Fender Stratocaster Vintage 57 Fullerton 1984

von t.ommy, 05.03.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. t.ommy

    t.ommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.16
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.03.16   #1
    Hallo, mich würde mal interessieren ob die Preise von 3.500 und mehr für die Vintage Series 82 - 84 von Fender auch erzielt werden oder ob das nur fromme Träume der anbieter sind.
     
  2. Christof Berlin

    Christof Berlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    18.12.18
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Schweden
    Zustimmungen:
    578
    Kekse:
    7.373
    Erstellt: 06.03.16   #2
    3.500 ist ein wenig happig. Ich denke mal, realistisch sind eher so um die 2K. Aber eine Gitarre ist halt wert, was der Käufer zahlt.
     
  3. Soulagent79

    Soulagent79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    19.12.18
    Beiträge:
    5.452
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    2.871
    Kekse:
    24.652
    Erstellt: 09.03.16   #3
    Das sind die hochgelobten, unter Regie von Dan Smith entstandenen Modelle.
    Die ersten Vintage-Strats überhaupt, dazu noch aus Fullerton, kurz bevor dort die Lichter ausgingen.
    Wahrscheinlich kommt der hohe Preis dadurch zustande - weil es eben ein Stück Fender-Geschichte ist.
    Wenn es Dir nicht auf den Sammlerwert ankommt, sondern Du einfach nur eine gute Strat nach Vintage-Specs möchtest,
    kannst Du auch eine aus der aktuellen American Vintage Serie nehmen.
     
  4. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.022
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.649
    Kekse:
    20.881
    Erstellt: 15.03.16   #4
    Man könnte sagen: [...] es steht jeden Tag ein Dummer auf[...] aber das wäre zu polemisch.

    Meiner Meinung nach ist der aufgerufenen Preisg überzogen! Du bekommst eine gute(!) Früh70er für das gleiche Geld oder sogar weniger. Ich würde sie auch eher um die 2k einordnen.

    Aber natürlich gilt, wie oben schon geschrieben steht: Die Gitarre ist das wert, was man bereit ist dafür
    zu zahlen.
     
  5. Soulagent79

    Soulagent79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    19.12.18
    Beiträge:
    5.452
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    2.871
    Kekse:
    24.652
    Erstellt: 17.03.16   #5
    Ich hatte noch eine der Dan Smith Vintage Strats in der Hand, aber ich könnte mir vorstellen, dass die heutigen Vintage Serien besser sind,
    einfach weil Fender mittlerweile mehr Erfahrung in diesen Vintage Sachen hat, als Anfang der 80er.
    Die ersten Relics aus dem Custom Shop waren gegen die heutigen ja auch nicht so gut.
     
  6. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.022
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.649
    Kekse:
    20.881
    Erstellt: 17.03.16   #6
    Aber so funktioniert der "Vintage Markt" nicht ;-) .
    Da geht's nicht um gut oder schlecht, sondern oft(!!) nur um Alt und Original. Siehe viele CBS-Klampfen, unter denen sich doch die ein oder andere Gurke tummelt.

    Schlecht sind die Smiths sicher nicht. Immerhin hatte Gary Moore seine Früh60er Strat gegen eine der Reissues ausgetauscht.

    Ob die Smith-Reissues jetzt schon unter Vintage laufen ist Definitionssache. Man kanns ja mal probieren täte ich sagen :D
     
  7. Christof Berlin

    Christof Berlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    18.12.18
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Schweden
    Zustimmungen:
    578
    Kekse:
    7.373
    Erstellt: 17.03.16   #7
    Naja, die wenigen Cunetto-Relics (also die frühen) die ich in der Hand hatte, waren durch die Bank klasse. Würde ich sogar im Schnitt als "die besseren Instrumente" einstufen und sind mMn. ihren Gebrauchtpreis von ca. 3.5K wert. Ist aber sicher Geschmackssache.
     
  8. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    19.12.18
    Beiträge:
    4.453
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    25.030
    Erstellt: 17.03.16   #8
    Besser oder schlechter als heutige Reissues kann man so nicht sagen glaube ich. Das Alter der Gitarre kann man zwar heute faken aber nicht künstlich herbeizaubern. Habe mal eine 82er 52-Tele angespielt die schon sehr gut war. Sollte 2000 Euro kosten was mir zu teuer war. Sprich, so viel hatte ich nicht locker. Das ist jetzt 5 Jahre her, 3500 fände ich weiterhin überzogen.

    Im Vergleich zu 70er Modellen und aktuellen Varianten geht 2k vermutlich ok. Wobei man sagen muss dass Fullerton damals schon mit der Qualität kämpfte. Anders als Corona heute.
     
Die Seite wird geladen...

mapping