Erfahrung Powersoft x4 für TW Audio PA Sys One

von dovahkiin, 06.04.17.

Sponsored by
QSC
  1. dovahkiin

    dovahkiin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.17
    Zuletzt hier:
    26.05.17
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.04.17   #1
    Moinmoin liebe VAler.

    Aktuell betreiben wir eine TW Audio PA Sys One mit einer LAB PLM 12k44 und sind auch sehr zufrieden.

    Wenn wir aber mal mit dem großen Besteck rausgehen, ist es idr EDM Konserve und nichts live, daher haben wir vor kurzem 2 weitere B30 nachgerüstet, da die T24N sich sonst langweilen.
    Letzte Woche hatten wir dann wieder ein größeres DJ Event, mit 2 T24N und allen 6 B30 an der 12k44 und das hat ihr nicht sonderlich gefallen. Ich musste dann im laufe des Abends den Pegel etwas reduzieren, da die PLM immer öfter Temp.Protect angezeigt hat.
    Sie mag es wohl nicht gerne unter 4 Ohm. Mit allem bis 4 Ohm hatten wir nämlich noch nie ein Problem, auch nach Stunden unter Volllast.
    Auf der Messe haben wir uns nochmal mit den Jungs von TW Audio zusammengesetzt.
    Die Überlegung ist jetzt, die PLM gegen eine Powersoft x4 zu ersetzen, um auch wirklich 2 Tops und alle 6 Bässe ordentlich anfahren zu können.

    Hat jemand hier schon Erfahrungen bezüglich der x4 und kann etwas berichten?
    Exotische konstellationen wie 4 Kanal Bassbetrieb oder ähnliches habe ich nicht vor.
    Es geht um maximal 2 T24N und 6 B30. Eventuell auch mal 8 B30, falls es möglich wäre.

    lg
    Tobi
     
  2. Carrera_124

    Carrera_124 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.10
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    339
    Erstellt: 06.04.17   #2
    Wir betreiben das Sys1 mit einer PLM 10.000. wir hatten auch schon mal zwei weitere B30 dazugekommen, aber der Pegelzuwachs war gering. Erst mit einer weiteren Endstufe, in diesem Fall eine Höllstern, hat man etwas gemerkt. Unter 4 Ohm halte ich im Bass eh nicht für so toll.
     
  3. dovahkiin

    dovahkiin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.17
    Zuletzt hier:
    26.05.17
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.04.17   #3
    Es soll ja irgendwann noch ne 2te x4 plus 2 weitere B30 und 2 T24N kommen, also 2 komplette sys1.
    Aber erstmal stehen andere Investitionen an und solange wollen wir eben unsere 6 B30 bestmöglich nutzen.

    Und da wir keine großen Systeme haben, finde ich das ganze Lake in der Plm für uns zu überladen. Armonia ist mir da zugänglicher, daher auch die Überlegung zur x4.

    Nur hätte ich gerne vorher ein paar Erfahrungen. Insbesondere wie sie sich an 2,67 und 2 Ohm im Bass schlägt (an 2, nicht an allen 4 Kanälen).
    Vor allem geht es um Konserve, EDM Musik. Live ist das alles etwas entspannter, das ist klar.
     
  4. HenrySalayne

    HenrySalayne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.13
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    1.927
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    834
    Kekse:
    13.273
    Erstellt: 08.04.17   #4
    Wenn ihr die Anlage nicht im Proberaum oder Hobbykeller nutzt, nehmt ihr wohl Geld dafür. Und was macht ihr dann, wenn euch mal eure einzige(!) Endstufe kaputt geht? Die einzige Lösung ist also mindestens zwei Endstufen zu haben. Dann kann man im Havarie-Betrieb zumindest einen Teil der Bässe und die Topteile mit den verbliebenen Endstufen nutzen.
     
  5. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    4.072
    Zustimmungen:
    1.103
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 08.04.17   #5
    Würde ich nicht machen. Standardmässig wird das System mit der K Serie befeuert.
    Unter 4 Ohm im Bass ist auch keine gute Idee.

    Richtiger Einwand und ebenfalls richtiger Ansatz. Wenn die einzige Endstufe streikt, dann ist Feierabnd.

    Was ich dir empfehlen würde ist folgendes:
    Klemm auf ne K3 je Kanal max. 2 Boxen, egal ob nun Bass oder Top.
    Vor allem die Bässe brauchen Leistung. Da könnte gar ne K10 nix dummes sein.
    Nächster Vorteil sind die Presets, denn für die K Serie existieren diese und die funktionieren auch.
     
  6. dovahkiin

    dovahkiin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.17
    Zuletzt hier:
    26.05.17
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.04.17   #6
    Also, wir haben lange mit TW gesprochen und es gibt nun die X4.
    Die wird dann unsere PLM ersetzen, vor allem ist es preislich sehr attraktiv.
    Aktuell wird idr eine Sys1 damit betrieben, in extremfällen eben mit 6 Bässen.
    Aktuell sind es aber nur sehr wenige Einsätze, in denen wir mit 6 Bässen fahren. Sobald sich das absehbar häuft, wird eine weitere x4 logischerweise folgen.
    Für die x4 gibt es auch schon die passenden Presets, also ist da auch nicht das Problem.
     
  7. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    4.072
    Zustimmungen:
    1.103
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 11.04.17   #7
    Ne, die Presets sollten auch nicht primär das Problem sein. Es geht einfach um die Leistung, dem verbauten Netzteil und eben der "Redundanz". Wenn euch die 4 Kanal Stufe aussteigt, warum auch immer, dann ist schicht im Schacht. Bei einer K Serie hast du dieses Problem nicht, da du immer noch aus den verbleibenden Stufen etwas basteln kannst.

    Um die X-Serie vernüftig zu betreiben brauchst du auch einen 3-Phasen Anschluß. Mit nur einer Phase kannst du die Stufe nicht vollständig ausreizen. Das muss auch klar sein.
     
  8. dovahkiin

    dovahkiin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.17
    Zuletzt hier:
    26.05.17
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.04.17   #8
    Schon klar. Die x4 wird bei uns auch standartmäßig mit 16A CEE betrieben.
    Die PLM haben wir auch an einer 32A Phase betrieben.

    Wir haben als Backup außerdem immer noch ein Amprack dabei. Ist dann zwar keine X4, aber das ist besser als nichts.
    Wobei ich sagen muss, dass mir in mehreren Jahren Job bisher erst 1 oder 2 mal ein Kanal einer Endstufe flöten gegangen ist.
    Hatten in der Firma allerdings auch nur Itech oder Powersoft K Serie.
     
  9. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    4.072
    Zustimmungen:
    1.103
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 11.04.17   #9
    Schon klar. Eine gute Stufe sollte funktionieren. Allerdings ist es eben so, dass wenn was die Flügel streckt bei einer 4-Kanal Stufe meist deutlich unangenehmer. Ich habe in meinen Racks, welche 4-Kanal Stufen beinhalten auch immer noch eine 2-Kanal Stufe als Spare drin oder ich Pack halt entsprechend Spare mit ein, sofern es sich finanziell lohnt.

    Die X Serie ist schon sehr lecker, vor allem was das Netzteil angeht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping