Erfahrungen Harley Benton HBT2000 ???

von kox, 04.12.03.

  1. kox

    kox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.03
    Zuletzt hier:
    2.08.06
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 04.12.03   #1
    Hi,

    es ist zwar keine Heavy-Gitarre, aber vielleicht hat/kennt sie trotzdem jemand:

    http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-160794.html

    Kann mir da jemand Erfahrungen berichten?
    Oder sogar mit nem Audiofile glänzen?
    Wäre seehr hilfreich!

    Kox

    PS: Den Test im Soundcheck kenne ich schon, aber "echte" Erfahrungen sind doch was anderes....
     
  2. kox

    kox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.03
    Zuletzt hier:
    2.08.06
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 05.12.03   #2
    Keine Freiwilligen?
     
  3. Explorer

    Explorer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.03
    Zuletzt hier:
    9.08.07
    Beiträge:
    568
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    26
    Erstellt: 05.12.03   #3
    sorry, kann dir nur sagen das in einer der letzen ausgaben von G&B nen Test dazu war und sie ziemlich gut abgeschnitten hat, das ist alles...persönliche Erfahrungen hab ich mit dem teil aber leider nicht...
     
  4. maPPel

    maPPel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.13
    Beiträge:
    837
    Ort:
    Neubukow
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    367
    Erstellt: 05.12.03   #4
    Also JSX hat mir letztens erzählt das dieser typische Twäng-Sound einer Tele von den Blechteilen kommt, aber die hat ja garkeine :(

    Also is wohl nich wirklich Tele oder?!?

    Man möge mich berichtigen :)
     
  5. derYosh

    derYosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    843
    Erstellt: 05.12.03   #5
    sooooooooooooooooooo,
    ich habe diese gitarre gekauft und bin sehr zufrieden damit. natürlich kein spitzeninstrument, aber mehr als klasse!! könnt sie mir mit einer neuen pickUps (die sind nämlich echte gurken gewesen. habe sie ausgetauscht) neuen mechaniken (sind auch kagge, man muss täglich stimmen) und evt. einer neuen elektrik als rrrrrrrrrrrrrrrrrichtig gute gitarre die auch profis gerecht wird vorstellen.
    die hölzer sind ohne frage creme de la creme. verarbeitung weißt keine groben mängel auf, aber die oberfläche ist an manchen stellen mehr gewachst als an anderen stellen. das fällt aber nur bei genaustem hinschauen auf!!! unverstärkt klingt sie sahne, verstärkt (mittlerweile bei mir sehr gut) nicht mehr so gut, aber wie gesagt. man kann sie mit neuen mechaniken und neuen pickups (elektrik werde ich auch noch erneuern) um ein hundertfaches aufwerten.

    zum charakter der gitarre: wenn man auf der suche nach dem klassischen tele sound ist, kann man die HBT 2000 knicken!! neck-thru, Palisandergriffbrett, wenige metalteile!! das ist einfach keine tele mehr, sie hat nur noch die form. sie klingt keinen meter twängy, dafür aber wunderbar warm und schön rund. hat einen wirklich smoothen sound das ding!! mit einem humbucker in der bridge macht sie gehörigst dampf!!! meine ist mittlerweile eine metalbrett geworden. ungelogen: ihre erscheinung täuscht. sie kann dreckig rocken!!!
    der hals lädt zu flitzeeinlagen ein. schön flach, also nix mit klassischem tele-spiel.

    zusammenfassend kann ich sagen: werkseitig ne ziemliche gurke bis auf die mehr als guten hölzer und den (für mich) sehr angenehmen hals.
    mit einigen upgrades (PickUp's in erster Linie, Mechaniken direkt danach) und einiger einstellarbeit (oktavreinheit, saitenlage, ...) ist sie u wirklich vielem in der lage. bei mir ist von blues, über cleaneinlagen (à la Wes Borland) bis hin zum heftigem metal-riffing alles drin!!

    noch fragen?
    -¥osh
     
  6. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 05.12.03   #6
    der tele-twang kommt vom erlenholz, nicht vom metall :D

    hab letztens einen beitrag gesehen wo einer berichtet hat dass das eine super gitarre ist, wenn man pickups austauscht (dimarzios oder duncans rein!) und die Mechaniken umtauscht (Schaller) :D
     
  7. derYosh

    derYosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    843
    Erstellt: 05.12.03   #7
    rate mal was ich gemacht habe ^^
    -¥osh
     
  8. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 05.12.03   #8
    hmm.. also im Soundchech-test hat die auch recht gut abgeschnitten!

    Was ich mich nur Frage : Die Gitarre kostet 222, neue Pickups so 150, neue Mechaniken 40-50 Euro (??? schon ewig keine gekauft) und dazu kommt noch einiges an Arbeitszeit ( auch wenn die Arbeit Spaß macht, die Zeit ist natürlich trotzdem ein wichtiger Punkt)

    alles in allem also iss man dann schon bei über 400 Euro, und ich denke mal das man zu dem Preis evtl. doch eine bessere gebrauchte kriegen kann (mit etwas Glück). Muss allerdings sagen das ich die Harley noch nicht angespielt habe und deswegen auch keine Ahnung habe ob die Hölzer wirklich so gut sind!
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 05.12.03   #9
    es ist wohl eher ne Kombination aus verschiedenen Faktoren. Erle gibts ja sonst auch genug. Zudem sind Teles auch oft aus Esche.

    Der fette Metallsteg (ursprünglich aus elektronischen Gründen installiert) zusammen mit der STB-Konstruktion spielt schon eine Rolle. Auch die PUs sind nicht unwichtig. (1+3 bei ner Strat, das klingt z.B. schon ziemlich telig).

    Was aber nun "typisch" ist, ist sone Frage. Auch bei Teles gibts ja Varianten. Die mit zwei Humbuckern entspricht auch nicht so dem Klischee, oder die Version aus Palisander.

    Das Benton Modell mit durchgehendem Hals und Ahorndecke ist auch nicht grade "typisch".
     
  10. kox

    kox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.03
    Zuletzt hier:
    2.08.06
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 08.12.03   #10
    Naja, n bißchen gehts dabei auch ums Aussehen, ich finde nämlich keine andere in der Preislage, die so neckisch aussieht...
     
  11. kox

    kox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.03
    Zuletzt hier:
    2.08.06
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 11.12.03   #11
    Jaa, kannst du aufnehmen? Ich wäre SEHR an ein paar Soundbeispielen mit der Gitarre interessiert...

    Oder hat mittlerweile noch jemand anderes die Investition getätigt??

    Kox
     
  12. coffeebreak

    coffeebreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.450
    Erstellt: 11.12.03   #12
    Hier ist der Testbericht aus der G&B 8/2003 mit zusätzlichen Anmerkungen eines Musikers, der sich das Teil umgebaut hat:

    http://www.wolfgang-jaeger-nienburg.de/w_jaeger/guitars/harleyb.htm
     
Die Seite wird geladen...

mapping