Finanzstreit, keine Miete, Equipment auslagern?

Fliege
Fliege
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
11.06.12
Registriert
09.01.05
Beiträge
986
Kekse
1.047
Ort
Berlin
Hi,

folgendes Problem:

Wir haben uns als alles noch gut war als Band gemeinsam eine PA angeschafft. Jeder hatte seinen Teil von etwa 150€ zu tragen.

Jetzt hat sich die Band getrennt. Die Miete zahlen momentan unsere Sängerin und ich, da wir den Raum gemietet haben. Unser Drummer besteht jetzt scheinbar auf seinen Teil der Zahlung und ist daher nicht gewillt, den Mietrückstand den er hat, zu zahlen. Dieser Mietrückstand wäre mit diesem Monat etwa gleich dem Wert, den er zu der PA beigetragen hat.

Im Grunde wollen wir jetzt etwas von ihm, und er etwas von uns. Wir haben allerdings keinen Bandvertrag, der die Verhältnisse bei einer Trennung regelt. Der Mietvertrag sieht eine Kündigungsfrist von einem Monat vor. Dieser läuft allerdings auf mich, nicht auf alle Mitglieder der Band. Die Mietanteile habe ich sonst privat von den Jungs eingetrieben und an den Hauptmieter (sind untermieter) weitergeleitet.

Nun steht sein Set in unserem Raum, er zahlt aber keine Miete dafür. Wenn wir jetzt einen neuen Drummer haben, der sein Set reinstellt (das des Vorherigen konnten wir jetzt noch nutzen), muss das alte raus.

Da wir keine Miete bekommen und bei der Equipmentteilung keine Rechtsgrundlage herrscht, was können wir tun? Gibt es Fristen, zu denen das Equipment abgeholt werden muss? Wer keine Miete zahlt, kann sein Zeug auch nicht in dem Raum haben. Allerdings ist die Frage, inwieweit wir den Kram vor die Tür stellen können (und ihn darüber informieren), damit er es abholen kann. Immerhin gehört es ja auch ihm.

Wäre über einen fixen unverbindlichen Ratschlag dankbar :)
 
Eigenschaft
 
Fastel
Fastel
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.10.21
Registriert
11.04.04
Beiträge
6.379
Kekse
20.641
Ort
Tranquility Base
ich kann dir keine wirklich hilfreichen tips geben nur eine eigene geschichte dazu:
drummer, sängerin und ich haben den raum (gitarrenmenschen sind schon vor längerer zeit gegangen). drummer steigt aus und ist noch mit 95 € im rückstand.
sängerin schraubt sich die becken von seinem drumset ab und hat so ein druckmittel. drummer lässt ausrichten, dass im sein drumset egal ist.

ich habe momentan vor, ihm das einfach schriftlich zu sagen.
"du hast 2 wochen zeit, das drumset aus dem raum zu holen, andernfalls werden wir das verkaufen und damit deine mitschulden tilgen." => datum drauf und kopien machen, falls er ne anzeige startet. alles was nicht schriftlich festgehalten wurde, ist am ende wertlos.
der proberaumvermieter hat allerdings sorge weil das rechtlich alles nicht so eindeutig ist...
was meint ihr?

was die fristen betrifft:
spätestens wenn ihr den raum kündigt, muss er ja zur übergabe leer sein. alles was dann drin bleibt wird der vermieter rausschmeißen.

offtopic:
noch dazu an alle band-neulinge die diesen thread mal lesen:
lasst euch von flieges beispiel warnen.
gitarristen kaufen ihre gitarre, ihre effektgeräte, ihren amp. bassisten kaufen ihren bass, ihre effekte, ihren amp. drummer kaufen ihr drumset und vielleicht ihr persönliches in ear system.... und sänger kaufen sich ihre mikros und gesangsanlage ebenfalls selbst!
so oft kommt es vor, dass alle für ne gesangsanlage/PA zusammenlegen.
wenn ihr gemeinsam geld ausgeben wollt, dann steckt das in die renovierung eures proberaums, in ein neues sicherheitsschloss, in die miete.
wenn ihr alle geld für ein gerät ausgebt, wird das am ende immer streit geben.
 
D
Der Smü
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.10
Registriert
21.04.09
Beiträge
61
Kekse
218
Bring bei der Diskussion mit dem Trommler mal die Vokabel "Wertverlust" ins Spiel und prüf nach, was die PA auf dem Gebrauchtmarkt wert ist.
 
X
Xeyth
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.06.13
Registriert
28.03.06
Beiträge
90
Kekse
352
Ort
Mitten in Sachsen
Hrm, hat der Drummer noch Zugang zum Proberaum in Form eines Schlüssels? Wenn ja würde ich darauf bestehen, dass er weiterhin an der Miete beteidigt ist.

Manchmal herrscht aber auch einfach nur ein Kommunikationsproblem. Ruf ihn einfach mal an und bitte ihn freundlich! darum sein Set rauszuräumen.

Wie der Beitrag über mir würde ich auch den Wert der PA-Anlage einschätzen lassen. Ich weis nicht wie lang eure Band nun bestand hatte, aber es ist unhöflich von ihm seine komplette Einlage zu verlangen, PA's leiden genau wie alles andere unter Abnutzung.

Zum Drumset: lasst die Finger davon. möglichst nicht rumräumen und schon gar nicht irgendwas entfernen oder als "Druckmittel" missbrauchen. Setzt Eurem Drummer eine Frist, dass er sein Equipment bitte in den nächsten 14 Tagen abholt, kommt er diesem nicht nach dann weist ihn darauf hin, dass ihr sein Drumset am Tag 15 vor den Proberaum stellen werdet. Macht es schriftlich und schickt ihm einen Brief mit Datum etc. Schreibt zudem hinein wieviel Geld er noch an Proberaummiete zu zahlen hat. Schreibt zudem hinein, dass nachdem ihr Equipment aus dem Proberaum geschafft habt, keine weiteren Mietforderungen mehr anstellt. Ebenso solltet Ihr vielleicht einen Satz reinschreiben, dass beide "Parteien" nach der Klärung über das Drumset, Miete und PA-Anteile keine weiteren Forderungen dem anderen gegenüber mehr stellen. (Hier aber sichergehen das dann nicht irgendwo noch etwas Finanzielles ungeklärt ist, notfalls ergänzen.)

Als Mieter bist du nicht verpflichtet, Gegenstände anderer in deiner Mietsache aufzubewahren. Es ist aber zuvorkommend wenn ihr sein Equipment mindestens solange in eurem Proberaum "sicher aufbewahrt" wie anteilig er noch Miete (z.B. bis zum Ende des nächsten Monats) bezahlt hat/noch zahlen muss.

Zum Schluss noch ein Rat: Seid dabei wenn er sein Drumset rausschafft.
 
ThomasA1000
ThomasA1000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.10
Registriert
09.06.08
Beiträge
1.522
Kekse
2.204
Ort
Linz/nicht am Rhein sondern Donau
Wenn der Mietvertrag auf "Sepp" (fiktive Person) lautet ist auch Sepp für die Miete verantwortlich. Was du ferner privat und mündlich mit deinen Kollegen vereinbart hast dürfte ziemlich wertlos sein. "Wertverlust" war ein gutes Stichwort, von den 150€ wird nicht mehr viel übrig sein wenn die "PA" ein paar Jahre auf dem Buckel hat (außer ihr wart beim Ankauf 100 Leute). Die Idee mit dem nicht herausgeben/Verkauf des Schlagzeuges (selbst wenn ich es für gerecht hielte) könnte dich in Teufels Küche bringen. Da war doch was mit Vorenthalt von Eigentum, oder so ähnlich.
 
Beyme
Beyme
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
31.01.08
Beiträge
1.260
Kekse
5.840
Ort
Hamburg, Germany
Wenn der Mietvertrag auf "Sepp" (fiktive Person) lautet ist auch Sepp für die Miete verantwortlich. Was du ferner privat und mündlich mit deinen Kollegen vereinbart hast dürfte ziemlich wertlos sein.

Das sehe ich anders. Sepp ist zwar nach außen hin alleinverantwortlicher für die Miete. Aber im Innenverhältnis der Band kann man doch auch mündlich verbindliche Verträge abschließen. Wenn "Sepp" monatelang oder gar jahrelang die Miete anteilig von den anderen widerspruchslos einsammelt, ist das doch ein Indiz, dass alle mit diesem mündlichen Vertrag einverstanden sind.
 
Fastel
Fastel
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.10.21
Registriert
11.04.04
Beiträge
6.379
Kekse
20.641
Ort
Tranquility Base
nene sepp hängt dafür. wenn er das geld nicht eintreiben kann wird er die schulden machen. manch ein sepp hat auch eine einzugsermächtigung erteilt.

unser drummer hat inzwischen 90 euro schulden, die er niemals bezahlen wird, da er urplötzlich nicht mehr erreichbar ist.
sepp muss "bandintern" zusehen wie er das geld von den leuten bekommt. der drummer könnte klagen aber dazu müsste er sienen joint weglegen, von daher glaube ich dass wir nicht ungerecht handeln und auch nicht zu viel wagen.

wir haben ihm auch angeboten sein set rauszuholen. und da er noch nen schlüssel hat, kann er das sogar ohne sich mit uns auseinandersetzen zu müssen, tun.

bisher allerdings alles mündlich mit ner menge zeugen, die wohl aber nicht so viel wert sind.
 
Beyme
Beyme
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
31.01.08
Beiträge
1.260
Kekse
5.840
Ort
Hamburg, Germany
nene sepp hängt dafür. wenn er das geld nicht eintreiben kann wird er die schulden machen. manch ein sepp hat auch eine einzugsermächtigung erteilt.

Ja natürlich. Aber das sind doch verschiedene Verträge.

Sepp hat einen Vetrag mit dem Vermieter und hat den zu erfüllen. Er haftet allein dafür, wenn er dies nicht kann (sprich das Geld nicht überweist).

Sepp hat aber auch mündliche Verträge mit den Bandmitgliedern, dass sie sich an der Miete beteiligen. Wenn die Bandmitglieder diesen mündlichen Vertrag nicht einhalten, hat das zwar überhaupt nichts mit dem Vermieter zu tun, aber trotzdem hat Sepp meiner Meinung nach einen Anspruch auf die Kohle seiner Kollegen (insbesondere wenn diese jahrelang durch bereitwilliges Zahlen die Pflicht anerkannt haben).
 
ThomasA1000
ThomasA1000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.10
Registriert
09.06.08
Beiträge
1.522
Kekse
2.204
Ort
Linz/nicht am Rhein sondern Donau
J
Sepp hat aber auch mündliche Verträge mit den Bandmitgliedern,
Da hast du grundsätzlich Recht und ein solcher Vertrag bedarf vermutl auch nicht der Schriftform. Aber beweise das im Zweifel mal. Geradestehen muss der Sepp und wenn der Kuckuck käme wäre Sepp der Depp.
 
Fastel
Fastel
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.10.21
Registriert
11.04.04
Beiträge
6.379
Kekse
20.641
Ort
Tranquility Base
Sepp hat aber auch mündliche Verträge mit den Bandmitgliedern, dass sie sich an der Miete beteiligen. Wenn die Bandmitglieder diesen mündlichen Vertrag nicht einhalten, hat das zwar überhaupt nichts mit dem Vermieter zu tun, aber trotzdem hat Sepp meiner Meinung nach einen Anspruch auf die Kohle seiner Kollegen (insbesondere wenn diese jahrelang durch bereitwilliges Zahlen die Pflicht anerkannt haben).

damit widersprichst du mir auch gar nicht.
sepp hat keine rechtliche grundlage zur eintreibung der bandbeiträge aber jeder versteht ihn, wenn er sich selbst hilft indem er sich ein druckmittel bereit hält.
 
topo
topo
HCA Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
05.07.04
Beiträge
8.641
Kekse
27.418
Ort
Frankfurt a.M.
Ist es so schwer auf diese Regel zu achten?

Diskussionen bitte mit allgemeinen Beispielen und nicht mit speziellen Fällen führen.

Bitte darauf achten!!!!!


Topo :cool:
 
X
Xeyth
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.06.13
Registriert
28.03.06
Beiträge
90
Kekse
352
Ort
Mitten in Sachsen
@topo

Also so speziell ist dieser Thread nun wirklich nicht, man kann hier ohne Probleme statt Drummer auch Gitarrist oder Sackpfeifenspieler einsetzen.

Ich finde das Thema ist sehr allgemein, da diese Probleme überall auftreten und bietet Mitmenschen in ähnlichen Situationen Möglichkeiten um über das ein oder andere nachzudenken bzw. Ideen zur Problemlösung zu finden.
 
Xytras
Xytras
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
28.09.16
Registriert
06.10.05
Beiträge
7.612
Kekse
44.029
Ort
Berlin
Also so speziell ist dieser Thread nun wirklich nicht, man kann hier ohne Probleme statt Drummer auch Gitarrist oder Sackpfeifenspieler einsetzen.

Ich finde das Thema ist sehr allgemein, da diese Probleme überall auftreten und bietet Mitmenschen in ähnlichen Situationen Möglichkeiten um über das ein oder andere nachzudenken bzw. Ideen zur Problemlösung zu finden.

Aber es ist nicht allgemein gestellt und damit kann das, was hier im Thread geschieht als Rechtsberatung gesehen werden, was verboten ist und den Boardbetreiber in Schwierigkeiten bringen kann. DAS ist das Problem. Hätte der Ersteller statt von "seinem Schlagzeuger" von "einem Musiker" und statt von sich von "dem Musiker, der den Raum gemietet hat, wäre die Frage inhaltlich die selber, aber eben ein allgemeines Beispiel und kein konkreter Fall mehr...
 
topo
topo
HCA Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
05.07.04
Beiträge
8.641
Kekse
27.418
Ort
Frankfurt a.M.
Ich finde das Thema ist sehr allgemein, da diese Probleme überall auftreten und bietet Mitmenschen in ähnlichen Situationen Möglichkeiten um über das ein oder andere nachzudenken bzw. Ideen zur Problemlösung zu finden.


Das ist richtig, jedoch ist ein konkreter Fall in dieser Schilderung so nicht zulässig, bzw. es dürfen darauf hin keine konkreten Ratschläge erfolgen.

Topo :cool:
 
X
Xeyth
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.06.13
Registriert
28.03.06
Beiträge
90
Kekse
352
Ort
Mitten in Sachsen
achsoisdas - dann bitte ich den Threadersteller das mal zu ändern^^
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben