Fender Jaguar für 700 Euro?

von Merowinger110, 13.03.08.

  1. Merowinger110

    Merowinger110 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.08
    Zuletzt hier:
    29.05.12
    Beiträge:
    1.370
    Zustimmungen:
    693
    Kekse:
    5.438
    Erstellt: 13.03.08   #1
    Was ist von diesem Schmuckstück hier zu halten?

    Ich plane gerade meinen nächsten Gitarrenkauf (erst Ende des Jahres, also lasst euch ruhig Zeit ;)) und ich schwanke zwischen verschiedenen Gretsch, Epiphone und Hagström Modellen, bis ich auf diese hübsche Gitarre gestoßen bin. Erfahrungen?

    Im Gespräch sind auch die und die hier.

    Wow! Und die hier seh ich zum ersten Mal! Gerade erst gefunden.

    Schaut euch die Gitarren bitte einmal an. Ich stelle eigentlich nur zwei Anforderungen an die Gitarre: Sie soll möglichst vielseitig sein und möglichst wenig nach meiner Epiphone Dot klingen.
     
  2. ESCAPED

    ESCAPED Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.05
    Zuletzt hier:
    1.09.14
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Königswinter
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    663
    Erstellt: 13.03.08   #2
    hallo,

    vielleicht könntest du noch ein paar mehr angaben machen, zb preisbereich, oder welchen stil du mit der gitarre abdecken willst. wenn die gitte möglichst vielseitig sein soll und du nicht den härtesten metal spielst könnte man an eine gebrauchte Fender Strat mit HSS bestückung denken.

    gruß
     
  3. Merowinger110

    Merowinger110 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.08
    Zuletzt hier:
    29.05.12
    Beiträge:
    1.370
    Zustimmungen:
    693
    Kekse:
    5.438
    Erstellt: 13.03.08   #3
    Nun ja.

    1. Die Gitarre sollte auf keinen Fall mehr als 700 Euro kosten. Das ist die absolute Schmerzgrenze.
    2. Sie sollte über einen Tremolo-Arm verfügen, da meine Dot keinen hat und ich gerne einen einsetzen möchte
    3. Umso vielseitiger umso besser. Ich möchte Dylan, Neil Young, Beatles, Chuck Berry, Cream, Stones und viele mehr spielen und die Gitarre sollte das alles mitmachen.
    4. Akkorde und Tabs sollen gleichermaßen gut klingen, also keine bloße Rythmus (wie ich dieses Wort hasse :D) Gitarre und keine bloße Lead-Gitarre.
     
  4. Merowinger110

    Merowinger110 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.08
    Zuletzt hier:
    29.05.12
    Beiträge:
    1.370
    Zustimmungen:
    693
    Kekse:
    5.438
    Erstellt: 13.03.08   #4
    Wegen der Strat: Mein Vater spielt eine Strat, und irgendwie gefällt die mir nicht. Ich kann nicht sagen wieso aber ne Strat wäre die letzte Möglichkeit.
     
  5. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 13.03.08   #5
    Wenn Strat flachfällt, dann wird es schon kompliziert, da Du ein Tremolo willst und die Strat die Tremolo-Gitarre schlechthin ist. Die Fender Jaguar fiele mir auch ein, die Gretsch, die Du verlinkt hast, sieht auch sehr schön aus. Für die Beat-Sachen empfehle ich eher die Jaguar, das ist ein Klassiker in dem Bereich, außerdem finde ich das Tremolo besser als das Bigsby.

    Wenn Du auf das Tremolo verzichten könntest, wäre eine SG vielleicht was für Dich:
    Gibson SG

    Oder, wenn auch etwas teurer, eine sehr vielseitige Gitarre, mit der Du eine breite Palette an Sounds erzeugen kannst:
    Paul Reed Smith

    Die Epis finde ich jetzt nicht so prall, da würde ich mich eher auf die Jaguar oder die Gretsch verlassen. Spiel alles mal an, und sag' mal, wie Du so drüber denkst...
     
  6. ESCAPED

    ESCAPED Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.05
    Zuletzt hier:
    1.09.14
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Königswinter
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    663
    Erstellt: 13.03.08   #6
  7. Ideentoeter

    Ideentoeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    906
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.783
    Erstellt: 13.03.08   #7
    Aber Chuck Berry spielte soweit ich weiß immer ne Dot ?( Ansonsten würde ich zur Jaguar tendieren, aber ich steh eh auf die aussergewöhnlicheren Typen :D
     
  8. Merowinger110

    Merowinger110 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.08
    Zuletzt hier:
    29.05.12
    Beiträge:
    1.370
    Zustimmungen:
    693
    Kekse:
    5.438
    Erstellt: 13.03.08   #8
    Berry hat sich gar nicht mit einer Dot abgegeben, der hat gleich das Original gespielt. :D
    Eine göttliche Gibson ES-335 :)

    Ich werde mir mal die Gitarren ansehen. Wenn ich dann doch eine für 500 kaufe habe ich halt noch was übrig. Ohne sie zu hören werde ich mich eh nicht entscheiden.
     
  9. Ideentoeter

    Ideentoeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    906
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.783
    Erstellt: 13.03.08   #9
    Ja, mein Fehler, ich meinte auch die orginal Gibson auf der die Dot basiert. Jedenfalls hast du mit der Dot doch zumindest die perfekte Chuck Berry Gitarre :D
     
  10. b-saite

    b-saite Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 13.03.08   #10
    also ich würde dir persönlich zur jaguar raten. vorallem wenn du viel cleanes zeug spielst. mit der jaguar ist man wirklich vielseitig. die pu s klingen voller als bei einer strat,jedoch nicht wie ein "richtiger" humbucker. mir persönlich gefällt der sound eines humbuckers im cleanen bereich nicht. eine strat war mir auch etwas zu "dünn",wesewegen ich mich für eine jaguar entschieden habe.
    manko an dem teil ist die bridge. dort springen schnell mal die saiten heraus. deswegen müsstest du da zusätzlich noch ne rollenbridge oderso einsetzten. und später würde ich dir empfehlen die pus gegen originale usa pu s zu ersetzen, da die japanischen sehr schnell rückkoppeln.
    wenn dies "behoben" ist,hast du ne top gitarre.
     
  11. iefes

    iefes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    1.082
    Erstellt: 13.03.08   #11
    wo bekommt man denn so nen "buzzstop" ? Und was kosten die originalen Pickups denn ?
     
  12. b-saite

    b-saite Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 13.03.08   #12
    kann ich dir leider nich sagen da ich meine fender gebraucht gekauft habe und dort schon eine neue bridge dran war..die alte hatte ich mit dazu bekommen und die wa wirklich...naja^^ aber müsste es bei jedem großen musikladen geben.

    die originalen pu s kann man glaube ich so nicht bei fender kaufen. man muss sein glück bei ebay versuchen ( werd ich auch bald mal in angriff nehmen ).
     
  13. spikke

    spikke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    981
    Ort:
    Muenchen
    Zustimmungen:
    237
    Kekse:
    4.812
    Erstellt: 13.03.08   #13
    es gibt diverse jaguar replacement pickups von z.B. seymoure d.

    und ein buzz-stop bekommt man laut google sogar beim thomann

    aber versuch eine jaguar anzuspielen ob sie dir liegt...

    gruss david
     
Die Seite wird geladen...

mapping