Epiphone Les Paul User-Thread

von Peda, 04.08.05.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    241
    Kekse:
    7.912
    Erstellt: 12.03.12   #17581
    Um das '50s-Wiring wird deswegen soviel Wirbel gemacht, weil es bei den legendären, alten LPs so gemacht wurde - und die haben eher schwächliche TA, wenn man mit heutigem "Standard" vergleicht.
    Wer das Ganze mal ohne rosane Brille und völlig nüchtern betrachten möchte, dem sei der lesenswerte Artikel von Onkelchen Ulf empfohlen, es gab von ihm öfters mal was im Board (SuFu): http://www.guitar-letter.de/Knowledge/Grundlagen/DieLautstaerkeeinstellunginderElektrogitarre.htm

    Wie gesagt: Technisch gesehen passiert da nicht viel, bei einer LP sind vier Lötstellen umzusetzen, das wars. Leider wird soviel Hype um diese simple Schaltung gemacht, dass es als absolutes Must-Have in einer "richtigen" Paula angesehen wird (so häufig wie das von den Usern empfohlen wird), und das stimmt natürlich nicht: Es ist eine Geschmacksfrage, die Standardverdrahtung funktioniert genauso gut.
     
  2. Amnesic Aphasia

    Amnesic Aphasia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    11.10.19
    Beiträge:
    12.150
    Ort:
    Novaesium
    Zustimmungen:
    7.135
    Kekse:
    70.626
    Erstellt: 12.03.12   #17582
    Also der Unterschied ist der, dass du mit dem 50s Wiring die Zerre über die Volumepoti steuern kannst und mit der mittlerweile normalen Verdrahtung eher "nur" die Lautstärke.
    Die Zerre ist halt sofort da, wenn du am Volumepoti drehst. Beim 50s ist es zunächst recht clean. Und die Zerre nimmt dann zu... Vollgas gibt's dann so ab Stellung 8 beim 50s. Da gibt's noch mal einen Schub.
    Die normale wird recht konstant lauter, bewirkt am Ende aber nicht mehr so viel. Besser oder schlechter kann man hier nicht sagen.
    Klar, auch für mich gehört zu einer Historic das 50s, aber ansonsten gibt es hier nur einen Unterschied. Ob man dieses als Vor- oder Nachteil sieht, sei mal dahin gestellt.
    Denn das ist sehr subjektiv.
     
  3. C.D.

    C.D. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    15.11.19
    Beiträge:
    702
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    145
    Kekse:
    1.569
    Erstellt: 12.03.12   #17583
    So ist es und weil es nichts kostet, ist es einen Versuch wert.

    Ich kann auch nicht mehr im Nachhinein beurteilen, welche Veränderung was ausgemacht hat, aber auf jeden Fall sind die Potis (Volume wie Tone) endlich benutzbar geworden. Mit dem Volume kann man schön den Gain regeln und mit dem Gain wirds nicht einfach nur dumpf, sondern es ergibt sich ein wunderbares Klangbild - "Woman Tone" lässt grüßen.
     
  4. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    241
    Kekse:
    7.912
    Erstellt: 12.03.12   #17584
    Schlichtweg falsch. Das ist Einbildung.
    Du kannst die Lautstärke einer zerrenden Stufe nicht erhöhen oder senken, das geht nur danach; beim runterdrehen an der Gitarre wird erstmal die Zerre weniger, irgendwann wirds crunchig (nur die Spitzen werden verzerrt), dann clean. Das ist völlig unabhängig von der Schaltung.

    Nur zum testen die beiden Kondensatoren umlöten, keine Frage: Ich habs natürlich auch probiert......und es tut sich genau das, was in dem Artikel steht, beim runterdrehen wirds höhenreicher. Wer aber die Potis sowieso immer voll aufgedreht hat, wird keine Veränderung haben.
     
  5. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    2.07.19
    Beiträge:
    6.755
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    15.156
    Erstellt: 12.03.12   #17585
    Hey ho,

    erstmal vorbildlich, dass du das zunächst selbst versuchen möchtest, kann ich nur unterstützen, denn schwer ist es wirklich nicht, wenn du nicht gerad 2 linke Hände hast :)
    Schaltpläne gibt es HIER zuhauf - das ist ein guter Startpunkt.
    Was das 50's und das normale Wiring angeht HIER eine Übersicht!

    Fürs Splitten hatte ich ja schon weiter oben mal diesen Link gepostet. Was beim Splitten geändert wird ist nur, dass ein Poti gegen ein Push-Pull Poti getauscht wird. Die Verdrahtung am Poti selbst bleibt dabei erhalten und wird 1:1 auf das Push-Pull übertragen - zusätzlich fügst du dann noch das aus dem Link oben hinzu :)

    Bei Fragen schreib einfach nochmal oder kurze PN :great:
     
  6. Amnesic Aphasia

    Amnesic Aphasia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    11.10.19
    Beiträge:
    12.150
    Ort:
    Novaesium
    Zustimmungen:
    7.135
    Kekse:
    70.626
    Erstellt: 12.03.12   #17586
    Also ich habe beide Schaltungen und bei mir ist es definitiv keine Einbildung ;o/.
    Und das mit dem Höhenreicher ist irgendwie auch nicht so richtig bei mir, hmmm... *grübel*
    Ich habe deswegen extra in einer Gitarre Treble Bleed Caps drin, damit die Höhen eben nicht "versumpfen".

    Schwierig, schwierig... am Besten probiert man es einfach aus und entscheidet für sich selbst was wie am besten klingt und wie es für ihn selbst scheint zu reagieren ;oD.
    Auf einem Blatt Papier wirst du auch niemals errechnen können das eine Hummel fliegen kann ;oD. Anatomisch und physisch ist das unmöglich. Aber das ist ein anderes Thema.
     
  7. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    241
    Kekse:
    7.912
    Erstellt: 12.03.12   #17587
    Hundertprozentig, das höre ich zum ersten Mal und widerspricht jeder Logik - oder Du meinst wieder was völlig anderes. Du kannst keinen zerrenden Verstärker/Bodenpedal lauter machen, wenn der Pegel davor angehoben wird; andersrum wird auch ein Schuh draus, weniger Pegel davor macht erstmal weniger Zerre und erst wenn die weg ist, wirds leiser.
     
  8. Amnesic Aphasia

    Amnesic Aphasia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    11.10.19
    Beiträge:
    12.150
    Ort:
    Novaesium
    Zustimmungen:
    7.135
    Kekse:
    70.626
    Erstellt: 12.03.12   #17588
    Ach sooooo... nein wir meinen im Endeffekt, glaube ich zumindest, das gleiche.
    Wenn du die Gitarre auf 0 hast, ist natürlich Stille!
    Wenn du die auf, sagen wir mal, 2 hast, dann ist es bei 50s clean und leise und bei der normalen Verdrahtung leise aber dennoch schon verzerrt.
    Wenn du die auf 5 hast, fängt so langsam die 50s Verdrahtung an zu verzerren. Die normale wird einfach nur lauter, aber die Zerre wird nicht wesentlich mehr.
    Wenn du die Gitarre auf 8 und höher drehst, dann bekommst du die "volle Dröhnung", da gibt's noch mal, ich habe es gerade, Schub genannt und du bist bei der eingestellten Amplautstärke angekommen.
    Bei der normalen wird's immer nur lauter, also die Gitarre wird lauter, bis sie auch bei der Amplautstärke angekommen ist.
    Du hast bei der 50s halt den Unterschied das du mit dem Cleanen spielen kannst, was du bei der normalen nicht so wirklich hinbekommst.
    Ich meinte mit "lauter", die Gitarre, nicht das du damit den Amp lauter drehen kannst als er eingestellt ist.
    Wenn der Amp auf 2 steht, wirst du ihn zwar über die Gitarre auf 1 runterregeln können, aber natürlich nie auf 3 bringen können.
     
  9. mastermind83

    mastermind83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.08
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    2.342
    Kekse:
    41.271
    Erstellt: 13.03.12   #17589
    @Amnesic Aphasia
    Die "Zunahme" ab Regelstufe 8 ist aber NUR bei den logarithmischen Potis (Regelverhältnis 70:30) so! Bei den üblich verwendeten linearen Potis ist das nicht der Fall. Dort nimmt die Zerre und Lautstärke gleichmäßig über den gesamten Regelweg zu.
    Bei meiner Gibson 1959 Les Paul Reissue habe ich auch die komplette Elektronik durch Custom-Made Potis (500kOhm - log.) und echten Bumblebee-Kondensatoren ersetzt. Verlötet im 50s-Style. So bekomme ich die Gitarre beim Herunterregeln ab Regelstufe 4 im Grunde völlig clean, während die Lautstärke nur etwas abgenommen hat.. Bei meiner Gibson (USA) Les Paul Standard ist noch die normale Werkshardware verbaut (also linear für Volume). Selbst wenn ich hier auf 1 bzw.1,5 herunterregle, dann ist der Ton schon sehr leise und ich bekomme sie nicht ganz so clean wie bei dem 50s wiring mit log. Potis bei Regelstufe 4.
    Also, richtig Sinn macht das 50s wiring mit log. Potis. Das bringt wirklich viel. Wenn man jedoch bei beiden Wirings die Potis voll aufdreht, dann merkt man quasi keinen Unterschied, der tritt erst beim Regeln mit den Potis auf und macht eine Gitarre mit 50s wiring und log. Potis deutlich vielseitiger.
    Einfach mal aufprobieren. Die Elektrik kostet ja nicht die Welt...
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  10. Amnesic Aphasia

    Amnesic Aphasia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    11.10.19
    Beiträge:
    12.150
    Ort:
    Novaesium
    Zustimmungen:
    7.135
    Kekse:
    70.626
    Erstellt: 13.03.12   #17590
    Ach jaaa... oh man... die Poti's... da sieht man manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht! Natürlich sind's die Poti's. Das weiß ich auch... aber... naja ;o).
     
  11. lassie

    lassie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.10
    Zuletzt hier:
    26.04.16
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.12   #17591
    Meine gebraucht gekaufte Epiphone ist nun angekommen, hab sie jedoch gleich zum Gitarrenbauer gebracht. Da müssen auf jedenfall die letzten paar Bünde abgerichtet werden. Das hat der Chinese im Werk wohl verpasst. ;) Ansonsten war mein Exemplar top verarbeitet und auch gut geklungen.
     
  12. trollimhaus

    trollimhaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.10
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    1.852
    Erstellt: 17.03.12   #17592
    Hallo - mal eine Frage an die Experts!:engel:

    Gibt zwar viel zu lesen aber ich bin noch nicht wirklich schlau geworden. Würde es Sinn machen, an meiner Epi AFD ein 50-Wiring durchzuführen bzw. zu lassen??
    Ein Gitarrenbauer, den ich schon mal angesprochen habe, meinte das würde bei der Epi gar nicht gehen, weil alles mit Steckverbindungen gemacht ist :confused:

    Zum zweiten ist die Frage, ob das bei den verwendeten PUs was bringt.

    Bitte nicht zu angesäuert reagieren, wenn das alles schon in x Threads steht - ich raff's einfach nicht! ;0)
     
  13. Amnesic Aphasia

    Amnesic Aphasia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    11.10.19
    Beiträge:
    12.150
    Ort:
    Novaesium
    Zustimmungen:
    7.135
    Kekse:
    70.626
    Erstellt: 17.03.12   #17593
    Gesteckt?!

    Mach doch bitte mal ein Bild von deinem Elektronikfach.
    Dann erkläre ich dir noch mal kurz weiteres ;oD.
     
  14. trollimhaus

    trollimhaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.10
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    1.852
    Erstellt: 17.03.12   #17594
    Bitte schön - wenn's zu blöd für die Allgemeinheit ist gern auf PN! ;0)

    [​IMG]

    Ich versteh' allerdings die Aussage wg. Steckverbindung auch nicht :gruebel:
     
  15. Amnesic Aphasia

    Amnesic Aphasia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    11.10.19
    Beiträge:
    12.150
    Ort:
    Novaesium
    Zustimmungen:
    7.135
    Kekse:
    70.626
    Erstellt: 17.03.12   #17595
    Wie geil ist das denn? Die hat ja auch die Orange Drops drin! SUPER!

    Also hier ist nix gesteckt.
    Wenn du logarhythmische Poti's schon drin hast, dann kannst du es machen um einen etwas besseren Effekt zu bekommen.
    Die Höhen bleiben länger. Wenn du keine hast, dann macht das 50's Wiring nicht so viel aus.

    Kann jemand erkennen ob sie das 50's schon hat?

    [​IMG]

    Vielleicht kannst du das selber rausfinden.

    ---------- Post hinzugefügt um 21:13:45 ---------- Letzter Beitrag war um 21:12:01 ----------

    Okay... sie hat es nicht!
     
  16. trollimhaus

    trollimhaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.10
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    1.852
    Erstellt: 17.03.12   #17596
    Woher weiss ich, ob ich log-Potis habe??
     
  17. Amnesic Aphasia

    Amnesic Aphasia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    11.10.19
    Beiträge:
    12.150
    Ort:
    Novaesium
    Zustimmungen:
    7.135
    Kekse:
    70.626
    Erstellt: 17.03.12   #17597
    Werden die clean wenn du die runter drehst, oder nur leiser?! Bleibt die Zerre wird sie weniger wenn du Volume runter drehst?
     
  18. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    241
    Kekse:
    7.912
    Erstellt: 18.03.12   #17598
    Sie hat die normale Variante, erkennbar am Anschluss des Kondensators. Da nur vier Lötstellen umzusetzen sind, absolut kein Problem, das auf alte Variante umzubauen - selbst mit Steckverbindern wäre es kein Aufwand.
    Lineare bzw. logarithmische Potis kann man am Aufdruck erkennen, ganz sicher wäre aber nur eine Messung (Multimeter aus dem Baumarkt reicht völlig).

    AA: Bitte nicht schon wieder, das hatten wir doch schon neulich - das muss eine andere Ursache haben.
     
  19. Amnesic Aphasia

    Amnesic Aphasia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    11.10.19
    Beiträge:
    12.150
    Ort:
    Novaesium
    Zustimmungen:
    7.135
    Kekse:
    70.626
    Erstellt: 18.03.12   #17599
    Nein nicht wirklich! Ich habe neulich "nur" von den Cap's gesprochen und nicht zusätzlich von den Poti's.
    Mastermind hat es doch ebenfalls so erzählt.

    Ich habe nur das Gefühl du willst es immer anders verstehen.
    Wenn die Zerre bleibt sind es lineare, wenn Zerre zurück geht logarithmische!
    Mit dem 50's Wiring behältst du etwas mehr Höhen wenn du zurück drehst!
     
  20. trollimhaus

    trollimhaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.10
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    1.852
    Erstellt: 18.03.12   #17600
    Also der Sound wird eindeutig cleaner je leiser ich dreh' - was heisst das jetzt in Bezug auf meine Eingangsfrage :gruebel:
     
Die Seite wird geladen...

mapping