Fender Supersonic Head (gut?/schlecht?/alternativen?)

von x-terya, 27.03.08.

  1. x-terya

    x-terya Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.08
    Zuletzt hier:
    18.04.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.08   #1
    HI
    ich wollte ma wissen was ihr von diesem Amp haltet.
    Ich spiele mit dem Gedanke ihn mir zu kaufen, wollte aber ma einige andere
    Meinungen dazu hören. Ich konnte ihn leider noch nicht anspielen, aber das was
    ich von ihm bisher hören konnte, (youtube,Fender homepage) gefiel mir
    seh gut. Vorallem der clean und die crunch sound haben es mir angetan.
    Die distortion finde ich für einen Fender schon ziemlich fett was wir auch gut gefällt da ich auch in einer Rock Band spiele wo eher "laute Lieder" gespielt werden, auch einige mit Metal einfluss(kein ultra heftiger Death Metal oder so!). Und da liegt auch mein Problem. Wer ihn schon angetestet hat.......reichen 60 Watt um sich auch in lauteren Bands durchzusetzten? Zwar habe ich auch einige stärkere und eher im Metalbereich angesehene amps im Auge aber ich spiele in 3 verschiedenen Bands unter anderem in einem
    Jazz Assemble. Und ich denke es ist einfacher bei der zerre mit einem Pedal nachzuhelfen, als mit dem clean sound........und da ist Fender ungeschlagen!
    Ich würde mich über einige Meinugen dazu freuen.....
    mfg,
    x-terya
     
  2. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.734
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 27.03.08   #2
    Willkommen im Forum.
    Wenn er dir gefällt und du mir der Zerrpedal-Lösung klarkommst, dann ists doch gut.
    Der Amp ist ja doch etwas teuer, da würde ich an deiner Stelle noch etwas mehr rumhorchen und vergleichen, um Absolut sicher zu gehen, dass du diesen Amp die nächsten Jahre auch vollkommen genießen kannst.
    60 Watt Vollröhre reichen vollkommen für proben aus, ich vermute sogar, dass du das Mastervolumepoti nie mehr als die Hälfte aufdrehen wirst :)
    Einen super clean Kanal kann man kaum ersetzen, einen Crunch- und Leadkanal schon eher :)
     
  3. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 27.03.08   #3
    Ich hab mir den Supersonic vor geraumer Zeit zu Gemüte geführt. Meiner Meinung nach einer der flexibelsten Amps von Fender. Die Leistung reicht dicke, mach dir deswegen keine Sorgen. Ich hab zu der Zeit das Top und den Combo getestet und bin selbst eher Fan vom Combo (auch wegen dem Hall).
    Jedenfalls sind die Zerrtechnischen Möglichkeiten vielseitig, damit kannst du egtl. alles abdecken. Der Cleansound steht ausser Frage.

    Du solltest aber unbedingt selbst anspielen, bei einem Amp in dieser Preisklasse ist das Pflicht.

    Gruß Uli
     
  4. Gatecrasher

    Gatecrasher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.07
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    698
    Erstellt: 27.03.08   #4
    Schließe mich meinen Vorrednern an, der Cleansound kann schon was, da hat Fender immer ne Nase vorn. Die Zerre hat mir aber überhaupt nicht gefallen. Anspieltip: Wenn dir der Sound gefällt und du dann doch noch zusätzlich nen wirklich schönen Drivekanal willst kann ich dir nur wärmstens den Hughes & Kettner Statesman ans Herz legen, den Statesman Dual 6L6 Combo wenn du die 60 Watt Combo-Version mit 2x12 (wie der Supersonic Combo halt) präferierst oder das EL34 Head mit 50 Watt. Hier hat man dnek ich mal ne schöne Lösung zwischen Fender-ähnlichem Clean und Marshall-ähnlichem Drive gefunden.
     
  5. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 27.03.08   #5
    klasse amp kann ich nur sagen. ist zwar schon ne weile her das ich den amp gespielt hab aber was ich in erinnerung hab ist sehr positiv. der amp hat mMn auch genug gain um härtere sachen zu spielen. ich meine der hat sogar 2 gain stufen.

    die 60 watt reichen vollkommen aus. genug headroom sollte auch vorhanden sein um in hoher lautstärke noch clean spielen zu können.

    du solltest den amp aber lieber selbst anspielen und eigentlich nicht auf andere meinungen hören denn wie wir wissen sind die geschmäcker sehr unterschiedlich.

    x-man
     
Die Seite wird geladen...

mapping