F-50 oder Fireball

von oHa, 11.12.06.

  1. oHa

    oHa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.06
    Zuletzt hier:
    8.12.14
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Wedel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.06   #1
    Hallo Leute!

    Ich bin immoment am überlegen was ich mir für ein neuen Amp zulegen soll. Ich finde den Engl Fireball sehr geil. Ich würde mir diesen als Top kaufen und mir dazu eine kleine box. Dieses Setup liegt bei 1.364€. Ich kann mir aber auch für 285€ mehr ein Mesa Boogie F-50 Combo kaufen. Ich spiele mehr so in die richtung Metallica was den Mesa Boogie schonmal interessant macht. Leider konnte ich den noch nicht anspielen.

    Es wäre net eure erfahrungen mit nem F-50 oder mit einem Fireball zu posten damit ich meine Entscheidung etwas leichter fällen kann.
     
  2. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 11.12.06   #2
    ich hatte 3 jahre den fireball und kann ihn gerade für sowas eher empfehlen als z.b. den genannten mesa combo!ganz klar für mich.
     
  3. izzy

    izzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Long Island, New York
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    250
    Erstellt: 11.12.06   #3
    also der F-50 ist ein klasse amp, hat einen wunderschönen clean kanal und eine tolle zerre
    du kannst dir mal diese kleinen sound files anhören, das wurde mit nem F50 top und ner H&K box gespielt....in der box sind V30er drin genau wie in dem F50 combo

    http://www.scenerychannel.com/media.html
     
  4. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 11.12.06   #4
    hi

    mesaamp ist net gleich mesaamp, metallica spielt ja nen Rectifier und n F50 ist kein Rectifier ;-)
    den Fireball gibs eh nur als Topteil und den kann ich auch nur SEHR empfehlen !
    ich hatte den selber und der Sound ist klasse.
    in der Preisklasse gibs nur 2 gute und gern empfohlene hartmetalamps:
    Engl Fireball und Peavey 6550
    ich selber finde beide gut, der 6550 ist halt geil für MachineHead-Soulflymässige Sachen
    und der Fireball haut halt richtig aufs Maul ! (Metallica, ha das ist schlagermusik für den Fireball :D )

    Robi
     
  5. oHa

    oHa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.06
    Zuletzt hier:
    8.12.14
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Wedel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.06   #5
    Ich könnte grad eben das geld für einen F50 zusammen kratzen das heißt ne H&K ist net drin... Demnächst kommt bei Amptown (musikladen hier in Hamburg) ein F50 rein mal gucken was mir besser gefällt! Aber die entscheidung ist eigentlich schon gefallen für den Fireball. Der Besitzer von dem Laden sagt auch fals ich unzufrieden bin nach paar monaten Fireballs gehen immer weg.

    danke schön!

    Ole
     
  6. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 11.12.06   #6
    mit 'ner mitigen (v30...und andere natürlich) box rockt der fireball gewaltig!!was schwebt dir vor?2x12er?
     
  7. oHa

    oHa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.06
    Zuletzt hier:
    8.12.14
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Wedel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.06   #7
    ne 4x12 ist mir wieder zu teuer ich werd warschielich eine kleine 2x12 nehmen auch von engl eine v30. Kriege sicher rabatt da ich da schon sehr viel gekauft habe. hoffe ich :S

    will ja auch den zuhause spielen können und auf kleinen bühnen!
     
  8. izzy

    izzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Long Island, New York
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    250
    Erstellt: 11.12.06   #8
    nur kirk spielt nen rectifier und triaxis
    james spielt über triaxis und vh4´s....
     
  9. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 11.12.06   #9
    fireball mit ner engl 2x12 vintage is super!!:great: :great: meine größstmögliche zustimmung!
     
  10. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 11.12.06   #10
    Also ich muss sagen den F-50 kann ich für die Zwecke nicht empfehlen. Ich fand ihn Clean geil aber verzerrt irgwie viel zu kratzig oder was weiß ich, klang immer so nach fehlender "Speakersimulation"
     
  11. scottph

    scottph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    3.085
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.147
    Erstellt: 11.12.06   #11
    Ohne Bodentreter kann der F-50 keine Sounds erzeugen wie das was Du möchtest, da er klar ein Rockamp ist und kein Metalamp.
    Der FB kann das sehr wohl. :)
     
  12. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 11.12.06   #12
    jep Fireball als Quaterstak (212) oder Halfstack (412) sehr geil !
    mach dat und du wirst glücklich was den Sound angeht, des kannste glauben :great:

    Robi
     
  13. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 11.12.06   #13
    auf jeden fall,hatte das setup mit ner orange ppc212 ewig.;) ("ewig"->2jahre)
     
  14. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 12.12.06   #14
    hi,

    ich denke du solltest bevor du den fireball kaufst lieber noch ein paar amps antesten.Vorallem da du ja (so wie es sich anhört) vorhast den amp neu zu kaufen, hat er bei nichtgefallen doch wieder einen größeren Preisverlust.

    Warum der f-50 so totgeredet wird kann ich auch nicht ganz nachvollziehen? Es ging hier doch um "Metallica"-Sound (ok davon gibts wohl ein paar 100 ; ) ) aber auch wenn ich jetzt kein Metallica Experte bin, denk ich das das jetzt nicht der übelste death metal highest gain-sound ist..

    Soweit ich weiß haben Metallica früher Mark II c+ amps gespielt (deren gain doch nochmal ein stück unterm rectifier angesiedelt ist.. wobei man dort auch über den 5-band eq nochmal einiges machen konnte) und zwischenzeitlich haben sie soweit ich das mitbekommen hab Rectifier amps gespielt.

    Der f-50 ist ja der "direkte" Nachfolger des DC-5, und ist somit die Mischung eins Mark IV-amps (clean) und eines Rectifiers (mit aktiven Countour-schalter).. für Metallica sounds sollte es also schon reichen. Möglicher weiße wäre ein gebrauchter (und somit wesentlich billigerer) DC-5 trotzdem die bessere Wahl, da es den noch mit 5-Band eq gab.

    Ich möchte dir den fireball mit Sicherheit nicht schlecht machen, nur solltest du vielleicht bevor du dich entgültig entscheidest noch mehr Meinungen einholen und vorallem selbst testen was dir vom Sound besser gefällt! Denn ein Engl klingt eben doch ganz anders als ein Boogie oder ein Peavey.. oder die zig anderen Vertereter, die für die Musikrichtung noch in frage kommen würden (z.B. Laney vh100-r, Marshall 6100, Mesa Boogie Mark III, Peavey XXX, etc..)

    viele grüße

    Kev
     
  15. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 12.12.06   #15
    lol

    also die Englamps die ich hatte, hatten nen Gainregler den man zum Zerre reglen nutzen konnte :eek:
    und dann waren da auch noch so Regler für Mitten, Bass, High, Presence und dann erst die beiden Knöpfe zum Boosten der Bässe und Höhen...
    das alles konnte man benutzen und damit tatsächlich den Sound zu beeinflussen :great:

    nee Spass bei seite, der FB ist aufjedenfall betzahlbar und für die Richtung sehr gut geeignet.

    Robi
     
  16. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 12.12.06   #16
    das zitat war nicht auf den fireball bezogen, sondern darauf das man nicht unbedingt einen amp mit unendlich gain reserven braucht, sondern das hierfür (den metallica-sound) etwas "zahmere" amps wie der f-50 durchaus reichen können. der fireball ist mit sicherheit ein toller amp, von der sound charakteristik jedoch sehr anders als ein f-50 und es kann sicher nicht schaden beide mal gegeneinander zu testen. vorallem wenn man die amps neu kauft kann ein wiederverkauf bei nichtgefallen ziemlich kostspielig werden. und bei beträgen von 1500 euro lohnt es sich schon lieber mal einen amp zuviel als zu wenig zu testen.

    grüße

    kev
     
  17. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 12.12.06   #17
    sry ich hab da vorher was gelesen was ungefähr so klang:
    " ich denke du solltest bevor du den fireball kaufst lieber noch ein paar amps antesten"
    und danach konnte mna das von mir zitierte lesen... (kann man schon mal nen Zusammenhang herstellen)

    und 1500€ ?? für das Geld kauft KEINER nen Fireball, da der unter 1000€ kostet, auch neu !
    wenn man den als Vorführmodell kauft (und die selben Gewährleisungsrechte eines Neuamps hat) spart man sogar nochmal n bissle, da kann man schon auf 850-900€ kommen.

    klar andere Amps testen ist nie verkehrt, weswegen ich ja weiter oben auch den Peavey 6550 empfohlen habe, aber n gewissen Mass an Zerreserven brauchts nunmal für Metallica (schliesslich heissen die net Teletubbyca sondern METALlikca ;-) )
    und der F50 ist so gaaaarnich Metallica wenn ich das recht im Kopf habe... auch nicht weil er n Mesa ist :eek:

    im ernst, wer den Fireball mal hatte oder noch hat, weiss was mit dem Ding drinne ist
    und jemand der den nur vom Hörensagen kennt, oder vom im Laden testen kann dazu halt wenig sagen, da der FB zwar schlicht ist, aber ziemlcih viel draufhat, durch ne effektive Klangregelung lässt der halt einiges zu an Sounds (ist ja kein Marshall wo mann die Klangregelung zwar benutzen, man aber nur wenig änderung hören kann im gegensatz zum Fireball)
    allein der Mittenregler des FB lässt so viel zu, mit dem Gain und den Mittenregler allein kann man schon alles von Rock über Heavy bis Deathmetal zaubern, geh mal testen versuchs mal, selbst wenns nicht deine musik ist...

    naja Wurscht, ich bin EARFORCE-User und hab mein eigenes Modell
    (wenn er wieder da ist), aber der FB ist Soundmässig immernoch einer meiner Favoriten, da doch sehr Flexiebel mit den Paar Reglern, auch wenn ide meissten FB User wohl doch ehr im harten Sektr zu finden sind, stimmt schon...


    grüssle und good n8

    Robi
     
  18. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 12.12.06   #18
    Gut, denn spaßig war es auch nicht.
    Genau, meine absolute Zustimmung.
    ... :rolleyes:
    Das macht nach Adam Ries, entweder 1364 Euro oder 1649 Euro.
    Somit ist Kevin's Aussage bzgl. der Beträge von 1500 Euro alles
    andere als falsch oder widerlegenswert. Hier ging es Kevin um
    die vom Ersteller genannten Gesamtbeträge und nicht um die Kosten
    des Fireballs alleine. (@Kev, wenns nicht stimmt verbessere mich)
    Totaler schwachsinn, der F-50 ist evtl. sogar die bessere Wahl für solche Musik.
    Und wie schon erwähnt braucht man da keine bis ins unendliche komprimierenden ENGL Zerrreserven.
    (Die brachte ein JCM800/900 auch nicht und trotzdem wurden sie von den Gitarristen div.
    Thrashmetal Urgesteine wie Testament, Slayer und man lese und staune.. sogar Metallica.. benutzt)
    Im Ernst, wer den F-50 hat oder hatte weiß auch was in dem drinnen ist.
    Das ist ein Punkt den du so direkt wohl nicht erfüllst. Ist ja auch kein Problem,
    aber man sollte andersartige Aussagen bzgl. des F-50 mit Sicherheit nicht als
    nichtig und unfundiert betrachten, denn das wäre ignorant und dumm.
    Wenn ich Earforce nicht kennen würde, würde ich spätestens jetzt eine parallel zu deinen Postings wachsende Aversion gegen die Verstärker bekommen.

    Nichts gegen dich, aber es geht einem zunehmend auf den Keks, wenn
    du in jedem zweiten Thread, in fast jedes deiner Postings irgendwo noch
    von deinem Booster schwärmst. (Hey ich bin nicht neidisch noch sonstwas..
    siehe das Supersonic Review, aber es geht einem auf den Keks) Das musste
    ich jetzt mal loswerden, sehe es als Denkanstoß und nicht als Angriff.
    Im Vergleich zum FB, ist der F-50 nicht so "modern" ausgelegt,
    klingt dafür aber klarer und bietet eine wirklich effektive Klangregelung.
    (Was man von dem FB meiner Meinung nach jetzt nicht unbedingt behaupten kann)

    Deswegen gibt's hier von mir auch ganz die Empfehlung beide Amps anzuspielen
    und selbst zu entscheiden ob der Mehrbetrag von 285 Euro nicht evtl.
    seine Berechtigung hat, bzw. der Amp seine Anforderungen und Wünschen
    entspricht und ihm dementsprechend die Mehrkosten im Vergleich auch wert ist.
     
  19. scottph

    scottph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    3.085
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.147
    Erstellt: 12.12.06   #19
    Sorry, aber das ist ganz großer Stuss den Du da von Dir gibst.

    Hast Du schonmal einen F-30/50 gespielt? Ja? Und dabei Metallica-ähnliche Töne bekommen? Ja? Gratuliere, dann bist Du ein Wunderknabe, denn die F-Serie ist ein Amp der High-Gain ohne Bodentreter NICHT kann. Schlicht und ergreifend. Außer Du bezeichnest AC/DC als High-Gain. Selbst Load und Reload wurden mit gemo0ddeten Rectos aufgenommen - nichts was Metallica spielt ist "stock".

    Der Mark IIc+, den sie tatsächlich gespielt haben war gemodded ohne Ende und selbst ohne Modifikation hat der mehr Gain als ein F. Ja, ich habe die schon beide gespielt. :)

    Also bitte gibt dem Mann keine Ratschläge die wirklich irreführend und unbrauchbar sind.
     
  20. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 12.12.06   #20
    hi scottph,

    ich hab 3 mesa boogies zuhause, und man kann mit allen diesen amps metallica taugliche sound rausbekommen. jedoch haben mesas eine ziemlich komplizierte klangreglung und man muss erstmal durchsteigen bis man seinen gewünschten sound bekommt. ich hab auch den mark III zuhause, welcher sehr nahe am sound des mark II c+ ist, schließlich baut er auf ihm auf, und damit (der amp ist ungemoddet) ist es nicht das geringste problem einen metallica sound zu bekommen.

    ich weiß nicht ob du einen f-50 bessen hat oder ob du ihn nur im geschäft angespielt hast, aber der amp verfügt über einen countour schalter, mit dem man den 2ten kanalzug ordentlich puschen kann, und dann ist wesentlich mehr als nur ac/dc drinn.
    (man kann alternativ auch mal die reviews auf harmony central lesen, wo es doch sehr viele user mit dem f-50 schaffen sound in richtung eines rectifters und metallica hinzubekommen)

    außerdem hab ich auch nie behauptet, das er den amp kaufen soll, lediglich das es sich lohnt ihn anzuspielen, da er ganz anders klingt als ein fireball, das ist denk ich schon ein kleiner unterschied.

    @unclereaper, so wie du meine zitate wiedergegeben hast ist völlig korrekt, danke.

    viele grüße und dem threat-steller viel glück bei der amp suche

    kev
     
Die Seite wird geladen...

mapping