erstes Effektboard

von Trailblazer, 07.04.05.

  1. Trailblazer

    Trailblazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    28.04.08
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 07.04.05   #1
    hi

    ich will mir demnächst ein effektboard zu legen, weil ich jetzt in einer band spiele und wir auchs chon sehr bald unseren ersten Gig haben, will ich schon ein Board, dass ich in 3 Jahre noch beruhigt benutzten kann, also kein Anfänger-ding a la RP50.
    Villeicht könnt ihr mir einige Tipps geben ;)

    Das sollte drin sein:

    Stimmgerät mit allen Tönen
    viele Effekte
    amp-modeler
    expressionspedal
    nicht zu kompliziert zu bedienen
    stabiles gehäuse
    ~250€


    könnt ihr mir ein gutes empfehlen?
    schon mal im vorraus thx

    mfg
     
  2. Streen

    Streen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.03
    Zuletzt hier:
    23.07.10
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Graz (AUT)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 07.04.05   #2
    aaalsoo...

    dann leg ich mal los :)

    der Preis (250) is relativ schwierig.. ich sag jetzt mal gleich KORG AX 1500 G..

    eventuell auch das ZOOM GFX-5 (da kann ich nix dazu sagen, weil ichs net genau kenn, soll aber ansich ganz ok sein)

    Vielleicht solltest noch paar Euros drauflegen und dann ein gebrauchtes GT6 oder Line6 Live POD XT holen..

    musst du suchen.. auf jedenfall sollte etwas im Gebrauchtmarkt zu finden sein!

    EDIT: Bin auch me-50 User, super Teil, ABER keine Amp-Simu,deswegen hab ichs nicht erwähnt :) ausserdem liegts preislich drüber =)

    mfg
     
  3. Cursive

    Cursive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    979
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    238
    Erstellt: 07.04.05   #3
    Ich selbst hab das ME-50. Klasse Teil.
    Hast nen Tuner, nen distortionkanal mit 22 distortionsounds, nen mod-kanal (chorus, flanger, phaser, etc.) und nen delay kanal mit delay (wär hätte das gedacht^^). Die kannst alle wie ne analoge effektkette einzeln per fusstaster an und ausschalten.
    dann hast noch nen compressor und ne mehr oder weniger gute acoustysimulation und reverb effekte, die du per hand am multi selber einstellen musst, amn kann sich aber noch extrataster dazu kaufen, mit denen man dan den comp und den ac. sim an und ausstellen kann (nie gebraucht..)
    dann gibts noch das expression pedal. Da hast nen (recht guten) wah drauf, nen "resonance" effekt, ne "ringmod" (klingt dann so wien telefon bisschen, schwer zu beschreiben). "voice" bisschen wie ne mischung aus wah und resonance, wenn du schnell auf und ab machst, klingt dass bisschen wie ne menschliche stimme...GAAANz bisschen... dann noch nen up und down octaver, mit dem du aber nur einzeltöne spielen kannst.
    So viel zur "analogen" Ebene.
    Dann gibts noch die Banks, da kannst du dir von den einstellungen die du grade in den kanälen eingestellt hast einen patch machen und einer bank zuweisen.
    Du hast dann 10 Bänke mit je 3 patches.
    Sprich du gehts in den "memory-modus" (druck auf 2 taster gleichzeitig) und hast dann 3 verschiedene sounds zur verfügung. Ich ebnutz das eigentlich aber nur für völlig abgedrehtes Zeug, wo dann wirklich alle möglichen 8 effekte kombiniert sind oder so. es ist eine kleine Umschaltzeit zwischen den Patchen bemerkbar...so ne halbe sekunde schätz ich...(immerhin ne achtel bei 120bpm...)
    Soviel dazu.
    Der Sound ist klasse! es ist flexibel und trotzdem überschaubar, robust aus Stahl/eisen/sonstwas, kp (Metall nennt man das jetz fällts mir ein :D)
    Die Zerren sind echt fast alle wirklich brauchbar, manche nicht sooo toll.
    es hat einen recout, in der eine speakersimu integriert ist, die ist zwar nicht der Burner, aber zum mal schnell was aufnehmen taugts allemal.

    Jo, hoffe ich konnt dir bisschen helfen.

    Es gibt noch das Korg AXG sonstwas, da wird aber garantiert noch jemand was zu sagen :rolleyes:

    Also dann.
    Wenn du IRGENDWELCHE Fragen speziell zum me-50 hast kannst mir ne pm schicken, weil so ins detail gehn innerhalb des threads find ich hässlich^^
    .greez

    EDIT: die Bedienung ist SIMPELST!!!
     
  4. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 08.04.05   #4
    zoom gfx-8! gibts bei ebay für 150, neu für 290 das teil macht wunschlos glücklich :)
    das me-50 soll ja ziemlich lange umschaltzeiten haben... wollt das teil auch erst aber wenn man in der sufu guckt findet man ne menge negatives bzw sachen die das gfx-8 kann und das me-50 nich wie z.b. eigene zerren am rechner bauen
     
  5. Trailblazer

    Trailblazer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    28.04.08
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 09.04.05   #5
    sersn

    so ich schwanke jetzt nach reiflicher Überlegung zwischen den Boss GT-6, und dem Korg AX 1500 G. welches ist besser für Metal geeinget? das boss oder das Korg?

    zu dem Zoom Gfx8: da hat mir ein kumpel gesagt, ders hat, dass es irgendwie nicht so das wahre sein soll.
     
  6. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 10.04.05   #6
    an deiner stelle würd ichs vorher mal testen, ich kenn auch 3 leute die davon begeistert sind (+ich selbst) :D
    boss gt-6 hab ich mal kurz gehört, allerdings an nem miesen amp... schlecht wars aber nich
     
  7. daniel.at

    daniel.at Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.05.11
    Beiträge:
    1.378
    Ort:
    wien, münchen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    82
    Erstellt: 10.04.05   #7
    das boss me50 kann ich nicht empfehlen. mir hat es nicht gefallen, wegen dem sound, war mir bisl zu künstlich. Die bedienung ist aber wirklich sehr simpel.
     
  8. EP

    EP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.04
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 10.04.05   #8
    ich würd ganz klar das gt-6 nehmen. die anderen haben mich nicht so überzeugt.
    ist alles drin was du wolltest. und so teuer ist das jetzt auch nicht mehr....
    mfg
    :rock:
     
  9. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 10.04.05   #9
    sagt mal, gibt es eig auch Multis, die keine bemerkbare Umschlatzeiten haben und bei denen ich zwischen mehr als nur 3 oder 4 gespeicherten Sounds mit einem Knopfdruck wechseln kann?


    Auf deutsch:
    Multis die absolut Bühnentauglich sind, auch ohne Midi.
     
  10. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 11.04.05   #10
    ja. zoom gfx-8. und ich geh mal davon aus dass das bei boss gt-6/8, zoom gfx-5, podXT live und tonelab(se) auch der fall ist ^^
     
  11. Cursive

    Cursive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    979
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    238
    Erstellt: 11.04.05   #11

    :screwy:

    Also von allen Multis, die ich bisher angetestet hab, fand ich den Sound am besten.....
    Die ganzen Sachen von Zoom (hab natürlich die genauen Namne, nummern wieder vergessen :D ) fand ich dagegen voll Plastik... Die digitech sachen, naja...warn auch nich so mein Fall.
    Vox Tonelab und AX 1500 G hab ich noch nich getestet...
    Außerdem ist diese Umschaltzeit nur im Memorymodus, den man wirklich nicht sehr oft braucht.
    Und zum Thema eigene Zerren basteln...
    Bei !!21!! Zerren, willst du mir erzählen, du bräuchtest noch mehr? Das finde ich grade das gute an dem ME-50, dass es noch übersichtlich ist, diese ganze menügesteppe geht mir voll aufn Sack bei vielen Multis...
    Joar.

    @Trailblazer:
    ausprobieren gehn???
    Schnapp dir deine favourites in dem Musikgeschäft deines Vertrauens und teste sie ein oder zwei Stunden.
    Anders wirst du nie genau DAS Multi finden, das du willst (erst recht keine gitarre/amp/...).
    Ich muss auch ca. ne 3/4 Stunde zum nächsten ernstzunehmenden Musikgeschäft fahren, aber das loht sich auf jeden Fall :great:
    .greez.l
     
  12. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 11.04.05   #12
    aber die haben doch alle höchstens 4 Fußschlater.

    Also auch nur 4 direkte Schaltmöglichkeiten...!?

    WEnn ich nun aber z.B. 10 versch. Sounds direkt über jweils einen Knopf zuschlatbar bräuchte?
     
  13. Cursive

    Cursive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    979
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    238
    Erstellt: 11.04.05   #13
    Beim Me-50 kannst du mit einem bzw. zwei zusätzlichen fußschaltern (Fs1 glaube ich) zwischen den Bänken wechseln, hast also 3 Sounds auf einen Knopfdruck (also 3 patches in einer Bank) und mit 2 Knopfdrücken 6 Sounds, usw. bei 10 Bänken also 30 sounds.
    Wenn du die Bank wechselst, verändert sich der Sound noch nicht, erst wenn du den jeweilgen patch auswählst.
    BSPL:
    du hast auf Bank 1
    patch1:clean/ 2:crunsch/ 3:Lead mit wahwah

    auf Bank 2
    1:wabberclean mit tremolo und delay/ 2:fuzz mit octaver/ 3: nix

    wenn du dann den Crunschsound( :D ) ausgewählt hast und im nächsten part der fuzz gebraucht wird, dann wählst du mit dem Fs1 eine Bank nach oben und erst wenn du dann auf die 2 drückst, dann wird auch der Sound ausgewählt.

    die zweite Möglichkeit ist, den Fuzz im normalen analogmodus einzustellen und dann mit einem Druck auf die zwei hinteren taster zwischen memory und analogmodus umzuschalten, wobei die Umschaltzeit die gleiche ist, innerhalb des analogmudus aber keine Umschaltzeit vorhanden ist.

    Habs mal so gut erklärt wie ich konnte...

    .greez.

    edit:

    Da unten wird das auch ganz gut erklärt....
    |
    |
    V
     
  14. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    26.12.14
    Beiträge:
    1.704
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 11.04.05   #14
    @LongLostHpe
    Mir scheint, dass Du die Funktionsweise eines Multis nicht richtig kennst.
    Wenn ich mich irren sollte sieh diese Zeilen als belanglos an.
    In die Multies können sog. Patches programmiert werden. In so einen Patch kannst Du verschiedene Sounds und Modulationen speichern.
    Bsp. :
    Patch 1: - Fender/Ampsim(Clean)+Black 2*10er Cabinet(Box)+Compressor+Chorus+Pitch+Delay(soft)+ Hall(Room)
    Patch 2: - MesaRect./Ampsim(High Gain)+Marshall 4*12er Cabinet+Wahwah+Phaser+Delay(1:1)+Delay(1:4)+ Hall(Kathedrale)


    D.h. dass Du sämtliche FX, AmpSims oder/und Parameter mit einem Fußtritt ändern kannst.
    Manche Geräte haben noch die Möglichkeit innerhalb eines Patches FX hinzuzuschalten, FX oder/und Parameter in Echtzeit zu beeinflussen, oder die Ampsim samt Box zu verändern.
     
  15. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 11.04.05   #15
    Da hast du völlig recht.


    Hab sowas noch nie bessesen weil ich nichts von den Dingern halte im Allgemeinen.

    Aber wie schon dein Vorgänger beschreibt braucht man eben doch min 2 Fußtritte, wenn man mehrere Sounds direkt zuschalten will und das wäre schon nichts für mich.

    Muss ich mir wohl doch eines Tages mehrere Amps und Midi zulegen.
     
  16. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    26.12.14
    Beiträge:
    1.704
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 12.04.05   #16
    Das ganze ist so aufgebaut;
    - eigene Programme = Patch (siehe Nr. 14)
    - Serie von Patches = Bank (ca 2-4 Patches pro Bank)

    Rückschluss:

    - Hast Du 10 Bänke a 3 Patches -> kannst Du 30 eigene Sounds (incl. FX Ampsims, etc) im Multi speichern.
    - Wenn Du pro Bank 3 Patches speichern kannst -> hast Du 3 Komplettsounds auf die Du mit einem Tastertritt Zugriff hast.
    - Wenn Dein Sound dann nicht mehr reicht, kannst Du - ohne Dein Sound zu verlieren/wechseln - per Fußtritt die Bank wechseln. So stehen Dir 3 weitere Patches zur Verfügung, die Du mit einem weiteren Fußtritt aufrufen kannst. Hier schliesst sich der Kreis wieder.

    - Die heutigen Multis haben heute mit selbstspeicherbaren sowie mit festeinprogrammierten Programmen die Möglichkeit zwischen ca. 50 - 400 Patches zu wechseln.
    - Kleinere Geräte haben 2 Taster für Patchaktivierung, grössere haben 4 Taster.
    - Achte auch darauf, das die Bänke per Taster sowohl hoch (up) als auch runter (down) geschaltet werden kann. Erleichtert die Planung der Programmierung + Zugriff.

    Gruß - Löwe :)
     
  17. Trailblazer

    Trailblazer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    28.04.08
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 13.04.05   #17
    so, da dass nun auch geklärt ist, habe ich noch folgende Frage:

    was lohnt es sich eher vom Preis zu kaufen, das neue Boss GT-8 für 440 Euro, oder das Boss GT-6 für ca 350€???

    Ich weiß, dass das BOSS GT-8 sehr geil sein soll, aber das Boss GT-6 is ja auch nicht schlecht oder? Und für nen halbwegs Fortgeschrittenen, wie mich, reichen die Features des Boss GT-6 auch aus, oder? was meint ihr?

    mfg
     
  18. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    26.12.14
    Beiträge:
    1.704
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 13.04.05   #18
    1.) Andere Produkte von zB. Digitech, Line 6, Vox, etc mit in Betracht ziehen
    2.) Ins Geschäft gehen und ausgiebig antesten.
     
  19. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 13.04.05   #19
    Geh einfach in Laden und check Multi sin deiner Preisklasse ab. Lass dir von vorne rein alles erklären, welche sMulti was genau hat, und und und.

    Teste verschieden Herstellerprodukte an, Roland, Vox, Digitech, Zoom. schau wie du mit der Bedienbarkeit klar kommst und und und
     
  20. Trailblazer

    Trailblazer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    28.04.08
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 15.04.05   #20
    thx für die Vorschläge werd auch heute in einen Laden gehn :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping