Externer Tap-Tempo Switch für mehrere Delays?

von thorwin, 26.07.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. thorwin

    thorwin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.19
    Zuletzt hier:
    22.10.20
    Beiträge:
    384
    Ort:
    Darmstadt
    Kekse:
    811
    Erstellt: 26.07.20   #1
    Moin,

    kann ich mehrere Delays mit einem einzelnen externen Tap-Tempo Switch steuern? Ich würde einfach einen Fußtaster und 3 Buchsen in ein Gehaüse einbauen und gut. Muss das dann ein 3PST Taster sein oder kann ich einen einpoligen 1PST Taster nehmen und die Buchsen einfach alle parallel kurzschließen? Masseprobleme oder sowas sollte es doch da nicht geben können, oder?
     
  2. Absint

    Absint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    22.10.20
    Beiträge:
    1.954
    Ort:
    Bonn
    Kekse:
    6.377
    Erstellt: 26.07.20   #2
    Ich habe es mit einem 3PDT-Taster und zwei Outputs gemacht und das funktioniert sehr gut.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. HIFI-KILLER

    HIFI-KILLER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.20
    Zuletzt hier:
    22.10.20
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Odenwald
    Kekse:
    704
    Erstellt: 27.07.20   #3
    ich würde vorsichtshalber, 2 davon mit Kondensator dazwischen ankoppeln. der Impuls, müste so auch ankommen, solange einer direkt angeschlossen ist!
    es sei denn die Geräte sind identisch, dan is wurscht
     
  4. Stefan83HH

    Stefan83HH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.13
    Zuletzt hier:
    15.10.20
    Beiträge:
    211
    Kekse:
    893
    Erstellt: 28.07.20   #4
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Absint

    Absint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    22.10.20
    Beiträge:
    1.954
    Ort:
    Bonn
    Kekse:
    6.377
    Erstellt: 28.07.20   #5
    Bei dem Looperwerk-Angebot sehe ich gerade den Unterschied zwischen closed- und open-circuit (manche Geräte nehmen genau das umgekehrte Tap-Signal an). Deshalb habe ich bei mir auch noch einen Schalter im Inneren des Gehäuses für einen der Ausgänge eingebaut, mit dem ich einen Output zwischen closed- und open-circuit umschalten kann. Damit ist man dann sogar nochmal ein bisschen was flexibler, falls man mal bspw. ein Strymon-Delay anschließen möchte.

    #edit: Ich habe meinen gerade aufgemacht, dabei ist mir aufgefallen, dass ich scheinbar nur vorhatte, einen Schalter einzubauen. :D Den Schalter habe ich noch in der Schublade...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. thorwin

    thorwin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.19
    Zuletzt hier:
    22.10.20
    Beiträge:
    384
    Ort:
    Darmstadt
    Kekse:
    811
    Erstellt: 28.07.20   #6
    Hmm, dann plan ich vielleicht auch noch einen Umschalter im Gehäuse ein, macht den Bock ja nicht fett. Und kaufen wollte ich eigentlich nicht, ich bastel ja (trotz Bastel-Legasthenie) gern :cool:
    --- Beiträge zusammengefasst, 28.07.20, Datum Originalbeitrag: 28.07.20 ---
    Wenn ich mit einem 3PDT-Taster arbeite, sind die doch sowieso komplett entkoppelt, oder?
     
  7. HIFI-KILLER

    HIFI-KILLER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.20
    Zuletzt hier:
    22.10.20
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Odenwald
    Kekse:
    704
Die Seite wird geladen...

mapping