fender amps sind die gut

von black coffee, 03.01.05.

  1. black coffee

    black coffee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 03.01.05   #1
    ich schlag mich die ganze zeit mit der frage herum, welchen neuen amp
    selber hab ich einen ibanez verstärker (wirklich nicht schlecht) aber es wäre an der zeit sich nach einem anderen umzuschauen, als erstes Marshall, sehr bekannte marke von heavy bis pop verwendet den fast jeder, hughes & kettler gefallen mir vom sound nicht also hab ich mich nach fender umgesehen und da ist mir aufgfallen, dass z.b. placebo diese amps verwenden, die erzeugen jedoch eine art von metallernen clean sound (entschuldigt meine analyse bin nicht so gut darin) kann man damit auch heavyer sounds erzeugen

    letztens war ich im musikladen und der hat mir was von digitalen verstärkern erzählt, wie vox und line 6 bitte was ist ein digitaler amp :(
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 03.01.05   #2
    Guck mal in meine FAQ.
    Fender baut auch Digitalmodeller (die machen mit Software den Sound echter Amps nach), die Cyber Serie.
     
  3. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 03.01.05   #3
    also ich kann dir folgendes berichten:

    n Kumpel von mir hat ne 10W-Transe - für eine winzige Transe echt gigantischer Clean-Klang

    Aber hat keinen Verzerrungskanal, geht also alles über lautstärke und zerrt auch nicht besonders, wenn du das meinst.
    haben glaub viele Fender Amps nicht, kenn mich it denen aber nicht sonderlich aus.

    Clean haben sie wirklich einen schönen, glockigen Klang. WUunderbar. Aber: du willst keinen Marshall, weil ihn so viele andere haben? :confused:

    es gibt auch viele leute mit Fender Amps (OK, net so viele wie mit Marshall...)

    spielt hier nicht der Klang die wichtigste Rolle oder hab ich dich falsch verstanden??

    EDIT: sry für die vielen Tippfehler, mir gehts gerade net besonders gut...
     
  4. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 03.01.05   #4
    welche Amps hast Du denn bisher angespielt? Ist gibt von jeder der von dir gennanten Firmen sehr sehr gute Amps und auch schwache bis grottige kleine Brüllwürfel.
    Das dir der Sound von Hughes&Kettner generell nicht kann ich mir nur schwer vorstellen... welche hast Du denn bis jetzt angespielt? Es gibt teilweise zwischen verschiedenen Modellen eines Herstellers riesige Unterschiede von der Klangauslegung (Hughes&Kettner Warp 7 gegen z.B. Triamp).
    Digitale Amps sind Verstärker die mehrere andere klassische Amps (+Box) simulieren, und meißtens auch noch sehr viele Effekte an Board haben. Wenn Du noch nicht genau weißt, was für einen Sound du suchst, wäre ein Digitalamp eine gute Idee für dich.

    Aber mal das wichtigste : Wieviel willst Du ausgeben? Wofür muss der Amp reichen (Proberaum, zu Hause?)
     
  5. black coffee

    black coffee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 03.01.05   #5
    das thema amp find ich ziemlich schwer, da ich mich mehr auf effektgeräte spezialisiere,

    selbst hab ich einen ibanez TB 25R also ein kleinerer

    getestet hab ich schon den fender Princeton 650, hat mir wirklich gut gefallen
    von Huges den Matrix 100 Combo

    Aber: du willst keinen Marshall, weil ihn so viele andere haben? :confused: nein das meine ich damit nicht, ich hab damit nur die popularität gemeind
     
  6. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 03.01.05   #6
    also Verstärker gibt es in allen möglichen Ausführungen und Größen.

    Deswegen ist die erste wichtige Frage : Wo soll das Ding stehen bzw. wie laut muss es sein (= Leistung der Endstufe)

    Weiterhin ist halt dein Geschmack interessant. Willst Du nur Heavy spielen? Oder auch mal bluesen? Vielleicht ist ein Röhrenverstärker für dich interessant (wohl eher noch nicht)...

    Letzendlich wie bereits gesagt ist entscheidend wieviel Du ausgeben willst/kannst
     
  7. black coffee

    black coffee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 03.01.05   #7
    bei röhren amps hab ich gehört, dass die anfällig sind

    weil du mich gefragt hast was für musik ich mache, naja eigentlich dass was mir gerade gefällt :rock:
     
  8. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 03.01.05   #8
    wenn Du Anfänger bist, würde ich i.d.R. sowieso nicht zu einem Röhrenamp raten, vor allem nicht wenn Du damit nur zu Hause spielen willst! Die Anfälligkeit ist so ne Sache, Röhrenamps sind eigentlich unanfälliger als irgendwelche Digitalamps. Man muss halt ein par Dinge über die Behandlung von Röhrenamps wissen, dann können die seeeehr lange komplett störungsfrei laufen. Dazu gibts aber auch schon viele Topics hier
     
  9. black coffee

    black coffee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 03.01.05   #9
    ich darf sagen, dass ich nicht unbedingt ein anfänger bin, hab schon seit drei jahren mein euqipment, nur bis dato hab ich mich nicht wirklich mit der frage eines "besonderen" amps beschäftigt, aber es gibt so viel in meiner umgebung, die eigentlich nur mit dem amp agieren und nicht mit effektgeräten, was hältst du von ibanez amps???? :)
     
  10. ToS

    ToS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.070
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    2.776
    Erstellt: 03.01.05   #10
    von Ibanez gibt es afaik nur die ToneBlasterreihe.
    Bei der Ampsuche macht es auch keinen Sinn, nach Firmen zu gehen...such dir geziehlt einzelne Amps aus und teste die an. Gerade Hughes&Kettner haben viele radikal verschiedene Amps im Programm und decken damit alle möglichen Musikrichtungen, persönliche Vorlieben und Preise ab...(Übungstransen, Hybrid, kleine Röhrencombos, Metalstacks, Digitalamps, puristische Boutiqueamps...welche andere Firma bietet eine so große Produktpalette?)


    da drängt sich ja ein Digitalamp förmlich auf...
     
  11. black coffee

    black coffee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 03.01.05   #11
    gut digitalamp bei denen braucht man dann ja fast keine bodentreter mehr oder
     
  12. The Mars Volta

    The Mars Volta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    15.12.13
    Beiträge:
    875
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    965
    Erstellt: 03.01.05   #12
    digitalamps klingen zum kotzen, weil eben alles bloß simuliert is ... ich mag die nich
     
  13. black coffee

    black coffee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 03.01.05   #13
    der markt ist zu groß und mein geldbörserl zu klein, deshalb kann bei mir nicht alles rein :)
     
  14. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 03.01.05   #14
    das ist eine Meinung, genügend Gitarristen würden dir da widersprechen ;)

    Modeler (Digitalamps) bieten inzwischen sehr ansprechende Sounds, zudem sind sie einfach sehr flexibel und leicht. Für den Blueser oder den Kompromisslosen Thrash-Metaller wohl zugegeben nicht die erste Wahl, für viele Andere Gitarristen eine sinnvolle Alternative
     
  15. black coffee

    black coffee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 03.01.05   #15
    mal ne frage kann man nict einfach eine 300 watt box kaufen und bloß so ein top, an dem man mehrere gitarren und mics anschließen kann, ich meine ohne jeglichen einstellungsschnickschnak, dann kommt doch nur der sound von der gitarre und den effektgeräten zum tragen? :(
     
  16. Spiff

    Spiff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    319
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 04.01.05   #16
    Jau, Du könntest Dir einfach einen POD XT oder was ähnliches kaufen und einen Aktivlautsprecher dran hängen. Das wird dann aber wahrscheinlich klinisch tot klingen.
     
  17. black coffee

    black coffee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 04.01.05   #17
    das kann ich doch mit effektgeräten ausgleichen, tut man do so oder??? :(
     
  18. Vogel

    Vogel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 04.01.05   #18
    digital find ich auch shit, klanglich ist IMHO nach wie vor die röhre die erste wahl..

    fender amps lassen sich sehr gut mit effekten kombinieren, z.b. bassmann..

    wenn du da nen passenden verzerrer vorschaltest, dann hast du ja den gewünschte zerrsound, und für ihren tollen clean sound sind se ja eh bekannt..
     
  19. black coffee

    black coffee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 04.01.05   #19
    danke das wollt ich wissen, also der fender läßt sich sehr gut mit effekten kombinieren, will nämlich nur den grundsound vom amp, ich mag nämlich nicht den amp als effekt haben :great:
     
  20. The Mars Volta

    The Mars Volta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    15.12.13
    Beiträge:
    875
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    965
    Erstellt: 04.01.05   #20
    moment! ich versteh grad nich was du vorhast ... ein top oder einen preamp oder so bräuchtest du schon ...
    und auch ansonsten würd ich nicht sagen, dass man nen amp nich als effekt haben wollen sollte - zerren von röhrenamps haben meist nen besseren sound als sämtliche effektpedale
     
Die Seite wird geladen...

mapping