Erfahrungsbericht Aktiv PA

von Harry, 19.12.06.

  1. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 19.12.06   #1
    Ich wollte euch mal Feedback geben zum Einsatzzweck und zu den Einsatzbegrenzungen einer gewissen PA-Anlage. Es wurde zwar schon öfters in diversen Postings zu diesen oder ähnlichen Boxen was gesagt. Ich versuch das mal hier kurz zusammenzufassen.

    Zur Verfügung stehen:
    2x JBL EON G2
    JBL EON-15 G2
    (+ 2 weitere für Monitoring)

    1x aktiver Subwoofer db technologies Stage Opera 61.18
    dB Technologies Stage Opera 61.18 Aktivbox

    Diese Anlage gehört eigentlich der Firma und wird für verschiedenste Einsatzzwecke genutzt. Die EONs machen einen prima Job bei Seminaren und Konferenzbeschallungen. Sie machen zusammen mit dem Sub ebenfalls einen prima Job bei Konserven-/Party-Beschallung bis ca. 300 Personen. Auf der Tanzfläche ist sehr gut Druck und Lautstärke in allen Bereichen. Dies verliert sich jedoch nach ca. 10 Metern. Da ist aber eh keine Lautstärke mehr gewünscht und insofern passt das wieder.

    Dieselbe Kombination wurde schon mehrfach benutzt zur Beschallung einer Rockband in einer kleineren Lokation bis ca. 100 Personen (abgenommen wurde das komplette Set).
    Da hat das ebenfalls ganz gut funktioniert. Ausgeglichen und schöner Druck über das gesamte Spektrum. Und hier ist eigentlich bereits die Grenze erreicht.

    Letzten Freitag wurde diese Kombination bei unserer Weihnachtsfeier im Foyer der Firma eingesetzt. Die Fläche hat ca. 700m², anwesend waren ca. 450 Personen.

    Für diese Raumgröße mit Band-Beschallung ist solch eine Kombination eindeutig unterdimensioniert. Die Boxen fangen an zu brüllen und zu zerren und auch hier verliert sich der Druck nach ca. 10 Metern.

    Logo: uns alten Hasen ist das klar. Der Thread richtet sich vor allem an diejenigen, welche keine Vorstellung davon haben was notwendig ist um ab einer gewissen Raumgröße Druck zu erzeugen.
    Obwohl es sich hier um keine wirklich schlechten Komponenen handelt.

    Daher an der Stelle nochmal deutlich der Appell: ab einer gewissen Größe sind wirklich gute und vor allem ziemlich große Fronthölzer notwendig. Oder ihr verteilt vorher Ohrenstöpsel ans Publikum oder bezahlt Freigetränke als Schmerzensgeld.
    (Komischerweise war die Partystimmung trotzdem gigantisch und die Band hatte einen Riesenerfolg :screwy: :o :confused: )
     
  2. robert015

    robert015 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    30.03.13
    Beiträge:
    366
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.293
    Erstellt: 19.12.06   #2
    Ach was! Stimmt gar ne! Einfach am Einlass jedem so was mitgeben und schon kann man sogar ohne Frontholz mindestens 70685,83m²* flächendeckend mit max SPL 106db super abdecken. :rolleyes:


    *zur Fläche, angenommener Senderadius 300m - > pi/4*d²
     
  3. Harry

    Harry Threadersteller Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 19.12.06   #3
    stimmt ! danke für deinen prima Tipp :D

    hab mal kurz hochgerechnet: da kriegst du aber schon bei 200 Personen ein ganz gutes Frontholz dafür :) ;)
     
  4. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 24.12.06   #4
    Ich find das nicht verwunderlich, weil der Ottonormalverbraucher der Klang unterschiedlichen Anlagen nicht so stark hört. Und zumal nicht so verwöhnt wie der Beschaller ist ;)
    Es ist nunmal die Band die es vergeigt oder Stimmung macht, egal welche Anlage im Raum steht. Und natürlich die Leute, ob sie guter Stimmung sind (betrunken) oder schlechter Stimmung (nüchtern).
     
  5. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 24.12.06   #5
    @robert015: Ich lese eine max. Reichweite von 100m... wo hast du die 300 her?


    ?? Formel für Kreisfläche ist doch: pi*r² bzw. pi*d²

    wären dann 34100m²
     
  6. robert015

    robert015 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    30.03.13
    Beiträge:
    366
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.293
    Erstellt: 24.12.06   #6
    Hierüber müsste man echt mal länger drüber nachdenken. :)
     
  7. robert015

    robert015 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    30.03.13
    Beiträge:
    366
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.293
    Erstellt: 24.12.06   #7
    Ok ok du Erbsenzähler und Spielverderber! ;) Sendereichweite sind 100m also wird ein Kreis mit 100m Radius abgedeckt -> 200 Durchmesser, hab ich 100m dazugemogelt. :rolleyes:


    Na da werfen wir aber einiges durcheinander ne? ;) A_kreis = pi*r² = pi/4*d²
    u_kreis = pi*d, -> pi*d² kenn ich nich.

    Also pi*200m²/4 = 34100m² womit du letztendlich sogar richtig gerechnet hast :great:

    ... das an Weihnachten ... ;-)

    Gruß Robert
     
  8. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 24.12.06   #8
    wird trotzdem nicht tun, da die sendeleistung für EINEN fu8nkkopfhörer ist, bei mehreren braucht man auch mehr leistung, oder die reichtweite und qualität sinkt enorm. ;)

    --->klappt nüscht wirklich.


    naja, wir dürfen aber mal eins nicht vergessen:
    stell mal vorne immer größere top hin. irgendwann fetzt denen in der ersten reihe die trommelfelle raus,...deshalb:

    lieber ne delay-line mehr stellen :great:
    (line-arrays und geflogene cluster mal rausgerechnet, das kann/darf eh nicht jeder)
     
  9. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 24.12.06   #9
    Dürfen im Sinne von nicht die Mittel haben? Oder wie hast dus gemeint?
     
  10. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 25.12.06   #10
    siehe vplt sr1.0, sr2.0, sr3.0

    sind zwar keine gesetze, aber ein line array kauft man sich auch mal nicht so schnell, selbst das beim media-zero-shop geht ganz schnell in die 10000€e ;)
     
  11. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 26.12.06   #11
    :D
    Ja ich weiß, jedoch muss ich leider gestehen, dass bisher die Party wo viel Alkohol geflossen ist immer gut waren, egal welche PA Anlage da stand. Nur dreimal hat es die Band vergeigt, weil sie die Stimmung nicht aufgegriffen hatte und aufeinmal nervös und schließlich schlecht wurden.
    ANdererseits hatte ich auch Konzerte, wo die Band einiges raus gerissen hat trotz schlechter Pa. Die Leute waren glücklich konsumierten mehr Alkohol -> waren noch glücklicher.
    Bin ja kein ALkoholtrinker, jedoch ist Spass gekoppelt mit den Alkohol leider zu einer festen Größe in unseren Gesellschaft geworden.
    Daher versucht nicht immer die pornösisten ANlagen vor den Ottonormalverbraucher zu stellen. Er will nur sein Spass.
     
  12. dodl

    dodl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 26.12.06   #12
    Morgen,

    Auch wenn sich die Leute ordentlich abschiessen merken sie sehr wohl ob die Anlage quakt, oder nicht, ob man die Vocals hoert oder obs einfach unangenehm klingt.

    Das Publikum weiss ne gute Anlage schon zu schaetzen. Auch am alkoholschwangeren Bauernhofgig vor 50 Leuten. Hab ich selbst am Freitag erlebt, wo ungefragt sehr positive Rückmeldungen zur neuen PA kamen.

    Um aufs Originalposting zu kommen, den Unterschied zwischen EON's und richtigen Lautsprechern hoert wirklich jeder wenn er sich nicht gerade bewusstlos gesoffen hat.
    Dass das Setup fuer 450 Leute zu klein ist, is auch logisch.
    Wobei, bei solchen feiern wollen sich die meisten eh lieber unterhalten. Da reicht es wenn man vorn ein bissl Dampf macht und wenns hinten wieder leiser wird.

    cu
    martin
     
  13. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 26.12.06   #13
    Und genau dieser Meinung bin ich nicht. Angenommen man benutzt es für eine max 200 PAX Location.

    Denn der Unterschied zwischen einer 4000€ und einer 20000€ Anlage ist aus meiner Sicht für einen normalen Kunde nicht hörbar. (SOlange es nicht um Lautstärke und Druck geht) Für mich steht nur fest dass man an der 4000€ Anlage viel länger dran rumschrauben muss um einen ausgewogenen Klang hin zu bekommen und man die 2000€ Anlage einfach aufstellt und super ist.
     
  14. dodl

    dodl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 26.12.06   #14
    Naja, das was du mit 20k€ Anlage vermutlich meinst, stelltst du nimmer einfach mal so auf. :D

    Und eine EON mit dem 15er - die hoerst du raus, glaubs mir.

    cu
    martin
     
  15. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 26.12.06   #15
    eigentlich schon:
    tw audio :great:
     
  16. dodl

    dodl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 26.12.06   #16
    Ja die Wüstner PA...

    Genau den gleichen Hype gabs vor Jahren zu seinen CA Konstruktionen.

    cu
    martin
     
  17. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 27.12.06   #17
    ich hype es nicht, das machen andere. er behauptete dass 20000€ PAs nicht ewinfach aufgestellt werden, und es war nur ein gegenbeispiel.

    klar, es is keine lösung um 50000 Leute zu beschallen.

    aber es ist ein flexibles, und trotzdem einfaches system.
    es klingt auch nciht schlecht, im gegenteil, mir hats gut gefallen, auch wenn es nicht sonderlich gut in den höhen aufgelöst hat. zeig mir ein vergleichbares system, das so durchdacht is. über klang kann man immer streiten,...über wüstner wohl erst recht, aber seine philosophie war doch recht erfolgreich, zumindest seh ich (ok, bin ja auch in der region) recht viele Concert Audio und in der zwischenzeit auch vermehrt tw audio systeme.

    was is dann Seebrug? dB? KF? kein Hype, wo alle sofort schreien "woa geil, Seeburg/KF/dB"

    in der branche is gehype einfach üblig. ich freu mich, hab ein nettes system das man flexibel seinsetzen kann an der hand, und der rest soll sich halt mit 100kG director tops abmühen, wers braucht. ;)
     
  18. dodl

    dodl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 27.12.06   #18
    Hi,

    War jetzt auch nicht auf dich persoenlich gemuenzt, sorry.

    Es nervt nur so, weil mich das Werbegebrabbel sogar per mail verfolgt. Unaufgefordert natuerlich. Da werd ich schnell knatschig :)

    Und bei Seeburg und D&B gibts eh auch genug Kritiker.
    Ich hatte mal nen 1:1 nachbau vom C4 Bass zum messen. Das mag man jetzt glauben oder nicht, aber die waren tip top verarbeitet und haargenau bis ins Detail den C4 nachgebaut. Sicher dem Original ebenbuertig. Na und was macht die? Die furzt plötzlich aus dem Port, dass ich es nicht glauben konnte :eek:
    Da waren grad mal 700W drauf...

    Das heisst jetzt nicht, dass das System nix taugt, aber so aus Prinzip hat mich das schon mal sehr erstaunt...

    cu
    martin
     
Die Seite wird geladen...

mapping