EQ-Einstellungen für Kleincombo

von basslayer, 28.12.07.

  1. basslayer

    basslayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.07
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Niederbayern
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    6.362
    Erstellt: 28.12.07   #1
    Hi, ihr.
    Muss mal wieder was fragen, nämlich, hab hier einen Laney LX20R, so nen kleinen
    aber feinen Übungscombo, und der hat drei Regler für
    Treble, Mids und Bass, und ich kenn mich mit EQs eig null aus,
    wollte daher fragen, wie ich den für meinen Musikgeschmack (Death/Trash/Melodeath usw)
    am besten einstell. Ich habs selba mal versucht, aber ich komm damit nicht so zurecht.

    Die Regler sind 3 an der Zahl und haben 10 Markierungen

    [link]http://www.laney.co.uk/show_prod.php?prod=lx20d[/link]

    also hier wenn man auf "What does it sound like" (oder so) geht, sieht man ganz gut, wie das Dingens aufgebaut ist.
    Ich hab aber die ältere Version, also ohne Special Effects:D, sondern nur mit Reverb.
     
  2. MinuteOfAngle

    MinuteOfAngle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.07
    Zuletzt hier:
    15.03.12
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 28.12.07   #2
    haha,

    sach ma, ich will dir nicht zu nahe treten, aber wie sollen dritte dir sagen wie du deinen Amp einstellen muß damit der so klingt wie du willst... und (Death/Trash/Melodeath usw) ist ja ne Aussage, es gibt tausende bands in den drei Genres...
    Es sind lediglich drei Regler... naja gut wenn man den Crunch-Regler noch mit einbezieht vier...
    Hau den Crunch voll rein und dann spiel mit dem EQ bis es nach deinem Geschmack ist... mehr kann man dazu nicht sagen...
    Und erwarte nicht, dass der kleine Brüllwürfel auf einmal klingt wie 100Watt Röhrentop mit ner 4x12"...

    Grüße
     
  3. basslayer

    basslayer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.07
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Niederbayern
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    6.362
    Erstellt: 28.12.07   #3
    ja, das war ja von vornherein klar:D
    Is halt nur ne liebe, zahme Übungscombo, reicht aber erstmal.
    Also den Crunch hab ich sowieso immer voll auf Anschlag, und EQ...keine Ahnung,
    hab eigentlich halt nur gefragt, ob ich soundmäßig was rausholen könnte:rolleyes:;)

    egal, trotzdem tanke !
     
  4. The_Buzzsaw

    The_Buzzsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Backnang
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.594
    Erstellt: 28.12.07   #4
    Man weiß ja leider nich wie effektiv dein EQ zulangt!
    Ansonsten würde ich sagen für klassischen Metal Mitten rein, für moderneres Zeug Mitten raus.
    Bass soviel, dass der Ton nicht undifferenziert wird und Höhen so, wie aggressiv du den Sound magst.
     
  5. basslayer

    basslayer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.07
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Niederbayern
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    6.362
    Erstellt: 28.12.07   #5
    ist gebongt, danke.
    grad mal ausprobiert.
     
Die Seite wird geladen...

mapping