Erfahrungen mit Anfängersaxophonen

  • Ersteller Saxofreak88
  • Erstellt am
Chaos Keeper
Chaos Keeper
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.09.20
Registriert
28.11.04
Beiträge
2.205
Kekse
1.510
Ort
Da wo Axolotl, nur woanders
Wow, das nenn ich mal ein umfassendes Statement. Und ich kann dir in allem zustimmen. Aber trotzdem mag ich den Klang vom Tenor am meisten, dann kommt Bari, dann Alt, Bass, alles tiefer als Bass usw. gleichermaßen und als viertes der Klang den ich nicht mag, weil er mir zu sehr piepst (Sorry, bin sehr empfindlich was Höhen angeht): Alles höher als Alt. *Gänsehautbekomm*

Und auch bei dem mit dem Lehrer kann ich dir zustimmen. Auch wenn es einem ab und zu schon ganz schön zusetzen kann, was er/sie (heute mal halbwegs emanzipiert) sagt, aber er will einem nur damit helfen! Ich habe auch aufgehört auf alle beleidigenden Sprüche anderer hin beleidigt zu sein und stattdessen versuche ich herauszufinden, was daran wahr ist und versuche es zu ändern. Probiert es auch mal aus (nicht nur beim Saxen), auch wenn es vor allem anfangs schwer ist, hilft es einem doch ungemein weiter.
 
Saxofreak88
Saxofreak88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.21
Registriert
03.12.04
Beiträge
2.379
Kekse
862
Ort
Ulm
Hey, CK, wir haben da eine sehr ähnliche Denkweiße.
Genau so ist es.
Also ich handhabe das so. Das Tenor finde ich deshalb
vom Klang am Schönsten weil es am Ausgeglichensten
ist, aber es liegt nur gaaaanz ganz knapp vor Alt und höher
bzw. Bariton und tiefer, weil diese Extremen auch sehr
schön sind, der einzige (aber oft seeeehr nützliche) Vorteil
am Tenor ist also, die Höhe und die Tiefe in einem Instrument
kombiniert zu haben.
 
Chaos Keeper
Chaos Keeper
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.09.20
Registriert
28.11.04
Beiträge
2.205
Kekse
1.510
Ort
Da wo Axolotl, nur woanders
Saxofreak88 schrieb:
der einzige (aber oft seeeehr nützliche) Vorteil
am Tenor ist also, die Höhe und die Tiefe in einem Instrument
kombiniert zu haben.
Unterschreib ich kommentarlos. Na ok, ganz ohne Kommentar bekomme ich es nicht hin. Stimmt, es ist geil, wie tief und hoch zugleich man mit einem Tenor-Sax kommt!
 
Saxofreak88
Saxofreak88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.21
Registriert
03.12.04
Beiträge
2.379
Kekse
862
Ort
Ulm
Eben :great:
Hab heute seit langem mal wieder auf meinem
alten "The Martin Tenor" geflötet, mit meinem
neuen Otto Link 7* Millenium-Edition MPC.
Das ist echt ne gute Kombination.
 
Kubi
Kubi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.12
Registriert
17.10.05
Beiträge
568
Kekse
463
Ort
Salzgitter
ChAoS KeEpEr schrieb:
Auch zu Empfehlen: Julius Keilwerth Tenor saxophone ST 90 Series IV.
Pfoten Weg von Jupiter!

Dem kann ich nur zustimmen!!!
 
Chaos Keeper
Chaos Keeper
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.09.20
Registriert
28.11.04
Beiträge
2.205
Kekse
1.510
Ort
Da wo Axolotl, nur woanders
Erstens: Hallo und herzlich Willkommen im Namen der ganzen Sax-Ecke. Freut mich, dass du auch das beste Instrument im ganzen Universum spielst.

Zweitens: Cool, endlich noch einer, der das ST90 spielt!

Drittens: looper, hast du Fieber? Du redest wirres Zeuch!

Viertens: HA! Diesmal habe ich es endlich mal wieder geschafft! :p
 
slapzgirl
slapzgirl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.07
Registriert
17.10.05
Beiträge
18
Kekse
0
Ort
Brühl
Ich schließe mich ChAoS KeEpEr an, ich finde, Jupiter bringt endlos Scheiße auf den Markt (Sry, aber das ist meine Meinung!!). Ich spiele seit 5 Jahren ein Yamaha und habe auch schon mehrmals andere von Yamaha probiert, ich finde, die lassen sich eigentlich super spielen! Oder??
 
styce
styce
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.14
Registriert
25.09.04
Beiträge
851
Kekse
188
Ort
franken
ich bin ebenfalls der meinung das yamaha klasse ist. Hab das yts 25 und es spielt sich wirklich gut.
jupiter ist klanglich ziemliche scheiße.

Aber die geilsten sax die ich je gespielt hab waren die selmer mattgold.:great:

styce
 
Saxofreak88
Saxofreak88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.21
Registriert
03.12.04
Beiträge
2.379
Kekse
862
Ort
Ulm
Selmer und Yamaha haben einfach die besten Allroundsaxe ... Allround
sind sogar einige Yamaha's besser als Selmer,vor allem das 82 Custom Z
ist wirklich ein super Horn.
 
styce
styce
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.14
Registriert
25.09.04
Beiträge
851
Kekse
188
Ort
franken
ich war heute wieder mal im thomann, und hab paar saxe miteinander verglichen.

der wichtigste vergleich:
yamaha yts-475 gegen keilwerth EX90 III. Yamaha eindeutiger gewinner.
Aber das keilwerth sx 90R, ist wirklich klasse.

Mein nächstes sax ist mit hoher wahrscheinlichkeit ein yamaha.

styce
 
Saxofreak88
Saxofreak88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.21
Registriert
03.12.04
Beiträge
2.379
Kekse
862
Ort
Ulm
Hast du die EXer und Zer Serien probiert ??? Mach das unbedingt !
Das YAS-875 EX hab ich noch nicht ausprobiert, soll aber recht gut sein,
und das 82 Z ist wirklich sehr gut, das hat wirklich unglaublich knapp
hinter meinem Refie gelegen, sonst hätte ich es genommen.
 
styce
styce
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.14
Registriert
25.09.04
Beiträge
851
Kekse
188
Ort
franken
hi saxo,

ne hab ich leider nicht. Ich hab nur n paar sax in meiner preisklasse getestet. Bis auf paar ausnahmen...
Das nächste mal werde ich sie aber auf jedenfall testen.

styce
 
Saxofreak88
Saxofreak88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.21
Registriert
03.12.04
Beiträge
2.379
Kekse
862
Ort
Ulm
Hey, Kumpel. Ja, aber ich würde ehrlich gesagt auf's Ganze gehen.
Das 475er ist ein Semiprofimodell, also eigentlich nicht schlecht, aber
es ist meines Erachtens doch sinnvoller, dann doch lieber zu warten
bis man genug Geld für seinen Favoriten hat, Geld sollte einen nicht
davon abhalten können, das Instrument zu kaufen, das man wirklich
will. Ausserdem kann (muss es nicht, aber es ist wahrscheinlich) es
sein, das dir das 475er noch zwei Jahre gut genug ist, aber dann brauchst
du vll doch ein besseres.
 
styce
styce
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.14
Registriert
25.09.04
Beiträge
851
Kekse
188
Ort
franken
so isses. Aber bis jetzt reicht meine kohle grade mal um ein billig sax von ebay zu kaufen.
Das schlimmste ist, ich hab ja nicht mein eigenes, sondern eins von der schule geliehen. Wenn ich nächstes jahr von der schule gehe muss ich es abgeben.
Ich muss also bis nächstes jahr genug geld zusammenkratzen für ein einigermaßen gscheites tenorsax.
Natürlich will ich mir irgendwann mal n richtig gutes sax kaufen. Aber n paar jährchen wer ich schon mit so nem 475 zufrieden.
Ein musiklehrer aus meiner schule, der auch sax spielt. Spielt sein 30 jahren nur die 25 oder 275 serie. Er hat damit angeblich den besten sound.

Wie ist es eigentlich mit dem wertverlust bei nem sax? z.b. bei so nem yamaha. Normale gebrauchsspuren etc.
 
Saxofreak88
Saxofreak88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.21
Registriert
03.12.04
Beiträge
2.379
Kekse
862
Ort
Ulm
Naja, ich halte das für den intelligentesten, aber natürlich nicht den einzigen
Weg. Geht natürlich schon, das 475er kostet bei Thomann mit Koffer und
MPC 1559 Mücken, das 82 Z 2590. Ist natürlich schon ein Unterschied.
Ich würd's so machen : Kauf dir ein gebrauchtes 275er oder 475er oder
etwas in der Richtung, und wenn du dann das Geld zusammen hast, oder
es dir zum Geburtstag oder Weihnachten (oder zu beidem zusammen)
wünscht, kaufst du dir ein gutes Neues, auf dem du die nächsten 30
Jahre mindestens spielen kannst.

Also, Wertverlust ist bei den Hörnern sehr relativ. Hab ja seit ein paar
Monaten mein Refie, und hab dann mein 275er verkauft. Es war etwa
4 Jahre alt, und, da ich halt schon sehr viel gespielt hab auch ziemlich
gebraucht, die Polster waren schon mitgenommen, MPC war auch keins
mehr dabei, Koffer schon ... Hab noch etwa 450 Flocken dafür bekommen,
Neupreis bei Thomann : 895 €
 
styce
styce
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.14
Registriert
25.09.04
Beiträge
851
Kekse
188
Ort
franken
ja wenn das so einfach wäre. Gut ein gebrauchtes gutes sax zu finden ist schwer, würde ich allerdings machen.

Nur ich würde mein sax nicht im thomann kaufen. Sondern in nem anderen guten laden hier in NBG. Der bietet bei kleinen sachen kostenlosen service an. Und da ist ein holzblasinstrumenmachermeister.
Da hat man schon gewisse vorteile.
Jedoch würde da das 475er 1800 Kröten kosten.

styce
 
Saxofreak88
Saxofreak88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.21
Registriert
03.12.04
Beiträge
2.379
Kekse
862
Ort
Ulm
Ja, das is so ne Sache, musst du dir überlegen.
 
Ele
Ele
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.10
Registriert
24.09.05
Beiträge
23
Kekse
27
Ort
irgendwo im nirgendwo...... im Kuhdorf Recke
Ich habe vor 6 Jahren mein Yamaha YAS-275 bekommen und habs immer noch ;) ich bin sehr zufrieden damit!! Also ich kann jedem das empfehlen, der damit anfangen möchte
 
Saxofreak88
Saxofreak88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.21
Registriert
03.12.04
Beiträge
2.379
Kekse
862
Ort
Ulm
Ele schrieb:
Ich habe vor 6 Jahren mein Yamaha YAS-275 bekommen und habs immer noch ;) ich bin sehr zufrieden damit!! Also ich kann jedem das empfehlen, der damit anfangen möchte

Absolut. Ich spiel zwar erst 4 Jahre und seit einem halben das geniale Reference 54,
das auf jeden Fall in vielen Bereichen dem Yas-275 überlegen ist, aber ich hab es auch
lang gespielt und find es wirklich für den Preis unglaublich.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben