Epiphone SG Pickups?

von Distel, 01.08.05.

  1. Distel

    Distel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 01.08.05   #1
    Hallo,

    habe am Wochenende meine Epiphone G-400 bekommen.
    Ist auch super eingestellt und Verarbeitet, soweit ich das bisher beurteilen kann. Hab sie neu für 180 Euro bekommen weil der Hals gebrochen war und jetzt professionell repariert wurde.
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7339151532&rd=1&sspagename=STRK%3AMEWN%3AIT&rd=1

    Nun erstmal ne ganz dumme Frage, da ich mich bei Epiphone/Gibson bisher nicht auskenne. :o
    Welcher Pickup ist der Treble und welcher der Rythm? Rein vom klang her würd ich drauf tippen, dass Treble der Stegpickup ist, bin mir aber wie gesagt nicht sicher.

    Zweite Frage ist, welche Pickups ihr als Austausch gegen die Standardpickups empfehlen könntet, da mir der Klang nicht 100% zusagt,
    zumindest beim einen Pickup ist er verzerrt extrem dumpf und matscht.
    Pickups sollen hauptsächlich für Rock bis Metal taugen aber auch clean noch einigermaßen ordentlich.
    Hab evtl. an die T490 und T498 gedacht, die in den Gibson SG Standard drin sind oder evtl. auch die Burstbucker Pro. Kann mir jemand dazu was sagen?

    Danke schonmal!
     
  2. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 01.08.05   #2
    Treble ist Steg und Bass ist Neck PU.
    Die T490 und T498 hab ich nicht, ich hab in der LP die da:
    496R ceramic magnet humbucker
    500T ceramic magnet humbucker
    Die machen ordentlich Dampf, jaaaaaaaaaaaaaaaaa
     
  3. Distel

    Distel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 01.08.05   #3
    An die beiden PU hab ich auch schon gedacht.

    Sind die denn auch clean noch einigermaßen tauglich?
     
  4. St. ?tzi

    St. ?tzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.10.06
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 01.08.05   #4
    In punkto Sound und Preisleistungsverhältniss würde ich Dir zur Seymour Duncan JB/59 Kombination raten.
     
  5. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 01.08.05   #5
    Jup, Ötzi hat recht, Seymour Duncan SH-4 Jeff Beck an die Bridge und einen Seymour Duncan SH-1/´59 an den Hals. Alternativ kannst du statt dem SH-1 auch einen SH-2 Jazz nehmen, der ist allerdings extrem basslastig, weiß net ob dir das zusagt.



    Die Burstbucker snd zwar net schlecht, aber ich find die sind zu teuer.

    Wenn du dir die beiden Duncans kaufst kommst mit 80€ pro stück raus, macht also 160€ für beide, Die burstbucker kosten pro stück beinahe so viel :)
     
  6. Distel

    Distel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 01.08.05   #6
    Den Seymour Duncan JB und ´59 hab ich schon in meine Schecter C-1 Blackjack. Sind auch echt super. Aber wollte in meiner anderen Gitarre vielleicht nen etwas anderen Sound.
     
  7. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 01.08.05   #7
    Sie sind clean einigermassen tauglich falls das die Frage war, aber da sie nen hohen Output haben ist es natürlich nicht so wie ein Strat Singlecoil, beginnt halt früher zu zerren. Bisher konnt ich aber immer clean spielen, so balladeske Anfänge in einigen Stücken sind kein Problem ;)

    Edit: Hab gerade bemerkt, dieselben befinden sich auch in meiner Flying V, da klingen sie aber schon anders als in der LP, von daher klingen die nicht überall gleich, in ner SG wärs mal interessant zu sehen oder zu hören. Vor allem, da Gibson die selber in keiner SG verbaut (laut deren HP)
     
  8. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 01.08.05   #8
    Nuja, großartig viel anders gibts da auch net meiner Meinung nach für diesen Bereich :) Könntest evtl. mal DiMarzio probieren, aber kA welche.

    Und bei SD evtl. noch den SH-6, aber der klingt in manchen Gitarren sehr kratzig und unangenehm, hat aber nen gewaltigen output.
     
  9. Distel

    Distel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 01.08.05   #9
    Ja den SH-6 mit SH-2 im hals wurde mir auch schon empfohlen, nur kenn ich den halt überhaupt nicht. Und wenn du sagst, dass er in manchen Gitarren extrem kratzig ist, weiß ich auch nicht, ob ich da das Risiko eingeh...

    Wobei mir der hohe Output schon gut passen würde, den hätte ich ja bei den Gibson 496R und 500T auch aber die kosten ja gleich wieder ne Ecke mehr als die SD...:confused:
     
  10. St. ?tzi

    St. ?tzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.10.06
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 01.08.05   #10
    Der Sound kommt von der Gitarre nicht von den PUs. Wenn Dir die Charakteristik der PUs gefällt kannst das gleiche Setup in zwei Instrumenten verbauen, sie werden nicht gleich klingen.
     
  11. Distel

    Distel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 01.08.05   #11
    Wie ist den der SD SH-5? geh ich da recht in der Annahme, das er von der Aggressivität, Outpurt etc. zwischen SH-4 und SH-6 liegt?
     
  12. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 01.08.05   #12
    Also der SH-6 klingt bei mir absolut nicht kratzig. Aber ich halte ihn für fehl am platz, wenn es ein extrem warmer Steg-Cleansound sein soll. Verzerrt liefert er ein Brett und bleibt stets differenziert. Clean hat er den trockenen metallicatypischen Klang wie man ihn aus Sanitarium, One oder Master Of Puppets kennt. Er zerrt aber erstaunlicherweise im Cleankanal nicht so schnell wie man es erwarten würde. Alles in allem ein geiler PU, wenn es krachen soll. Von ZZ Top über Van Halen bis Soulfly ist alles drin.
     
  13. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 01.08.05   #13
    Dann versträgt er sich halt mit deiner Gitarre gut :) Mit meiner Washburn und Strats tut ers NICHT -.- Aber kA wie er sich in ner SG verhält ...
     
  14. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 01.08.05   #14
    Keine Burstbucker, da die SGs sowieso höhenlastig sind. Auch keinen SH-4 oder SH-6...

    In meiner SG hab ich den SH-12 an der Brücke und den Pearly Gates am Neck und das rockt wie sau und ist sehr musikalisch.
    Metal geht mit dem SH-12 super, vor allem ist der schön perkussiv. Der Pearly Gates hat keinen nasalen Necksound, wie man es sonst von Gitarren kennt, aber dadurch ist er für Rhthmus einfach viel besser, nicht basslastig und n schön trockenes Brett, aber eben nicht sehr viel Output. Clean ist er supergeil!

    Ich würd dir noch empfehlen die Hummis zu splitten, mit beiden kann man ungewöhnlich gute Splittsounds herauszaubern. Sehr Strat und doch eigen. Der SH-12 ist extrem perkussiv, da meint man, man hat ne Strat in der Hand...

    SH-5 und 59er sind auch gut aber eben mehr PAFF...
     
  15. Distel

    Distel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 01.08.05   #15
    ...hört sich auch sehr interessant an! hast du die auch in ner Epi SG oder in ner Gibson? Könnte ja auch nen Unterschied ausmachen.

    Noch ne allgemeine Frage zum Pickupwechsel. Hab das bisher noch nie gemacht. Kann mir da jemand ne exakte Anleitung geben, wie man vorgehen muss oder nen guten Link nennen? Will ja nix kaputt machen.
     
  16. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 01.08.05   #16
    In der ESP/Ltd. AL-600. Das ist zwar ne Viper, aber der Sound ist SG, weil die eben ne dünne Konstruktion hat.
     
  17. Distel

    Distel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 02.08.05   #17
    Kann jemand vielleicht was zur Kombi DiMarzio Tone Zone und Air Norton sagen?

    Da hab ich auch schon viel Gutes drüber gehört. Allerdings weiß ich nicht ob der Sound passt...
     
  18. Standby

    Standby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 02.08.05   #18
    wieso kaufst du dir eine gitarre für 180 euro, wo der hals nur repariert wurde und willst dann noch 160 euro für pickup´s reinstecken, wer weiß was an dem hals noch alles ist.
    du bekommst durch die pickup´s keine neuen hals.
     
  19. Distel

    Distel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 02.08.05   #19
    Was hat bitteschön das eine mit dem andern zu tun?:screwy:
    Meinste es lohnt sich nicht oder was? Find ich eigentlich überhaupt nicht weil die Gitarre top in Schuss ist. Ist sicher eine von dn bessere Epiphone. Klar war der Hals abgebrochen aber er is professionell wieder repariert, justiert und alles und die Gitarre lässt sich super bespielen....
     
  20. Standby

    Standby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 02.08.05   #20
    trotzdem hätte ich dabei nie ein gutes gefühl.

    wenn bei deiner freundin von den schuhen der absatz abbricht wird der wieder geklebt, aber hält das dann auch immer oder bricht der immer wieder ab?
    Vielleicht nicht der optimale vergleich, wenn du zufrieden bist ist ja alles ok.
     
Die Seite wird geladen...

mapping