ESP LTD KH 202BK und Epiphone Les Paul Custom

von Jamez18, 03.09.06.

  1. Jamez18

    Jamez18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 03.09.06   #1
    Hey Leutz,
    Wollt mal fragen was ihr von der Esp Ltd Kh 202BK und der Epiphone Les Paul Custom haltet!! Eine Les Paul Special II hab ich daheim, da sie mir als Einsteigergitarre empfohlen wurde. Da ich nun eine gewisse Zeit spiele und mir schon vor längerer Zeit nen Marshall Amp (MG 100 DFX) angeschafft hab, wollte ich nun auch ne Gitarre die der Verstärkerqualität entspricht;)...
    Da ich ein hardcore Metallica Fan bin, kommt für mich eig nur ne Gitarre in Frage mit EMG Humbuckern. Da diese KH aber "nur" passive HZ Humbucker hat und ich nicht allzu viel geld ausgeben möchte bin ich unentschlossen und weiß nun nicht so recht was ich machen soll. Ich bin mir halt auch nicht sicher, ob die Epiphone viel mit dem Klang einer "originalen" Paula gemeinsam hat. Wenn ihr vielleicht Erfahrungen mit den jeweiligen Instrumenten gemacht habt oder sonst was drüber wißt, würd ich mich freuen wenn ihr mir nen tipp geben würdet! Danke schon mal!!

    MFG,
    der Metal-Tobi
     
  2. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 03.09.06   #2
    Ein MG 100 hat, was den Klang angeht auch nicht viel mit einem richtigen Marshall gemein.

    Und die passive Variante der EMG's ist auch gut, nur die Gitarre ist jetzt eher dreck.
    Epiphones haben immermal wieder Holz Roulette, interessante Modelle vorher antesten.
    Ist auch ganz die Frage, wie der Klang einer "originalen" Les Paul sein soll.
    Da hatte ich schon soviel Schrott, aber auch gute Gitarren in den Händen.

    Du brauchst eine Gitarre. Da gibts bei der Kohle viele ordentliche gebrauchte
    und es gibt noch genügend andere Teile mit denen man was anfangen kann.
    Martinez gehört da z.B. auch noch zu den ordentlicheren Gitarren für den Neupreis.

    Aber egal jetzt ob Epiphone LP Custom oder KH202.
    Musik machen kann man mit beiden. Antesten ist aber bei Neuware pflicht.
    Ob es jetzt durchs 14 tägige Rückgaberecht oder das antesten im Laden geschieht.
    Ordentliche Gebrauchtware kannst du meist wieder ohne Verlust verkaufen.
    Das Spielgefühl ist da halt einfach nicht zu verachten.
     
  3. Bonaqua

    Bonaqua Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 03.09.06   #3
    also den metallica sound wirst du sowieso nicht wirklich hinkriegen , von dem teuren equipment und den fingerferigkeiten mal ganz abgesehen

    dann die passiven EMGs haben auch genug power, teste doch einfach mal, manchen gefällts und anderen nicht

    außerdem eine epiphone lp custom klingt shcon recht ordneltich, nich wie das x-fach teurere original aber dochs chon ziemlich deftig, wie mans erwartet, ganz anders als die ltd, welcheja schon aus ganz anderem holz usw. besteht.. also teste am besten beide an, der unterschied ist doch schon doll (pickups, holz, tremolo und das ganze feeling fürs spielen)
     
Die Seite wird geladen...

mapping