Esp Ltd 1000 aus Indonesien

von terrorfighter, 30.06.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. terrorfighter

    terrorfighter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.12
    Zuletzt hier:
    15.12.18
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    110
    Erstellt: 30.06.18   #1
    Hallo zusammen,

    nachdem ich letztes Jahr meine ESP Eclipse verkauft habe, mir es aber wieder in den Fingern gejuckt hat, habe ich eine LTD Ec 1000 vintage black bestellt..Ich packe Sie aus und sehe am 12. Bund kein Inlay mit EC1000, schaue hinten auf den Kopf..Made in Indonesia...Habt ihr Erfahrungen bisher mit 1000er Modellen aus Indonesien?
    Ich werde Sie zurückschicken, kann mich damit überhaupt nicht anfreunden..Sie ist an sich gut verarbeitet außer die Bünde finde ich nicht optimal..und ich wollte definitiv ein Korea Modell, wenn ich schon LTD kaufe..

    VG
    Patrick
     
  2. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    3.512
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    4.665
    Kekse:
    14.255
    Erstellt: 30.06.18   #2
    Ich habe 2014 mal 'ne ESP Ltd EC 401 geordert, auch in der Hoffnung sie wäre MiK und entsprechend hochwertig verarbeitet, war jedoch Indonesia made und kam gleich mit abgeplatztem Sattel bei mir an. Retoure.
    Jetzt hab ich 'ne Gibson und bin zufrieden.:D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Le_Franzose

    Le_Franzose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.17
    Zuletzt hier:
    26.04.19
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    322
    Kekse:
    2.903
    Erstellt: 30.06.18   #3
    Was du schreibst ist lustig, denn es lässt mich raten das wahrscheinlich Cortek diese Gitarre baut.
     
  4. KrokodileRollo

    KrokodileRollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.12
    Zuletzt hier:
    2.04.19
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    271
    Kekse:
    3.200
    Erstellt: 30.06.18   #4
    … das ist ja witzig...
    Ich habe mir, vor kurzem, eine EC 401 gekauft und bin von Indonesien (als Herstellerland) ausgegangen. Und als ich sie ausgepackt habe, am 12. Bund kein Inlay mit EC 401, auf der Kopfplatte steht aber Korea (W17xxxxxxxx) also Baujahr 2017.
    Die Verarbeitung ist allen Zweifeln erhaben, tonal sowieso, ich nenne sie übrigens "die göttliche". :engel:

    Tante Edit sagt gerade: der Halsfuß ist auch deutlich schöner angeflanscht, als das was ich bisher so von LTD gesehen habe. :)

    100_4659.JPG 100_4657.JPG
     
  5. Paruwi

    Paruwi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.12
    Beiträge:
    7.439
    Zustimmungen:
    9.487
    Kekse:
    27.917
    Erstellt: 30.06.18   #5
    sei zufrieden - es hätte schlimmer kommen können :embarrassed:

    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. KrokodileRollo

    KrokodileRollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.12
    Zuletzt hier:
    2.04.19
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    271
    Kekse:
    3.200
    Erstellt: 30.06.18   #6
    … tja...
    Obwohl ich hatte schon einige Vietnamesinnen in den Händen und befummelt , also nicht das was ihr Ferkel jetzt denkt, nein ich spreche von Gitarren. Die waren gar nicht mal schlecht verarbeitet, gut mit Indonesien und Korea konnten sie nicht mithalten. Aber gleichwertig mit einigen bekannten aus China.
    Obwohl..., das muss ich jetzt wieder revidieren... mittlerweile habe ich Chinesinnen befummelt die sind dem MAK ebenbürtig, ebenso MIA, MIM, usw...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    4.819
    Zustimmungen:
    8.266
    Kekse:
    132.391
    Erstellt: 30.06.18   #7
    Hi

    Die LTDs die ich habe sind alle Made in Korea, bis auf eine EC-256, die ist auch made in Vietnam, aber eine tadellose Gitarre!

    Das der Modellname nun bei den aktuellen Modellen nicht mehr am 12ten Bund zu finden ist, wurde glaube ich hier im Thread schon erörtert, ich finde das eigentlich eine ganz gute Errungenschaft, da mich dieser immer etwas gestört hat. meine 3 LTD EC-1000ET (mit Evertune Brücke) haben auch schon ein normales Flaggeninlay am 12ten Bund, sind aber Made in Korea und BJ 2016.

    Ich habe allerdings eine andere Gitarre, die aus indonesien stammt, und zwar eine Supro Hampton, welche hervorragend verarbeitet ist und eine richtig klasse Gitarre und liegt auch in etwa in dieser Preisklasse
    https://www.musikhaus.org/i/supro-hampton-triple-pickup-56617
     
  8. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    16.259
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.966
    Kekse:
    50.775
    Erstellt: 01.07.18   #8
    Die indonesischen LTDs werden auch von WMI gebaut, die haben Werke in Indonesien und in Korea.
    Aus dem indonesischen WMI Werk kommen u.a. auch die Chapman Standard und die Ola Englund Solar Gitarren.

    Mir ist das neulich auch schon ins Auge gesprungen, dass diese neue LTD "Black Metal" Reihe auch in Indonesien gefertigt wird, obwohl behauptet wurde, die seien auf 1000er Niveau ohne Blingbling.
    Bei den 1000er Modellen müsste man mal schauen, ob da jetzt auch welche in Indonesien gebaut werden.
    Ich finde das ziemlich merkwürdig, zumal die 400er Reihe in jüngster Vergangenheit bei angezogenen Preisen auch wieder (!) in Korea gefertigt wurde.

    Da geht es wohl drunter und drüber...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. KrokodileRollo

    KrokodileRollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.12
    Zuletzt hier:
    2.04.19
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    271
    Kekse:
    3.200
    Erstellt: 01.07.18   #9
    ...sehr schöne Beschreibung...
    Ich nenne das jetzt einfach mal Ltd- Roulette :D
     
  10. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    16.259
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.966
    Kekse:
    50.775
    Erstellt: 01.07.18   #10
    Im Grunde wäre es auch kein Problem, wenn die deutschen Händler es mal auf die Reihe bekommen würden, Fotos von den einzelnen Gitarren zu machen und diese hochzuladen, so wie das bei vielen US Shops schon praktiziert wird.
    Das kann man meiner Meinung nach bei einer 1000 Euro Gitarre schon erwarten. Und bei den Preisaufschlägen, die der Sound Service bei ESP/LTD hierzulande (im Vergleich zu den US Preisen) verursacht sowieso.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. terrorfighter

    terrorfighter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.12
    Zuletzt hier:
    15.12.18
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    110
    Erstellt: 02.07.18   #11
    Genau so sehe ich das auch. Für mich spielt es eine Rolle wo mein Instrument gefertigt wird. Bei jedem Händler gibt es die Standard Bilder, dann packst du die Gitarre aus und fällst halb vom Stuhl. Da ist mir es vom Grundsatz her erstmal egal wo Sie produziert ist, sondern mir geht es ums Prinzip. Dann habe ich die Gitarre angeschaut, und bin mit der Verarbeitung der Bünde überhaupt nicht zufrieden gewesen. Somit für mich ganz klar, dass die Eclipse zurück geht.

    Habe jetzt nachgeforscht. Grundsätzlich wird ein Großteil jetzt in Indonesien produziert, betreffend sind da im Schwerpunkt die Standard 1000er Modelle wie vintage black, black, White -Modell USW...In Korea scheinen zukünftig zum jetzigen Stand nur noch die Sondermodelle und die Signature Gitarren gefertigt, die auch alle zwischen 1.100-1.300€ liegen...

    Habe damals verzweifelt noch eine ESP gesucht um das EII zu vermeiden, jetzt muss ich plötzlich bei LTD Modellen suchen, dass ich mit Glück noch eine aus Korea bekomme...Schade.
    Hier wünsche ich mir einfach eine offenere Kommunikation vom Hersteller als auch vom Händler. Habe jetzt eine Black mit abalone binding und eine vintage Black gefunden, die zwar 100€ teurer sind, aber noch in Korea gefertigt wurden.

    Viele Grüße
    Patrick
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    6.071
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.900
    Kekse:
    42.793
    Erstellt: 03.07.18   #12
    Das Prinzip ist, dass jede Gitarre von der Stange so hergestellt wird, dass Billigangelernte innert eines gewissen Zeitraumes eine i.d.R. hohe Anzahl von Gitarren als Massenausstoß zu fertigen haben. Der Klang spielt primär keine Rolle, er wird durch die Parameter des zu bauenden Gitarrentyps nebst der verwendeten Materialien mehr oder weniger, in einem gewissen Bereich schwankend, erzielt. Das Qualitätsniveau wird im Rahmen vorgegebener simpler Maßstäbe anhand der verwendeten Produktionsmittel, nicht aber durch die Arbeitskräfte mehr oder weniger garantiert.

    Somit wird garantiert, dass die Preise gering bleiben und ein Hersteller aufgrund der Verlagerbarkeit der Produktionsmittel billigst in jedem Land der Welt fertigen kann.
     
  13. Leader

    Leader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    4.948
    Ort:
    Menden (Sauerland)
    Zustimmungen:
    1.547
    Kekse:
    17.272
    Erstellt: 04.07.18   #13
    Das Prinzip ist bei jedem Hersteller das gleiche. Wie Heuschrecken wird in dem Landgefertigt wo der Preis am billigsten und die Qualität halbwegs akzeptabel ist. Steigt dann durch erworbene Fähigkeiten die Qualität und die Ansprüche der Arbeiter und des Unternehmens wandert man weiter. Früher Korea, dann Indonesien, jetzt teils Vietnam.
     
Die Seite wird geladen...

mapping