Floyd Rose Tremolo, Stimmung "drifted"

  • Ersteller Ber_gut
  • Erstellt am
Ber_gut
Ber_gut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
12.03.08
Beiträge
47
Kekse
225
Hallo zusammen, ich weiß, das Thema "Verstimmung bei Floyd Rose Tremolos" wurde hier schon oft diskutiert, aber ich habevzu meinem Problem bisher nichts im Forum gefunden.
Ich habe eine Schecter Reaper mit Loyd Rose 1500 Tremolo. Auch ohne Tremolo Einsatz "drifted" die gesamte Stimmung nach unten, d.h. nach kurzem spielen ist die gesamte Gitarre etwas tiefer gestimmt. Die Saiten zueinander stimmen noch, offene Akkorde klingen immer noch harmonisch, aber die gesamte Stimmung ist etwas zu tief. Dieser Effekt ist unabhängig davon, ob die Saiten neu, oder schon länger aufgezogen sind. Je länger die Gitarre steht, deso stärker ist der Effekt. Ich habe auch schon die Federn getauscht, dss hat aber auch keine Besserung gebracht. Kennt jemand das Problem, oder hat jemand schon mal davon gehört?

Grüße
Bernhard
 
Eigenschaft
 
Mr.513
Mr.513
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
27.09.12
Beiträge
5.841
Kekse
155.722
Ort
im lkrs hildesheim
Ich schätze, das Problem liegt an den Reitern des Vibratossytems selbst. Man denkt ja, dass der Klemmsattel sowie die ebenfalls klemmenden Feinstimmer die Saiten ordentlich verstimmungsfrei fixieren. Aber es gibt dazwischen noch (mindestens) einen Punkt, der zu Friktionen führt. Besonders die umwickelten Saiten können sich verhaken und damit das stimmige Gleichgewicht stören. Ich würde mal prüfen lassen, ob da irgendwas an den Reitern verrundet/abgerundet werden kann.
Der Effekt kann meiner Meinung begünstigt werden, wenn ggf. dickere Saiten als die Serie verwendet werden ohne Anpassung.
 
zappaloni
zappaloni
FZG Parts
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
28.01.07
Beiträge
452
Kekse
2.679
Ort
Kaiserslautern
Ich vermute stark, dass es an den Aufnahmebolzen für die Messerkanten hängt. Probier mal ob sich die Gitarre nach Bendings verstimmt. Durchs Benden ziehst du das Trem nach oben und die Saitenspannung nimmt im Allgemeinen ab. Wenn du nun den Bend loslässt, kehrt das Trem nicht mehr ganz in seine Ausgangslage zurück, weil sich die Messerkanten in den Graten der Kerben in den Studs verhakt. -> die Gitarre verstimmt sich im Ganzen nach unten. Die Grate entstehen gerne, wenn man die Höhe der Studs unter Saitenspannung verändert.

Wenn meine Vermutung stimmt und sich die Gitarre explizit nach Bendings verstimmt, bau das Tremolo aus und untersuche die Kerben der Studs. Mit dem Fingernagel solltest du deutlich die Grate spüren, wenn welche da sind. Wenn ja, leg 120er Schleifpapier um ein Lineal beispielsweise und feile die Kerben aus. Wenn vorhanden, kann man auch ne kleine Dreicksfeile nehmen. Beim Zusammenbau würde ich etwas Vaseline zum schmieren auf die Stellen geben.

Die Messerkanten selbst kann man auch mal auf Beschädigungen untersuchen und nachfeilen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ber_gut
Ber_gut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
12.03.08
Beiträge
47
Kekse
225
Vielen Dank für eure Antworten. Es kommt bei Bendings nicht stärker zu dem beschriebenen Effekt. Vielmehr ist es so, dass, selbst wenn ich gar nicht spiele, die Stimmung nach unten wandert. Wenn ich dann nachstimme, die Gitarre hinstelle und eine halbe Stunde später die Stimmung überprüfe, ist die komplette Stimmung wieder zu tief, so als ob sich irgendwo im System etwas dehne. Deshalb hatte ich schon die Federn getauscht, leider ohne Verbesserung. Ich werde das System mal ausbauen, und sehen, ob ich irgendwelche Auffälligkeiten finde.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
punkadiddle
punkadiddle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
31.12.11
Beiträge
1.493
Kekse
2.314
Ort
Ansibarium
Hallo, was heisst jetzt "Federn getauscht"? Einfach nur 1 : 1 weil du glaubtest, die Federn seien "ausgeleiert"? Oder stärkere Federn oder eine mehr als vorher?
 
Bassturmator
Bassturmator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
05.06.08
Beiträge
6.041
Kekse
34.264
Ort
Ruhrgebiet
Prüfe mal als erstes ob die Einschlaghülsen für die Stehbolzen fest im Korpus sitzen...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
KickstartMyHeart
KickstartMyHeart
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
11.12.14
Beiträge
1.244
Kekse
11.921
Ort
Main-Taunus-Kreis
Das FRT1500 ist eine MiK Lizenzversion exklusiv für Schecter. Der Unterschied zum ebenfalls in Korea hergestellten FRT1000 sind m.E. die Edelstahlschrauben sowie angeblich etwas weicher laufende Messerkanten (wie auch immer man das erreicht haben will - ich halte den Teil für Marketingblabla). Bei einem korrekten Setup sollte ein FR oder auch ein FRT (also MiG und MiK) keinerlei Probleme machen. Es muss halt sauber eingestellt sein. YT-Videos, die den Prozess wirklich gut für jedes Anwenderlevel beschreiben, gibt es zuhauf. Dass es an den Federn liegt, ist eher unwahrscheinlich. Aus der Fragestellung heraus wäre meine Empfehlung eigentlich, einen Techie draufschauen und es einstellen zu lassen. Manche Menschen wollen ein Instrument einfach problemlos spielen und es nicht auch noch einstellen. Fair enough.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Ber_gut
Ber_gut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
12.03.08
Beiträge
47
Kekse
225
Hallo, was heisst jetzt "Federn getauscht"? Einfach nur 1 : 1 weil du glaubtest, die Federn seien "ausgeleiert"? Oder stärkere Federn oder eine mehr als vorher?
Ich habe härtere Federn eingebaut. Sauber eingestellt müsste es sein, die Grundplatte verläuft parallel zur Decke der Gitarre. Wie gesagt, ich werde das Teil ausbauen und prüfen, ob mir etwas aufällt. Ich werde dann hier berichten, weiß aber nicht, ob ich es noch dieses Wochenende schaffe. Danke aber schon mal für die Tipps.
 
Ber_gut
Ber_gut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
12.03.08
Beiträge
47
Kekse
225
Guter Hinweis, das werde ich morgen überprüfen.
 
bagotrix
bagotrix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
13.08.11
Beiträge
4.831
Kekse
69.460
Ort
Kraichgau
Hi,

mal ganz dumm gefragt: Hast Du die Saiten denn auch gedehnt beim Aufziehen? Da ist ja nun immer etwas Schlupf in Material und Wicklung, und beseitigt man den nicht gleich, kann es tatsächlich noch sehr lange danach zur Folge haben, dass sie sich stückchenweise setzen und die Stimmung absinkt.

Eine andere Möglichkeit ist speziell beim FR, dass die Böckchen schlicht nicht richtig festgezogen sind und langsam nach vorne wandern. Die Inbusschrauben zur Befestigung sollte man natürlich nicht festknallen bis zum Überdrehen, aber ich würde schon mal testen, ob sie nicht ein bisschen locker sind.

Gruß, bagotrix
 
Gogeta2oo2
Gogeta2oo2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.21
Registriert
06.02.08
Beiträge
481
Kekse
916
Ort
Karlsruhe
Kann sein, dass es auch an der Locking Nut liegt. Hatte ich bei nem FR1000 schonmal, dass die qualitätsmängel hatten und die saiten drin spiel.
 
Ber_gut
Ber_gut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
12.03.08
Beiträge
47
Kekse
225
Die Saiten hatte ich nach dem Aufziehen gedehnt. Das mit den Böckchen und der Locking Nut werde ich mal checken. Ich will demnächst das Tremolo ausbauen und genau untersuchen, hatte aber noch keine Zeit dazu.
In beiden Ebenen?

Wenn die studs unterschiedlich hoch sind kann das auch einen negativen Einfluss haben.
Das habe ich nachgemessen. Die Grundplatte des Tremolos ist an der hohen e-Saite 0,2 mm näher an der Decke der Gitarre, als an der tiefen E-Saite. Kann das einen so großen Einfluss haben? Mit dem Auge kann man es nur mit viel Fantasie erkennen, ich habe wie gesagt nachgemessen.
 
Bassturmator
Bassturmator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
05.06.08
Beiträge
6.041
Kekse
34.264
Ort
Ruhrgebiet
Kann das einen so großen Einfluss haben?

Nein, zwei zehntel sind da zu vernachlässigen. Mit Deiner Problematik hat es sowieso weniger zu tun, denn Deine Stimmung driftet ja wie Du eingangs geschrieben hast ausschließlich nach unten, also muss da irgendwo Schlupf sein.

Der Klemmsattel wäre da das naheliegenste und am einfachsten zu prüfen.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben