Erbitte Unterstützung bei Tele-Kauf

von bassmax1960, 27.08.07.

  1. bassmax1960

    bassmax1960 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.07   #1
    Hallöchen Miteinander,
    ich bin eigentlich wie sich aus meinem Namen erraten läßt, Bassist. Ich suche aber für ein neues Countryprojekt unbedingt eine Tele, da ich da auch wieder nach langer Zeit Gitarre spielen muss/möchte.

    Kann mir jemand etwas zur Squier Standard Tele sagen? Lohnt sich die Anschaffung, oder sollte man gleich zur großen Schwester greifen? Ich bin mir da nämlich noch unschlüssig.

    Ich habe zwar die SuFu benutzt, aber nichts Brauchbares gefunden.

    Vielen Dank im voraus

    bassmax1960
     
  2. jxn

    jxn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.06
    Zuletzt hier:
    4.07.15
    Beiträge:
    982
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.511
    Erstellt: 27.08.07   #2
    hi,

    deine grenzen ds budgets wären noch wichtig.

    da ich jetzt net weiß, wo das maximum liegt rate ich dir zu rockinger telecastern. die sind gut verarbeitet und haben ein exzellentes P/L-verhältnis, genauso wie die diegos. sind wirkliche sahneteile.


    http://www.rockinger.com/index.php?list=WG022

    mehr infos findest du hier auch im forum im Rockinger/Diego-Userthread!

    mfg
     
  3. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 28.08.07   #3
    Den Tipp mit der Diego/Rockinger Tele kann ich nur unterschreiben! Das sind wirklich schöne Instrumente mit gutem Preis-Leistungsverhältnis. Allerdings kosten die Diegos neu mittlerweile so um die 600-650 Euronen, teilweise sogar noch mehr. Wenn du bei Rockinger bestellst. bekommst du dasselbe Instrument, nur ohne Diego-Schriftzug, für etwas weniger.

    Aber zurück zur Squier Standard!

    Ein rundum positives Review einer 1999er Squier Standard gibts hier im Board:
    https://www.musiker-board.de/vb/e-g...standard-series-nachwuchs-fuer-den-onkel.html

    Wie's der Zufall will, bin ich seit einigen Tagen zufriedener Besitzer einer aktuellen Squier Standard Tele. Mir gings ähnlich wie bassmax: Ich wollte, ohne gleich eine große Investition zu tätigen, den typischen Tele-Sound haben.

    Genau den liefert mir meine neue Squier Standard: Der Bridge-PU "knallt" und twangt, wie es sich eben für ne Tele gehört. Ich spiele das Teil an einem Flextone III mit Fender Tweed oder Blackface Fender Model und krieg damit einen jedenfalls für mich absolut zufriedenstellenden Country-Twang hin.

    In Sachen Neck-PU igibt's ebenfalls nix zu meckern. Wenn man Volume- und Tonpoti ein wenig benutzt, kann man damit wahlweise einen warmen, "bluesigen" Leadsound (recht nett an einem leicht crunchenden Amp) oder auch einen unaufdringlichen Rhytmus-Sound erreichen.

    Fazit: Die Squier liefert mir die Sounds, für die ich ne Tele wollte.

    Zu Verarbeitung etc.: Mein Exemplar ist sauber verarbeitet. Lackfehler habe ich trotz intensiver Begutachtung bislang keine gefunden. Einige Bünde stehen minimalst über, aber nicht so, dass es wirklich störend wäre oder dass man sich gar verletzen könnte. Ansonsten sind die Bünde sauber abgerundet. Der Hals (C-shape, Palisandergriffbrett auf Ahornhals) liegt SEHR angenehm in der Hand und lässt sich SEHR gut bespielen. Obwohl ich von meiner Paula eine kleinere Mensur gewöhnt bin, fühlte ich mich auf der Tele sofort zuhause.

    Mechaniken und Bridge machen einen soliden Eindruck. Keine Spitzen-Hardware natürlich, aber brauchbar. Die Mechaniken haben angemessene Hebel, so dass präzises Stimmen gut möglich ist (nix mit "Eine Achtelumdrehung entspricht 2 Ganztönen...). Sie halten die Stimmung recht gut. Nach einigen Extremstbendings musste ich dann doch ein wenig nachstimmen, aber da habe ich es auch drauf angelegt... "Normales Spielen" war das sicherlich nicht.

    Langen Posts kurzer Sinn: Ich würde dir die Squier Standard empfehlen. Amtlicher Twang zu einem fairen Preis. :great:

    Allerdings würde ich dringend raten, dein Exemplar vorher anzuspielen. Ich habe im Laden insgesamt 4 Teles aus derselben Serie angespielt. "Gut" klangen sie alle, aber es gab doch Nuancen: Einige Instrumente waren etwas "weicher" im Klang. Der Twang war bei allen da, aber bei einer Gitarre etwas schärfer als bei der anderen. Da es mir nicht genug "knallen" kann, habe ich mir natürlich das Exemplar mit dem aggressivsten Sound mitgenommen. So kam ich zu der etwas seltsam hellgelben Farbe "vintage blonde". Naja... :D
     
  4. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 28.08.07   #4
    Macht das Rosewood Fingerboard eigentlich nen Unterschied? Denn sonst sieht man so oft Maple Necks an Teles. Das lässt mich an der Std. von Squier selbst noch etwas zweifeln.
     
  5. smack1081

    smack1081 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    hotel california
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.873
    Erstellt: 28.08.07   #5
    Ja und Nein. Rosewood klingt nicht ganz so brilliant und höhenreich wie Maple. Andererseits ist es auch ne Frage (immer) des restlichen Equipments. Spielst du über einen billigen amp, viel Zerre oder sonstige Effekte, relativieren sich solche unterschiede...

    Für Country und den brillianten Twang würd ich persönlich zu Maple greifen.

    Für ein "Country-Projekt" tuts ne schöne Squier alle mal, wenns was langjähriges sein soll, würd ich auch richtung Diego/Fender tendieren, aber das kommt drauf an. es gibt gute squiers und mittelmäßige fenders.

    Übrigens würde ich IMMMER den Gebrauchtmarkt im Auge behalten. Ich bin nicht der Typ, dessen Gitarre völlig kratzerfrei und plastikfoliengeschützt sein muss (spiele bekanntlich sogar gern meine Relic;-)). Daher kann man gebraucht ein paar schöne EUR sparen und hat u.U. sogar ne schon ältere "erfahrene" Dame am Start
     
  6. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 28.08.07   #6
    Für mich sieht der helle Ahornhals bei einer Telecaster einfach besser aus.
     
  7. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 28.08.07   #7
  8. sonnig

    sonnig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    4.01.16
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.07   #8
  9. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 28.08.07   #9
  10. bassmax1960

    bassmax1960 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.07   #10
    Hallo ,
    ich war ein paar Tage unterwegs und konnte nicht online gehen.

    Erstmal vielen Dank für Euren Hinweise
    Mit dem Maple sehe ich genauso, deswegen stört mich das an der Squier Standard.
    Nun ja , vielleicht habe ich mich mit dem Projekt falsch ausgedrückt. Ich mache seit 15 Jahren Country, davon 9 Jahre in meiner jetzigen Band. Wir haben uns "nur" verkleinert, so dass ich jetzt die Hälfte des Gigs Gitarre spiele. Es ist was Langfristiges:great:

    Also werde ich in mein Musikgeschäft des Vertrauens marschieren und alles ausprobieren, was irgendwie nach Tele aussieht.

    Gruß

    Bassmax1960
     
  11. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 29.08.07   #11
    Willkommen zurück, bassmax! :)

    Dann würde ich - sofern es dein Geldbeutel zulässt - aber doch eher in Richtung Diego, Fender Lite Ash oder G&L gehen. Das sind alles Instrumente, die ich durchaus als "Tele für's Leben" ansehen würde. Als Hauptgitarre würde ich meine Squier vielleicht doch nicht spielen wollen...
     
  12. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 31.08.07   #12
    Die Lite Ash Tele kann ich dir wärmstens empfehlen. Hab das Teil und die macht nen geilen twangigen Sound und im Country-Bereich ist die in der Preisklasse unschlagbar ;)
     
  13. I. Banez

    I. Banez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.07   #13
    Hi,

    ich hab seit ca. 4 Wochen ne Squier Affinity Tele (wollte sie eigentlich nur als "Bastelgrundlage" benutzen) und bin mehr als positiv überrascht.
    Die Verarbeitung ist durchweg ok, Hals & die Bünde sind wirklich super verarbeitet/ verrundet, die Bespielbarkeit ist sehr gut und sie klingt m.E. wie eine Tele klingen sollte. Hab beim spielen die erste Stunde echt nur ungläubig gestaunt und das Haar in der Suppe gesucht, aber nichts gravierendes gefunden.
    OK - die PUs rauschen ein bisschen (hier könnte man evtl. noch einiges machen an der Abschirmung, hab aber noch nicht nachgeschaut) und die Stimmmechaniken machen nicht den allersolidesten Eindruck, funktionieren aber ok.
    Also auf jeden Fall mal ausprobieren, für gut 150 wird erstaunlich viel geboten und mir gefällt der Sound.

    Und übrigens, ich hab auch "richtige" Gitarren, kann also durchaus Vergleiche anstellen
     
  14. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 31.08.07   #14
    also ich hab noch keine tele gespielt die kein bisschen gerauscht hat ( außer deluxe teles mit 2 humbuckern natürlich :D )
     
  15. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 31.08.07   #15
    Das heißt nicht Rauschen, sondern Brummen, und da ist ein erheblicher Unterschied.

    Wobei noch klarzustellen wäre, dass die Gitarre selbst kein Brummen produziert, sondern nur Störwellen aus der Umgebung wiedergibt. Wie z.B. die von einem PC-Monitor, Neon-Röhren, usw. produzierten.

    Und selbst vor dem PC-Monitor siztzend finde ich einen Winkel in welchem ich die Gitarre halten muss, damit das Brummen vollständig weg ist.
     
  16. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 31.08.07   #16
    da er sagte rauschen wollte ich mich auch wieder auf das wort rauschen beziehen, da ich davon ausgehe dass er mit rauschen brummen gemeint hat :D wer das jetzt kapiert hat bekommt nen keks :p
     
  17. I. Banez

    I. Banez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.07   #17
    Aua - Klugscheisseralarm.
    Wenn "er" rauschen sagte, meinte "er" vielleicht wirklich rauschen ....
    Mir ist durchaus klar woher die Nebengeräusche bei SC kommen, und die sind bei der Squier halt etwas grösser als bei anderen SC Gitarren die ich habe, hatte, kenne.

    P.S. nicht jeder der hier noch keine 1000 Posts & irgendwelche Kompetenzawards hat ist ist per se ein Depp dem man sagen muss was er meint.
     
  18. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 01.09.07   #18
    Dann hätte er geträumt. Eine Gitarre, ohne eingebautem Vorverstärker, kann kein Rauschen produzieren.

    Und das hat nichts mit Klugscheißerei zu tun, sondern damit dass man sofort aneinander vorbei schreibt, wenn die Begriffe vertauscht werden. Rauschen und Brummen haben völlig unterschiedliche Ursachen.
     
  19. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
  20. Mati Hightree

    Mati Hightree Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.07
    Zuletzt hier:
    21.05.15
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    596
    Erstellt: 01.09.07   #20
    Hallo,

    ich spiele seit ca. 1 Jahr eine Fender Tele American Series
    und bin sehr zufrieden damit.
    Die einzelnen Modelle unterscheiden sich teilweise recht
    stark in der Hardware. (Also American / Squier / Rockinger...)
    G&L-Teles haben z.B. Aufgrund ihrer Pickups wesentlich mehr
    Druck als die Fender AM-Serie und sind extrem sauber
    verarbeitet...
    Für gelegentliches spielen reicht IMHO eine Squier vollauf,
    als Hauptgitarre auf der Bühne würde ich dann schon eher
    zu einer AM greifen.

    Grüße, Nik
     
Die Seite wird geladen...

mapping