Floyd Rose Stimmstabilitätsränge

von Bonaqua, 06.07.07.

  1. Bonaqua

    Bonaqua Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 06.07.07   #1
    hallo

    ich habe gesucht aber bisher noch nichts gefunden und würde gerne mal von erfahrenen spielern wissen, welche floyd rose systeme am stimmstabilsten ist, vor allem im mittelpreisbereich von 400-800€ herum !

    vorrausgesetzt wird natürlich das das tremolo richtig eingestellt wird, saiten gedehnt , neu und richtig bestimmt sind, federzahl und -lage stimmen ect.

    dahingehend natürlich bitte auch erwähnen, ab welchem grad des gebrauches das system seine schwächen ausweißt

    ich kann bisher nur von dem B.C. Rich platinum licenced floyd rose sprechen und muss sagen, man kann nur geringe vibratos machen, weithingehend hält dies nicht die stimmung, und slebst bei geringen änderungen (halber ton) hört man dies ja im song ja doch schon, sowas stört, deswegen benutzt der gitarrero es wohl auch nie


    sry falls es sowas schon gibt, bitte um link^^°
    ansonsten bin ich um antworten dankbar, da die neuanschaffungsfrage bei mir einige möglichkeiten auswirft die ich abwägen möchte und ich hier nich talle gitarren anspielen kann,

    danke !
     
  2. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 06.07.07   #2
    naja vrsuch mal die originalen oder das edge 3 von ibanez.B.C. Rich kann man aber nichts gutes erwarten.So ne Gitarre kostet 159€ ein FR schon alleine 400 kann man sich ausrechnen das das ein scheiß ist.
     
  3. Bonaqua

    Bonaqua Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 07.07.07   #3
    ja ich weiß deswegen frag ic hja auch nach den höheren in der preislage so ab 400€ ^^

    am meisten interessieren mich die jackson low profile FR's, das edge 3 und direkt dazu im vergleich das zero restience (immerhin wird das ab 500€ bis über 1000€ verwendet, das wundert mich am meisten)
     
  4. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 07.07.07   #4
    400 ? Ähm ne.

    @Topic
    Es kommt ganz auf die Verwendung des Tremolos an.
    Bei wirklicher Belastung sind die originalen Floyd's aus den 80ern
    und Baugleiche Tremolos wohl am stimmstabilsten. Die Teile die
    dort vom B.C. Rich, ESP oder auch Jackson Custom Shop verbaut
    wurden sind z.T. einfach recht unverwüstliche Teile.

    Die Ibanez Edge Trems haben ein feineres Anspracheverhalten,
    sind aber m.M.n. genau wie auch aktuelle Schaller und Floyds
    nicht mehr mit den alten vergleichbar. Bei deiner Fragestellung
    geht es ja aber nicht wirklich um die Tremolos an sich sondern
    um die Gitarren mit den stimmstabilsten Tremolos in dem von
    dir angestrebten Preisbereich, sehe ich das richtig ? Wenn ja:

    Ich konnte eine gewisse Zeit eine Framus mit dazugehörigem Framus
    Floyd Rose testen, das war schon verdammt gut und auch bei hoher
    Belastung, also wirklicher Benutzung oder Temperaturunterschieden
    hat die Klampfe die Stimmung gehalten. Ansonsten gibt es vereinzelt
    auch 800 Euro Gitarren die ein original Floyd Rose an Bord haben.

    Das ZR Tremolo habe ich noch keinem längerem Test unterziehen
    können, es hat anfangs aber schon eine ganz gute Figur gemacht.
    Ob es jetzt aber was taugt, das kann ich nicht sagen. Ich bin skeptisch.

    Von den ganzen Low Profile Trems halte ich wiederum gar nichts. :)
     
  5. Bonaqua

    Bonaqua Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 07.07.07   #5
    naja es geht eigentlich schon direkt um die tremolo systeme, oder sind die gitarren, die da dranne hängen auch so sehr wichtig für die stimmstabilität? (richtige benutzung der systeme vorrausgesetzt natürlich)


    sind denn die edge 3 dinger shcon stimmstabil genug um live öfters benutzt zu werden?
    bei den jacksons hatte ich ejtzt auch etwas mehr hoffnung dabei,


    um die frage vllt anders zu formulieren, ab wann kann man preislich mit den heutigen tremolos mehr anfangen als halbton vibratos?
     
  6. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 07.07.07   #6
    Na klar. Wie Akurat z.B. der Hals- Korpus Übergang
    bei verschraubten Gitarren ist, ist genauso wichtig.

    Da solltest du mit Edge 3 Besitzern reden.
    Ich mag die Low Profile Trems nicht wirklich-
    und Edges habe ich auch schon "gehimmelt".

    Mit jedem guten Floyd.. sei es das original, die Schaller und mit den Edges
    natürlich auch. Aber früher oder später geben die Messerkanten, bei Verwendung
    halt auch den Geist auf. Die sind ja auch nicht umsonst austauschbar. :)
    In den 80ern haben sie die Teile halt anders- und m.M.n. besser konzipiert.
    Ein gutes Floyd kann bei 100 Euro anfangen.
     
  7. Sicmaggot08

    Sicmaggot08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.083
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    362
    Kekse:
    7.149
    Erstellt: 08.07.07   #7
    also meine Jackson DK2 hat so ein Jackso Lowprofile Tremolo und bis jetzt hab ich absolut kein Problem damit. Es ist auch nach über einem halben Jahr Benützung immer noch stimmstabil und macht keine Schwirigkeiten :)
     
  8. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 09.07.07   #8
    Am besten ist nach wie vor das Original Floyd.

    Genauso stimmstabil sind auch Schaller, Gotoh und Ping Floyds. Die alten Edge waren wie Gotoh, die neuen sind jedoch etwas anders von den Materialien her. In meinen Ohren klingen die nicht mehr so gut, da etwas "blechern". Stimmstabil sind die aber nach wie vor.

    Alle anderen Kopien die ich kenne sind schlechter - weichere Materialien, höherer Verschleiß etc.

    Ich bevorzuge allerdings Wilkinson im Zusammenspiel mit guten Klemmechaniken und Graph-tech Sattel.
     
  9. Bonaqua

    Bonaqua Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 09.07.07   #9
    gibt es bei den gotoh tremolos eigentlich unterschiedliche modelle? hab bisher immer nur gotoh floyd rose als bezeichnung gefunden, z.b. bei den yamahas
     
  10. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 09.07.07   #10
    Ich kenne nur ein Modell, was anderes ist mir nie untergekommen. Ganz sicher bin ich mir aber nicht.
     
  11. Soulflyer3

    Soulflyer3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    9.02.09
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.07   #11
    Also ich hab auf meiner Gitarre (Ibanez RGT 42DX) kein Edge III sondern ein Edge Pro II verbaut und kann dir dazu sagen das ich Dive-Bombs ohne Ende machen kann und die Stimmung hält sich über Wochen (was aber sicher auch am durchgehenden Hals liegt).
    Ich hab leider keinen Vergleich aber ich weiß nicht was da noch recht viel besser gehen soll. Das einzige Manko sind eventuell die verwendeten Materialien die schon kleine Abnützungserscheinungen haben. Das wird bei teureren Floyds bzw Floyd-ähnlichen Systemen sicher besser sein.
     
  12. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 09.07.07   #12
    Billigfloyds verwenden weichere Legierungen, die schnell kaputt gehen, die Schrauben drehen leicht durch, Messerkanten/Bolzen nutzen sich ab etc.

    Bei guten Systemen wie OFR, Schaller, Gotoh, Edge und Ping braucht man sich in der Regel keine Sorgen machen, die sind alle gut und unterscheiden sich nur etwas im Klang.
     
  13. knybbis

    knybbis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Landsberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    208
    Erstellt: 19.07.07   #13
    wo bekommt man denn so nen messerkantenersatz her? zb für das edge 3,

    aus unvermögen hat sie die obere messerkante der dickeren saiten abgenutzt
     
  14. LE-Rock-City

    LE-Rock-City Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.05
    Zuletzt hier:
    16.11.12
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    18
    Erstellt: 19.07.07   #14
    ich hab das edge pro und finds klasse, weiß nich was warum die blechern klingen sollen, naja und stimmstabil sind se auf jeden fall, kann ich nur empfehlen, der größte vorteil ist das nichts die hand behindert, weiles halt ultraflach gebaut wurde.
     
  15. DTH387

    DTH387 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.07.07   #15
    also ich hab auch in der Ibanez RG Prestige 2550 das Edge Pro ( 1 ) , also das Top Modell von Ibanez, und damit kann ich wirklich die Saiten so mit dem Trem auf "Freiheit " bringen, dass die wirklich rumhängen, und danach loslassen, und ich seh in meinem Korg Tuner wenn überhaupt nur eine ganz geringe Abweichung, die keiner hört und die andere Gitarren nach 2 Minuten spielen haben...
     
  16. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 20.07.07   #16
    "Im direkten Vergleich" aber. Ist nicht so dass die jetzt krass blechern klingen, fällt nur im direkten Vergleich gegen eine Klampfe mit OFR auf, klingt ein wenig mehr nach Metall.
     
  17. Bonaqua

    Bonaqua Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 27.10.07   #17
    wollt nochma was dazu sagen, und zwar nach eigener erfahrung sind die jackson patent floyd roses echt erste sahne was ich testen durfte, nach extensiven dive bombs verstimmt es sich wirklich nur unmerklich, ein konzert hält das mit dauerndem gebrauch locker aus mit der stimmung =) :great: und die fangen ja schon im niedrigeren preisniveau an!
     
  18. jesses

    jesses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.097
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    319
    Kekse:
    12.042
    Erstellt: 27.10.07   #18
    ich fand die Gotohs auf meinen Vester Custom Shops sehr, sehr geil. Wildeste Dive-Orgien haben die locker weggesteckt, Extrem-Bendings und Vibratos ala Vai ohne Verstimmung, dazu noch ne Topverarbeitung (schlanke Bauart, keine scharfen Kanten),selbst nach 15! Jahren nicht der kleinste Rostansatz... ich weiss zwar nicht, wie die Teile heutzutage sind, aber wenn Gotoh die Quali gehalten hat...
     
  19. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 28.10.07   #19
    Zum ZR (Zero Resistance) von Ibanez kann ich sagen, dass es wirklich grandios stimmstabil ist.
    Ich habe es in meienr s520ex und stimme die Gitarre vorsorglich immer etwa einmal in der Woche - umsonst. Für gewöhnlich ist die Stimmung noch in Ordnung. Auch wenn ich mal extremer damit rumspiele (von wirklich gekonntem Umgang kann leider noch keine Rede sein) und es teils abartig auslaste bleibt die Stimmung fürs restliche Spielen erhalten und am nächsten Tag gehts ohne Stimmen weiter.

    Das kann ich also nur empfehlen. Gibts aber soweit ich weiß nur bei Ibanez .
     
  20. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 29.10.07   #20
    Die Gotohs sind bis heute sehr gute Tremolos, sind halt auch entsprechend teuer ;)

    Sehr gute lic. FRs stellt auch takeuchi her. Sind z.B. auf den fernost-Jacksons drauf, meine Washburn hatte auch eins, astreines Teil. Irgendwann warn halt die Bünde hinüber und bei der Klampfe lohnt sich das nicht die auswechseln zu lassen, aber das Tremolo hab ich immernoch :great: Ich such nur irgendwas wo ichs draufmachen kann . . .
     
Die Seite wird geladen...

mapping