Erfahrungen mit Boss ME 70 Multieffektgerät

von Eiswalzer, 21.06.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Eiswalzer

    Eiswalzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    23.06.20
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Zürich
    Kekse:
    351
    Erstellt: 21.06.10   #1
    Ich brauche ein solides Multieffektgerät damit ich mir drei bis vier Sounds zurechtlegen kann. Deshalb will ich nicht zu viele Bodenschalter. Ich dachte ans Boss ME-70 da es recht bedienerfreundlich aussieht, hat jemand Erfahrungen damit gemacht oder hat mir eine gute Alternative? Im Moment habe ich keine Kohle für ein Rackeffektgerät, würde aber wahrscheinlich besser tönen, oder?

    http://www.musik-produktiv.ch/boss-me-70-multieffekt.aspx
     

    Anhänge:

  2. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    31.12.19
    Beiträge:
    1.039
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 21.06.10   #2
    Ein Rackmulti klingt auch nicht per se besser, es hat aber den Vorteil, dass man bei ausschliesslicher Nutzung von Post-Effekten (also Effekte, die normalerweise im Effektloop genutzt werden) erheblich kürzere Kabelwege zwischen Verstärker und Effektgerät hat. Längere Kabelwege müssen zwar auch nicht zwingend zu (hörbarer) Soundverschlechterung führen, aber man hat halt in jedem Fall dann die (meist recht langen) Kabel zwischen Amp und Multi hin- und herlaufen.

    Wenn du also nur Effekte für den Loop brauchst (Delay, Reverb, Chorus u.ä.), dann würde ich an deiner Stelle doch nochmal über ne 19"-Lösung nachdenken. Geräte wie Rocktrons Intellifex, TC Electronics G-Sharp oder Boss GX700 bekommt man gebraucht für schmales Geld (um die 100-120 Euro). Dazu ne gebrauchte günstige Midileiste (zb Nobels MF1 für ca 50 Euro) und du hast für weniger Geld als das ME70 neu kosten würde ne sehr sehr anständig klingende 19"-Lösung.

    Solltest du doch ein Bodenmulti bevorzugen, dann würde ich mir an deiner Stelle eher ein gebrauchtes Boss GT8 holen anstelle des ME70. Gebraucht mittlerweile auch für knapp über 200 Euro zu haben und einfach wesentlich besser ausgestattet als das ME70 und auch soundlich nach wie vor sehr amtlich. Das ME70 ist in meinen Augen für die Nutzung mit der Ampinternen Zerre nicht wirklich geeignet, da man hier im Gegensatz zum GT8 keinen Einschleifweg hat und so die Effekt nur vor dem Amp oder im Loop nutzen kann. Schleift man das Gerät in den Loop ein, dann sind Sachen wie Overdrive/Distortion/Wah überflüssig, weil nicht gescheit nutzbar. Das Gerät macht imo eigentlich nur Sinn, wenn man es vor nem cleanen Amp spielt.
     
mapping