Epiphone SG kopflasting?

von Toxxi, 31.03.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Toxxi

    Toxxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.17
    Beiträge:
    544
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    165
    Kekse:
    798
    Erstellt: 31.03.17   #1
    Ich habe günstig von einer Bandauflösung eine rote Epiphone SG-400 erstanden. :) Ein sehr schönes Instrument ohne jegliche Kratzer oder Gebrauchsspuren. Die kann nicht lange benutzt worden sein. Ich habe sie angespielt, klingt toll, liegt gut in der Hand - und nun ist sie meine.

    Beim Testen war kein Gurt dran. Zu Hause habe ich jetzt einen dran gemacht, und oha! Das gute Stück ist verdammt kopflastig. Wenn ich sie umhänge und nciht festhalte, dann wandern Kopfplatte und Griffbrett ziemlich schnell nach unten. Dabei hat sie schon eine kürzere Mensur (628 mm).

    Bei meiner Yamaha Pacifica ist das nicht so, die hängt gerade wie eine Eins mit nach oben geneigtem Griffbrett. Auch mit rutschigem Gurt.

    Ist das normal, dass die Epiphone so kopflastig ist? :confused:

    Der obere Gurtknopf ist genau hinter dem Halsansatz. Kann man den versetzen, um die Gitarre besser auszubalancieren? Oder sollte man einfach lernen, damit zu leben?
     
  2. Heizenhaus

    Heizenhaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.15
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    78
    Erstellt: 01.04.17   #2
    Ich kann Deine Einschätzungen zu beiden Gitarren bestätigen. Ist bei meinen ebenfalls so.

    Mit dem Umbau von GItarren kenne ich mich nicht aus, da kann ich Dir leider keine Tipps geben. Die Frage ist eher in wie weit es Dich beim Spielen stört? Da hast Du den Hals ja in der Hand...
     
  3. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.183
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    2.900
    Kekse:
    16.028
    Erstellt: 01.04.17   #3
    Nicht nur bei Epiphone, die SG-Form hat da eine gewisse Vorliebe für. ;) Es betrifft allerdings nicht jedes Modell gleichermaßen.
    Den Gurtpin an das obere Hörnchen zu versetzen bringt wohl auch nicht immer was, manchmal aber schon. Die Epi Iommi SG hat dies von Haus aus.
    Ein breiter, rauer Gurt ist meistens die erste Maßnahme um dem etwas entgegenzuwirken.
     
  4. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    13.657
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    7.476
    Kekse:
    112.355
    Erstellt: 01.04.17   #4
    Du bist nicht allein......aber ob Dich das tröstet ;) ??

    Ein bisschen Lektüre von Leidensgenossen:

    https://www.musiker-board.de/threads/epiphone-sg-ist-kopflastig-was-tun.27540/
    https://www.musiker-board.de/threads/was-hat-es-mit-epiphone-sg-400-auf-sich.39775/
    https://www.musiker-board.de/threads/kopflastigkeit.34330/
    https://www.musiker-board.de/threads/kopflastig-sg400-von-epiphone.267683/
    https://www.musiker-board.de/threads/meine-sg-ist-zu-kopflastig.290541/
    https://www.musiker-board.de/threads/gurtpin-umbau-an-sg-g-400.467622/

    Das ist aber nur eine ganz kleine Auswahl an bisher zu genau diesem Thema gestarteter Threads :D.

    LG Lenny
     
  5. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    11.430
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.442
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 01.04.17   #5
    Obwohl eine SG eine wunderschöne Gitarre ist, ist sie genau dieses Problems wegen nicht so sehr beliebt wie eine Les Paul. Mir hat das bei einer Epiphone SG den Spaß vermiest.. verkauft.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. waldru

    waldru Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.15
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 01.04.17   #6
    Ging mir genau so. Ich hatte eine schöne Epi SG Prophecy, trotz Pin umsetzen und breitem Wildledergurt war sie für mich auf Dauer nichts (bin ja auch Strat verwöhnt ;))
     
  7. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    19.11.18
    Beiträge:
    13.157
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.570
    Kekse:
    24.281
    Erstellt: 01.04.17   #7
    Ist halt keine Gitarre die man sich umhäng und anschaut, sondern die einen an die Hand nimmt zum Tanzen :evil:

    Aber ja, breiter rauher Ledergurt, umdbes wird deutlich besser.
     
  8. gesch

    gesch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.15
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    417
    Kekse:
    1.259
    Erstellt: 01.04.17   #8
    Nun ja - man kann aus allem ein Problem machen.

    Angus Young, Frank Zappa, Toni Iommi, George Harrison, Pete Townshend, Mark Knopfler, Lenny Kravitz .... (bitte selbstständige vervollständigen) können nicht irren. :D

    Gruß
     
  9. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    19.11.18
    Beiträge:
    13.157
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.570
    Kekse:
    24.281
    Erstellt: 01.04.17   #9
    crazy-iwan fehlt eigentlich nur noch :cool:
     
  10. clone

    clone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    760
    Kekse:
    2.002
    Erstellt: 01.04.17   #10
    Bei einer SG ist das in der Tat nicht selten. Hatte aber auch schon SG´s von Gibson in der Hand, bei denen das nicht so war.

    Ansonsten, wie schon von anderen geschrieben: Ein breiter, rauher Gurt kann helfen. Oder man schafft Gegengewichte.... ;)
     
  11. Toxxi

    Toxxi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.17
    Beiträge:
    544
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    165
    Kekse:
    798
    Erstellt: 01.04.17   #11
    Stimmt, ich hätte vorher wirklich mal die Suchfunktion bemühen können... :engel:

    Der Tipp mit dem Gurt war gut, der hats gebracht. Bin irgendwie nicht auf die Idee gekommen. Ich habe einfach den breiten rauhen Wildledergurt von meiner Westergitarre genommen - und schwupp! - hängt die Epiphone wieder gerade ohne zu rutschen. :great: Danke!
     
  12. tuckster

    tuckster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.08
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    3.614
    Ort:
    Weißwursthauptstadt
    Zustimmungen:
    1.199
    Kekse:
    12.009
    Erstellt: 02.04.17   #12
    Ein breiter rauer Gurt hilft mir nur bei "stabiler Wäsche", also Pulli und so oder dem Gegenteil: naggisch. Bei T-Shirts zieht mir die Epiphone SG alles nach vorne. Natürlich viel besser als mit Nylongurt aber eben nicht zu 100% optimal.
    Ziemlich gut ist die Methode "Waschbetonplatten im Mantakofferraum", also einfach was an das Gurtende am Gitarrenpopo hängen.
     
  13. JM0

    JM0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    242
    Kekse:
    643
    Erstellt: 02.04.17   #13
    Kleine Klammer an Gurt und Gürtel. :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping