Fame Trick Nachbau Direct Drive

von Headbangermaggot, 07.03.20.

  1. Headbangermaggot

    Headbangermaggot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.12
    Zuletzt hier:
    2.06.20
    Beiträge:
    82
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    130
    Erstellt: 07.03.20   #1
    Moin!

    Ich war heute im Musicstore (George Kollias gab ne Clinic) und hab zwei neue Pedale von Fame entdeckt.

    IMG_7266.JPG

    IMG_7267.JPG

    Es handelt sich wohl um einen Trick Nachbau aus China, ich hab versucht möglichst viele Fotos von einzelnen Features zu machen damit ihr euch ein Bild machen könnt.
    Preislich liegen die Fußmaschinen wohl bei 200 Euro und sind ab Mai erhältlich, die Ausstellungsstücke kann man wohl aber gerade schon kaufen.
    Es gibt anscheinend zwei verschiedene Farben, Rot und Grau. Daneben stand noch ein Single Pedal das ein wenig anders aussah, wahrscheinlich ein Prototyp:

    IMG_7274.JPG

    Sachen die mir aufgefallen sind:

    Neben der Optik die natürlich, von Trick abgekupfert ist, hat mich der Schlägel sehr an den von ACD Unlimited erinnert

    IMG_7276.JPG

    Kugelgelagtere (?) Kardanwelle sieht auf den ersten Blick gut aus, auf den zweiten erkennt man ein Problem bei großen Winkeln:

    IMG_7275.JPG
    Die Metallwellen berühren sich.

    Die Trittbretter würde ich als Shortboard bezeichnen.

    Ich denke die Verbindung der Fußplatte mit dem Heelblock ist mit das schwächste Glied des Pedals welches am ehesten Spiel erzeugen wird:

    IMG_7270.JPG
    IMG_7269.JPG

    Bei beiden Pedalen fehlten am Linken Pedal Spikes, dadurch rutschen die natürlich wie wild rum, da aber bereits Löcher vorhanden sind denke ich die sind, wenn sie offiziell rauskommen, mit dabei

    Was ich cool fand waren die Markierungen an der Drehachse:

    IMG_7272.JPG

    Zur Feder:
    Man hat ähnlich wie bei Trick eine Schraube zum drehen die aber relativ schwergängig ist, allerdings konnte ich nicht sagen ob wie bei Trick eine Compression Spring verbaut ist oder eine normale, dafür hätte ich die Seite aufschrauben müssen, was natürlich im Store nicht ging :D

    IMG_7273.JPG

    Zum Spielgefühl kann ich nicht soviel sagen, da ich sie nur relativ kurz angespielt habe und nicht eingestellt habe. Würde aber sagen sie ist Direct Drive typisch, leichtläufig und hat sich angenehm angefühlt, allerdings eher wie ein Shortboard im Vergleich zu meiner Speedcobra (Ich glaube die Fußplatte ist auch deutlich kürzer)

    Ich denke für Einsteiger die sich ein Direct Drive Pedal wünschen oder es einfach mal testen wollen ist das Pedal gut. Wer länger etwas von seinem Pedal haben möchte sollte sich bei anderen Herstellern umschauen, wobei natürlich der Preisunterschied von fast 800-900 Euro zum "Original" natürlich enorm sind.

    Es ist schon fast ein Kurz Review geworden, wenn ich es also als Review anmelden könnte würde ich mich über eine kurze Nachricht freuen :)

    Grüße, Headbangermaggot
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping