Epiphone oder Gibson

von MDS, 13.11.03.

  1. MDS

    MDS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Zuletzt hier:
    19.09.14
    Beiträge:
    332
    Ort:
    Petterweil
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 13.11.03   #1
    Ich will mir ne Les Paul Standard kaufen, weiß aber nicht, ob ich mir eine Epi kaufen soll, die ich mir jetzt schon leisten kann, oder auf eine Gibson sparen soll.
    Vielleicht kennt sich jemand in Folgenden Punktenbei beiden aus
    -Verarbeitungs Qualität
    -Holzqualität (Korpus/Decke)
    -Klang der PU's
    -Hardware
    So dass er mir sagen kann ob es sich lohnt auf eine Gibson zu sparen. Bei dem vierfachen an kosten muss ja eigentlich ein recht großer unterschied sein. Zudem gibt es ja noch die Elite Serie von Epiphone, die das doppelte von den "normalen kostet"... Das ist alles sehr verwirrend.
     
  2. dumdidum

    dumdidum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    13.08.13
    Beiträge:
    911
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 13.11.03   #2
    Aus meiner Erfahrung hier kann ich sagen: die Gibson ist zwar immer noch besser, aber wenn du die (glaub ich) schlechteren PUs der Epi durch EMGs ersetzt, hast du immer noch einen sehr guten Sound für relativ wenig Geld.
    Kurz, wenn du Profi bist, dann spar auf die Gibson, wenn du aber nicht Donald Trump heisst, kauf dir die Epi. ;)
     
  3. The razors edge

    The razors edge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.03
    Zuletzt hier:
    13.08.06
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.03   #3
    Von der EliteSerie halt ich net viel da ich für des Geld auch ne Gibson kriegen kann. Ansonsten sind die Epis net schlecht und wie schon gesagt PUs raus und gscheite rein. Sparstn haufen Geld. Aber ne richtige Gibson is schon geiler!
     
  4. MDS

    MDS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Zuletzt hier:
    19.09.14
    Beiträge:
    332
    Ort:
    Petterweil
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 13.11.03   #4
    So wie das klingt scheint die Epi das bessere Preis-Leistungsverhältnis zu haben, aber wie sind denn die unterschiede im Holz? Ich hab' auch gehört dass Epi zu Epi unterschiedlich klingt, dass man einmal Glück haben kann und gutes Holz erwischt und das andere mal schlechtes, und dass man deshalb immer antesten sollte. Stimmt das?
     
  5. Rockstar

    Rockstar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.02.04
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  6. The razors edge

    The razors edge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.03
    Zuletzt hier:
    13.08.06
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.03   #6
    Ja richtig. Epis immer antesten! Da is halt des Problem das die net so richtige Qualitätskontrollen machen. Die verkaufen halt auch des was bei Gibson schon längts auf den Müll gelandet wär. Am besten zum Stammladen gehen und verschiedene anspielen. Aber in prinzip sind Epis echt gute Gitarren! Und billig!!!
     
  7. Fischer

    Fischer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.168
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    268
    Erstellt: 13.11.03   #7
    Gude...

    Ich kann Dir die Epi echt empfehlen, hab mir ne LP-Custom zugelegt, und diese mit 81/85er EMG`s ausgestattet.....

    ERGO--->>> FETT !!!

    -=KDD=-
     
  8. SoЯRoW

    SoЯRoW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    645
    Ort:
    pirk
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    388
    Erstellt: 13.11.03   #8
    also ich hab sowohl ne epi als ne gibson. die epi ist schon ganz ok. hab auch die pickups in orginale getauscht. verarbeitung ist ordentlich. soweit keine schlechte gitarre, aber in punkto bespielbarkeit, schwingverhalten, klang von der echten um einiges weg. also die rechnung epi + pu´s = gibson geht nicht auf. du kommst zwar dem ergebnis näher aber für meinen geschamck nicht nahe genug.

    der hohe preisunterschied hat durchaus seine berechtigung. können sicher die anderen gibson spieler hier im forum bestätigen.

    eine alternative ist immer eine gebrauchte gibson zu kaufen.
     
  9. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 14.11.03   #9
    Keine von beiden!!! Kauf ne ESP/LTD EC300ATS oder ESP/LTD EC1000 oder Spar auf ne ESP Eclipse Standard II.
    In allen drei Faellen hast du was besseres als Epi oder Gibson.
    In einem Test haben sie sogar die EC1000 ner Gibson Standard vorgezogen.
    Und die ESP Standard klingt mit EMG's besser als ein Gibson Les Paul Custom. Ich bin nicht der einzige der das behauptet.
    ACHTUNG!!! Ist nur meine Meinung! Ich weiss dass Ihr alle sehr viel von Epi und Gibson haltet, ich "leider" nicht!

    Ach so, gerechterweise, wenn Du natuerlich einen Les Paul Ton willst im Sinne von Holzig und Vintage-maessig, bist Du mit ESP's voellig falsch bedient, aber wenn Du eh EMG's reinmachst, faerhst Du mit jeder ESP oder LTD besser als mit jeder anderen Epi oder Gibson.
     
  10. St. ?tzi

    St. ?tzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.10.06
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 14.11.03   #10
    Ich spiele seit 1996 eine Gibson LEs Paul Studio mit EMG 81/85 Bestückung. Eín ausgezeichnetes Instrument mit dem keine mithalten kann. Damals habe ich allerdings nur 1000 DM für die Gibson ausgegeben, heute bekommt man dafür nur noch ne Epi :(
     
  11. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 14.11.03   #11
    Trotz meiner "Gnadenloser-ESP-Fan"-Krankheit, will ich mal objektiv bleiben.
    Natuerlich klingen die EMG's in der "echten" Paula wahnsinnig Klasse!
    Es ist halt so, dass ich persoenlich mir lieber eine ESP Standard kaufen wuerde bevor ich doppelt soviel (bei ner LP Custom sogar dreimal soviel)fuer eine Gibson ausgebe.
    Meiner Meinung nach sind die ESP's ("trotz" Japan) absolut perfekt Verarbeitet und brauchen sich nicht im geringsten hinter einer Gibson zu verstecken, weder klanglich, noch Verarbeitungsmaessig, noch optisch.
    Ich persoenlich finde dass die EMG's in der Eclipse noch ein Tick besser, focussierter, druckvoller und "cleaner"(Hals) klingen als in einer Paula.
    Desweiteren ist die Eclipse wesentlich angenehmer und comfortabler zu spielen, da duenner, grosse Einkerbung auf der Rueckseite und leichter vom Gewicht her.
    Nimmt man nun die Gibson PU's und macht Sie in die Eclipse, mag (habs noch nicht gemacht, kann also nichts dazu sagen) die Sache schon wieder ganz anders aussehen.
    Also ich will um Gottes willen keine Gibson oder auch Epiphone runtermachen.
    Ich denke man bekommt halt bei ESP und LTD jeweils mehr fuer sein Geld als bei Gibson oder Epiphone.
     
  12. Meldir

    Meldir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    21.11.07
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Kärnten-Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.03   #12
    hey mann, du hast da schon was vergessen:

    ich würde auch immer jede Gibson antesten, bevor ich se mir kaufe... ich mein, ich würde jede Gitarre antesten, bevor ich sie kaufe, außer die von Shamray, da bin ich ein Risiko eingegangen... Aber ich glaube, dass es sich bezahlt gemacht hat. (außerdem habe ich vorher das Äquivalent dazu: Eine PRS Custom 24 Artist Package geestet)

    Mfg
    Meldir[/quote]
     
  13. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 14.11.03   #13
    was tun wenn s die gitarre die man gerne testen möchte im umkreis von 100 km nirgends gibt :(
     
  14. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 15.11.03   #14
    Sich ein paar Tage freinehmen und zu Musik Produktiv nach Ibbenbüren fahren :D
     
  15. Fragle

    Fragle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.03.14
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.03   #15
    @ den esp freak da oben

    esp sind geile klampfen, ganz klar, aber die eclipse serie ist alles andere als ne paula. sieht zwar aus wie eine, aber wenn ich das richtig in erinnerung habe sind die hölzer zumindest teilweise andere, aber v.a. sind die hälse DÜNNER. wer wie ich die paula hälse garnich ma verkehrt findet wird mit ner eclipse wohl nicht glücklich, gut sie is besser für soli und son zeug aber für sowas würd ich eh ne floyd rose klampfe vorziehen. der dünnere hals bewirkt allerdings dass die eclipse von dem drcukvollen paula sound nen kilometer weit entfernt ist. desweiteren ist die esp mehr auf heavy zugeschnitten. sicherlic nicht verkehrt, es sei denn man legt wert auf flexiblität. und da is imo die paula für ryhtmus sachen nicht zu schlagen. die klampfe klingt geil für jazz, für blues, funk geht vieleicht nur beschränkt, aber mit nem push pull poti zum splitten kriegt man da auch funksounds raus. für rock, für hardrock, sogar für mainstream taugt sie und auf metal kann sie wie man bei opeth sieht und zwar ohne emgs. (ich schränke nochmal ein: rythmus! ne paula verliert gnadenlos wenn man in ner van halen coverband spielen will *fg* )

    und zu der sache mit paula+emg: das is wohl geschmackssache, aber man sollte emg nicht als optimalen metal pu hinstellen. da gibt es geilere sachen, gerade für extremen metal.

    fragle
     
  16. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 15.11.03   #16
    Was denn? 8)
     
  17. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 15.11.03   #17
    Fragle, ich hab doch auch gar nichts anderes gesagt als Du wiederholst!?

    Das meinte ich mit "voellig falsch bedient" wenn man nach diesem Paula Ton sucht, weil ESP mehr in Richtung Metal geht.
    Obwohl ich bisher nichts feststellen konnte was man mit ner EC nicht hinkriegt. Egal.

    Wie die Paula gibt es auch die EC in verschieden Hoelzern. Nicht nur der Hals ist duenner, sogar der Body ist mehr als 1 cm duenner, was meiner Meinung nach dem Sound keinen "GROSSEN" Abbruch tut.

    Einen Kilometer bestimmt nicht! Da bist Du nun nicht objektiv.
    Aber hast schon recht, ist ein Unterschied.

    Habe ich ja auch gesagt, hier gibts keinen holzigen, vintage Ton, die EC's sind trotzdem sehr flexibel.

    Es ging mir nur um den Fall mit EMG's drin, dann ist IMO die Eclipse auf jeden Fall besser, wenn mans umgedreht sieht (siehe meine obige Post) verliert wahrscheinlich die Eclipse.

    Ist halt meine Meinung, sie ist weder ein Weltgesetz noch soll es heissen das meine Meinung die "richtige" ist. ;) ;) ;)
     
  18. Fragle

    Fragle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.03.14
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.03   #18
    passive metal pu's.....wie viele willst du??
    fangen wir an beim duncan sh6, siehe max calavera
    dimarzio tone zone...auch nicht der schlechteste metal pu
    dimarzio super distortion....s.o.
    dimarzio x2n: der geheimtipp für extremen metal, da kommt kein emg mit imo. das baby ist wohl der heißeste passive pu den es gibt, evil chuck wusste schon weshalb er den pu gespielt hat
    bill lawrence xl500: eigentlich auch n ziemlicher geheimtipp, halt weniger extrem, vom sound her so ÄHNLICH wie
    der dimarzio steves special: wir unter anderem von JP (und mir *G) gespielt, und ich kann aus eigener erfahrung sagen dass man aus dem baby ziemlich geile metalsounds rausbekommt. vorteil von dem ding ist dass man die mitten am amp nich so extrem rausnehmen muss für diesen V sound, weil der pu schon recht mittenarm ist

    also, metal pu's gibts viele (eigentlich kann man auch mit nem HS3 dimarzio singlecoil metal spielen, siehe yngwie malmsteen. halt nix extremes aber es geht!). für extremen metal würde ich auf jeden fall den x2n und evtl. den xl500 nehmen.

    fragle

    ps: zwar aktiv, aber IMO 1000 mal besser als n 81er emg: duncan live wire heavy metal. der hat output da sieht selbst der emg alt aus, und klingt dabei IMO nich so steril.
     
  19. Saskia

    Saskia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    14.12.03
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.03   #19
    Also meine Epi LP ist ein zusammengewürfeltes Abfallstück von der Schreinerei nebenan. Das zum Holz !
    Bespielbarkeit ....kann man mit leben.

    Pu´s sind ein Mist.

    Der Tausch is besser.Wenn du kein Vergleich hast.Ansonsten vergiß es.Lohnt nicht.

    Geh in nen Laden.Spiel ne Gibson .Und hör.Und fühl.
    Es haut dich um. Versprochen !


    Lieber sparen,glaub mir.



    Und diese EMG -Scheiße vergiß mal schnell.....





    saskia
     
  20. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 16.11.03   #20
    Sehr objektiv!
    Wahrscheinlich würde mit 2 81ern sogar Deine "Sperrholz"-Gitarre noch Klasse klingen, was Dich wiederum überraschen dürfte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping