FENDER HOT ROD - Erfahrungsbericht - ..was er kann, und was nicht!

von sixstring tom, 22.04.06.

  1. sixstring tom

    sixstring tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    70
    Ort:
    PERESTROIKA TOWN .. ein kleines Dorf im Herzen Gui
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.902
    Erstellt: 22.04.06   #1
    Fender Hot Rod Deluxe – Erfahrungsbericht

    Wer ist auf der Suche nach einem geeigneten Röhrenamp nicht auch schon über den Fender Hot Rod Deluxe, als mögliche Option gestoßen? Er trägt einen großen Namen – Und angesichts seiner 2 Kanal Vollröhren Technik und dem Jahrzehnte währenden Know How, welches Fender nun einmal Inne hat, scheint sein Preis - 650 € Straßenpreis - mindestens ein genaueres „Unter die Lupe nehmen“ wert! So soll es sein:

    Mit runden 22 Kg Gewicht assoziiert der „Heber“ bereits solide Verarbeitung und irgendwie ein powerintensives Feedback des schwarzen „Wirbelzerstörers“ – Gerechter Weise sollte jedoch erwähnt werden, dass alle in dieser Kategorie angebotenen Amps in genau diesen Gewichtsklassen ringen!


    Aber was entdeckt man mit dem Auge?

    Schauen wir also in ihn hinein -> Kabel, sauber verlegt. Keine diffusen Strippenanomalien. Durchdachte Anordnung der Bauteile. Wertige, solide Verbindungen. Ein 12er Speaker mit extrem Vertrauen erweckendem Erscheinungsbild, und die unten seitlich arrangierte Transportmöglichkeit für das Fußstück. Passt.

    Schauen wir uns jetzt eben noch die Drehschalter und Knöpfe an, welche oben am Amp angebracht, aus der schön verchromt glänzenden Bedienleiste herausragen. STOP! Apropos Bedienleiste! Schon bei diffusem Licht kann nicht einmal mehr Superman mit eingeschaltetem Röntgenblick die hell gehaltene Beschriftung zu den einzelnen Schaltern lesen! Riesen Defizit! Irgendwann findet man aber auch bei geschlossenen Augen den „noch bitte 5 Minuten Schlafen Schalter“ des Radioweckers. Ein Defizit bleibt es dennoch.

    Nun, 2 Kanäle (clean + crunch) lassen sich schalten, darüber hinaus existiert ein Boost, welcher über Fußteil, oder direkt am Amp aktiviert werden kann, um eine vehementere Zerre in die Stratosphäre zu blasen. Der Crunch Kanal hat natürlich seine eigene Gain Einstellung. Alles andere – also die Sound Einstellungen – teilen sich die Kanäle. Das ist immer ein Defizit! Egal wie schön der Fachhandel das gerne redet! Dumm gelaufen ist es auch mit dem hässlichen Schaltgeräusch, welches entsteht, wenn man zwischen den Kanälen hin und her schaltet. Gerade für Aufnahmegeschichten wirklich öde. Ein toll funktionierender Reverb macht dagegen mehr Freude!

    It´s High Noon ... what´s up?

    O.k., kommen wir nun zum tonalen High Noon – Das ist es doch, was uns letztendlich eine Entscheidung treffen lässt. Vorab möchte ich jedoch eine Warnboje setzen -> Sound Interpretationen sind und bleiben subjektive Aussagen. Ich versuche dennoch mein Bestes.

    CLEAN:
    I love it! It´s so nice! I love it! Freunde, egal welchen clean Geschmack man hat, ehrlicher Weise gestanden, man muss der Fender´schen Konsequenz Tribut zollen. Smartester Punch, der Ton perlt glasklar und warmherzig an der Seele des Spielers herunter, und manifestiert eine unaufdringliche, jedoch kampfgewaltige, sehr sphärische und volltonal akzentuierte Linie. So stelle ich mir ein tonal harmonisches Bouket vor. Das Preis/Leistungsverhältnis ist hier top! Natürlich kann ein Tonemaster Top, ein Twin Reverb .. viel mehr, aber die kosten auch anderes Geld! Was ziemlich gut kommt, sind Hendrix´sche „Partituren“: „Little Wing“ auf dem Deluxe gespielt, schafft klare Erkenntnisse. Freunde, selbst ein Marshall DSL 50 Top, welches als Marshall´s gute clean Versöhnung gilt, ist Deltaquadranten entfernt.



    CRUNCH:
    Korpus Christi. Freunde, ich traue mich meine Meinung zu sagen: Er ist im zart angereicherten Gain eine echte Freude. Hendrix´sche Manifestationen auch hier.
    Rockig/Bluesig findet er blind den vom Spieler erhofften Sound, und präzisiert schlüssig die Summe zur Anforderung, für die man ihn auch ziemlich gerne hat. Doch ab ca. 50%iger Anreicherung – Sorry - empfinde ich den DeLuxe als absolute Zumutung!!!

    Sein röcheln bei Akkord Sequenzen lässt mich ein sterbendes Serengeti Gnu assoziieren. Unharmonisch fluktuiert das Gebilde des Akkords unruhig ins unliebliche Disharmonische.Und meine Referenz Gitarre ist eine sehr wertige Custom Strat! Freunde, dass kann er einfach nicht. Man sollte im Crunch gediegen im unteren Drehzahlbereich worken, auf jeden Fall dort bleiben, und sich erfreuen.

    BOOST:

    So Sorry, ich weiß nicht was ich dazu sagen soll. Sahnig warme, langatmig sanfte Leads:


    NICHT DARAN ZU DENKEN!

    Auch hier: Ab einer höheren Anreicherung – also das Spiel zwischen Volumen und Gain – macht er auf thermonukleares EPI Zentrum … und kollabiert hinab bis in die dunkelsten Katakomben, in denen es weder Licht noch Harmonie gibt. Fast tut er mir leid. Immerhin hat er so viele tolle Attribute – Ich vertraue ihm im Clean so sehr, - es gab nie Ausfälle, - er ist eben knuffig – Seine Zerre ist jedoch nur eine erheblich vegetativ anmutende Fata Morgana. Warum Fata Morgana? Weil in der Händler Press immer davon zu lesen ist, dass es Fender beim Hot Rod geschafft hat, auch in den Lead Kanälen, professionelle Anforderungen zu decken. Diese Leute sind offenbar aus dem Marketing. Anders kann´ s nicht sein.


    MEIN FAZIT:

    Leute, ich mag ihn! Wie kann das sein?

    Well, ich beschränke mich auf seine Stärken! Und nur auf Diese! Sein Clean verdient in dieser Preiskategorie absoluten Respekt. Er hat einfach Charakter und zeigt sich bullig anwesend und gediegen. Meine Bestnote für diese Relation! Ich hatte schon vor ihn zu verkaufen, habe ihn jedoch allein wegen dieser Stärke behalten.

    Mätäll Freunde und Sahne Lead Liebhaber, - … spart euch eine Enttäuschung, und spielt ihn erst, bevor ihr ihn eventuell „blind“ kauft!


    Was sonst noch?

    Ich habe aus der Not eine Tugend gemacht – Meiner einer spielt ihn ganz über den Clean Kanal, verwendet aber als Vorstufe einen Hughes & Kettner Tubefactor als Kanal 2 und 3! Alles zusammen spiele ich über eine 4 x 12er Celestion Vintage Box. Denn der Hot Rod hat einen Ausgang für Selbige. Erfreulicher Weise bringt der Amp nun alles das, was ich mir von einem Amp wünsche – WOW - … selbst Matäll Freaks .. bleibt nun die Kauleiste stehen ;)
     
  2. t0b

    t0b Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.06
    Zuletzt hier:
    3.06.08
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.06   #2
    Klasse Bericht :great: Ich hatte auch einmal die Möglichkeit das Teil anzuspielen und der Clean Sound ist wirklich unschlagbar.
    Nur:
    ...wäre ich glaub ich bei der Kombination nach einer Woche taub ^^
     
  3. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 22.04.06   #3
    Das fand ich beim testen auch: Geiler Clean Kanal... aber was da verzerrt rauskam?:screwy:
     
  4. Fingers Freddy

    Fingers Freddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    739
    Ort:
    Dachau, Bayern
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    5.234
    Erstellt: 22.04.06   #4
    Huuiiii! :D :D

    Ansonsten toller Testbericht! Habe auch vor, ihn mir als "kleinen" Übungscombo für daheim zuzulegen. Ich frag mich wie er mit nem Verzerrer davor klingt, wenn der eingebaute Boost so kacka sein soll? Zum beispiel nem Tubescreamer? SRV lässt grüßen?

    Ähm, war eigentlich der Deluxe nun der mit den 60 Watt oder der mit den 40?? :confused:
     
  5. sixstring tom

    sixstring tom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    70
    Ort:
    PERESTROIKA TOWN .. ein kleines Dorf im Herzen Gui
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.902
    Erstellt: 22.04.06   #5
    Shalom,

    zunächst die Übersetzung zu ->"..Unharmonisch fluktuiert das Gebilde des Akkords unruhig ins unliebliche Disharmonische"

    >> Die Zerre überwirft sich in sich selbst, röchelt sich dabei unmelodisch auf, und bricht anschließend in ein undefinierbares Chaos aus.

    Der Tubescreamer versöhnt! Der Hot Rod und der TS 9 .. bilden eine symbiotische Einheit.
    Was da zu hören ist, klingt lieblich. Man sollte allerdings wirklich auf den Clean Kanal aufbauen - Alles andere ist für die Katze.

    Letztlich:
    Der Deluxe fährt mit 3x12 AX 7 in der Vorstufe und 2x 6L6 in der Endstufe. Dabei erreicht er 40Watt Ausgang. Und die sind ziemlich druckvoll.

    mfg
    tom
     
  6. Fingers Freddy

    Fingers Freddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    739
    Ort:
    Dachau, Bayern
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    5.234
    Erstellt: 22.04.06   #6
    Stimmt, so ähnlich hab ichs mir auch gedacht. Und dann noch meine Strat im Eb-Tuning... harrrrr :D

    Die 40 Watt sind perfekt, zum Üben zuhause mit anständigem Sound oder auch mal ner lauteren Blues-Session mit Drums und Bass.

    Oh, ganz die Bewertung vergessen!
     
  7. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 23.04.06   #7
    Toller Bericht und vor allem endlich mal jemand, der das Ganze in einem Sprachstil verfasst, der beim Lesen Spaß macht.
    Ich glaube, ich muss mir den Amp auch mal zu Gemüte führen, wenn die finanzielle Situation es erlaubt.
     
  8. Hotroddeville

    Hotroddeville Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.015
    Erstellt: 23.04.06   #8
    Wir haben uns zwar schon drüber ausgelassen, aber nun nochmal :D
    Der is nich zu klein !!!! :D
    40 watt Röhre sind nich viel weniger als 100W. Erst 400W wären doppelt so laut ;)
    Und zusammen mit einer Box (2x12" reicht da schon) wies mein Vadder hat bekommt man so einen Überhammersound! Ich hab hier son Röhrentraterteil, Cooltron von Vox damit bekomt einen ! a Sound hin. Also ein Hotrod und dazu ein treter ist die beste Kombi überhaupt!!!
     
  9. X?X

    X?X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 23.04.06   #9
    Kurze Frage noch zum HRD und externem Cabinet (212, 412er)...Die Frage kommt von einem, der sich mit externen Boxen noch nie auseinander gesetzt hat, also bitte nicht boxen :o

    Wenn man z.B. eine 412er Box dranhängt, wird der Sound dann bei gleicher Reglereinstellung leiser, lauter - oder bleibt das ganze gleich???
     
  10. ReinGarNichts

    ReinGarNichts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    211
    Erstellt: 23.04.06   #10
    Ich hab ihn auch und kann das oben beschriebene gut bestätigen.
    Super Clean und Crunchsound.
    Aber die Zerre ist gewöhnungsbedürftig.
    Man kann aber auch sie sparsam eingesetzt(!) lieben lernen.
     
  11. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 23.04.06   #11
    Rein physikalisch gleich, aber der Schall wird weiter verbreitet. Die Lautstärke hängt aber auch von den verwendeten Speakern ab.
     
  12. fgli

    fgli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    27.03.13
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    479
    Erstellt: 23.04.06   #12
    wunderbar geschrieben :D
     
  13. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 24.04.06   #13
    falls du mich meinst, danke :D
     
  14. Hotroddeville

    Hotroddeville Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.015
    Erstellt: 24.04.06   #14
    ich denke Nein :D
     
  15. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 24.04.06   #15
    hehe, denk ich auch :D
     
  16. thlesc

    thlesc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.05
    Zuletzt hier:
    27.04.13
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Gütersloh
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #16
    Hat einer Erfahrungen, wann im Cleankanal der Amp anfängt zu zerren?
    Bei mir geht es schon ab Stufe 2 los, egal mit welcher Klampfe (Epiphone, Fender Strat, Tele ....).
    Akkorde kann man praktisch keinem mehr zumuten, da alles matschig klingt. Vielleicht ist das Teil auch hin? Ist aber noch Garantie drauf.
    Sagt mir doch bitte mal, wann es bei euch anfängt zu zerren (bitte ehrlich bleiben, dann geb ich den Amp zur Reparatur an den Dealer zurück).

    Gruß
    Thomas
     
  17. sixstring tom

    sixstring tom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    70
    Ort:
    PERESTROIKA TOWN .. ein kleines Dorf im Herzen Gui
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.902
    Erstellt: 27.04.06   #17
    Hallo;) ,

    ja .. also, ab Stufe 2? Hier liegt wohl ein Defekt vor. Der Fender HRD - genau genommen - zerrt im Clean erst dann, wenn deine Ohren bereits die weiße Flagge - vernünftiger Weise - gehisst haben.

    Ich neige nicht zu Spekulationen. Ich weiss auch genau warum:cool: ;) .

    Lass den Amp vom Fachmann durchsehen.

    mfg
    tom
     
  18. Chaos-Black

    Chaos-Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 31.05.06   #18
    Ich finde den Testbericht sehr gelungen, auch im sprachlichen Teil. Meine Ohren haben da wohl in etwa das selbe Empfinden, Clean ist einfach der Hammer, aber wenn man die Zerre reinhaut möchte man am liebsten die Gitarre einpacken und verschwinden.....Naja, hab dann mal n Boss BD-2 davor gehängt und war begeistert! Ich bin immernoch unentschlossen bei dem Kauf eines neuen Amps, aber er befindet sich in der inneren Auswahl...

    Cheers
    Alex
     
  19. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 31.05.06   #19
    Mein Bandkumpel spielt seinen Deville mit 'ner Tele fast nur im Crunch-Kanal allerdings mit sparsamen Gain. Auch das klingt äusserst überzeugend.
    Hat so'n bisschen was Keith-Richards-70's-Style-mässiges. Ein ziemliches Brett.

    Aber gaintechnisch ist weniger ja schon immer mehr gewesen. Gottseidank werden die Metaller das nie kapieren, sonst fangen die noch irgendwann an, richtige Musik zu machen, hähä......
     
  20. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    624
    Erstellt: 31.05.06   #20
    kann mich nur anschließen...toller bericht! der hat eine bewertung verdient :great:

    edit: ach menno! warum gehts jetzt nicht? "du musst erst einige andere benutzer bewerten...", naja, dann hol ich das halt später mal nach ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping