Floormodeler von Neural DSP "Quad Cortex"

  • Ersteller Captain Knaggs
  • Erstellt am
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Hallo liebe Modeling-Freunde,

ein neuer Floormodeler kommt auf den Markt und scheint Fractal/Helix und Headrush, wie auch den Kemper in einem Produkt zu vereinen.

Routing wie beim Helix, Rechenleistung scheint sogar noch das Axe FX III zu überflügeln, Bedienung/Interface von Helix und Headrush (Touchscreen) vereint. Profiling Funktionen ähnlich dem Kemper (Hier Neural Capture genannt)

https://www.gearnews.de/neural-dsp-quad-cortex-floor-board-2-0/

https://neuraldsp.com/quad-cortex/

1599.- Euro und schaut sehr gut aus. Über den Sound kann ich noch nichts sagen, aber ich melde schonmal GAS an:)



 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
smello

smello

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
26.03.08
Beiträge
2.488
Kekse
8.050
Ort
München
Ich finde, dass das Ding besonders auch vom Bedienkonzept her extrem interessant ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Ja, absolut! Soundmäßig sind die ja auch weit vorne mit dabei, bin sehr gespannt auf die Umsetzung in Hardwareform.

Der Preis scheint absolut fair zu sein, wenn man die Features betrachtet.
 
ACIES

ACIES

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
30.09.16
Beiträge
1.577
Kekse
6.226
Ort
RLP
Steht bei mir auch auf der Liste. Mal sehen. Eig. sollte es ja mal ein Axe FXIII werden. Aber bei dem Preisunterschied... vll. gibts ja eine Preisanpassung :)
 
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Das Axe FX III finde ich auch sehr interessant, aber das kostet selbst gebraucht noch 1.000.- mehr. Das FM3 hingegen ist eher vergleichbar (sofern es irgendwann mal lieferbar ist :) )

Das Cortex muss nun allerdings erstmal beweisen wie gut die Sounds sind, dann kann man den Preis auch erst richtig in Relation setzen.
 
ACIES

ACIES

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
30.09.16
Beiträge
1.577
Kekse
6.226
Ort
RLP
Das FM3 fällt bei mir wieder raus. Hat wohl nur die halbe Rechenleistung des FXIII. Da wäre das Cortex auf jeden Fall viel mehr für den Preis. Kommt Zeit kommt Rat.
 
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Ich bin ja eigentlich zufrieden mit meinem Helix, aber das Cortex hat trotzdem mein GAS geweckt. Könnte sich durchaus an die Spitze der Modeler schieben, wenn es hält was es verspricht. Der Preis ist zumindest nicht unrealistisch überzogen.
 
smello

smello

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
26.03.08
Beiträge
2.488
Kekse
8.050
Ort
München
Interessant wird hier auch welche Teile ihrer Software sie darin umsetzen. Irgendwo auf Instagram habe ich glaube ich gelesen, dass man wenn man schon Plugins besitzt diese wohl auf dem Teil aktivieren kann. Scheint also nicht von Anfang an alles drin zu sein.
 
Z0tt3l

Z0tt3l

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.20
Registriert
28.12.09
Beiträge
121
Kekse
175
Ort
Rostock
Moin,
es ist das erste Ding, wo auch bei mir GAS einsetzt und ich etwas gehypt bin. Ich habe auch gleich nach der Veröffentlichung bei der Pre-Order zugeschlagen... und wieso? Weil ich mir gerade in der Woche davor gedacht habe: "Ach, es wäre doch ganz schön die Neural Plugins auch Live in einem Hardware-Format zu haben..." und Freitag dann das ;) Ich besitze auch das Fortin und Nolly Plugin und bin mit der Bedienung und dem Sound wirklich extrem zufrieden, weswegen auch das Quad Cortex von mir einen Vetrauensvorschuss bekommen hat. Mir ist gerade Bedienbarkeit wichtig, denn Sound-basteln soll ja auch Spaß machen. Das hatte ich beim Kemper garnicht. Das AX8 ist da schon wesentlich besser aber das Quad Cortex scheint so zu sein, wie ich es mir wünsche.

Man muss aber auch ehrlich sagen, dass Neural DSP gerade bei der Sofware noch viel vor sich hat. Es scheinen einige Details noch nicht komplett fertig geplant. Das merkt man, wenn man sich die Aussagen von Neural DSP in Sozialen Medien oder auch ihrem Livestream von gestern auf Youtube anschaut. Finde ich an der Stelle aber auch nicht dramatisch. Ist ja noch Zeit bis September und zum Glück kann man bei solchen Geräten immer noch Updates nachschieben. Hauptsache die Hardware steht erstmal ;)

Bin auf jedenfall sehr gespannt und hoffe, dass das versprochene auch gewohnt hohen Niveau abgeliefert wird.

Hier noch ein Link zum Livestream:

Ab 7:30 geht es ca. los
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
D

Dark

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
2.415
Kekse
5.627
Steht bei mir auch auf der Liste. Mal sehen. Eig. sollte es ja mal ein Axe FXIII werden. Aber bei dem Preisunterschied... vll. gibts ja eine Preisanpassung :)

Letzteres bezweifle ich sehr stark.

Auch bezweifle ich, dass die Rechenpower bei dem kleinen Gehäuse so hoch wie bei dem Axe FX 3 ist. Irgendwie müssen die DSPs auch gekühlt werden. Oder sind die neuen Sharcs so effizient?

Ich habe gehört, dass die Sounds dem der Plugins entsprechen soll. Habe ich habe leider noch nie ausprobiert.

Aber das Teil sieht seeehr interessant aus!
 
Szaladin

Szaladin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
24.01.08
Beiträge
380
Kekse
2.003
Ort
Hannover
Also das Ding sieht schon verdammt sexy aus!

Aber solange mein jetztiger Modeler noch tadelos funktioniert bin ich nicht so versucht, nen neuen anzuschaffen :/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Das Teil sieht so aus, wie ich mir ein Helix 2.0 vorgestellt habe. Gut ein Pedal müsste noch dazu, aber ansonsten passt es. Speziell die Addition des Touchscreens scheint mir auch für die nächste Helix Generation wahrscheinlich.
 
Z0tt3l

Z0tt3l

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.20
Registriert
28.12.09
Beiträge
121
Kekse
175
Ort
Rostock
Auch bezweifle ich, dass die Rechenpower bei dem kleinen Gehäuse so hoch wie bei dem Axe FX 3 ist.

So wie ich die technischen Daten von den beiden Geräten verstehe kommt das schon hin. Ich würde mich mal auf folgende Referenzen berufen:

https://neuraldsp.com/quad-cortex/
https://www.fractalaudio.com/iii/
https://www.analog.com/en/products/processors-dsp/dsp/sharc.html

Im Axe FX III arbeiten 2 x 1 GHz - Kerne und im Quad Cortex ein 4 x 500 Mhz Quad-Core. Welche genauen Modelle? Keine Ahnung ;)

Wie komme ich auf einen 4 x 500 Mhz Prozessor? Es gibt laut der Sharc Liste keinen Quad-Core mit 4 x 2 GHz. Außer ich habe was übersehen und selbst wenn wäre das für mich übermäßig fett im Vergleich zur überigen Produktpalette.

Also wenn das nicht ein sehr spezieller Prozessor ist hat die Marketing-Abteilung sich hier selber ins Knie geschossen auch wenn die 2GHz Rechenleistung insgesamt stimmen. Ich sage ja auch nicht, dass mein Rechner mit 8 Kernen und jeweils 2 GHz ein 16 GHz Prozessor ist ;) Neurale Netzwerke und Machine Learning sind für mich auch heftige Buzzwords aber ich denke hier wollte man sich etwas vom Kemper abheben und eine andere Technologie betonen bevor es zu Patentstreitigkeiten kommt.

Gekühlt wird glaube ich passiv über die seitlichen Lüftungsschlitze (konnte keinen aktiven Kühler bisher entdecken), die sind auch für den WLAN Empfang wichtig da sich die Antennen innen befinden.

Also Rechenleistung sollte insgesamt schon gleich hoch sein. Ich glaube aber das 4 Kerne besser für die parallele Berechnung der Effekte sind und man nicht für einen Effekt einen 1Ghz Kern benötigt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Also Rechenleistung sollte insgesamt schon gleich hoch sein. Ich glaube aber das 4 Kerne besser für die parallele Berechnung der Effekte sind und man nicht für einen Effekt einen 1Ghz Kern benötigt.

Ich vermute, dass das wie beim Helix ist. Da hast Du ja zwei "Pfade" die sich konfigurieren lassen. Der Helix hat zwei DSP. Wenn Du die Effekte auf die beiden Pfade verteilst, hast Du wesentlich mehr Power zur Verfügung.

Beim Cortex sollen vier Rigs möglich sein, es hat vier Prozessoren.

Vielleicht wird jedem "Rig" ein Prozessor zugewiesen:gruebel:
 
Z0tt3l

Z0tt3l

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.20
Registriert
28.12.09
Beiträge
121
Kekse
175
Ort
Rostock
Das kann gut sein, wäre eine interessante Frage für den Livestream gewesen. Aber sie haben ja auch so ihre regelmäßigen FAQs, wo man die Fragen stellen kann. Das Helix habe ich gerade nicht so im Blick und hatte mich nur mal kurz mit der Helix Native Trial beschäftigt. Bedienung war für mich Top aber ich konnte mir leider keinen Zerr-Sound während der Probezeit zusammenbauen, der mir wirklich gefiel. Deswegen wurde es aktuell das AX8, was mich dann auch ab Februar vermutlich wieder verlässt.

Interessant wird es dann auch bei der Verwendung als USB Interface, da man dort 8 Ausgänge insgesamt haben soll. Also zwei Ausgänge je Rig bzw. Prozessor. Aber in wie weit man da die Blöcke aufteilen kann ist wohl noch völlig offen.
 
matze44

matze44

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
26.07.06
Beiträge
837
Kekse
2.039
Ort
Dresden
Na endlich kommt es auch hier an... Danke für den post!
Ja ich bin auch angefixt, momentan Helix LT Nutzer, gefällt mir neben dem Form Faktor v. a. die Möglichkeit Profilen und modeling zu vereinbaren. Weiterhin sind zeitgemäße, kabellose Verbindungsmöglichkeiten zu anderen Geräten ein Vorteil... Bin gespannt!

Hallo liebe Modeling-Freunde,

ein neuer Floormodeler kommt auf den Markt und scheint Fractal/Helix und Headrush, wie auch den Kemper in einem Produkt zu vereinen.

Routing wie beim Helix, Rechenleistung scheint sogar noch das Axe FX III zu überflügeln, Bedienung/Interface von Helix und Headrush (Touchscreen) vereint. Profiling Funktionen ähnlich dem Kemper (Hier Neural Capture genannt)

https://www.gearnews.de/neural-dsp-quad-cortex-floor-board-2-0/

https://neuraldsp.com/quad-cortex/

1599.- Euro und schaut sehr gut aus. Über den Sound kann ich noch nichts sagen, aber ich melde schonmal GAS an:)



 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Z0tt3l

Z0tt3l

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.20
Registriert
28.12.09
Beiträge
121
Kekse
175
Ort
Rostock
Na endlich kommt es auch hier an... Danke für den post!
Da schließe ich mich gerne an. Habe auch darauf gewartet, weil ich selber keinen starten wollte ;)

Für die Ungeduldigen unter euch, die nicht bis zur NAMM warten wollen und trotzdem schon wissen wollen, was sich hinter den 50+ Amps und 70+ Effekten verbirgt... In der Facebook-Gruppe für Neural DSP Users hat sich der User Kai Down, die Mühe gemacht aus dem bisher bekannten Promo-Material ein paar der Verstärker und Effekte rauszuschreiben (handelt sich natürlich um Vermutungen):

2204= Marshall JCM800
Plexi= Marshall JTM45
British 900= Marshall JCM900
Rec= Mesa Triple Rectifier
D-Cell= Diezel Herbert
EV101= EVH 5153
British C30= Vox AC30
PV505= Peavey 6505
Jazz 120= Roland Jazz Chorus 120
2x RVB= Fender Twin Reverb
Deluxe= Fender Deluxe Reverb
2C+= Mesa Mark IIC+
Jewel Comp= Diamond Compressor
Legendary 87= Universal Audio 1176
Dymanic Comp= MXR Dyna Comp
Reverse Comp= Expander (Neural original?)
Solid State Comp= SSL 1U G Series
Super Symmetry= Darkglass Super Symmetry
160 Compressor= DBX 160A
670 Compressor= Fairchild 670
Distressed Compressor= Distressor
Opto 2A= Teletronix LA-2A
Rupert 2254= Neve 2254
British Wah= Vox V846
Crying Wah= Dunlop Crybaby
Crying Bass Wah= Dunlop Crybaby Bass
Bad Horse= Morley Bad Horsie
Crying Wah From Hell= Dunlop Dimebag Crybaby From Hell
Fuller's Bonnie= Fulltone Clyde
MXC404 Wah= MXR MC404
Crying Clyde Wah= Clyde McCoy Crybaby
Compulsive Drive= Fulltone OCD
OD250= DOD 250
British Blues= Marshall Bluesbreaker
British Governor= Marshall Guv'nor
Chief OD1= Nobels OD1
Freeman BOD= Friedman BE-OD
Exotic= Xotic SL Drive
Green 808= TS808
Myth Drive= Klon Centaur
AG D750= Aguilar DB751
AG Thor's Hammer= Aguilar Tone Hammer
Bass Flip Top= Ampeg B-15
Bass Super Valve= Ampeg SVT-4 Pro
EQ, Delay and Reverb all seem to be originals, and self-explanatory.

Quelle: https://www.facebook.com/groups/1792890040805903/permalink/2660925640669001/

Wie er auf die Referenzen kommt ist mir mitunter nicht ganz klar. Mir ist die Liste auch ehrlich gesagt nicht ganz so wichtig, weil ich schon meine Plugins Presets habe, die ich später raufspielen kann. Aber ich habe die letzten Tage öfter gelesen, dass die Auflistung doch ein paar Leute interessiert. Deswegen hier nochmal fürs Forum ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
exoslime

exoslime

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
29.08.06
Beiträge
5.951
Kekse
190.403
Ort
Salzburg
cool, liesst sich nach einem schönen Umfang, gerade das solche Studio Klassiker wie ein Distressor oder 1176 gleich mit an Board sind, macht die Sache ungleich interessanter, oder einen LA-A2 für den Clean Amp.. aaah fein #sonneaufgeh

und neugierig macht mich vorallem das hier:
With over 1000 perfectly captured impulse responses, Quad Cortex ships with one of the most extensive IR collections on the planet – and it is the only of its kind equipped with virtual microphones that can be positioned around the speaker like in a real studio. Third-party IRs are extremely easy to load.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Z0tt3l

Z0tt3l

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.20
Registriert
28.12.09
Beiträge
121
Kekse
175
Ort
Rostock
und neugierig macht mich vorallem das hier:
With over 1000 perfectly captured impulse responses, Quad Cortex ships with one of the most extensive IR collections on the planet – and it is the only of its kind equipped with virtual microphones that can be positioned around the speaker like in a real studio. Third-party IRs are extremely easy to load.

Die IRs sind auch wieder von Mikko Logrén - ML Sound Lab - https://ml-sound-lab.com/

(Finde leider gerade nicht die Referenz :/ er hatte das irgendwo auf Facebook oder Youtube glaube ich kommentiert.)

Wie zum Beispiel auch bei der Fortin Nameless Suite. Da konnte man auch mit Positionen, Mikrofonen und Abstand rumspielen. Für Interessierte gibt es eine kostenlose Trial auf der Seite: https://neuraldsp.com/products/
Ist natürlich eher an die Freunde der härteren Musik gerichtet aber mir gefällt es ;)

Leider braucht man auch für die kostenlose Version den iLok License Manager (der iLok Dongle ist zum Glück nicht erforderlich), sowas finde ich immer etwas störend...
 
exoslime

exoslime

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
29.08.06
Beiträge
5.951
Kekse
190.403
Ort
Salzburg
Leider braucht man auch für die kostenlose Version den iLok License Manager (der iLok Dongle ist zum Glück nicht erforderlich), sowas finde ich immer etwas störend...
Danke für den hinweis der kostenlosen Trial.. Ilok ist kein Problem, habe ich im Einsatz
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben