Fender Amp User

von Flöh 1, 27.12.07.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Carsten187

    Carsten187 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.17
    Zuletzt hier:
    31.08.18
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.12.17   #2181
    Ein neuer von Thomann. Und es ist fast nur bei dem A im 7ten Bund und dem A#.
     
  2. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    3.761
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.356
    Kekse:
    9.776
  3. WesL5

    WesL5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.08
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    1.647
    Ort:
    8....
    Zustimmungen:
    356
    Kekse:
    3.099
    Erstellt: 24.12.17   #2183
    Da gibts ja jetzt ein neues Modell ......den " Hot Stange Deluxe.."

    https://www.ebay.de/itm/Fender-Hot-...879867?hash=item544cbfa0fb:g:CnQAAOSwHNxaBHQZ

    :D:rolleyes:
    Frohe Weihnachten euch Allen !
    Ich habe mir gerade einen Blues Junior bestellt.Kostet momentan 444.- € neu.Und ja. ...ich hatte schonmal einen,da waren laufend die Röhren hinüber...na ja,hat ja Garantie und wird wenig benutzt werden.Gebraucht werden sie momentan meistens für mehr angeboten...noch !
     
  4. Carsten187

    Carsten187 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.17
    Zuletzt hier:
    31.08.18
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.12.17   #2184
    Wünsche auch allen schöne Feiertage.
    Das ist ja echt etwas nervig das dann wohl die Röhren schon spinnen, weckt bei mir nicht gerade das Verlangen einen anderen von Fender zu bestellen/tauschen wenn nicht mal bei den Röhren verlass ist...
     
  5. WesL5

    WesL5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.08
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    1.647
    Ort:
    8....
    Zustimmungen:
    356
    Kekse:
    3.099
    Erstellt: 24.12.17   #2185
    Mit dem Hot Rod George Benson hab ich gute Erfahrungen gemacht.Den hatte ich einige Jahre ohne Probleme.
     
  6. MHN1

    MHN1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.14
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    489
    Kekse:
    1.202
    Erstellt: 24.12.17   #2186
    Hat der einfach nur mehr Headroom und einen besonderen Clean Sound für Jazz?
     
  7. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    3.761
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.356
    Kekse:
    9.776
    Erstellt: 25.12.17   #2187
    Jensen Speaker, Pine Cab, 1x 12AT7 statt 12AX7 => wie vermutet cleaner



    ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. WesL5

    WesL5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.08
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    1.647
    Ort:
    8....
    Zustimmungen:
    356
    Kekse:
    3.099
    Erstellt: 25.12.17   #2188
    Er klingt etwas wärmer als der normale Hot Rod,einmal durch den Jensen C 12 K,dann ist in der Vorstufe eine 12 AT-ich hatte nie Probeme in der Big Band ohne PA laut genug zu spielen(Clean).Das Gehäuse ist aus Pappelholz,was etwa ein Kilo Gewicht einspart.Ich hatte neu 820.-€ bezahlt,mittlerweile kostet das Teil aber über 1100.-€ neu.
    Ein Freund von mir (wir hatten ein Gitarrenduo) hat einen alten Hot Rod 2x12.Aber so viel Unterschied ist da nicht.Etwas mehr Höhen/Mitten rein beim BG und er klingt gleich.Über den -Zerrton muß man nicht viel schreiben....klingt nach Fender....man liebt ihn oder man haßt ihn.
    Allerdings kommen die Teile nicht an den Ton meines Dual Showman ran(Clean).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    3.761
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.356
    Kekse:
    9.776
    Erstellt: 25.12.17   #2189
    Ich glaube das ist aus Kiefer = Pine. Pappel wäre Poplar ......
     
  10. WesL5

    WesL5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.08
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    1.647
    Ort:
    8....
    Zustimmungen:
    356
    Kekse:
    3.099
    Erstellt: 25.12.17   #2190
    Das kann sein,jedenfalls soll er ca. 1 Kilo leichter sein als der normale Hot Rod...wenn ich mich recht entsinne.
     
  11. Blumi_guitar

    Blumi_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.14
    Zuletzt hier:
    14.07.19
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    Oppenweiler
    Zustimmungen:
    5.345
    Kekse:
    8.140
    Erstellt: 25.12.17   #2191
    Frohe Feiertage allerseits.

    kleines Luxusproblem: ich habe für meinen '65er PRRI eine Loadbox besorgt, so etwas hier


    Das Original-Lautsprecherkabel ist leider zu kurz, wenn ich die Box auf oder neben den Amp stelle. Gibt es dieses typische Fender-Lautsprecherkabel (Winkelklinke 6,3mm auf 2 Flachstecker am Speaker) fertig zu kaufen, aber länger als das Original? [Edit: TAD hat Kabel in 60cm Länge, das würde zur Not reichen, 1m wäre aber besser]
    Oder soll ich mir besser selbst ein Kabel löten? Falls ja, genügt ein Mono-Klinkenstecker? Polung ist vermutlich egal oder?
     
  12. Carsten187

    Carsten187 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.17
    Zuletzt hier:
    31.08.18
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.12.17   #2192
    So ich bins mal wieder:)
    Bin auf ein Video gestoßen und da ist zum Ende genau die Zerre die es mir sehr angetan hat. Es ist der Fender Bassman 65 Blackface.
    Kann mir einer sagen ob man unter 1000€ einen Verstärker bekommt der so in etwa in die Richtung geht ? Danke für eure Zeit ✌https://www.gearnews.de/fender-bassman-tweed-vs-brownface-vs-blackface/
     
  13. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.766
    Zustimmungen:
    1.396
    Kekse:
    34.448
    Erstellt: 25.12.17   #2193
    Hallo Carsten!

    Ja, hier z.B.:

    http://www.ebay.de/itm/1968-Fender-...e=STRK:MEBIDX:IT&_trksid=p2060353.m1438.l2649

    Da solltest du auch nach Versand und Steuern noch unter 1000,- € liegen.

    cheers - 68.
     
  14. Carsten187

    Carsten187 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.17
    Zuletzt hier:
    31.08.18
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.12.17   #2194
    Danke für die schnelle Antwort 68Goldtop.
    Ich bin leider ein schisser was den Kauf bei Ebay angeht
    Gibt es den Sound auch irgendwo unter neuen Verstärkern zu finden? Grüße
     
  15. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    4.510
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    734
    Kekse:
    25.049
    Erstellt: 26.12.17   #2195
    Ick wees nich. Selbst wenn Du Dir genau diesen Amp besorgst, hast Du einen 50-Watt-Amp, der auf 8 gedreht so klingt, wenn man eine Les Paul anschließt. Wann kann man das denn ausfahren? Vielleicht mal im Studio oder wenn man einen Bauernhof hat aus Spaß. Aber in einer Band schon mal eher nicht. In einer Wohnung schon gar nicht. Da fehlt also auf jeden Fall der Hinweis auf das Nutzungsszenario. Du kannst Dir mal die 68 Custom Reihe von Fender ansehen, die haben ab Deluxe Reverb aufwärts einen Bassman-Schaltkreis auf Kanal 1. Oder die Bassbreaker Reihe, die ja etwas "Marshall-esk" klingen soll, wobei frühe Marshall ja im Grunde auch Bassman-Nachbauten waren. Das sollte schon "in die Richtung gehen", aber ob es so ganz ankommt? Ich habe einen Ampeg J-20, darin steckt ein nachempfundener Brownface Deluxe Schaltkreis. Ich finde, das geht auch in die Richtung, aber wenn ich den wirklich aufreißen will, hab ich auch so meine Probleme mit Sozialverträglichkeit :)

    Wenn es ein ganzer Amp sein soll, ist das Budget auch etwas eng. Da gib't doch gerne mal den Klassiker-Zuschlag. Vielleicht hilft DIr auch ein Pedal erstmal weiter? zB dieses: www.ebay.de/itm/Boss-FBM1-Fender-59-BASSMAN/173030830338
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.766
    Zustimmungen:
    1.396
    Kekse:
    34.448
    Erstellt: 26.12.17   #2196
    Hi!

    Ja, da hat kypdurron recht - so ein non-Master 50-Watt-Top ist nicht unbedingt besonders praktisch ;)

    Ja, das ist ein guter Tip :great:

    cheers - 68.
     
  17. Carsten187

    Carsten187 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.17
    Zuletzt hier:
    31.08.18
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.12.17   #2197
    Das habe ich mir auch schon gedacht. Hab halt die Hoffnung gehabt das man so etwas auch mit geringeren Lautstärken hinbekommt mit etwas neueren Verstärkern.
    Die Pedale von Boss hab ich auch schon gesehen.
    Dann werde ich mich da nochmal umschauen, danke für den Tip mit den 68ern.
     
  18. WesL5

    WesL5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.08
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    1.647
    Ort:
    8....
    Zustimmungen:
    356
    Kekse:
    3.099
    Erstellt: 02.01.18   #2198
    Ich habe mir zu Weihnachten einen Fender Blues Junior gekauft.Leider war ich mit dem Teil überhaupt nicht zufrieden.Mir gehts nur um den Cleansound.Sehr steril.Mit externen Speakern war`s etwas besser,aber nicht wirklich gut.Leider hab ich den Fender Dual Showman als Gradmesser hier stehen,der ist mir aber nach einer Lendenwirbel OP zu schwer,aber der hat meinen Traumsound.Klar kann man den Blues Junior nicht dagegen vergleichen,da liegen Welten dazwischen.Lautstärkemässig hats gepasst...aber leider klanglich nicht.Mein nächster Versuch wäre ein Fender Princeton gebraucht.Ich glaube nicht,daß der Princeton so grausam klingt...oder hoffe es jedenfalls.Klanglich wärs eher der 68 er.
     
  19. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    4.510
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    734
    Kekse:
    25.049
    Erstellt: 02.01.18   #2199
    Finde ich eine interessante Einschätzung. Ich empfinde einen großen Silverface zumindest in einer Probesituation eigentlich immer als 'steriler' als einen Blues Junior, daher wundert mich Dein Ergebnis. Hast Du den BJ denn mal zusammen mit anderen Musikern gespielt? Was ist da eher kritisieren würde ist das Breakup-Verhalten, aber Du schreibst ja es geht um clean. Der BJ III klingt allerdings etwas mehr "scooped" als die Vorgänger, eben weil sie etwas mehr "Blackface" hineinbringen wollten. Aber ok, ich empfinde den 68er Princeton auch in allen 1-1 Vergleichen als zu mumpfig und zu schnell zerrend im Vergleich zum 65er, daher habe ich vielleicht einfach ein anderes Empfinden.
     
  20. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    5.004
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    3.033
    Kekse:
    29.247
    Erstellt: 02.01.18   #2200
    Um ehrlich zu sein: wenn du
    benutzt, solltest du dir den Deluxe Reverb ansehen. Der Princeton hat jetzt nicht unbedingt sooo viel Headroom.
    Mein Princeton fängt bei durchaus ziviler Lautstärke an zu crunchen (was für Blues nicht schlecht sein muss) - mit dem Deluxe (bei gleicher Röhrenbestückung) hab ich da mehr Luft nach oben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping