Feedback - Techn.s Problem

von Luminous, 24.12.07.

  1. Luminous

    Luminous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 24.12.07   #1
    Seid gegrüsst! (Edita sagt: Mist, Titel misslungen! Minus "s"!)

    Ich spiele eine Ibanez SZ 520 an einem Line 6 Spider II 212. Die PUs der Ibanez waren bekannt für starke Rückkopplungen, bei mir war es auch der Fall. Also habe ich diese gewechselt. Jetzt sind DiMarzio Evolution Neck/Bridge eingebaut!
    Es war auch eine sehr, sehr starke Verbesserung festzustellen.

    Dennoch, ein Problem bleibt (mir ist es erst vor kurzem aufgefallen und glaube deshalb an einen technischen Defekt)...

    Voraussetzungen:
    Proberaum => Verstärker auf ca.12 Uhr, genügend Abstand zum Amp, guter Winkel zum Schall, Hände auf den Saiten

    Problem:
    Wenn ich nur ein klein(!!!)wenig auf den Saiten rutsche/an den Korpus stosse pfeifft es unerträglich. Nur durch Pickup-umschalten wird das Problem umgangen. Spielpausen während Liedern sind unmöglich mit dem Gepfeiffe...

    Provisorische Lösung:
    Amp einschalten, Kanal neu einstellen, neu abspeichern während die Gitarre nicht pfeifft...und schon funktioniert das ganze. Dann kann ich 20cm vor den Speakern stehen und es gibt kein Feedback. Und wenn ich es gewollt erzeuge, dann lässt es sich mit der Hand auf den Saiten verstummen. -> Alles normal!

    ---

    Ich denke deshalb es ist ein Defekt am Material und nicht wegen falschem PU oder so etwas...aber ist es der Amp oder die Gitarre?
    Denn: Beim Test am selben Line 6 vom anderen Gitarristen habe ich dasselbe Problem, er nicht.
    Also müsste es theoretisch an der Gitarre liegen. Doch die PUs sind neu und ich wüsste nicht, was der Auslöser sein könnte. Vielleicht weil die Gitarre viel Masse hat? (ca. 5cm Mahagoni...)

    Ihr wisst bestimmt mehr bescheid, also schreibt bitte! :-)

    Danke schon im Voraus!

    Gruss

    Luminous
     
  2. Luminous

    Luminous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 25.12.07   #2
    *Push* :)
     
  3. Luminous

    Luminous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 26.12.07   #3
    Entschuldigung - nur noch einen Versuch. Weiss niemand weiter?
     
  4. _MatthiasR_

    _MatthiasR_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    29.01.14
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    222
    Erstellt: 27.12.07   #4
    vl solltest du mal die kabel wechseln gegen bessere?! hab das problem mit neuen kabeln zum größten teil lösen können...

    cheers
     
  5. Luminous

    Luminous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 27.12.07   #5
    Ich benutze immer Neutrik Kabel. Die Qualität ist also auf höchstem Niveau...versuchen werde ich es trotzdem, danke! :-)
    Sonst noch irgend ein Tipp, eine Überlegung?

    Gruss

    Luminous
     
  6. _MatthiasR_

    _MatthiasR_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    29.01.14
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    222
    Erstellt: 27.12.07   #6
    hast du di pickups extrem nahe an den saiten? versuch mal die lage der PU´s zu verändern (höhe)
    Vl sind die PicKups nicht gewachst? hast du Kappen auf dem Pickups?
    hast du mal versucht am EQ des Amps ein bisschen herumzudrehen?
    zuviel gain?
     
  7. Luminous

    Luminous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 02.01.08   #7
    Entschuldigt meinen verspäteten Post. Über die Festtage habe ich den Thread ganz vergessen...im Proberaum wurde ich wieder daran erinnert!

    Es ist wieder schlimmer geworden. Jetzt pfeifft es während dem Dämpfen - also sehr oft während dem Spielen. Ich hätte meine Ibanez zertrümmern können...:mad: Mein Abspeichertrick funktioniert auch kaum noch.
    Wir haben den Teil aufgeschraubt, wo das Kabel eingesteckt wird. Dort musste ich vor kurzem etwas löten. Jetzt habe ich gemerkt, dass ein Kontakt nur noch an einem Draht hing. (anstatt an sehr vielen umwickelten Drähten) Zusammenhang? ... Das Drähtchen ist auch gleich gerissen, heute wird wieder gelötet.

    Mit den Abständen zu den Saiten habe ich schon viel herumgespielt. Momentan ist der PU recht weit weg von den Saiten.
    Was PUs zu wachsen heisst weiss ich nicht - ich informiere ich mich mal.
    Es sind keine Kappen auf den PUs.
    Am Amp habe ich jetzt schon oft genug herumgedreht...das bringt absolut nichts.

    Wegen dem Wachsen wäre eigentlich unlogisch - der PU-Vorbesitzer hatte keine Probleme...aber ich schau mal.

    Danke wiedermal!

    Luminous

    Edit: Nach langer Recherche habe ich schonmal herausgefunden, dass es sich um Mikrophonie handelt. Es schwingt also etwas in der Gitarre mit. (Dass etwas im PU mitschwingt halte ich für unlogisch...habe die PUs ja gewechselt und bei beiden blieb der Fehler - Duncan/DiMarzio werden wohl schon gewachst sein)
     
  8. _MatthiasR_

    _MatthiasR_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    29.01.14
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    222
    Erstellt: 02.01.08   #8
    Zuerst euch allen mal ein gutes NEUES!

    wegen dem kontakt müsstest du dir die schaltpläne anschauen, in der regel kann bei einem falschen kontakt nur ein rauschen, (bei falscher masse oder so)... entstehen, aber keine mikrophonie!

    kannst du das peifen(wenn es mikrophonie ist) beheben, wenn du versuchst mit der hand den pickups selber festzuhalten? dann könnte es nähmlich sein, dass die federn die denn pickup fixieren nicht optimal sind und deshalb der pickup anfängt zu schwingen und dadurch trotz abgedämpften saiten ein signal erzeugt----> eben weil der pickup schwingt und nicht die saiten..

    abhilfe bekommst du durch andere federn oder dämpfstoffen... wenn in der gitarre was schwingt(eher unlogisch), bzw der ganze korpus die schwingungen vom AMP aufnimmt dann würden dir weichere federn sicherlich weiterhelfen, oder probiere mal den pickup mit einen schwamm oder ähnlichen sachen im pickupfach zu dämpfen!
    wenn aber nur der pickup schwingt und der korpus still bleibt dann kannst du auch härtere federn probieren..

    cheers
     
  9. Luminous

    Luminous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 02.01.08   #9
    Danke schonmal für deine Ratschläge! Ich werde das mal versuchen...aber ich bitte um mehr Tipps!
    Morgen gehe ich in den Musik-Produktiv...vielleicht weiss dort jemand was.

    Gruss

    Luminous
     
  10. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 02.01.08   #10
    Also DAS klingt mir schon sehr nach nem Amp-Problem - oder hast Du beim neu einstellen massig Gain oder Hoehen rausgedreht?
     
  11. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 02.01.08   #11
    Seltsame Sache. Ich würde mal systematische Tests empfehlen:

    1.) Kabel mit deinem Kollegen tauschen. Wenn es bei dir trotzdem fiept, kannst du das Kabel als Ursache wohl eher ausschließen. Wenn's beim Kollegen nach dem Tausch fiept, brauchst du ein neues Kabel.

    2.) Gitarre deines Kollegen an deinem Amp spielen. Wenn's fiept -> wahrscheinlich Amp-Problem.

    3.) Wenn das Fiepen auftritt, Volumepoti der Gitarre zurückdrehen. Wenn es trotzdem weiterfiept -> Amp-Problem.

    So kannst du wenigstens eingrenzen, woarn es genau liegt.
     
  12. Luminous

    Luminous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 09.02.08   #12
    ...nocheinmal muss ich meinen Thread ausgraben. :-(
    Ich habe wieder/immernoch Probleme wegen Mikrophonie.

    Der Musik-Produktiv-Mensch sagte ja, dass PUs ab so hoher Lautstärke Mikrophonie haben, das sei bei jeder Gitarre so. Ein Defekt bei meinen beiden getesteten PUs sei so gut wie auszuschliessen.
    Nun, der andere Gitarrist in meiner Band hat das Problem aber nicht. Meine liebste Kurzschlusslösung wäre es, eine neue Gitarre zu kaufen...argh.

    Soll ich jetzt zu einem Gitarrenbauer gehen, der mir die Gitarre völlig auseinandernimmt und jedes Teil ersetzt, das mitschwingen könnte und die Mikrophonie auslöst? Aber welcher Bauer würde das schon tun...

    Das Geld ist mir momentan egal, ich will nur eine funktionierende Gitarre!

    Andere Möglichkeit: Nocheinmal PU wechseln, diesesmal auf schwächere.
    Aber die Erfolgschancen sind minim, da ich schon hochwertige eingebaut hatte/habe, die nicht pfeiffen sollten.

    Weiss irgendwer weiter? Ich verzweifle langsam mit meiner Gitarre!...:(
     
  13. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 09.02.08   #13
    Lies doch BITTE mal den Post von Blue Gator - wenn Du mal eingeschraenkt hast, ob das wirklich der Amp ist, oder die Gitarre, weisste doch mindestens, was kaputt ist! Wie gesagt, klingt das fuer mich eher nach nem Amp-Problem...
     
  14. Luminous

    Luminous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 09.02.08   #14
    Der andere Gitarrist hat denselben Amp und da habe ich dasselbe Problem. Ich hatte den Ampdefekt schon ausgeschlossen.
    Es liegt an der Gitarre. Ich habe wie gesagt schon bei Gitarrenbauern nachgefragt, hab' ihnen die Gitarre auch in die Hand gedrückt - aber man rät mir nur PU wechsel. Und dies hatte ich schon getan.
    Ich, als Laie, schätze nun dass es irgend ein kleines Federchen/Schräubchen/irgendwas sein, das mitvibriert und so die Mikrophonie erzeugt.
    Ich dachte mir also ich frage mal hier, anstatt nochmal beim Gitarrenbauer ein PU-wechsel vorgeschlagen zu bekommen...

    Welcher Gitarrenbauer möchte sich schon die Zeit nehmen eine Gitarre auseinanderbauen, und sie wieder zusammensetzen - ohne zu wissen ob das hilft.
    Ich will euch auch nicht nerven, ich gehe sonst lieber gleich zu einem Gitarrenbauer. (wüsste nur langsam nicht mehr, wer das machen könnte...)
    :-/
     
  15. jesses

    jesses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.097
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    319
    Kekse:
    12.042
    Erstellt: 09.02.08   #15
    Frage: Haste was im Loop? Wie haste die Kabels des Loopweges? zusammengebunden oder lose auseinander? wenn sie zusammengebunden sind, trennen! möglicheerweise ist die Abschirmung nicht effektiv genug, hatte auch ein Problem mit Pfeifen bei im Effektloop eingebundenen Effekten, das hatte jedenfalls geholfen..
     
  16. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 09.02.08   #16
    Uff, dann wuesste ich natuerlich auch nicht weiter - wenn Du das Geld hast, kannste natuerlich nen Gitarrenbauer beauftragen... der wird sich wohl nicht beschweren, da seine Arbeit ja wohl eh nach Stunden bezahlt wird, oder?

    Ich hab ja auch ab und zu meine Probleme mit mikrofonischem Feedback, aber bei mir liegt's eher an der Ahorndecke... das wird bei ner SZ ja vermutlich nicht das Problem sein...

    Mich macht aber eine Sache noch stutzig... und zwar das hier:

    Wieso sollte das denn funktionieren, wenn das Problem bei der Gitarre liegt? Kannste ja vielleicht nochmal erklaeren ;)...

    Hmmm... das ist natuerlich auch ne Idee, aber dann muesste das Feedback doch auch nach dem neu Einstellen des Kanals immer noch da sein, oder?
     
  17. Luminous

    Luminous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 10.02.08   #17
    Das mit dem Kanal speichern funktionierte tatsächlich über mehrere Wochen. Bei der letzten paar Proben gings aber wieder nicht...vielleicht war es Zufall, aber mir ist es ein Rätsel.
    Da es aber jetzt bei beiden Amps nicht geht, denke ich, liegt es an der Gitarre.

    Was ist denn der Loop?

    Danke für Eure Posts! :-)

    Florian
     
  18. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 11.02.08   #18
    Loop = Einschleifweg fuer Effekte. Mir faellt grad auf, dass der Spider II gar keinen hat... (glaub ich).

    Hast Du eigentlich das Problem bei allen Pickups auf der Klampfe? Oder nur bei einem? Wenn's naemlich wirklich mikrofonischer Feedback ist, muesste das eigentlich eher an Defekten an den Pickups selbst liegen, als beim Rest der Gitarre...
     
  19. Luminous

    Luminous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 11.02.08   #19
    Beim Neck PU ist es am schlimmsten, den brauche ich eigentlich immer. Der Bridge PU ist weniger schlimm, aber das Problem ist immernoch bestehend. Wenn ich die Humbucker splitte ist es natürlich wegen dem viel geringeren Output weg.
    Ich dachte Mikrophonie wird durch mitschwingende Teile in der Gitarre ausgelöst werden. Das sind wohl meistens die Spulen im PU, aber auch andere Teile können schuld sein. Ist das nicht so?
    Denn ich habe ja jetzt schon das zweite paar hochwertiger PUs drin und es hat sich nicht verbessert. (Ich meinte, dass es anfangs perfekt ging, aber mit der Zeit wurde es wieder schlimmer...alles verdammt seltsam! -.-)

    Wegen dem Loop. Ich habe nur den FBV2 Treter von Line6 dran. Mit dem stellt man nach links oder rechts durch die vier Effekte. Ich denke aber nicht, dass es daran liegt.
    Das Kabel zwischen Amp und Gitarre habe ich auch schon getauscht.
    :confused: :(
     
  20. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 11.02.08   #20
    Ehrlich gesagt klingt es danach, als waeren die Pickups leicht defekt - das Problem hatte ich naemlich auch - mit der Zeit wurde mein Shadow SH680 mikrofonisch - seitdem er gegen einen neuen ausgetauscht wurde, ist das Problem weg...
     
Die Seite wird geladen...

mapping