom am besten, aber das Gewicht und der dicke Hals machen einem das Leben nicht einfach. Es kann aber auch sein dass ich durch langes spielen auf fender strats (beim Gitarrenlehrer und ähnlich wie bei der Pac) einfach nur deren Halsform gewöhnt bin und mich schon noch an die von der Paula gewöhnen werde. Was haltet ihr denn davon und kennt ihr vielleich auch noch andere Gitarren, die ich antesten sollte?
     
  2. Doertbeg

    Doertbeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    4.03.13
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Hagen NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    340
    Erstellt: 01.03.07   #2
    die standardantwort eines schecter fanatikers

    kauf dir ne schecter!

    ich kenn einige leute die mit schecter gitarren gerade im hardrock bereich ihre traumgitarren gefunden haben.den verbauten duncan designed pickups (hb-102) sagt man nur gutes nach,solange sie nicht für higain missbraucht werden.

    umschauen lohnt sich und in dem preisrahmen kann man sich schon ne elite besorgen.die machen optisch was her und sind auch klasse ausgestattet ;)

    vielleicht noch ne frage,welche vorlieben bei der mensur?
    soll es ne kurze gibson mensur sein (24,75") oder ne normale (25,5") ?
    das geht bei dir nicht gerade eindeutig hervor.gibson nachbauten haben oft (immer?ich weiss es selber nich) die kurze und die LTD die du in der hand hattest hatte mit sicherheit die standard mensur!
     
  3. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 01.03.07   #3
    Hi!
    Guck mal. Die Zack Wylde Signature´s sind auf LP-Custom aufgebaut, vielleicht gefallen dir die. Sie haben EMG HZ H4 Pickups.

    Camoflage

    Buzzaw

    Hier noch die, die ich schon angespielt habe. Lt. Beschreibung aber B-Ware (Achtung!)

    Keine Ahnung wie der Lack heisst ^^

    Muss sagen, dass der Sound wirklich fett ist. Was mich daran gestört hat, waren die Bundstäbchen. Bin relativ flache gewöhnt und möchte das so eig. auch beibehalten. Aber du als PAC / FO User solltest damit keine Probleme haben.

    Gruß Dime

    PS: Hier die, für die ich mich entschieden habe, vielleicht weckt das auch Interesse ;)

    ESP KH 203 BK
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 01.03.07   #4
    Hi,

    bitte schicke mir oder einem anderen Mod einen neuen, aussagkraeftigen Titel.

    Dein Thread wird dann wieder eroeffnet.


    Danke.
     
  5. apple.fox

    apple.fox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.07
    Zuletzt hier:
    9.04.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.07   #5
    Von Schecter habe ich leider noch nichts gehört aber ich werde mich mal umschauen und versuchen eine zu testen. Bei der Mensur weis ich nicht was mir besser gefällt. Zur Zack Wylde : Ich hab mal die Epiphone Custom mit den EMG 81 gespielt. Der verzerrte Sound war Klasse aber Clean war das nichts für mich. Klingt die Zack Wylde da nicht genau so? Ich bin aber heute noch zur Erkenntnis gekommen mir vielleicht ne Epi Custom zu kaufen und die PU auszutauschen. Am Hals soll dann Einer für cleane Sounds hin und an der Bridge einer mit viel Leistung( z.B. Gibson-PUs).
     
  6. Mr Polfus

    Mr Polfus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    406
    Erstellt: 01.03.07   #6
    Gibt es ne Epi Zakk Wylde mit aktiven EMG´s?

    @ Dimebag1984: Die Lackierung nennt sich Bullseye. ;)
     
  7. Jansen73

    Jansen73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 01.03.07   #7
    Wenn du ohnehin die PUs austauschen willst, brauchst du keine Custom. Und na ja, dass die 81er am Neck nun nicht die geborenen Clean-Pickups sind, ist klar. Hast du schon mal eine Gitte mit nem 60er oder 85er am Neck gehört? Da liegen im Clean-Bereich Welten zwischen. Was die Gibson-PUs anbelangt...ich halte sie für überteuert. Falls du also doch Passive willst, schau dich mal bei Seymour Duncan und DiMarzio um. Wobei ich sagen muss, dass ich in meiner Epi auch mal die übliche Kombi SH 1 / SH 4 hatte. Zumindest der SH 1 klingt in der Epi irgendwie gar nicht und der SH 4 etwas steril. Aber das kann ja in deinem Gehörempfinden ganz anders abgehen. :rolleyes: Also, ich fasse zusammen:

    1. Falls PU-Tausch, dann brauchst du keine Epi Custom.

    2. Die passiven EMGs solltest du auf jeden Fall vorher mal gehört haben. Sind nicht jedermanns Sache.

    3. Spiel auf jeden Fall mal LTDs mit aktiven EMGs an (d.h., mit 60ern oder 85ern am Neck). Die 400er oder 500er Serie sind hier eine gute Referenz. Die 500er eventuell noch eher; wegen des Ebenholzgriffbrettes. ;) Ist aber - wie alles Andere auch - Geschmackssache.
     
  8. Jansen73

    Jansen73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 01.03.07   #8
    Ja. Die originalen Gibson-Signaturen haben aktive EMGs.
     
  9. Dainsleif

    Dainsleif Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 01.03.07   #9
    Ne Epi nicht. Ausser man baut aktive ein...
     
  10. .nOx

    .nOx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    521
    Erstellt: 01.03.07   #10
  11. Jansen73

    Jansen73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 01.03.07   #11
    Warum du mich zitiert hast, weiß ich nicht. Genau das habe ich doch geschrieben. :rolleyes: Nur die originalen Gibson-ZW-Signaturen haben aktive EMGs. Okay, das "Ja." könnte man als direkte Zustimmung auf die Frage interpretieren. War aber nicht so gemeint. Ich bezog mich eher auf die ZW-Signaturen als solche.
     
  12. Dainsleif

    Dainsleif Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 01.03.07   #12
    Is ja nix passiert:)
    Gruß,
    Dainsleif
     
  13. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 02.03.07   #13
    Also in den Epi/ZW sind EMG HZ H4 Pickups verbaut.
    Aber ich glaube, dass hier die devise "Probieren geht über studieren" zählt ;)
    Ich hab mir (wie wahrscheinlich schon zu oft gesagt) die ESP/LTD KH203 besorgt. Die hat auch Passive Pickups allerdings EMG/ESP/LH300. Der Clean Sound ist hervoragend warm ;)

    Wie gesagt einfach mal probieren :)
    Würde mir keine Gitarre kaufen und dann gleich dran rumschrauben.
     
  14. apple.fox

    apple.fox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.07
    Zuletzt hier:
    9.04.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.07   #14
    Ich hatte schon mal die ltd m-400 gespielt und da fand ich den N-PU nicht gerade passent(EMG 81). Heute habe ich dann die ltd mh-400 in einem Laden gesehen,die ja nen EMG 85 hat. Ich werde die Gitarre dann nochmal ausprobieren und auf besseres hoffen. Das Problem ist dass die LTDs teuer sind(700-800). Ich hatte mir zwar überlegt, soviel auszugeben aber rund um die 500 wär schon besser.
     
  15. 35Percent

    35Percent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.06
    Zuletzt hier:
    21.01.10
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.07   #15
    hey leute!
    besitz ne ltd viper 400 mit emg 85 und 81... das man damit keinen schönen clean sound erreichen kann ist meiner meinung nach quatsch. wenn man n bissl mit den einstellungen am amp spielt is das kein problem!
    also mein rat... LTD anspielen:great:
     
  16. darknesscrawler

    darknesscrawler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    20.04.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.07   #16
    Hallo erstmal!!

    Also ich überleg mir ne Randy Rhoads zu kaufen aber ich weiß noch nich ob die von Jackson oder ne Alexi von ESP bzw. LTD kommen soll...

    Die RR3 von Jackson zB. hat Seymour Duncans drin und die neue LTD von Alexi hat EMG-ESP LH-300er drin.

    Datun sich ähnliche Probleme auf wie bei Dir.

    greetz
     
  17. apple.fox

    apple.fox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.07
    Zuletzt hier:
    9.04.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.07   #17
    Ich hab mich jetzt für ne LTD mit 81(b)/85(n) entschieden. Der Clean Sound ist mitdem 85 gut und verzerrt gibt die Gitarre alles her was ich brauch. Die Frage ist nur noch ob Floyd Rose oder kein tremolo. Eigentlich benutze ich kein Tremolo, aber man weis ja nie was die Zukunft bringt. Ist den so ein Floyd Rose lincensed gut und stimmstabil? Das lincensed bedeutet ja, dass es kein Orginal ist, oder?
     
Die Seite wird geladen...

mapping