Fame Baphomet 4 von Musicstorekoeln

von Freeezer, 14.11.03.

  1. Freeezer

    Freeezer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 14.11.03   #1
    :D :D :D :D :twisted:
    HI! Ich hab jetzt den neuen Katalog von Music store und dort diese Fame Baphomet Bässe gesehen. Die haben MEC PU'S (aktiv) und nen Bubinga Korpus. Das hört sich ja schon ganz gut an,aber Fame ist keine bekannte Marke. Ich wollte wissen ob jemand von euch schon mal Erfahrungen gemacht hat und wie der so ist!
     
  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 14.11.03   #2
    fame = music store hausmarke
     
  3. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 15.11.03   #3
    selbst noch nicht wirklich angestestet!!
    Aaaber:
    meist wenn ich von fame lese kommt sowas:
    HAmmerbass, wenn man die PUs austauscht!!
    Ka, ob die echt so scheisse sind
     
  4. Gastovski

    Gastovski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    330
    Erstellt: 15.11.03   #4
    Also wenn ich mir das ding so anschaue, komme ich fast zum Schluss dass ein Fame ziemlich nahe an einen Warwick rankommen kann. Auf jeden Fall mal nach Köln fahren und vergleichen, wenn Interresse besteht! Scheint ein tolles Schnäppchen zu sein.
     
  5. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 16.11.03   #5
  6. JeffersonTull

    JeffersonTull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    28.11.04
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.03   #6
    warum die pu's austauschen sind das nicht die selben wie in den warwick bässen ich mein sind ja auch von mec
     
  7. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 17.11.03   #7
    Hi
    soweit ich weiss sind es die gleichen wie auch in verschiedenen warwick modellen zum einsatz kommen. auch elektronik kommt von dr gleichen marke. auch wenn ich die Bässe nur tocken angespielt hab, würd ichsagen, dass man sich in hinsicht pus keine sorgen machen muss.
    Trocken hab ich einen 5er fretless angetestet, sehr solide verarbeitet, ebenholz griffbrett, und einen schönen fetten organischen klang.
    also wenn ich mir mal ein fretless holen werd, dann wirds mit sicherheit ein fame.

    gruss
    eep
     
  8. icepete

    icepete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.06
    Beiträge:
    536
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.03   #8
    KAUF IHN DIR !!!!


    Ich spiele einen Fame MusicMan Nachbau! Der ist besser als das Original!

    Ich habe den MM-500 (also 5-Saiter Stingray Nachbau) und hab den und den Stingray in Köln gespielt an nem Ampeg und an meinem Warwick Sweet 15!
    Verarbeitung und Sound war nahezu identisch. Fame hat den Vorteil, dass die Potis Mittelstellungen haben, haben die MusicMan's nicht.
    Die Saitenlage ist von Anfang an sehr gut, er liegt sau gut in der Hand und macht einfach Bock damit zu spielen. Auch wichtig ist noch das arschgute Preis-Leistungs-Verhältnis..

    Ich kann Fame NUR empfehlen!!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping