Floyd Rose System nachüsten... ?!!?

von episode666, 13.02.07.

  1. episode666

    episode666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.13
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Oberstreu, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    839
    Erstellt: 13.02.07   #1
    Hallo,

    Ich habe mal eine mehr oder weniger unkonventionelle Frage.
    Ich spiele mit dem Gedanken meine Washburn Dime evtl. mit einem Floyd Rose (lizensierter Nachbau) nachzurüsten.

    Im Moment ist die Gitarre komplett ohne Tremolo, was soviel heißt, dass es sich um eine einfache String trough Body Konstruktion mit einer Gibson Style Bridge handelt.

    Gut Ihr denkt jetzt sicher... "Was fürn Spinner"... Aber ich ziehe diese Umbauaktion wirklich in Erwägung.

    Jetzt wollte ich mal wissen ob sowas schonmal jemand gemacht hat oder ob sowas überhaupt realisierbar ist. Und wenn ja, auf was geachtet werden muss. Fixpunkte, Abstände, Maße für die Bearbeitung... etc.

    Maschinen zur Holzbearbeitung stehen in jeglicher Art zur Verfügung. (Schreinerei)
    Und ich denke dass ich mit meinen 26 Jahren nicht einfach nur eine dumme Teenie Idee habe die ich nicht realisieren könnte.

    Deshalb bitte nur ernst gemeinte Tipps und Ratschläge und keine Antworten ala "Lass den Mist, klappt eh nicht". Wenn dann, bitte begründen... oder kritisch auf Probleme bei der Umsetzung eingehen.

    Freu mich auf eure Antworten.

    MfG Marco
     

    Anhänge:

  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 13.02.07   #2
  3. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 13.02.07   #3
    Du musst dir darüber im Klaren sein, dass durch die Umrüstung der Wiederverkaufswert des Instruments höchstwahrscheinlich stark herabgesetzt wird, vor allem wenn du es selbst machst und das Instrument damit - so krass es auch klingen mag - in einen "verbastelten" Zustand versetzt.
     
  4. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 13.02.07   #4
    Und du solltest du auch Fragen ob die Gitarre das Wert ist. Falls du vor hast es selber zu machen, dann wünsch ich dir viel Glück und würde mich drüber freuen wenn du so ne art DIY " Floyd Rose einbau mit fräsen" machen würdest.

    Falls du es professionel von nem Gitarrenbauer machen lassen willst was ich dir empfehlne würde, sollte dir die Gitarre echt viel bedeuten. Denn da gehen locker mehrer hundert Euro drauf. Und die könnte man ja schon mal sparen um sich bei Ebay nacher ner Washburn Dime mit FR umzugucken ;) .

    Grüße, Ape
     
  5. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 13.02.07   #5
    Also, erstmal wirst du ein Riesenloch in den Body fräsen müssen. Das und das FR töten schon etwas den sound auf der einen seite.

    Und dann musst du noch drauf achten ein FR mit normalen stringspacing zu nehmen (gibts z.B. von schaller), sonst liegen die äusseren saiten zu nah am griffbrettrand und rutschen sehr gern auch mal runter beim greifen.



    Wenn du auch nur bissl was vermurkst is halt gleich die ganze Klampfe im Eimer, aber wenn du erfahrung mit holzbearbeitung hast sollte da normal nix schiefgehen :p
     
  6. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.461
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.985
    Erstellt: 13.02.07   #6
    Offenbar hast du das da überlesen:
    Wenn du die nötigen Maschinen und das nötige Geschick hast, sehe ich auch kein Problem.
     
  7. SteveVai

    SteveVai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 13.02.07   #7
    falls du es bei gitarrenbauer machen lässt würde ich davon abraten, da es sich einfach nicht rentiert.
    mit "licensed und floyd rose patent" muss man auch aufpassen, da es ziemlich das gleich ist wie wenn auf ner glühbirne "nach der Erfindung von Thomas Edison" steht. Also wenns ein FR sein soll, dann ein anständiges:great: Ich kann dir hier zu den Ibanez Edge Pro System raten. Das is mit 270€ aber ziemlich das teuerste. Weitere gute Firmen sind natürlich Floyd Rose selbst, Schaller und Gotoh. Die gibts im durschnitt für 150-200€.

    Der Umabu selbst ist ziemlich komplex, da du sehr genau fräsen musst. das griffbrett müsstest du auch bearbeiten so dass man an dessen ende ein locking nut anbringen kann. also is wirklich ne höllische modifikation.
     
  8. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 13.02.07   #8
    Definiiv überlesen. Danke^^.
     
  9. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 13.02.07   #9
    Dass die Maschinen da sind, heisst noch lange nicht dass man Klampfen bauen kann :)

    Wenn Floyd, dann das einzig wahre Original, bitteschön!
     
  10. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 13.02.07   #10
    Ein original-FR da draufzumachen wird aber aufgrund des saitenabstands so ungefähr unmöglich, also, zumindest wirds danach scheiße zu spielen sein :D


    Den Klemmsattel hab ich im übrigen ganz vergessen. Ich wollte den bei einer meiner gitarren auch nachrüsten lassen, also, je nachdem was für ne konstruktion der hat dann hast du danach ne ziemlich unstabile stelle an der hals/headstock-verbindung.
     
  11. episode666

    episode666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.13
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Oberstreu, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    839
    Erstellt: 13.02.07   #11
    Also erstmal danke für die vielen Meinungen und Anregungen.

    Was das Geschick bei der Ausführung angeht habe ich keine Bedenken, da ich gelernter Dreher bin und auch in Punkto Fräsen (natürlich alles Metall) auf der Höhe bin. Was ich damit sagen möchte ist, dass ich denke ich mal ziemlich genau arbeiten kann.

    Umgesetzt würde das Projekt wenn überhaupt in der Schreinerwerkstatt meines Schwiegervaters. Dessen Erfahrungen in Punkto Holzbearbeitung würden natürlich sicher hier positiv einfließen.

    Über das Spacing des Floyd Rose habe ich mir noch keinerlei Gedanken gemacht. Besser gesagt wusste ich garnicht, dass es hier so gravierende unterschiede von den Maßen geben soll. (Dass die Saiten vom Griffbrett rutschen...?!?)

    Dass die Gitarre bei dem ganzen Projekt unbrauchbar werden könnte (Bei einem Bearbeitungsfehler etc.) ist mir klar. Das würde ich in Kauf nehmen. Das Teil hat 175 Dollar gekostet und ist jederzeit in den Staaten wieder zu bestellen falls ich das möchte.

    Aber um dem aus dem Weg zu gehen informiere ich mich ja vorweg und versuche jegliche Fehler bei der Umsetzung im Vorfeld abzuklären.
     
  12. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 14.02.07   #12
    Warum, wie groß ist der?

    Den Klemmsattel würde ich persönlich weg lassen und dafür einen Graphit- oder Rollensattel und Klemmechaniken einbauen.
     
  13. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 14.02.07   #13
    gabs bei den alten floyd systemen nich sonen klemmsattel der hinter dem ''normalen'' sattel angebracht war? könnte er nich quasi sowas in verbindung mit nem rollsattel einbauen?
     
  14. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 14.02.07   #14
    Der war von Kahler, glaube ich. Den kann man natürlich auch benutzen, ist doch egal wie es da oben festgeklemmt wird - hauptsache fest :)
     
  15. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 14.02.07   #15
    ich wollt ja nur noch eine weitere kleine anregung geben, danach hat der gute man ja verlangt :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping