Eure meinung zum ashdown mag 300 combo

von duff mckagan, 10.04.08.

  1. duff mckagan

    duff mckagan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.08
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    7
    Ort:
    besse
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.08   #1
    moin Leute,
    ich hab vor mir demnächst einen ashdown mag 300 combo zu kaufen.der würde so um die 500 € kosten. Weil ich natürlich keinen fehlkauf machen will würde es ich interessieren
    wie ihr ihn findet falls ihr ihn habt;)
     
  2. FairHair

    FairHair Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    16.07.09
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    427
    Erstellt: 10.04.08   #2
    Habe die Combo Dienstags über meinen Jackson CMG angespielt und einem genaueren Test unterzogen, da ich einen neuen Amp suche... Wird aber wohl zwischen einem Trace Elliot oder nem Eden ausgemacht.

    Kurzreview:
    Verarbeitung:
    Sieht schon mal sehr hübsch aus, die für Ashdown typischen Zeigerchen finde ich einfach toll. Natürlich ist das ganze ziemlich Solide zusammengeschustert, die Plastikecken sind dick und ausreichend verschraubt.
    Die Knöpfe sind ebenso anständig angebracht, das Metallgitter hätte jedoch noch etwas grosszügiger verschraubt werden können, passt aber.
    Das Gewicht ist mit 28kg im Rahmen, sind immerhin 2x10" drin. Die Tragegriffe passen übrigens ganz gut.

    Sound:
    Sehr direkte ansprache, tight und klar, auch in den tiefen Zonen. Der Equalizer arbeitet genau und ist ziemlich simpel zu bedienen. Die beiden 10"-Speakers bringen mit dem Horn sehr hübsche Höhen zum Vorschein.
    Mir frisst er nur ein bisschen zu sehr den Sound des Basses auf, der Amp ist mir zu dominant und auch zu "modern", mir fehlt ein bisschen der Drive im Sound, beinahe zu klar und irgendwie nicht warm genug. Das liebe ich auch an den Eden-Amps so sehr: der Klang des Basses wird sehr direkt wiedergegeben und glänzt durch warme, druckvolle Power. An Power mangelt es aber auch dem Ashdown nicht, reicht bestimmt auch für kleine bis mittlere Clubs. ;)


    Wenn Du den Sound von Duff magst, würde ich dir allerdings zu GK raten. Die haben sehr tolle und auch leichte Combos, die mindestens so gut wie die Ashdowns verarbeitet sind. Sind allerdings auch eine Stange teurer.
     
  3. I'm_Google

    I'm_Google Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    11.08.14
    Beiträge:
    1.377
    Ort:
    Bodenseeregion
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    5.267
    Erstellt: 10.04.08   #3
    Das kann ich (leider) nicht bestätigen. Ich kenne auch ein paar Andere die mit der teils miesen Quali von Gallien Krueger zu kämpfen haben. Hier fällt der Lüfter aus, da gibts einen lauten Knacks beim anschalten, Kondensator nicht richtig angebracht...
    Wenn du Glockenklang meinst, dann tut es mir Leid, aber bei einem 500€ Budget einen Glockenklang empfehlen..? Hmmm...:gruebel:
     
  4. FairHair

    FairHair Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    16.07.09
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    427
    Erstellt: 10.04.08   #4
    Nana, meinte schon Gallien Krueger. Allerdings kann man auch die erst ab "einer gewissen Summe" erstehen.
    Hm, ich habe indes nur gutes von den Dingern gehört und habe bisher auch noch nie über einen mies verarbeiteten/fehlerbehafteten gespielt - und alleine an unserer Schule stehen 3.
    Naja, aber es geht ja um den Ashdown. GallienKrueger sprengt sowieso das Budget, also vergessen wir das mal ganz schnell wieder. ;)
     
  5. duff mckagan

    duff mckagan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.08
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    7
    Ort:
    besse
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.08   #5
    ok thx für eure meinungen^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping