Fertigungsungenauigkeit beim Fender Precision?

von syd_neon, 28.08.05.

  1. syd_neon

    syd_neon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    1.09.05
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.05   #1
    Hallo Zusammen,

    habe mir vor ein paar Tagen einen Fender Precision gekauft und dann zuhause festgestellt, dass der Hals nicht richtig exakt drin sitzen zu scheint. Wenn man den die Dicke des Hals-Ahornmaterials vom Schlagbrett zur Kante des Rosewoodgriffbrettes aus misst, dann ergibt sich auf von der Ecke "E-Seite Body innen" bis zu dort, wo das Schlagbrett aufhört eine Spanne von 3 bis fast 3.5 mm (siehe Bild 1: links ist das Ahorn dicker als rechts). Das sind also auf eine Länge von 5 cm fast einen halben mm Differenz. Genauso wenn man am Halsbeginn (Body) mit derselben Messung die Ecken G-Seite und E-Seite vergleicht. Da ist auch eine Differenz von knapp nem halben mm (Bild 2: links ist das Ahorn dünner als rechts).
    Das heisst also die eine Halsecke liegt etwas tiefer im Body, als die andere(n).

    Absichtlich dürfte das nicht sein, oder? Die E-Seite schwingt zwar stärker aus, aber um das auszugleichen, sind ja eigentlich die höhenverstellbaren Stege an der Brücke da.

    Sind das übliche und damit akzeptable Fertigungsungenauigkeiten, oder würdet ihr das als Mangel sehen?
    Spieltechnisch dürfte es nicht ins Gewicht fallen, aber mich stört das trotzdem. Denn imho sitzt der Hals einfach nicht exakt.

    Habe mal versucht, das ganze zu fotografieren (Anklicken zum Vergrößern):

    Bild 1: [​IMG]
    Bild 2: [​IMG]

    Man sieht es sogar ein bisschen auf den Fotos (zumindest mit dem Lineal auf dem Monitor) ...
    Mit blossem Auge in Natura fällt es stärker auf.
     
  2. No Idea

    No Idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.05   #2
    tja, fender ist nicht gerade für eine geringe serienstreuung bekannt. im gegenteil. deshalb sollte man sie ja nicht bestellen, sondern antesten.

    auf dem foto ist doch die untere kante des halses zu sehen, richtig? bei mit ragt nur rosewood über das pickguard!?
    ich würde mal den händler fragen, ob du ihn nicht umtauschen kannst, wenn es dich stört...
    eigentlich sollte das ja nicht sein.
     
  3. syd_neon

    syd_neon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    1.09.05
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.05   #3
    Sicher? Hab ja diverse Precis in den Läden gesehen, aber da steht überall noch ca. 3 mm vom Ahorn über das Pickguard, ehe das Rosewood beginnt ...

    Hm ... werde dann wohl morgen beim Händler anrufen ...

    Angeschaut/angespielt hatte ich ihn im Laden schon, aber mir ist das dummerweise dann erst zuhause aufgefallen ....
     
  4. No Idea

    No Idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.05   #4
    mag sein, meiner ist ein squier. bei denen ist das vielleicht anders. außerdem ist meiner die "special" version mit einem jazzhals.

    aber wenn's dich stört, solltest du schon was unternehmen.
     
  5. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.718
    Erstellt: 29.08.05   #5
    reicht es dir nicht, dass du ihn beim händler getestet und für gut befunden hast? wenn feeling, bespielbarkeit und sound stimmen, würde ich mir um einen halben millimeter nicht so viele gedanken machen...:rolleyes:
     
  6. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 29.08.05   #6
    Jetzt schaue ich mir schon zum 100stenmal die Fotos an und kann nichts gravierendes entdecken.

    Spielt sich der Bass denn schlecht? Wie ist die Saitenlage? Oder geht es nur um Optik?

    Gruß,

    Pablo
     
  7. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 29.08.05   #7
    Hmm,

    also ich seh da nix. Und ich seh auch nichts, was auf den Fotos anders sein sollte, als bei meinen beiden Precis.

    Vorschlag, pack dein Lineal weg und spiel ein wenig Bass...

    Gruesse, Pablo
     
  8. syd_neon

    syd_neon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    1.09.05
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.05   #8
    Der Bass bespielt sich super. Es ist halt so´ne Kopfsache. Wenn es wenigstens beide inneren Verschraubungspunkte wären, die tiefer liegen. Aber es ist nur das eine Eck.
    Klar sieht man das auf den Fotos schlecht ... etwas Paralaxe ist da sicher auch drin ...
    In Natura fällt es schon auf ... Jedes Mal wenn ich da hingucke ...
    Im Laden hatte ich da gar nicht hingeguckt ... deshalb auch nicht bemerkt. Zuhause ausgepackt und das erste was mir da ins Auge springt, ist dass der Hals vermeintlich schräg sitzt .. und dann hab ich´s mir halt genauer angesehen ....

    War heute im Shop und der hat mal den Hals runtergeschraubt. Die Abweichung ist messbar und liegt am Hals. Der ist unsauber gefräst.
    Ich hab mir auch andere Precis angeguckt. Die waren alle in Ordnung. Sauber parallel.
    Die haben nun denselben nochmal bestellt und wenn der besser ist, bekomme ich meinen umgetauscht. Faire Sache und ich bin echt froh über die Kulanz.

    Vielleicht mach ich mir unnötig ´nen Kopf ... aber irgendwie ärgert es mich halt, wenn ich soviel Geld ausgebe und muss dann sowas dauernd sehen. Kommt mir dann vor, als hätte ich ´n Montagsbass erwischt. Und ´n halber Millimeter auf 5 cm angesichts maschineller Fertigung ist schon ordentlich - auch wenn es auf den Fotos nicht auffällt.

    Versteht mich nicht falsch - ich bin garantiert weder jemand, der mit der Lupe nach Fehlern sucht, noch jemand der wegen Kleinigkeiten groß rummacht oder wegen irgend´nem Mist rumreklamiert (hab ich bislang noch nie). Wenn da z.B. ´ne Delle oder Kratzer oder Lackfehler drin wäre, dann wär mir das völlig egal.
    Aber der Hals ist nunmal bei ´nem Instrument ´ne existenzielle Sache und da hab/hatte ich einfach ´n ungutes Gefühl im Bauch ...
    Immerhin ist das ´n einseitiger(!) Winkel von 4° und wenn man das über die gesamte Halslänge hochrechnet, dann dürfte der am Kopfende doch ordentlich "verdreht" rausragen.
     
  9. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 29.08.05   #9
    Ich finde das völlig in Ordnung, dass du den Bass versuchst umzutauschen. Auch wenn ich bei den Fotos echt nix erkennen kann, wird da schon was sein, was dir in natura auffällt. Und da schaut man dann immer und immer hin...

    Ein Bass muss Spass machen. Also umtauschen und mit dem neuen dann Spass haben. Und das Gefühl genießen, etwas Nerviges aus dem Weg geräumt zu haben.:)
     
  10. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 30.08.05   #10
    Du hast absolut recht! Wir reden über ein relativ teueres Instrument und für Dein Geld kannst Du nicht nur ein gutes Spielgefühl, sondern auch eine einwandfreie Optik und Verarbeitung verlangen.
    Ausserdem weisst Du ja nicht wie sich dieser Verabeitungsfehler auf längere Sicht hin verhält...bleibt die "Verdrehung" stabil? Bei einem reinen Fräsfehler vermutlich schon, aber was wenn die Verdrehung zusätzlich durch "arbeitendes" Holz zustande kommt und das Ganze sich verschlimmert?
    Wenn Dir so was auffällt umso besser, lass Dir für Dein Geld einen wirklich perfekten Bass verpassen.
     
  11. ~barny~

    ~barny~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.09
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    265
    Erstellt: 30.08.05   #11
    mich würde interessieren ob es ein Preci. aus der American, Highway1 oder Standard-Serie ist... einfach nur so
    schonb mal danke;)
     
  12. syd_neon

    syd_neon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    1.09.05
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.05   #12
    Is ´n Highway1
    Allerdings hab ich mir auch andere Highway1´s angesehen (nachdem mir der Fehler aufgefallen war) und die waren tadellos. Ich glaube daher nicht, dass die generell so schlecht verarbeitet sind.

    @bassick und AK:
    Yepp, so ist es. Es macht einfach mehr Spass, wenn man "auf seinen Bass stolz ist" und nicht dauernd dran erinnert wird, dass da was nicht stimmt.
    Und das mit der Langzeitwirkung ist mir auch durch den Kopf gegangen ...
    Lackfehler, Dellen, Macken, usw. interessiert mich alles nicht. Gehört imho sogar zur Persönlichkeit eines Instrumentes dazu, wenn es "etwas zu erzählen hat". Nur die funktionellen Dinge sollten halt stimmen.
     
  13. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 31.08.05   #13
    Für's Protokoll, nachdem hier inzwischen Gesagten bin ich auch der Meinung das man das Teil umtauschen sollte. Nicht das ich hier als Fender Jünger erscheine, der jede Kritik an Fender als überzogene Kleinlichkeit abtut.

    Nur aus den Bildern und der ersten Beschreibung konnte ich nicht nachvollziehen, was an dem Instrument kaputt sein sollte.

    Gruesse, Pablo
     
  14. syd_neon

    syd_neon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    1.09.05
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.05   #14
    Nee, nee - tust du nicht. Dass man den Fehler auf den Bildern nicht so sieht, war mir klar. Hatte die hauptsächlich deswegen reingestellt, damit ich besser erklären kann, was gemeint ist. Nur mit Text hatte ich mich da schwer getan ....
     
  15. Lager

    Lager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    31.01.07
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.05   #15
    Bei dem Preis den Fender für seine Bässe nimmt, würd ich das Teil auch wegen nem Lackfehler dem Händler um die Ohren hauen... Bei dem Preis darf man jawohl ein absolut makelloses Instrument erwarten, ansonsten könnte man sich ja auch nen Billigbass bei Ebay kaufen...:rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping