Fame Tonmeister 15 Erfahrungen

  • Ersteller jokiteboarder
  • Erstellt am
G
guitaramp
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.12
Registriert
31.10.11
Beiträge
9
Kekse
0
also ich hab nicht diesen amp, aber ich hab den fame studiotube 15 watt head

gleiche röhren verbaut

ich kann dir aber sagen, dass die fames echts gut klingen aber scheiße verarbeitet sind
hatte schon 2 fames und hab einen wieder zurückgeschickt weil er so extrem gestunken hat dass ich kopfschmerzen bekam



der studiotube is echt höhenlastig
aber es is ja auch nen andrer amp

auf den bildern kann man ja auch nich erkennen welche ausgänge es gibt
aber ich vermute, dass die sich entweder mit der beschreibung ,,head,, geirrt haben, oder die ausgänge
irgend wie versteck ( da wo das netzteil hinfürhrt)




falls du ihn kaufst oder testest, schreib ma bitte wie er so klingt
 
F
fiestared
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.11.11
Registriert
11.09.05
Beiträge
1
Kekse
0
Ort
Duisburg
Hallo,

ja ich habe einen Tonmeister. Zusammen mit einer Fame 2x12 V gekauft. Nach ergiebigem Test im MS in Köln gekauft.
Ist im Orignal eine Kopie des Fender Projunior. Hier aber handverdratet und getunt von einem Russen und von einem deutschen
TEchniker gecheckt.
Der Amp funktioniert hervorrangend mit singlecoil Gitarren und regiert äußerst dynamisch. Aber das ist kein Wohnzimmer Amp!
15 W Vollröhre ohne Master können verdammt laut sein.
der eingebaute 8" Lautsprecher ist sicherlich eine nette Dreingabe. Richtig funktioniert das erst mit einem 12er oder 2x12 Cab.
Leider mußte ich zuhause feststellen dass er etwas störend rauscht. Kann man aber einstellen lassen.
Der Sound lässt sich wunderbar mit dem Volumenpoti an der Gitarre stereuern . So muß es sein.
KEin Schnick schnack- sehr direkt - klasse

fiestared
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
G
guitaramp
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.12
Registriert
31.10.11
Beiträge
9
Kekse
0
ist der denn auch so höhenlastig ? (der studio tube isses schon extrem , mit presence auf null und treble auf 3/10)


hört sich aber ma ganz interessant an
hast du vielleicht soundsamples?
(wenn nicht, kannst du vielleicht ein beispiel gebn wie viel gain der hat)

wo ist/sind eigendlich der/die boxenausgang/ausgänge??
 
T
triebwerk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.12
Registriert
25.02.12
Beiträge
2
Kekse
0
Zu allen Kommentaren, vorab ich habe diesen Amp für MUSIC STORE konstruiert.
MUSIC STORE hat 2 Lieferanten für AMPS Russland und China, der Tonmeister ist handverdrahtet und wird in Russland gebaut.
Die Konstruktion hat überhaupt nichts mit einem Pro Junior zu tun.
Sondern ist eher an dem Legendären 18W Amp angelehnt, nur mit einer Vorstufen Röhre mehr.
Vom Konzept war wie hier schon richtig festgestellt wurde funktioniert der Amp am besten mit einer geschlossenen 1x12, 2x12 Box.
Die Idee war das nach einer Probe dat Schmink Köfferchen mit nach Hause genommen werden kann, die Box bleibt im Proberaum.
Der interne Lautsprecher ist mit einer Klinkenbuchse ausgestattet, so das auch eine externe Box angeschlossen werden kann.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
IanC
IanC
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.19
Registriert
23.06.05
Beiträge
1.002
Kekse
637
Ort
Doom Town Neukirchen-Vluyn
OT: Dann sollte Music Store den Jungs in China mal gehörig auf die Finger kloppen. Was von da kommt is nich "the yellow from the egg" Mein Tube 15 ist 2 mal abgeraucht. Dankend zurück gegeben.
 
G
Gast135298
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.19
Registriert
21.09.09
Beiträge
1.176
Kekse
2.282
Der Tubemeister hat nix, aber auch gar nix mit dem Tube15 zu tun ...

Besten Dank an den Konstrukteur für die Info! :great:
Also ist der Tubemeister eine 18W-Marshallkopie, die am Besten mit geschlossenen Boxen läuft.
Dass der 6"-Speaker nur für den Heimbetrieb ist, macht ja schon das Gehäuseformat klar. Optisch kommt er ja wie ein klassisches Head daher ... ;)

Das Konzept finde ich interessant. Allerdings geht der Trend bei Heads derzeit wohl eher Richtung Leichtbau. Siehe Vox, Orange, Kustom etc.. Sehr vernünftig wie ich finde. Denn, wer schleppt schon gerne unnötig schwere Gehäuse ... :cool:
 
T
triebwerk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.12
Registriert
25.02.12
Beiträge
2
Kekse
0
Na so schwer ist der Tonmeister ja wirklich nicht.f
Der Tubemeister hat nix, aber auch gar nix mit dem Tube15 zu tun ...

Besten Dank an den Konstrukteur für die Info! :great:
Also ist der Tubemeister eine 18W-Marshallkopie, die am Besten mit geschlossenen Boxen läuft.
Dass der 6"-Speaker nur für den Heimbetrieb ist, macht ja schon das Gehäuseformat klar. Optisch kommt er ja wie ein klassisches Head daher ... ;)

Das Konzept finde ich interessant. Allerdings geht der Trend bei Heads derzeit wohl eher Richtung Leichtbau. Siehe Vox, Orange, Kustom etc.. Sehr vernünftig wie ich finde. Denn, wer schleppt schon gerne unnötig schwere Gehäuse ... :cool:
 
J
jupol
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.12
Registriert
17.09.09
Beiträge
254
Kekse
1.259
Ort
Mittelhessen
Habe mir vor 2 Wochen einen gekauft als Übungsverstärker. Schickes Teil, recht kompakt und hat sonst keinen Schnickschnack.

Ausgepackt, Stecker rein in die Steckdose und eingeschaltet. Volumenregler auf 0, rauscht aber wie ein leise gestelltes Radio ohne Sender. :igitt:

Habe es wieder eingepackt und zurückgeschickt. Eine Woche später bekam ich ein neues Gerät. Ausgepackt, Stecker rein in die Steckdose und eingeschaltet. Volumenregler auf 0, rauscht aber wie ein leise gestelltes Radio ohne Sender... :ugly:

Ich gebe es auf, behalte ihn und lasse ihn rauschen. Der Klang ist ansonsten recht gut und sauber. Allerdings kriegt man ihn kaum zum zerren, wenn die Bude nicht dröhnen soll. Zusammen mit einem Tubescreamer klingt es aber ganz gut.
 
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.12.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.461
Kekse
54.473
Ort
Burglengenfeld
Spendier dem Burschen nen Satz neu Vorstufenröhren (der Chinamüll in V1 produziert meist den Wasserfall) und nimm statt den JJ EL84 in der Endstufe die JJ EL844, die hat weniger Leistung aber ine größere Steilheit und dadurch geht die Endstufe früher in Sättigung, ausserdem klingt die wirklich schon süß...
 
ValleysOfNeptune
ValleysOfNeptune
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.21
Registriert
07.08.11
Beiträge
3.026
Kekse
27.023
Ich finde das Thema "Kleiner, günstiger Röhrenamp" sowieso sehr interessant. Ich hab jetzt nichts direkt zum Thema beizusteuern, aber wie sind diese kleinen Teile überhaupt im Vergleich zu kleinen aber höherpreisigen Modellen verarbeitet?

Liegt der günstige Preis einfach nur an der günstigeren Herstellung?
Werden Leichtbaugehäuse verwendet?
Billige Bauteile?
...?

Ich selbst habe ja einen Blues Junior und würde ihn schon eine Stufe höher einstufen als die Modelle von Fame, Harley Benton und Co.
Nicht unbedingt vom Klang, denn der ist ja Geschmackssache. Mir persönlch gefällt der BJ III von all den kleinen Röhrenamps am besten.
Irgendwo muss sich der Preisunterschied ja rechtfertigen. Vom Klang kann man dabei wohl nicht sprechen.

Verarbeitung? Der Blues Junior ist sehr, sehr gut verarbeitet. Er ist zwar nicht mehr Made In USA wie die frühen Modelle, aber Made In Mexico. Ich habe auch eine Strat aus Mexico, die auch so gut verarbeitet ist.

Werden also doch einfach günstigere Bauteile verwendet? Billige Gehäuse?
Billige Speaker?

lg
ValleysOfNeptune
 
Gammelpeter
Gammelpeter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.06.15
Registriert
09.07.05
Beiträge
2.598
Kekse
4.268
Ort
Freiburg/Stuttgart/Konstanz
Der Tubemeister hat nix, aber auch gar nix mit dem Tube15 zu tun ...

Besten Dank an den Konstrukteur für die Info! :great:
Also ist der Tubemeister eine 18W-Marshallkopie, die am Besten mit geschlossenen Boxen läuft.:

für dich:

tonmeister:
GALLERY_GIT0022032-000_1_images1600.jpg


tubemeister:
TubeMeister_18_mirror.jpg
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben