Fingerweights

von H0schie1983, 04.03.07.

  1. H0schie1983

    H0schie1983 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.07   #1
    Hi,

    Ich bin beim surfen zufällig auf ne Seite gestossen die sogenannte Fingerweights, sprich Fingergewichte anbietet.
    Die sollen angeblich die Geschwindigkeit, Präzision und das Timing beim spielen verbessern.

    FingerWeights

    Was haltet ihr davon?
     
  2. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 04.03.07   #2

    Ich denke, es könnte Deine Muskulatur etwas stärken, aber ob das Geschwindigkeit, Präzision und Timing verbessern? Was haben Muskeln z.B. mit Timing zu tun!? Ich glaub' nicht so recht dran...
    Vom Preis mal ganz abgesehen: 50 Euro für fünf und 90 Euro für zehn dieser Teile. Das wäre es mir nicht wert!
     
  3. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 04.03.07   #3
    Sehe ich ähnlich. Man sollte das Geld lieber in ein Lehrbuch oder Lehrvideo investieren oder es sparen. Kontinuierliches, richtiges Üben mit guter Selbstkontrolle oder besser einem Lehrer bringt einem deutlich mehr als solche überteuerten Helferlein. Wenn man es trotzdem damit probieren möchte, kann man sich sowas auch selber basteln. ;)

    Gruß,
    Carsten.
     
  4. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 05.03.07   #4
    Und selbst wenn man's dann doch machen will...da gibt es bestimmt einfachere Lösungen mit Tesa :great:
     
  5. H0schie1983

    H0schie1983 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.07   #5
    Jabbs, habe es mir schon gedacht das es nicht wirklich was "sinnvolles" ist ;)
    Aber es hätte ja sein können (nein, eigentl. doch nicht *g*) das irgendwer mit denen spielt und jetzt meint das er Killer ist :)
     
  6. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 05.03.07   #6
    Sowas ähnliches gibt's ja schon von Planet Waves, ist eigentlich bloß eine andere Konstruktion (ok, dass Eine kann man auch während dem Spielen tragen).
    Grip-Master nennt sich das gute Teil, ob's was hilft bezweifle ich, genau wie die andere Methode mit dem Finger beschweren.
     
  7. slapper

    slapper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    8.03.09
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.07   #7
    Genau, bringt gar nichts. Der Gripmaster bedarf zum Training den Gegendruck und das ist daß was wir Bassisten gar nicht brauchen können. Der Daumen ruht beim Spiel ja ganz locker auf der Halsrückseite und presst nicht dagegen, also für die linke Hand schonmal blöd das Teil. Was wirklich was bringt um Kraft in die Finger zu bekommen ist das hier
    wenn man es richtig benutzt. Es trainiert Kraft und Koordination.
     
  8. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 05.03.07   #8


    Bei dem Ding kamen mir immer wieder Rätsel auf. Wie soll man das benutzen, was soll daran Spaß machen und wie funktioniert es!? :confused:
     
  9. Tobbse

    Tobbse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 05.03.07   #9
    das ding rotiert dir praktisch in der hand und hält so bestimte muskeln immer auf trab^^
     
  10. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 05.03.07   #10


    Man hält also das Ding in der Hand, das dreht sich und davon soll man Muskeln stärken? Und was tut man dabei? Oder was strengt dabei an? Und vor allem: was soll daran Spaß machen?
     
  11. Tobbse

    Tobbse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 05.03.07   #11
    spass ka vlt witzig, es ist so, dass durch die rotationsbewegung und das dadruch entstehende gewicht (17kg) die muskeln stimmuliert werden
     
  12. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 05.03.07   #12
    Psychozeugs... :screwy: :D
     
  13. TheA

    TheA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    6.01.08
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Der wilde Süden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    73
    Erstellt: 05.03.07   #13
    Warum Psychozeugs?
    Natürlich dreht sich das nicht von alleine, das muss man schön selbst in Schwung halten (durch Bewegung des Handgelenks). Und durch die Rotation treten da ganz schöne Kräfte auf
     
  14. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 05.03.07   #14


    Beachte die Smilys. ;) ich hab solche Dinger nur schon ein paar Male in der Hand gehabt und konnte damit gar nichts anfangen.
    Bitte nicht sooo ernst nehmen. :o
     
  15. Ravenadvocate

    Ravenadvocate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    6.08.15
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    196
    Erstellt: 05.03.07   #15
    Bei Gewichten an den Fingern rate ich dir sehr vorsichtig zu sein.
    So weit ich weis, war es der Komponist Schubert (bitte korrigieren wenn falsch)
    der sich an seinen Ringfinger Gewichte haengte um diesen fuer Klavier o.ä. zu staerken.
    Dabei wurde die Sehne zu stark belastet - gedehnt oder ausgeleihert - was dazu fuerte,
    dass er ihn zum spielen nicht mehr benutzen konnte. Warscheinlich hat er es doch etwas
    arg übertrieben (Bodybuilder machen ja im Prinzip nix anderes als irgendwelche Gewichte
    mit einer Greifbewegung in die Handflaeche zu rollen wenn sie die Unterarme trainieren
    und normal koennen die ja trotzdem noch die Finger benutzen)
    trotzdem besser vorsichtig sein damit.
     
  16. de long

    de long Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.064
    Erstellt: 05.03.07   #16
    find's immerwieder erstaunlich, was leute sich alles einfallen lassen, um anderen das geld aus'm sack zu ziehen.......wenn man wirklich felsenfest der überzeugung sein sollte sowas unbedingt haben zu müssen, dann kann man sich das wie schon gesagt für nen appel und n ei selber bauen.
    ich glaub ich hab irgendwo auch noch so nen gyrotwister oder wie das ding heißt rumfliegen, den muss ich ma wieder rauskramen gehn (wenns was bringt....)
    grüße, de long
     
  17. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 05.03.07   #17
    Bodybuilder bewegen ihre Finger dabei nicht, damit halten sie bloß die Hantel. Bei den Unterarmübungen wird lediglich das Handgelenk bewegt.

    Die Reverseübung zum "Einrollen" gibt es natürlich auch. ;)
     
  18. slapper

    slapper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    8.03.09
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.07   #18
    Hi,
    der Gyrotwister ist echt kein Schnickschnack, der bringts wirklich. Zunächst ist es gar nicht so einfach das Ding in Rotation zu versetzen, doch hat man es geschafft hält man das Ding durch
    gezielte Bewegungen aus dem Handgelenk auf Drehzahl und versucht diese noch zu steigern. Ist die Kugel dann mal auf Touren, reisst sie einem fast die Hand ab. Jetzt fragt ihr euch bestimmt wie man so Kraft in die Finger bekommt ? Dann versucht mal dasselbe indem ihr die Kugel nur mit den Fingerkuppen festhaltet, da wirds schon schwiegiger. Und danach nur noch mit vier,dann drei Fingerkuppen. Und immer die Finger durchwechseln. Mal schnell, mal langsam rotieren lassen. Mittlerweile gibts die Dinger fürn Appel un`n Ei bei Ebay. Also ob das Geldmacherei ist weiß ich nicht, jedenfalls auch keine grössere als so ein komischer Slapring oder ähnliches Überflüssiges. Ich finds prima. Wer es nicht glaubt leiht sich mal so ein Ding vom Kumpel aus und probiert selber.
     
  19. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 05.03.07   #19
    so ein humbug :screwy: : Die Streckmuskeln (Geschwindikeitsmuskeln) bestimmen, wie schnell der Musiker die Finger bewegen kann. Die Beugemuskeln schliessen die Finger und sind zum Beispiel bei Gitarristen für einen reinen Ton notwendig.
    es gibt keine "geschwindigkeitsmuskeln" im menschlichen skelett, höchstens abduktoren und adduktoren. gewichtsmanschetten mögen bei kampfsportlern, läufern usw. im training ihren sinn haben. aber doch nicht im 30g bereich an extremitäten, die für den halt bei klimmzügen etc. "gebaut" sind
     
  20. Gnomine

    Gnomine Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    1.344
    Ort:
    8. Kontinent
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.056
    Erstellt: 05.03.07   #20
    Jein. Es gibt schon unterschiedliche Arten von Muskelfasern (Slow-Twitch, die Kontraktion über einen langen Zeitraum halten sollen und Fast-Twitch für schnelle, dafür nicht ausdauernde Kontraktion).
    Aber sonst hast du natürlich recht, es gibt Muskeln für Flexion (Beugung), Extension (Streckung), Abduktoren und Adduktoren. Sind halt unterschiedliche Muskelgruppen und was die Strecker da mit Geschwindigkeitsmuskeln zu tun haben soll, wird sich mir wohl auch nie erschließen. :D

    Und auch mit dem letzten Punkt hast du recht, ich wüsste nämlich auch nicht, was diese Spielereien wirklich bringen sollten. Wenn jemand gut beim Anschlag werden will, dann sollte er das doch tunlichst mit einer guten Technik an seinem Bass lernen, anstatt sich für teures Geld irgendwelchen Schnickschnack zu kaufen...
     
mapping