Fetteren Sound bei zwei Heavy PUs ?

von Dopex69, 20.01.04.

  1. Dopex69

    Dopex69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    320
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.04   #1
    Nabend,
    Ich würd gern wissen, wenn man z.B. zwei Seymour Duncan SH6 oder vergleichbare Heavy PUs in z.B. eine Paula einbauen würde, und man beide aufdreht, würde man einen fetteren bzw. besseren Sound rausbekommen als bei nur einem ? Hat jemand erfahrung mit sowas ?

    Würd mich sehr über ein paar antworten freuen ;) :D
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 20.01.04   #2
    Nein.

    Es sei denn, du schaltest sie seriell. Als Quadruple-Bucker sozusagen :-)
    Bei ner Parallelschaltung ändert sich der Sound, fetter wird er aber nicht.
     
  3. Dopex69

    Dopex69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    320
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.04   #3
    ja also ich kam auf die idee als ich die Gibson LP Ace Fehley Singature sah, bzw. als ich Ace damit spielen sah(bin ein großer KISS Fan :D)
    Also ich sah seine Gitarre mit drei Dimarzio Pick ups und wurd halt stutzig...warum er drei nimmt. Hier zur Info seine Gitarre www.rockbottommusic.com/kiss_ace_frehley.htm
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.01.04   #4
    Naja, 3 Humbucker auf einer Klampfe sind zwar nicht sooo häufig (HBs in der Mitte ist für die wenigstens Leute ne Bereicherung), sind aber schon zu finden. Von Gibson gabs ja auch "normale" Paulas mit 3 PAFs.

    AFAIK sind die aber alle nur einzeln bzw. parallel schaltbar.

    Also kein fetterer Sound wie z.B. bei den echten Motherbuckern mit 3 seriellen Spulen oder gar die Mörderbucker mit 4 Stück. (z.B. von Kent Armstrong).

    Durchgesetzt hat sich auch das nicht, weil es einfach zu massiv und matschig ist. Und weil 400-500 mV Output aus 2 Spulen ohnehin schon mehr als genug ist bei den modernen Amps. Mehr bringt da gar nix.
     
  5. Dopex69

    Dopex69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    320
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.04   #5
    ok danke
     
Die Seite wird geladen...

mapping