Equalizer wie einstellen?

von xgoingunder, 08.07.06.

  1. xgoingunder

    xgoingunder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    8.04.12
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.06   #1
    Haben jetzt endlich ma ne eigene PA fürn Proberaum is zwar etwas
    älter aber es dient alles seinem Zweck, nur ist an dem Mischpult so ein
    Grafikequalizer, mit genau den Werten die auch beim Windows Media Player
    vorhanden sind. Nun könnt ich da selber nen bissel rumwerkeln aber ich
    glaub das würde ewig dauer, hättet ihr ein paar Grundeinstellungen die
    ich da vielleicht mal machen könnte als Vorschläge? Nachjustieren kann man
    ja immer aber ich will da erstmal was haben mit dem man arbeiten kann
    da ich solche DInger bisher nie benutzt hab, gebraucht wird das Mischpult
    übrigens nur für Gesang, und es soll möglichst dominant rüberkommen, da
    bei uns der Gesang gerne mal untergegangen ist...
     
  2. TiGu !!!

    TiGu !!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 08.07.06   #2
    ich würde ihn erstmal Flat lassen (also alles mitte)

    und dann würde ich den EQ auf den Raum anpassen, heißt, probemusik (deiner Wahl) und dann anheben oder absenken, was dir gefällt sodass nichts wummert oder dröhnt !
     
  3. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 08.07.06   #3
    3.) Dann eins für eins die mikrofonen hochziehen bis auf das normales pegel, wenns anfangt zu pfeiffen und der mikrofonpegel ist nicht zu hoch, versuchen der reglervon die frequenz worauf es pfeifft ein bisschen nieder zu ziehen sodas die stimme minimal verzerrt überkommt und es trotzdem nicht pfeifft.

    Wie grundregel: ein equaliser sollte im normalfall nicht mehr dann 3-5dB von seine nullwert eingestellt werden, sonnst wirt es ein dequaliser :D . Wenn grossere abweichungen notwendig sind, stimmt etwas mit die anlage oder der akustik von das raum nicht (ls durchgebrannt oder abnormale dämpfung)

    LG
    NightflY
     
  4. TiGu !!!

    TiGu !!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 08.07.06   #4
    Wie viele Bänder hat denn der EQ ?
     
  5. Tobi16

    Tobi16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 08.07.06   #5
    guck doch einfach im media player nach, 10
     
  6. xgoingunder

    xgoingunder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    8.04.12
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.06   #6
    Gibts denn keinen von euch der auch so nen Mischpult hat und mir einfach mal
    Besipielwerte ansagen könnte?
     
  7. TiGu !!!

    TiGu !!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 08.07.06   #7
    Nein das würde dir nichts nützen, weil unsere boxen, amps, mischpulte nicht in deinem Raum genutzt werden !

    das musst du selbst für deine gegebenheiten auswählen !
     
  8. xgoingunder

    xgoingunder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    8.04.12
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.06   #8
    Naja, aber ähnliche einstellungen währen ja machbar ich hab ja gesagt ich
    will auch nur ungefähr was haben, die feineinstellungen würd ich dann selbst
    machen.
     
  9. TiGu !!!

    TiGu !!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 08.07.06   #9
    Ja denn .... FLAT !
    mit leichter mitten anhebung würde ich sagen .... !
     
  10. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.593
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 08.07.06   #10
    Das nutzt Dir überhaupt nichts! Es wurde schon angesprochen, jeder Raum ist anders, Du hast andere Instrumente andere Mics und, und, und!!!

    Es gibt keine Grundeinstellung für alle Zwecke - DAS WÄRE SCHÖN!:)

    Aber es wurde weiter oben schon gesagt wie Du vorgehen mußt, in den Posts von: TiGu und Nightfly! Da mußt Du Dich leider selber durchbeißen. Und sieh´s mal so, Du lernst dann auch evtl. noch was!:great:

    Greets Wolle
     
  11. MetalBeast666

    MetalBeast666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 08.07.06   #11
    Lass doch einfach mal Musik laufen und zieh die Fader nacheinander nach oben und wieder zurück. da wo es sich am besten anhört, lässt du sie...
    Wenn mehr besse rein sollen, die linken etwas erhöhen, für die Sprache um ca. 1kHz boosten und bei den Höhen musst du es je nach Raum anpassen...

    Spiele einfach mal mit den Reglern rum, bis es sich gut anhört!
     
  12. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 09.07.06   #12
    Es gibt keine Grundeinstellungen für EQs, für EQs in der Mastersummer schon garnicht. Diese werden benötigt um Probleme mit dem Raum oder Schwächen der Boxen entsprechend auszugleichen.
     
  13. xgoingunder

    xgoingunder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    8.04.12
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.06   #13
    Okay, soweit hab ich das kapiert, könntet ihr mir dann wenigstens noch sagen
    welche Frequenzen im normalfall für was zuständig sind? Also Höhen, Mitten
    und Tiefen? Oder geht das einfach von links nach rechts durch?

    Edit: Ich glaub die Frage kann ich mir sparen, logischerweise geht es natürlich
    ganz klar von links nach rechts......
     
  14. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 09.07.06   #14
    ;-) in der Regel steht die entsprechende Frequenz ja am entsprechenden Regler dran
     
  15. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 09.07.06   #15
    Das kann man ganz leicht selber rausfinden. Stell alle Regler auf 0, dann machst du irgendeine Musik an (irgend was ausgewogenes, nicht gerade D&B) und schiebst immer einen Regler hin und her, wärend alle anderen auf 0 bleiben.

    Bei Live Musik dient der EQ in erster Linie zur Entzerrung und nicht so sehr der Modulation des Tons. Wenn es z.B.: bei bestimmten tiefen Tönen im ganzen Raum dröhnt, dann versuchst du diesen Frequenzbereich (meist zwischen 80 und 250Hz) etwas herauszunehmen. Dasselbe gilt für Rückkopplungen (oft zwischen 500Hz und 2kHz) , oder wenn alles etwas zu hell/klirrend klingt (8khz - 16kHz), weil der Raum glatte Wände hat, usw.

    Berücksichtigen musst du noch, dass sich ein leerer Raum immer anders anhört, als ein von Leuten vollgestopfter. Deswegen reicht es nicht, alles vor der Veranstaltung "vorzubereiten" und sich dann zurück zu lehnen, sondern man muss ständig leichte Korrekturen vornehmen - zumindest, wenn du einen ausgewogenen, natürlichen Ton willst.
     
  16. MetalBeast666

    MetalBeast666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 09.07.06   #16
    Schau dir doch mal Seite 11 dieses Manuals an, das hilft dir vielleicht etwas weiter!
     
Die Seite wird geladen...

mapping