Fingersätze

von kaylee174, 10.11.04.

  1. kaylee174

    kaylee174 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.04   #1
    Wenn man die 5 Pattern der Pentatonik spielt, ist es da am sinnvolltsten, die Finger wie unten im Link anzusetzen, oder kann das jeder machen, wie er will. Bei dem hier zB. kann man ja

    saite y: ---4--7-
    saite x: ---5--7-

    mit dem Mittelfinger im 5.Bund von saite x anspielen und kommt dann direkt mit dem Zeigefinger in den 4.Bund auf Saite y. Das wäre doch eigentlich sinnvoller, als wenn man auf der x-Saite mit dem Zeigefinger anspielt, weil man seine Hand ja noch "verschieben" muss, um in den 4.Bund der y-Saite zu kommen, oder? Das war nur ein Beispiel. Was haltet ihr davon, und wie spielt ihr es selbst?
    (Ich wüsste nicht, wie ich es besser beschreiben sollte :o )





    http://www.klangfarbe-noten.de/pdf/C-Dur-Pentatonik.pdf
     
  2. Dizzy Reed

    Dizzy Reed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.04
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    142
    Erstellt: 10.11.04   #2
    Die Fingersätze unter dem Link sind Müll. Wieso soll ich unnätig meine Finger verschieben wenn ich es auch normal erreichen kann? Verlangsamt doch nur.

    3., 5. etc. Lage Am muss man ja nichts verschieben. Der Zeigefinger kommt auf den Tiefsten Bund der gespielt wird, die anderen dahinter und so spielen.

    Und bei Fingersatzwechsel (8. Lage Am): Das spielst du so (Z= Zeigefinger usw.):

    e-------Z---------R----------
    h-------Z-----------------K---
    G--Z--------------K------
    D-------M---------K------
    A-------M---------K-------
    E-------M---------K--------


    Solltest du aber tiefer müssen (im Bund) (beispiel Am nat. 5. Lage), dann so

    G-Z-----M---------K-------------
    D-------Z---------K-----------
    A-------Z---------R-------K----
    E-------Z---------R-------K-----

    Halt das C auf der D-Saite anstatt mir R mit K, damit du schneller wieder den Z benutzen kannst.

    Hoffe es ist alles einigermaßen verständlich. Also immer so wenig verschieben wie möglich.
     
  3. alex

    alex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.06.16
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Krems / Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.04   #3
    genauso würd ichs auch machen, bzw mach ichs ;-)
     
  4. kaylee174

    kaylee174 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.04   #4
    ok, das leuchtet mir ein. Jetzt hab ich aber noch ne kleine frage: Wenn ich jetzt z.B. mit Pattern 1 der Pentatonik Tonleiter etwas spiele, kann man ja nach DEN fingersätzen nicht benden, weil man ja mit dem kleinen Finger schlecht benden kann. Man nimmt dann einfach den Ringfiner, oder nicht?
     
  5. Paganono

    Paganono Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.125
    Erstellt: 12.11.04   #5
    Hab ich noch nie so gespielt.

    Fingersätze hängen vielfach auch davon ab was du spielen willst, oder wo du hin willst.

    Du könntest auch.

    e-------Z---------R----------
    h-------Z-----------------K---
    G--Z--------------R------
    D-------Z---------R------
    A-------Z---------R-------
    E-------Z---------R--------

    oder auch.

    e-------Z---------M----------(K) <- weil du da hin willst
    h-------Z-----------------K---
    G--Z--------------K------
    D-------Z---------K------
    A-------Z---------K-------
    E-------Z---------K--------

    spielen. Üben würde ich die Z/R Version.

    Bendings würde ich zwei oder drei finger zu hilfe nehmen, also Z/M/R und dann hoch damit.
     
  6. kaylee174

    kaylee174 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.04   #6
    Ok, gehen wir mal davon aus, ich oder irgendwer spielt nach dem schema von Dizzy Reed. Die Methode ist günstig, weil man seine Hand nicht zu manchen Saiten hin verschieben braucht. Spielt man jetzt Pattern 5 mit

    D--4--6-
    A--4--6-
    E--4--6-

    Die "4" spielt man mit dem Mittel- und die "6" mit dem kleinen Finger. Wenn man jetzt aber die "6" auf der D-Saite benden will, ist das doch umständlich, weil man vorher die beiden Töne mit Zeige- und Ringfinger spielen muss, oder sehe ich das falsch :confused:
     
Die Seite wird geladen...

mapping