Exkursion in den Musikladen, Zweifel am Ampkauf

  • Ersteller legolas946
  • Erstellt am
legolas946

legolas946

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.19
Registriert
20.06.09
Beiträge
672
Kekse
595
Ort
Graz
Tagchen MB!

Da mich ein Freund gefragt hat welche Gitarre er sich kaufen solle, habe ich ihm erläutert dass er das am besten herausfindet indem er mehrere anspielt.
Er bittete mich auch darum mitzukommen, so stimmte ich ihm zu und wir sind zum Laden gefahren.

Bei der Gelegenheit nahm ich meine Gitarre gleich mit zum 1,5h Autofahrt entfernten Laden um ein paar Amps anzutesten, da ich selber einen Amp für eine Bandgründung brauche.
Schön und gut wir sind angekommen, nahmen den Amp vom Kollegen mit in den Laden und meine Gitarre gleich mit.
Schwupstiwubs waren wir in der Gitarrenecke, viele Strats, hat meinem Kumpel gut gefallen :D
Voller Eifer stimmten wir ein paar Modelle an und die wurden von 100€ zu 100€ immer besser vom Sound, Qualität, Bespielbarkeit und was sonst noch alles dazukommt :)
So ich hinterließ ihn mal bei der Gitarrenecke, dass er in Ruhe sein Schätzchen finden konnte :D

Ich begab mich in die Amp - Ecke ...
Da waren schon ein paar gebrauchte Amps.
Wow Marshall Valvestate für 250€, den muss ich mal anspielen! Gitarrenkabel rein und mein Gesichtszug ging sehr schnell den Bach runter. Der Sound war mir einfach zu dumpf, sämtliche Einstellungen versucht, immer das selbe.

Nagut, dann geh ich halt eine Preisregion höher, Marshall avt 100 550€, Kabel rein, war schon besser aber noch immer nicht das was mir gefällt und dabei bin ich mit 550 Euro klar über meinem Budged.
Jetzt dacht ich mir, dass meine Gitarre für den Popo sei, ging nochmal mit der Preisklasse höher, ein jcm 2000 dsl 401, ja der war schon nicht so schlecht, aber viel zu kratzig. Jetzt lag ich bei ca. 900 Euro und hatte schon Zweifel, dass meine Ohren kaputt sind, dann wagte ich mich an ein preislich unerreichbares Ziel in meinem Alter, der Dual Rectifire (Mesa Boogie, ach weiß eh jeder^^) mit der 412 Box darunter.
"Wenns jetzt nicht gut klingt, dann weiß ich nicht mehr weiter"
Rein mit dem Kabel, Röhren aufheizen lassen und dann ist meine Schublade schnell mal runtergefallen:eek:
Das Ding hat mich einfach mal so vom Hocker gehaun :D

Naja vllt mal in ein paar Järchen aber das war echt schon ein Traumsound :)

Jetzt muss ein Band - taugliches - "Ding" her. Hab mich schon über den Peavey Bandit 112 informiert, der würde sehr gut in die Preisklasse passen, jedoch kommen mir gerade so richtig zweifel auf da mir ein < = 900€ Marshall richtig fett enttäuscht hat.

Soll ich mir sorgen machen oder ... ich weiß selber nicht:gruebel:
 
mante

mante

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.14
Registriert
18.05.06
Beiträge
3.091
Kekse
7.088
Ort
Berlin
naja, der dsl als combo wurde sicher nicht für das konzipiert, wofür du ihn verwenden wolltest (ich nehme an fiesen metal).
Ein halfstack schiebt auch ganz anders als so ein "kleiner" 40 watt combo.
Der geneigte rocker/blueser hätte mit dem marshall vermutlich aber mehr freude, als mit dem rectifier und würde sich fragen, wieso der recto so teuer ist.

Ich glaube aus deinem text herauslesen zu können, dass du etwas suchst, was voll auf die 12 kann.
Da kämen neben dem recto natürlich noch einige andere amps in frage, die du am besten gleich hättest anspielen sollen (sofern sie da gewesen sind)
Hier ein paar beliebte werkzeuge für den baller-sound:

peavey 5150/6505
bugera 6260 /6262
peavey triple xxx/ peavey 3120/ peavey ultra
fame bulldozer
randall t2/v2
fame rockforce Vll/ laboga mr.hector
randall rh150
Engl fireball
Laney GH100L/VH100R
Engl blackmore
Framus dragon/cobra
marshall jvm

Die meisten dieser amps sind gebraucht für preise von ca 600 bis 1000 euro zu haben.
Schnäppchen kannst du bei amps machen, die ihrerzeit sehr teuer (und hochwertig) waren, aber nie den hype eines 5150 genießen durften.
Ich spreche von amps wie hughes & kettner tube 100, crate blue voodoo, peavey ultra, laney GH und auch dem XXX.
Du wirst staunen, was es alles fast geschenkt gibt!
 
legolas946

legolas946

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.19
Registriert
20.06.09
Beiträge
672
Kekse
595
Ort
Graz
Ja in der Tat ich komme auch aus dem Metal Bereich, aber nicht nur Metal, auch noch Sachen a la Wylde, Vai, Malmsteen, Slash, AC/DC :)
Wie schon erwähnt, ich hatte lange Autofahrt um überhaupt solche Amps anzutesten, der Teuerste war wohl der Recti und dann absteigend zum dsl401 ... (also war nicht viel da :))
Ich war ja schon froh, dass sozusagen etwas bekanntes wie Marshall da steht und ich die Möglichkeit habe sowas anzuspielen, aber da nur bittere Enttäuschung wenn ich das so sagen darf.
Ein Crate Halfstack war auch zur Verfügung, leider ließen sich die Effeckte nicht ganz rausdrehen, das hört man und das stört einfach.

Naja ich mache mir halt einfach Sorgen, dass der Peavey Bandit (btw 300€) sich genau solche Eigenschaften haben wird wie der Marshall heute.


Wie du sagtest, die Boxen machen ja einiges aus, würde sich der Bandit dann auch noch besser anhören wenn da so eine 412 drunter steht?
 
Lasse Lammert

Lasse Lammert

HCA Amps und Aufnahmetechnik
HCA
Zuletzt hier
20.09.19
Registriert
30.03.05
Beiträge
4.063
Kekse
35.603
Ort
Lübeck
wie hoch ist denn dein Budget?
 
legolas946

legolas946

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.19
Registriert
20.06.09
Beiträge
672
Kekse
595
Ort
Graz
liegt so bei 300 - max. 400 euros, leider :(
 
W

wary

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.21
Registriert
30.10.03
Beiträge
5.594
Kekse
22.802
Das ist natürlich für die ganz großen Sprünge knapp... aber ein Hughes&Kettner Tube 50 oder 100 mit 212 kann da durchaus drin sein, wenn Du genug Geduld mitbringst.

Ob die Kiste dir dann zusagt, musst Du testen. Aber der kann schon auch böse :D
 
chrisonic

chrisonic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.21
Registriert
04.06.09
Beiträge
1.438
Kekse
1.576
Ich denke, Du bist einfach kein Freund des "britischen"
Marshallsounds (geht mir übrigens auch so).
Für netten voll auf die zwölf Sound bietet sich doch momentan der neue Peavey 6505+ 112 Combo an. Liegt zwar mit 549€ ewtas über Deinem Limit, aber solltest Du dir mal anschauen...
 
S

SchwarzerDornI

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.13
Registriert
27.05.07
Beiträge
533
Kekse
600
Ort
Hamburg
Na ob das brauchbar drin ist, glaube ich fast nicht, aber eine gebrauchte Engl E530 als Preamp und die Rocktron Velocity als Endstufe wurde hier schon manchmal als gutes Team erwähnt. Die E530 als solches kann ich nur empfehlen.

Und für minimal mehr als dein genanntes Budget sollte es drin sein :)


Edit:
Da käme allerdings die Box dabei.. Ein 2 12"er von Harley Benton wäre wohl die günstigste Alternative, welche auch noch brauchbare Qualität liefert.
 
legolas946

legolas946

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.19
Registriert
20.06.09
Beiträge
672
Kekse
595
Ort
Graz
british gefällt mir zwar auch (iron maiden :D) aber marshall is da i wie nicht mein freund, da hab ich den laney von nem kumpel lieber :)

zum peavey 6505+ combo, irgendwie verwirren mich die kanäle.
wie viele gibts da jetzt und welche sind das (blöde frage, ist da n cleaner kanal dabei? oO)
 
mannibreaker

mannibreaker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.15
Registriert
17.07.09
Beiträge
1.817
Kekse
2.531
Du kannst dir für den Anfang ja erstmal einen Peavey Vyper 75 holen,
ist variabel und klingt gut. :)


Edit:

Der 6505 hat 2 Kanäle plus einen Boost für den Cleankanal, der dann zum Crunch wird. :)
 
Marco_HH-Guitar

Marco_HH-Guitar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.21
Registriert
05.06.08
Beiträge
721
Kekse
1.133
Ort
Hamburg
Spontan würde ich auch sagen, teste keine Marshalls mehr an ;)
 
legolas946

legolas946

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.19
Registriert
20.06.09
Beiträge
672
Kekse
595
Ort
Graz
ne, der ist nicht mein fall, auch mal angetestet und naja... ne, modelling fällt bei mir weg. transen gehen auch in ordnung, damit habe ich keine probleme :)
 
mannibreaker

mannibreaker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.15
Registriert
17.07.09
Beiträge
1.817
Kekse
2.531
Was hast du gegen Modelling?
 
chrisonic

chrisonic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.21
Registriert
04.06.09
Beiträge
1.438
Kekse
1.576
british gefällt mir zwar auch (iron maiden :D) aber marshall is da i wie nicht mein freund, da hab ich den laney von nem kumpel lieber :)

zum peavey 6505+ combo, irgendwie verwirren mich die kanäle.
wie viele gibts da jetzt und welche sind das (blöde frage, ist da n cleaner kanal dabei? oO)


Das Teil hat 2 Kanäle mit separatem EQ für jeden Kanal.
Einen Cleankanal hat er, den Du (wenn nötig) aber auch gut Zerren lassen kannst.
Leadkanal der Kiste sollte ja bekannt sein...
 
legolas946

legolas946

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.19
Registriert
20.06.09
Beiträge
672
Kekse
595
Ort
Graz
Was hast du gegen Modelling?

ich habe heute auch einen VOX VT100 angetestet und selber habe ich einen line6 pocket pod.
ich mag einfach diese simulationen nicht, ich weiß nicht wie ichs beschreiben soll, nicht mein ding?:gruebel:


Edit:
Kann man an den Peavey 6505+ combo im nachhinein eine Cab anschließen?
 
Zuletzt bearbeitet:
schmendrick

schmendrick

R.I.P.
Zuletzt hier
20.11.18
Registriert
06.02.07
Beiträge
11.446
Kekse
51.636
Ort
Aue
legolas946

legolas946

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.19
Registriert
20.06.09
Beiträge
672
Kekse
595
Ort
Graz
hey schmendrick!
jap hast schon recht mit "was denn nun???". zu dem thema müsst ich nochmal meine eltern fragen ob sie was dazu legen :)

okay gehen wir davon aus es werden wirklich nur 300-400.
was überzeugt dich denn an diesem ding so? ich hab mich eben bei fame schon umgeguckt, aber leider ist der music store in köln (ich wohne in österreich, süd östlich) das sind so ca 1000km für einen 300 400 euro amp, das lässt sich nicht regeln.
wie siehts eigentlich mit den größeren brüdern aus zb den vs100?
ich habe schon oft gelesen dass fame klasse sein, aber die eq einstellungen zu unfelxibel? haben die dinger genug gain?
gibt es irgendwo gute soundbeispiele?

danke :)
 
James_Cooper

James_Cooper

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.20
Registriert
08.03.10
Beiträge
4.007
Kekse
6.313
Ort
Idar-Oberstein
An den Combo kannste ne Box anschließen.
4Ohm,8Ohm oder 16 Ohm.
Und danke für die Liste!:great:
 
schmendrick

schmendrick

R.I.P.
Zuletzt hier
20.11.18
Registriert
06.02.07
Beiträge
11.446
Kekse
51.636
Ort
Aue
was überzeugt dich denn an diesem ding so? ich hab mich eben bei fame schon umgeguckt, aber leider ist der music store in köln (ich wohne in österreich, süd östlich) das sind so ca 1000km für einen 300 400 euro amp, das lässt sich nicht regeln.
wie siehts eigentlich mit den größeren brüdern aus zb den vs100?
ich habe schon oft gelesen dass fame klasse sein, aber die eq einstellungen zu unfelxibel? haben die dinger genug gain?
gibt es irgendwo gute soundbeispiele?

danke :)
Der Reihe nach. Ich bin Lehrer und betreue u.a. eine Schülerband. Hatte mir vor zwei Jahren einen Line6SpiderIII zugelegt für eben jene Band. Nach der zweiten Probe mit dem Teil hab ich ihn verkauft und den Fame geholt und die Sonne ging auf. Mehr fällt mir dazu nicht ein. Durchsetzungsfähig, schöner Cleansound und schöne Zerre. Mal ehrlich, wie oft drehst du WÄHREND eines Gigs am EQ? Es ist gut so wie es ist. Übersichtlich und effektiv. Und dann noch ein Tipp von einem alten Herrn:
Da du dann nur 222€ ausgeben würdest, ist noch ein Effektpedal drin, was (falls die Zerre nicht brutal genug ist) noch einmal einen Scheit drauflegt. Empfehlung hier, mit diesem Teil spiel ich metalmäßig wenn´s gefragt ist sogar mit einer SSS-Strat.
http://s165708278.e-shop.info/shop/...ne-Mod.html?shop_param=cid=4&aid=bossmd2-mod& jeden cent wert, was die Jungs aus dem Teil machen.
 
James_Cooper

James_Cooper

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.20
Registriert
08.03.10
Beiträge
4.007
Kekse
6.313
Ort
Idar-Oberstein
169€:eek:
89€ für so nen Mod?Ob es das Wert ist ist fragwürdig.:gruebel:
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben